Kundenrezensionen

26
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Welcome to the Pleasure Dome
Format: Audio CDÄndern
Preis:29,35 €+3,00 €Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Februar 2010
Nachdem es schon einige Re-Releases dieses wegweisenden 80iger Albums gegeben hat, ist das Label ZTT unter der Leitung des Produzenten und Altmeisters Trevor Horn endlich mit einer Neuveröffentlichung gekommen, die den Namen Deluxe-Version auch verdient. Zunächst einmal ist es toll, dass man als Fan nach 25 Jahren einen wirklich noch völlig unveröffentlichten Song präsentiert bekommt, der den tyoisch knalligen Frankie-Basslauf hat und den typischen Gitarrensound - Watusi Love Juicy. Überragend ist der Song nicht, aber dann wäre er wohl auch auf irgendeiner Single auf der B-Seite aufgetauscht. Besonders schön ist auch die elfminütige (!) Version von "The Ballad of 32", die fast proggige, psychedelische Züge trägt. Andere Songs sind zwar auch neu, z.B. der Greek disco mix von Relax, aber außer ein paar trockene Beats am Anfang mehr, tragen sie keine Besonderheiten. Disneyland war mal eine echte Rarität, vorher nur auf LP zu haben, bis der Song beim deutschen Label Repertorie erschienen ist.
Was aber die Doppel-CD darüber hinaus zum kaufenswerten Objekt macht ist die liebevolle Aufmachung im Pappcase, die stark an das damalige LP-Doppelcover erinnert und somit nochmal alte Gefühle hervorruft. Das hebt die CD wirklich von anderen Neuveröffentlichungen ab, bei denen man oft das Gefühl hat, dass etwas schnell zusammengeschustert wurde.
Hier merkt man die Liebe zum Detail, sowohl in der Songauswahl, als auch im gelungenen Pappsleeve, als auch bei den Linernotes, die eine frankietypische Mischung aus assoziativen Einwürfen und Informationen sind, mit teilweise unveröffentlichten Fotos.
Ich wünschte andere Labels würden auch mit solcher Liebe zum Detail vorgehen, wie das zuletzt ZTT getan hat.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Februar 2010
Einfach toll, was da in den Archiven schlummert. Die erste CD der Deluxe-Edition beinhaltet die Originalversion des Albums "Welcome to the Pleasuredome", wohl eines der variantenreichsten und bedeutendsten Alben der 80er Jahre. CD2 ist für (Hardcore)-Fans überaus interessant. Beginnt mit "Relax (Greatest Bits)", ein 17-Minuten-Trommelfeuer des Klassikers. Überaus gelungen. "One September Monday" und "One February Friday" sind bereits von früheren WTTPD-CDs bekannt, auch die Maxi-Version von "Power of Love" kennt man natürlich. "Disneyland" kennt man auch. Wirklich interessant sind die Versionen von "Two Tribes", "Welcome to the Pleasuredome" und "War" und "Relax (Greek Disco Mix)", der bisher nur auf Vinyl erhältlich war, freilich derart schwer zu kriegen, dass man hier beinahe schon von einer Erstveröffentlichung sprechen kann. Besonders gut ist die 11-Minuten-Version von "The Ballad of 32", ein echtes Highlight der CD. Die bisher unveröffentlichte Nummer "Watusi love Juicy" ist nett, wenn auch nicht überragend. Conclusio: Großes Lob an die Plattenfirma für diese Edition. Sie war überfällig angesichts der Tatsache, dass WTTPD ein bahnbrechendes Album ist und natürlich auch auf Grund der Tatsache, dass diese Perlen in den Archiven schlummerten. Gut, dass diese Schätze endlich gehoben wurden!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2004
Diese Band, sie schlug ein wie eine Bombe!!!
FRANKIE GOES TO HOLLYWOOD das war Größenwahn, Skandal, Provokation, Genialität, Marketing in einem. FGTH das war der Geniestreich von Produzenten Trevor Horn, der selbst Anfang der 80's mit seinen Buggles und dem Hit "Video killed the radio star" einen Welthit landete und wie kein anderer als Produzent die ganzen 80's bestimmte was und wer in die Charts kam. ABC, Asia um nur zwei zu nennen waren Schützlinge des großen Trevor.
Aber FGTH übertraf alles! Mit dem Skandal-Song "Relax" dessen Video auf den Index kam, begann der weltweite Siegeszug von Sänger Holly Johnson, Paul Rutherford als Zweitsänger, Mark O'Toole am Baß, Brain Nash an der Gitarre und dem Ex-Saxon-Schlagzeuger Peter Gill. Eine Truppe wie hätte sie unterschiedlicher nicht sein können. Mit Holly Johnson und Paul Rutherford zwei Homosexuelle und den restlichen Mitgliedern, drei würdige Machos, die den Ruf hatten wirklich jedes Groupie zu vernaschen. "WELCOME TO THE PLEASUREDOME" warf neben dem Titelsong und dem bereits erwähnten "Relax", mit "Two tribes" und dessen provokanten Video wo sich Gorbatschow und Ronald Regan im Boxring verprügeln und der Ballade "The power of love" insgesammt vier Top-Ten-Hits ab. "Welcome to..." ist eine Platte die gigantische Tanzmusik für Größenwahnsinnige präsentiert, aufgeblasene und bis zum Exzess überproduzierte Songs die bis heute nichts an ihrer Genialität verloren haben enthält.
Stellt sich immer wieder die Frage waren FGTH nur ein Prdoukt von Trevor Horn, das extra für diese Produktion zusammengestellt wurde. Diese Frage kann mit "Nein" beantwortet werden. Die Band bestand bereits vor dem ersten Zusammentreffen mit Trevor wie auch die meisten Songs, nur klangen sie wahrscheinlich wesentlich schlichter.
Heute wünsche ich mir oft eine Band wie FGTH, die richtige Kracher in die Charts bringt und nebenbei auch noch durch ihre Skandale etwas Bewegung in den etwas lahm gewordenen Musikbetrieb bringt. Trotz aller Kritik die seit 1984 besteht haben FGTH mit "Welcme to the..." einen Klassiker der 80er geschaffen, dessen Hits noch heute als immer neue Remixe die Musikwelt berreichern.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. November 2010
Habe die Band viel in den 80er'n gehört,mir aber nie ein Album gekauft.Auf Grund des Bonusmaterials habe Ich mir dann mal dieses Album bestellt und kann nur sagen,diese CD kann sich zu Recht mal "Deluxe Edition" nennen.Es sind die bekanntesten Hits der Band enthalten,zu dem noch in Extra Special Versions.Zudem ist die Soundqualität super,das Bonusmaterial toll,die Covergestaltung top......Wirklich perfeckt in jeder Beziehung ! Darf in keiner 80 er Sammlung fehlen !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Februar 2010
Dies ist eine richtig gute Neuveröffentlichung des sensationellen Frankie-Albums aus den 80igern. Das Schöne daran ist zum einen die Soundqualität, die nicht nur beim Originalalbum verbessert wurde, sondern auch für die aus den Archiven des Labeln hervorgekramten Tapes als ausgezeichent zu bezeichen ist. So sind die ersten Studio-Demos von Two tribes, War und Welcome to the Pleasuredome als vollwertige Versionen derselben Songs zu betrachten, eigenständig und mit besonderem Charme versehen.
Was ich nicht verstehen kann ist, dass "Happi Hi" hier auf der Deluxe-Edition nicht vertreten ist. Das sollte eigetnlich Standard sein. "Disneyland" kannte man auch vorher, allerdings ist diese Version hier etwas länger als die schon aus dem Sampler bekannte. Einen ganz neuen Song gibt's auch noch, nur die beworbenen Interviews kann ich auf der CD nicht finden - oder ist damit das Hintergrundgerede der Band auf "One September Monday" und "One February Friday" gemeint? Egal, ein Meilenstein der Musikgeschichte wurde hier mit wirklich neuem Material versehen und da lohnt sich der Kauf auf jeden Fall!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2003
War es nun wirklich eine Band? Oder doch nur ein Retortenprojekt vom genialen Überproduzenten Trevor Horn? Egal - Dank an denjenigen, der uns solche Klassiker wie Relax, Two Tribes, Welcome To The Pleasuredome und The Power Of Love beschert hat! Dies ist das wohl beste kommerzielle Hit-Album, welches uns die 80er Jahre gebracht haben. Damals erschien es als Doppel-LP, ein echtes Wagnis für ein Erstlingswerk! Heute ist es normal, auf einer CD bis zu 18 Stücke (leider oft von grottenschlechter musikalischer Qualität) zu präsentieren. Diese ehemalige Doppel-LP war und ist jedoch völlig gerechtfertigt, denn auch die weiteren Songs, die nicht als Single herauskamen, haben ihr Potential! Wer die 80er erkunden möchte, sollte hier anfangen! Frankie Goes To To Hollywood haben nicht viel mehr veröffentlicht(ausser dem schon wesentlich schwächeren Album "Liverpool"), vielleicht war und ist es auch besser so, denn "Welcome To The Pleasuredome" ist nicht mehr zu toppen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2013
Absolutes Muss für alte Leute wie ich es bin. Alles drauf, was drauf muss. Kann dieses Album nur empfehlen, die Mixe sind super. Das einzige was ich vermisse, sind die alten Mix-Versionen der 80er, die wohl fast jeder auf Cassette hatte (zB. Two tribes). Sonst perfekt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2000
Vor nun mehr 16 Jahren habe ich mir mein ersten Album gekauft, damals noch als MC: FgtH: Welcome to the Pleasuredome. Und seit 16 Jahren ist es mein persönliches Lieblingsalbum. "Relax", Two Tribes", "Welcome to the Pleasuredome"...zeitlose Ohrwürmer, die jedem geläufig sein sollten, der in den Achtzigern Musik gehört hat. Oder "The Power of Love", welches man heute schon getrost als Klassiker der modernen Weihnachtslieder bezeichnen kann. Doch nicht nur die großen Hits, auch der ganze Rest des Albums ('come ;-) hat seinen durchgängigen Frankie-Charakter.
Shooting stars never stop, even when they reach the top!
Zu toppen wäre WTTP nicht mehr gewesen... Frankie says: No more!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Dezember 2014
Eine Klasse Neuauflage des alten Klassikers. Zugegeben ist die neu abgemischte Version von "Two Tribes" im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig, aber insgesamt ist das gesamt Album praller und satter im Sound. Die zweite Scheibe, gespickt mit different versions, ist zwar kein must have, aber eine gute und gelungene Zugabe. Insgesamt: neues pralles Soundgewand für ein Album, das seit den 80er Jahren soweiso immer schon brilliant gewesen ist. Klasse!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. April 2014
Der Klassiker fehlte noch in meiner Sammlung. Gehört in jede sammlung wenn man in den Achtzigern gross geworden ist. Die zweite CD finde ich nicht so doll, da habe ich schon deutlich bessere remixe in der Sammlung. Aber was solls, die zweite CD ist ja so gut wie umsonst.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Frankie Say Greatest (Special Edition)
Frankie Say Greatest (Special Edition) von Frankie Goes To Hollywood (Audio CD - 2009)

Welcome To The Pleasure Dome
Welcome To The Pleasure Dome von Frankie Goes to Hollywood (Audio CD - 1994)

Bang! the Best of Frankie Goes
Bang! the Best of Frankie Goes von Frankie Goes To Hollywood (Audio CD - 1993)