Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


182 von 185 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch zauberhafter
„Der Zauberer von Oz“ von 1939 gilt als meistgesehener (Märchen-)Film überhaupt, vor allem im Herkunftsland USA scheint der Kult unverwüstlich zu sein. Die noch lebenden Teilnehmer der Produktion (fast durchweg Darsteller der Munchkin-Zwerge) genießen dies bei zahlreichen Gelegenheiten offensichtlich.
Die phantasievolle Handlung nebst...
Veröffentlicht am 29. November 2005 von Eckhard Bttner

versus
23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Große Enttäuschung
Ja, ich schließe mich den vorherigen Rezensenten an - die Enttäuschung war groß, hier hat sich Warner nun wirklich nicht mit Ruhm bekleckert.
Entgegen der Ankündigungsfotos lediglich (aber immerhin!) vier DVDs im Pappschuber, OHNE all die zusätzlichen Sammlerstücke, mit der die Blu-ray-Version ausgestattet ist (und die genauso viel...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2009 von Mark König


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

182 von 185 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch zauberhafter, 29. November 2005
Von 
Eckhard Bttner "buettner" (stuttgart, germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
„Der Zauberer von Oz“ von 1939 gilt als meistgesehener (Märchen-)Film überhaupt, vor allem im Herkunftsland USA scheint der Kult unverwüstlich zu sein. Die noch lebenden Teilnehmer der Produktion (fast durchweg Darsteller der Munchkin-Zwerge) genießen dies bei zahlreichen Gelegenheiten offensichtlich.
Die phantasievolle Handlung nebst erstklassigen Musicalsequenzen („Over the rainbow“, gesungen von Judy Garland als Hauptfigur Dorothy Gale) und einer riesigen Vielfalt urigster Figuren in kreativen Kostümen (Zauberer, Hexe, Vogelscheuche, Zinnmann, Löwe, fliegende Affen, über 100 Zwerge usw.) kann auch Erwachsene begeistern. Richtiggehend gruselig wirkt die grüngesichtige Hexe: für kleinere und noch nicht ganz fernsehabgebrühte Kinder ist hier sogar die Anwesenheit mitschauender Erwachsener empfehlenswert.
Die prachtvolle Technicolor- Farbgestaltung bringt o.g. Vorzüge eindrucksvoll zur Geltung, die Bildqualität (Schärfe, Farbsättigung) wurde gegenüber der schon sehr aufwändigen Filmrestaurierung von 1998 (man glaubt es kaum) noch einmal gesteigert.
Der Genuss des vollständigen Bonusmaterials kann ohne Übertreibung mehrere Tage in Anspruch nehmen, hier nur ein grober Überblick:
- 2 ca. einstündige Dokumentationen (von 1990 und 2001)
- Kurzbiografien von 7 Nebendarstellern
- Bericht von der Restaurierung
- Geschnittene Szenen
- Szenenfotos, Kostümzeichnungen, Makeup-Tests etc.
- Amateurfilme von den Dreharbeiten
- stundenlange Tonaufnahmen (sogenannte "Takes")für die Musiksequenzen
- etliche Radioaufführungen der Musicalstücke
- etliche Wochenschauberichte
- Der Film und seine Bedeutung bis heute (allerdings stark US-orientiert)
- Eine filmbegleitende Tonspur nur mit der Musik
- Sehr informativer Kommentarton durch Filmhistoriker John Fricke und viele Beteiligte in Filmlänge (leider nur in englischer Sprache, ohne UT)
- echter 5.1-Ton (die Musikaufnahmen wurden 1938 in Mehrkanaltontechnik aufgezeichnet – 98% aller Lichttonspuren wurden 1998 wieder aufgefunden!), auch leider nur in Englisch)
- u.v.m.
(2 Tipps für Fans:
1. In den USA erschien eine dritte DVD mit einigen früheren Verfilmungen des Stoffes in Gesamtlänge, allerdings ohne deutsche Sprache und hierzulande nur auf Multiregion- DVD-Geräten abspielbar
2. Ebenfalls in den USA gibt es die Original-Filmmusik von 1938/39 in teilweise noch eindrücklicherem Stereo auf der CD:"The Story & Songs of The Wizard of Oz - Special Edition")
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestmögliche Präsentation eines Klassikers!, 6. November 2002
Von 
pholker (Bochum, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberer von Oz (DVD)
Während viele Klassiker beim nochmaligen Sehen (vor allem, wenn seit dem Letztenmal einige Jahre ins Land gegangen sind) oft manches von ihrem ehemaligen Glanz verlieren, ist bei diesem DVD-Release des "Zauberers von Oz" das genaue Gegenteil der Fall. Nie zuvor wird man ihn in einer derartigen Qualität erlebt haben. Aus dem alten Filmmaterial wurde wirklich alles rausgeholt, die üppigen, märchenhaften Technicolorfarben leuchten in voller Kraft, das Bild ist scharf, der Ton bei der englischen Spur gar digital aufgemotzt (die anderen Tonspuren sind aber auch okay).
Die Songs des Musicals (Ohrwürmer wie "Somewhere Over The Rainbow", "Ding Dong The Witch Is Dead" und und und) sind auf allen Tonspuren im englischsprachigen O-Ton gehalten. Sie sollte man auf jeden Fall wegen des besseren Sounds auf der dolbyfizierten englischen Tonspur genießen.
Für alle, die tatsächlich die Geschichte noch nicht kennen:
Das Mädchen Dorothy und ihr Hund Toto werden eines Tages samt Haus von einem Wirbelsturm aus dem heimatlichen Kansas ins wundersame Land Oz befördert. Bei ihrer Landung dort erschlägt das Haus zufällig eine böse Hexe, die eine der vier Regionen des Landes tyrannisiert hat - wofür deren Bewohner, die Munchkins, Dorothy äußerst dankbar sind. Mit den roten Zauberschuhen der erschlagenen Hexe an den Füßen, macht sich Dorothy mit Toto auf den Weg zur Smaragdstadt, in welcher der, wie man sagt, weise und mächtige Zauberer von Oz residiert. Nur dieser kann Dorothy helfen, in ihre Heimat Kansas zurück zu kehren. Auf dem Weg trifft sie auf allerlei obskure Gestalten, von denen sie schließlich eine Vogelscheuche ohne Verstand, ein blecherner Holzfäller ohne Herz und ein Löwe ohne Mut zur Smaragdstadt begleiten. Aber auf dem Weg lauern Gefahren, denn die erschlagene Hexe hatte eine Schwester, die noch weitaus böser ist und alles daran setzt, an Dorothy Rache zu nehmen.
Zur Ausstattung der DVD:
So mancher Klassiker wird von seinen Lizenzinhabern recht lieblos und oft ohne jegliches Zusatzmaterial auf DVD gepresst. "Der Zauberer von Oz" dagegen ist ein Paradebeispiel für eine Präsentation, wie sie sein sollte. Neben der für einen solch alten Film bestechenden Qualität des Filmmaterials weist die silberscheibe alle wünschenswerten Features auf: Trailer, Making Of, Interviews, Behind-The-Scenes, Bildergalerie, Deletet Scenes, Verweise auf und Ausschnitte aus anderen Verfilmungen der Geschichte. Wer dieses Musical kennt und mag, wird mit dieser dazu noch preiswerten DVD geradezu verwöhnt. Wer den Film gern kennen lernen möchte, dem bietet sich mit dieser DVD die denkbar beste Möglichkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zauberhafte DVD - zumindest in der Originalfassung, 3. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberer von Oz (DVD)
Dorothy hat Probleme, denn obwohl ihr Schoßhündchen Toto alles andere als ein Kampfhund ist, will diese Hexe von Nachbarin den kleinen Kläffer einschläfern lassen. Klar, daß man sich solidarisch erklärt und mit den Hündchen stiften geht. Das Problem zieht in Form eines Wirbelsturmes auf - Spielbergs "Twister" inklusive fliegender Kuh läßt schon grüßen - und prompt findet sich die kleine Dorothy "Irgendwo hinter dem Regenbogen" wieder. Das mitgereiste Haus hat auch gleich die zwergentyrannisierende Hexe des Ostens erschlagen, worauf die Munschkins zwar sehr fröhlich sind, die West-Hexen-Schwester aber eher auf Rache sinnt. Verständlich, daß Dorothy wie E.T. eigentlich nur schnell wieder nach Hause will, obwohl hinter dem Regenbogen alles sehr bunt in Technicolor ist und ihr bisheriges Schwarz-Weiß-Dasein eigentlich nicht mithalten kann. Helfen kann Dorothy dabei aber wohl nur der Zauberer von Oz. Also geht es auf der gelben Ziegelsteinsraße gen Smaragdstadt. Unterwegs gabelt die Kleine noch die hirnlose Vogelscheuche, den herzlosen Zinnförster und den ängstlichen Löwen auf. Diese phantastischen Vier treffen dann endlich auf den Zaubere von Oz, aber seine Hilfe sieht doch ganz anders aus, wie man sie von dem allmächtigen Herrscher über das Märchenland erwartet hätte...
Der Musicalklassiker von 1939 verfolgt mich bereits seit meiner Jugend. Immer wieder zu Weihnachten gab es "Das zauberhafte Land" mit der unvergleichlichen Judy Garland im Fernsehen zu sehen und immer wieder fieberte ich mit, wenn Dorothy und Toto vor dieser ekelig grünen Hexe und ihren fliegenden Affen die Flucht ergriff. Vielleicht war "Somewhere Over The Rainbow" auch der erste Song aus einem Musical, der sich in mein Gehirn einnistete und dort bis ans Ende meiner Tage einen Stammplatz hat.
Dieser Film ist vielleicht schon deshalb etwas so besonderes, weil in den letzten 61 Jahren bereits drei Generationen mit dem Zauberer von Oz aufgewachsen sind. Das verblüffende daran ist, daß dieser Film auch für Erwachsene nie die Faszination verliert und auch heute immer noch aktuell zu sein scheint.
Die nun vorliegende DVD wird diesem Kultfilm wirklich gerecht, erstrahlt er doch hier in einer digital generalüberholten Farbenpracht ohne den geringsten Kratzer, daß man fast meinen könnte, der Film sei gerade mal 6 statt 61 Jahre alt. Der englische Originalton wurde ebenfalls mit Dolby Digital 5.1 auf den neusten Stand der Technik gebracht, daß es eine Freude ist, die Mutter von Liza Minelli mit dem vielleicht berühmtesten Song der Filmgeschichte (Oscar für beste Musik, besten Titelsong und Ehren-Oscar für die jugendliche Hauptdarstellerin) immer wieder zu hören (aber Finger weg vom deutschen Mono-Ton!).
Die Filmsequenz im Realleben wurde übrigens in wärmeres Sepia getaucht, statt des kalten Schwarz-Weiß der Originalfassung, trotzdem ist der Effekt, wenn Dorothy erstmals einen Blick aus der Haustür ins bunte Munschkin-Land wirft, überwältigend.
In Huldigung an diesen Musicalklassiker ergeht sich dann auch das reichlich vorhandene Bonusmaterial: wer denkt, er könnte mal kurz einen Blick in die Zusatzoptionen werfen, wird wie ich wohl auch fasziniert weit über weitere zwei Stunden vor dem Fernseher verbringen.
Angela Lansbury zelebriert in einem gelungenen Making-Of von 1989 das 50 jährige Oz-Jubiläum, Interviews mit ehemaligen Darstellern oder deren Kindern ergänzen mit viel interessantem Hintergrundwissen den Hauptfilm, spannende "Deleted Scenes" und original Tonaufnahmen vermitteln einen Eindruck, was alles noch zusätzlich produziert wurde, Kinotrailer und Teaser beschreiben Oz im Wandel der Jahrzehnte, Szenen der Premiere und der Oscarverleihung zeigen, daß der Zauberer von Oz 1939 gegen "Vom Winde verweht" einen wirklich schweren Stand hatte und Ausschnitte aus anderen Oz-Verfilmungen, vom Stummfilm bis zum Zeichentrick, verdeutlichen das Phänomen von Oz.
Fazit: Dieser Film versetzt jeden in seine Kindheit zurück und ist dabei immer noch eines der faszinierendsten Musicals aus Hollywood - ein Muß für jeden Fan!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Somewhere over the rainbow..., 14. August 2001
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberer von Oz (DVD)
Nur aus Zufall hab ich bei Amazon entdeckt das es den "Wizard of Oz" endlich auf DVD gibt. Obwohl ich ihn zuletzt als kleines Mädchen vor 20 Jahren gesehen hab, konnte ich mich immer noch alles erinnern, den gelben Steinweg, die roten Schuhe und die Lieder. Diese DVD musste ich einfach haben. Und ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Eine wunderschöne Zauberwelt, deren Magie auch nach 60 Jahren eher noch grösser und bunter wirkt. Eine Judy Garland zum verlieben und Songs die einem zu Tränen rühren. Wer diesen Film nicht mag, muss der Blechmann ohne Herz sein. Noch dazu quillt diese DVD über und über mit Extras ohne Ende. Wizard of Oz forever !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Farbenprächtiger Klassiker ohne Extras, 7. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberer von Oz - SZ-Cinemathek 4 (DVD)
Als L. Frank Baum 1900 "The Wonderful Wizard of Oz" veröffentlichte, war der Erfolg wirklich märchenhaft, sowohl was die Kritiken als auch das Finanzielle betraf. Zwei Jahre lang war es das bestverkaufte Kinderbuch Amerikas. Baum ließ bis 1920 dreizehn weitere Werke über das wunderbare Zauberland von Oz folgen (was an C.S. Lewis' "Die Chroniken von Narnia" erinnert).
Lange nach des Autors Tod adaptierte Victor Fleming die Erfolgstory für das Kino. 1939 flimmerte "The Wizard of Oz" von den Leinwänden. Das richtige Werk zum richtigen Zeitpunkt. Denn global braute sich der II. Weltkrieg zusammen - und da war Eskapismus á la Hollywood genau das Richtige.
Die Synopsis des "Zauberers von Oz" ist einfach erzählt: Dorothy Gale (gespielt von Judy Garland), ein Teenager aus Kansas, läuft von ihrer heimatlichen Farm weg. Der Grund: die böse Nachbarin, Ms Gulch, will Dorothys Hund Toto töten lassen. Ein Tornado zwingt die Flüchtlinge zur Umkehr; sie verstecken sich im Farmhaus und werden vom Twister durch die Lüfte ins Land hinter dem Regenbogen, nach Oz, getragen. Auch Ms Gulch ist dort gelandet. Ihr Fahrrad war im Sturm zum Hexenbesen geworden. Und als Wicked Witch of the West trachtet sie Dorothy fortan nach dem Leben.
In Oz trifft Dorothy drei wahre Freunde: eine Vogelscheuche, die sich ein Hirn wünscht, einen Zinnmann, der ein Herz möchte, und einen ängstlichen Löwen, der sich nach Mut sehnt. Gemeinsam wandern sie zum Schloss des mächtigen Zauberers von Oz. Er soll den Dreien ihre Wünsche erfüllen und Dorothy die Rückkehr nach Kansas ermöglichen.
Was beim "Zauberer von Oz" beeindruckt, ist die Farbtechnik. Während der Kansas-Teil des Filmes in schwarz-weiß gehalten ist, sticht das Land Oz in bunten Farben heraus: Dorothys rubinrote Zauberschuhe, die gelbe Ziegelstraße, Schneefall im Mohnblumenfeld oder das smaragdgrüne Schloss des Wizards. Der Kontrast von eintöniger Realität zu farbenfroher Fantasie könnte kaum besser verfilmt werden. Auch die doppelt Oscar-prämierten Musical-Melodien passen zum Märchenumfeld. Manchmal aber bleibt der klangliche Zeitgeschmack des Jahres 1939 gegenwärtigen Ohren verschlossen. Etwa in der Szene, in der Dorothy bei den Munchkins gelandet ist. Da hat der Film zu sehr den Effekt einer Parade im Disneyland.
Schade ist auch, dass die DVD keine Extras bereit hält. Bei so alten Filmen ist dies gewiss schwierig. Infos über L. Frank Baums Schaffen wären aber z.B. durchaus eine interessante Verfeinerungs-Möglichkeit gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Klassiker ganz groß!, 2. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberer von Oz (DVD)
Die wohl bekannteste Verfilmung des Zauberers von Oz. Dieser Film ist einfach schön und macht bei jedem Anschauen immer wieder neu Spaß. Wieder einmal ein Beweis dafür, dass es doch mehr auf eine gute Idee und gute Schauspieler (und schöne Lieder) ankommt. Nicht zu unrecht ist der "Wizard of Oz" ein echter Klassiker geworden. In dutzenden Filmen gibt es Anspielungen auf ihn.
Diese DVD sollte in keiner Sammlung fehlen, zumal sie neben der wirklichen guten Bildqualität auch noch mit dem englischen Originalton im Dolby Digital 5.1 - Format verwöhnt. (Deutsche und Spanische Tonspur nur Mono). Die Untertitel lassen sich auch bei der Originalfassung beliebig ein- und ausblenden => keine Zwangsuntertitel!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hollywood in den (rubinroten) Kinderschuhen, 2. Juli 2012
Von 
D. Model "ILuvNY05" (Berlin, Berlin Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberer von Oz [Blu-ray] (Blu-ray)
--- Inhalt ---

Dorothy Gale (Judy Garland) ist ein abenteuerlustiges Mädchen aus Kansas, das eines Tages zusammen mit ihrem treuen Hund Toto in einem Tornado fortgetragen wird. Sie landet fern von ihrem idyllischen Heimatort in Oz, einem magischen Land, das voll von kleinen Leuten ist und welches das Zuhause von phantastischen Gestalten wie einer Vogelscheuche (Ray Bolger) mit einem Verstand aus Stroh, einem Zinnmann (Jack Haley) ohne Herz und einem sprechenden, ängstlichen Löwen (Bert Lahr) darstellt. Diesen Wesen läuft sie bei ihrer Wanderung auf dem gelben Pfad nacheinander über den Weg. Sie beschließen Dorothy auf ihrer aufregenden Reise zu begleiten um dem Zauberer von Oz (Frank Morgan) eigene Anliegen vorzutragen. Der sagenumwobene Magier soll nämlich dafür sorgen, dass Dorothy wieder zurück nach Kansas gelangt. Das hat jedenfalls die gute Hexe des Nordens Glinda (Billie Burke) versprochen, die gleichfalls geraten hat, vor ihrem bösen Pendant Ausschau zu halten. Lange lässt die böse Hexe des Westens (Margaret Hamilton) nicht auf sich warten um Dorothy und ihren neuen Freunden das Leben schwer zu machen. Wird es dem Vierergespann trotz aller Hürden gelingen, dem Zauberer von Oz gegenüberzutreten?

--- Kritik ---

Was kann man zu diesem US-Kultfilm noch erwähnen, was nicht schon längst im Laufe seines mittlerweile mehr als siebzigjährigen Bestandes gesagt wurde? DER ZAUBERER VON OZ ist immerhin jener Film, in dem Judy Garland am Anfang OVER THE RAINBOW trällert und später rubinrote Schuhe trägt. Des Weiteren ist es genau der Film, welcher famose Phrasen wie "Toto, I have a feeling we're not in Kansas anymore" oder "There's no place like home" hervorgebracht hat, die sogar heute noch in vielen amerikanischen Produktionen zitiert werden. Die Spezialeffekte waren zudem revolutionär und zeigen bis in die Gegenwart den großen Einfallsreichtum der Macher auf. Fern jedes CGI-Effektes, wurde auf die einfachsten Haushaltsmittel zurückgegriffen um den Sturm zu kreieren (auf der Blu-ray liegen übrigens dementsprechende Zusatzvideos vor, die diesen Zauber näher beleuchten).
Wie man es auch dreht und wendet, DER ZAUBERER VON OZ repräsentiert ein bedeutendes Musical, das ganze Generationen begeistert hat. Dies ist ein Film für die Ewigkeit, ein zeitloses Stück Geschichte, mit welchem sicherlich noch die Kinder der Zukunft aufwachsen werden.

--- Die Blu-ray ---

Im Jahr 1998 wurde DER ZAUBERER VON OZ aus den Archiven gekramt um ihm eine gehörige Heimkinopräsentation zu gewähren. Das aufpolierte Master wurde vor gut zwei Jahren für den gegenwärtigen Blu-ray-Markt genutzt und man muss wirklich zugeben, dass sich der große Aufwand bezahlt gemacht hat. Besonders die Farben erstrahlen in einer Intensität, die einem das zauberhafte Land von Oz näher bringen denn je. Erstaunlicherweise sind dabei kaum Schmutzpartikel auf dem Filmmaterial zu sehen. Ein gewisses Grundrauschen ist das Einzige, was ersichtlich wird. Störend wirkt es allerdings nicht, wollte man damit ohne Zweifel Charme für die alte Filmkunst ausdrücken. Schließlich erwartet man doch die eine oder andere Abnutzungserscheinung. Ein reger Filtereinsatz hätte das Ganze sicherlich zu steril gemacht. Das Bild ist außerdem im Format 4:3 gehalten und darüber sollte man sich freuen. Das Geschrei wäre zu groß gewesen, wenn man es in künstliches 16:9 transferiert hätte und Bildinformationen verloren gegangen wären. So und nicht anders, sehr gut!
Der Upmix der alten Mono-Spur des englischsprachigen Originals in 5.1 Dolby TrueHD kann ebenfalls von sich hören lassen. Natürlich wäre es zu viel des Guten, von einem Referenzanwärter zu sprechen, aber allen Anschein nach wurde hier ebenfalls das Höchstmögliche getan. Die Dynamik durch die Effekte ist zwar nicht besonders hoch, dafür wurden die Dialoge so klug separiert, dass sie stets klar verständlich bleiben. Der deutschen Synchronisation wurde hingegen keine großartige Aufbereitung gegönnt. Sie ist nach wie vor im Urformat Mono zu vernehmen, das zuweilen etwas dumpf klingt. Für meinen Geschmack hat die deutschsprachige Dorothy eh eine zu scharfe Stimmfarbe, weswegen ich zu gerne auf die englische Spur wechsle.
Beim Kauf dieser Blu-ray erhält man wahrlich das ganze Paket. Das Archiv muss prall gefüllt gewesen sein, fallen die Extras nicht bloß umfangreich aus, sondern nehmen Tage in Anspruch. Das Menü wurde in visuelle und auditive Punkte unterteilt. Die Zusatzvideos, alle in Standardauflösung, besitzen eine Lauflänge von fast vier Stunden und die Jukebox mit Aufnahmen zum Film und Stimmentests sowie die geradezu geschichtlichen Radioansprachen und Hörspiele nehmen zirka sieben Stunden in Anspruch! Hiermit kröne ich das Bonusmaterial, in dem sich in einem der sieben Featurettes unter anderem Angela Lansbury, Sean Astin und Peter Jackson zu Wort melden, zum Besten und Informativsten, das ich je auf einer Blu-ray zu sehen bekam. Die Kommentare heutiger TV- und Kinoikonen ist aber längst noch nicht alles. Man kann sich außerdem Originalaufnahmen zur Oscar-Verleihung von 1940 ansehen genauso wie Analysen zum Film, die Wiederaufbereitung von OZ fürs Heimkino und zahlreiche Schauspielerporträts. Merkwürdigerweise fehlt jedoch eines der Hauptdarstellerin Judy Garland. Nichtsdestotrotz gibt es viel zu sehen und erleben. Einziger Wehmutstropfen: Für DER ZAUBERER VON OZ wurde keine Ausnahme in der Beigabe eines Wendecovers gemacht. So reiht sich dieser Film ins berüchtigte Verpackungsprinzip von Warner ein.

--- Fazit ---

Hollywood, das in den rubinroten Kinderschuhen steckt: DER ZAUBERER VON OZ sollte in jedem gut sortierten Blu-ray-Regal stehen, da er den Weg für die gewaltigen (US-)Produktionen heutiger Tage geebnet hat. Muss man einfach gesehen haben, hat man bestimmt sogar schon in Kindertagen.
Alles in allem wird das Musical in einer mehr als würdevollen Art und Weise auf Blu-ray präsentiert. Geben wir dem Glanzstück also die fünf Sterne, die es verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlos, 11. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberer von Oz (DVD)
Ein zeitloser Film, der nichts von seiner Faszination verloren hat. Kein bisschen angestaubt, auch tricktechnisch nicht. Immerhin hat der Streifen mittlerweile ja einige Jährchen auf dem Buckel. Außerdem sind auf der DVD zusätzlich viele interessante Informationen rund um das Thema Oz und die Verfilmung und die Schauspieler - inkl. Stummfilm- und Cartoon-Ausschnitten aus früheren Verfilmungen und dem damaligen Casting. Zum Beispiel sollte zuerst der damals berühmte Kinderstar Shirley Temple die Rolle der Dorothy spielen und noch mehr Wissenswertes. Ein schönes Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wohlfühl Edition auf Blu Ray, 23. Oktober 2009
Wer diesen Film kennt und liebt erhält tatsächlich eine Wohlfühl Edition.
Niemals sah dieser Klassiker besser aus,niemals gab es soviel Extras zu genießen ob als Beilage im Schuber oder optisch auf 2 Blu Ray Discs.Es werden eigentlich alle Aspekte zu diesem "Kulturerbe" beleuchtet und stundenlanges "surfen" ist somit Pflicht.Die Qualität hält sich hierbei allerdings oft in Grenzen was aber durchaus mit dem Alter zu entschuldigen ist.
Bild:
Der Film auf Blu Ray selbst ist natürlich eine Steigerung zu der letzten DVD Ausgabe(die schon sehr gut war) und weiß in allen Belangen zu punkten.Farben,Kontrast und Schwarzwert sind auf einem klasse Niveau für einen 70`zig Jährigen.Allein die Schärfe hat nicht ganz meinen Vorstellungen entsprochen,da ich von einer 8K Abtastung und einer 4K Umsetzung auf Blu Ray mehr erwartet habe aber da war vielleicht der Wunsch Vater des Gedanken.
Ton:
Wer mehr als zwei Boxen angeschlossen hat dürfte etwas entäuscht sein,mir aber reicht die Mono-Spur.
Fazit:
So sieht die Würdigung eines Klassikers aus,nur Erbsenzähler werden hier nicht glücklich.

Gesehen auf:Toshiba 42 Full HD,Sony BR 350 und Stereo.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unsterblich schön!, 21. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberer von Oz (DVD)
Schon zu Kindheittagen haben ich die Musical-Verfilmung "Der Zauberer von Oz" gerne gesehen und vor kurzem mir endlich den Film auf DVD zugelegt. Und ich muss sagen, der Film hat in keinsterweise etwas von seinem Charme verloren. Selbst über ein Jahrzehnt nachdem ich ihn das letzte Mal gesehen habe, macht er immer noch Spaß. Die Lieder sind toll, ebenso der Reiz der Bilder, welcher nie abzunehmen scheint. So vergisst man beim gucken doch fast, dass der Film schon mehr als ein halbes Jahrzehnt auf dem Buckel hat. Ich frage mich dabei, welche heutige Hollywood-Produktion mag diesen Effekt noch erreichen!?

Fazit: "Der Zauberer von Oz" ist ein traumhafter Klassiker der in keiner DVD-Sammlung fehlen sollte. Die Bildqualität ist wirklich gut und die DVD bietet auch noch den Englischen Originalton in guter Qualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Zauberer von Oz
Der Zauberer von Oz von King Vidor (DVD - 2001)
EUR 29,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen