Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

  • Mifune
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen15
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Januar 2007
Kresten hat es geschafft. Er hat Karriere gemacht durch eigene Tüchtigkeit und er hat die Tochter des Chefs zur Frau bekommen. Doch da klingelt das Telefon und die Vergangenheit ist am Apparat. Sein Vater ist gestorben und man erwartet, das er heimkehrt und das notwendige regelt.

Der Bauernhof ist heruntergekommen. Die Felder sind verpachtet und das Vieh wurde verkauft, nur ein paar Hühner laufen noch herum. Zudem ist da noch Kresten's Bruder Rud, der seine Hilfe braucht. Kresten annonciert und stellt die Haushälterin Liva ein.

Liva ist auf der Flucht vor sich selbst. Sie ist eine Prostituierte und hat Probleme mit einem Anrufer, der sie telefonisch terrorisiert. Sie putzt und kocht und kommt klar mit dem gar nicht so ungleichen Brüderpaar. Die Situation verschärft sich erneut, als Liva's kleiner Bruder auf dem Hof auftaucht. Er ist von der Schule geflogen und in einem schwierigen Alter.

Die vier machen eine Entwicklung durch. Kresten's Frau besucht ihn nur kurz, um sich anschließend von ihm zu trennen. Liva bricht einmal aus und erkennt, das ihr ehemaliges Leben Vergangenheit ist. Übergriffe von Kresten's alten Freunden und Liva's ehemaligen Kolleginnen schweißen die beiden enger zusammen.

Der Film erzählt einen kurzen Lebensabschnitt grundverschiedener Menschen, die es erlernen Verantwortung zu übernehmen, in dem sie sich teils bewusst, teils unbewusst für ihren zukünftigen Weg entscheiden. Dialoge und Gespräche gibt es weniger, es sind Handlungen der Protagonisten, die den Zuschauer führen. Ein anspruchsvoller, herausragender Film am Rande der unzähligen Beziehungskistenfilme.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2007
Mifune besticht durch seine komplett umgedrehte Logik. Je mehr das künstlich aufgebaute Leben der Hauptperson auseinander fällt, desto mehr nähert er sich seinem Glück. Kresten hatte versucht, seinem Familiensystem zu entfliehen, indem er eine reiche junge Frau heiratet und in der Firma ihres Vaters Karriere macht. Das gelingt nur in den ersten Minuten des Films, der ansonsten sozusagen Niedergang und Wiedergeburt von Kresten beschreibt.

Als der Vater stirbt, fährt er heim, sucht nach einer Lösung für den geistig behinderten Bruder, stellt eine Haushälterin ein, die eigentlich ein Callgirl ist, seine Frau verlässt ihn, er entdeckt längst vergessene Spiele und damit auch Gefühle aus seiner Kindheit wieder. Das ganze eskaliert zum Ende hin immer mehr, um sich dann in einem unerwarteten Happy End aufzulösen.

Keine 08/15 Komödie, sondern ein Film mit Seele, der sich geduldigen Zuschauern in seiner ganzen Schönheit und Tiefe offenbart.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Dogma-Filme sind nichts für Hollywood-Fans. Dieser hat eine tolle Geschichte mit lustigen und nachdenklichen Teilen. Um alle Einzelheiten und Zusammenhänge zu erfassen muss man Mifune schon genau verfolgen. Die anderen Dogma-Filme (Das Fest, Idioten) gefallen mir sogar noch besser.
Eine unterhaltsame, leicht anspruchsvolle Kost!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2007
Während einige Rezensenten wohl langsam von Dogma Filmen genug Haben, oute ich mich hier als Dogma süchtig. Ganz besonders Mifune ist in seiner wunderbaren Einfachheit einer der besten dieser Gattung. Die Schauspieler spielen sich zu Höchstleistungen auf, und dies ausnahmelos. Es ist einfach ein Genuss, dass es Filme gibt, die nicht mit Soundtracks zugekleistert werden, oder im Set Design ersticken.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2009
Ein faszinierender schräger komischer Film! Alles wird gut... Ehrlichkeit vorausgesetzt! Auch in dieser Dogma-Komödie aus Dänemark wirkt ein Behinderter (Rud) als Beziehungs-Katalysator. Im Umgang mit ihm müssen die Masken der Bürgerlichkeit fallen, die Kresten und Liva mühsam aufrecht halten. Nur so können die beiden als Paar zusammenfinden und den Kern einer Familie bilden, zu der auch ihre jeweiligen Brüder Rud und Bjerke gehören. Sehr schön auch die Entwicklung des pubertierenden Kotzbrockens Bjerke zum liebenswerten Jungen. A propos Kotzen: Wenn sich die Protagonisten übergeben, hat das einen tieferen Sinn...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2004
Ich verstehe nicht warum man so einen wunderbaren Film schlecht machen muss. Wenn er einem nicht gefällt brauch man ihn ja nicht nochmal anzuschauen.
Ich finde es schön mal einen Film zu sehen der nicht die typischen Hollyood Liebeleien und unlogische Action zeigt.
Und wenn ich ein Tipp geben darf, für die unter euch die dänisch sprechen oder verstehen können solltet ihr ihn unbedingt in dänisch anschauen denn da kommt der Film nochmal näher an einen ran.
Ich finde diesen Film einfach Klasse und kann ihn nur weiter empfehlen.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2011
"Mifune" vereint gute darstellerische Leistungen und ein nicht ganz so starkes Drehbuch. Dieses benötigt insbesondere ein paar Missverständnisse zuviel, um die Handlung am Laufen zu halten. Jedoch wurde das DOGMA stimmig und unspektakulär umgesetzt, auch auf Filmmusik muss hier niemand verzichten!

Noch ein kleiner Hinweis: Wer die deutsch synchronisierte Fassung ohne deutsche Untertitel sehen möchte, sollte den Film über die Kapitelauswahl starten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2012
Wer sich mit europäischem Kino allgemein und mit skandinavischen Filmen im besonderen beschäftigt kommt an diesem Dogma95- Fim nicht vorbei. Wie immer bei Dogma sehr überraschend, doch diesmal eher süßbitter als bittersüß mit fast schon einem........................naja, nicht zuviel verraten. Einer meiner liebsten Dogmafilme. Sehenswerter Nicht Mainstreamfilm, der unter die Haut geht ( aber ohne bleiben "wehzutun" wie z.b Das Fest oder Lilja 4 ever)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2005
Zuallererst der Rundumschlag: grandiose Darsteller, erfrischende Fabel, subtiler dänischer Humor.
Dieser Film ist nichts für Dogma95-Dogmatiker: keine Wackelkamera, hin und wieder wurde mit Musik unterschnitten. Es ist auch kein Film für konservative Kunststudenten und ähnliche Alleswisser, die schonmal im Gestaltungsseminar was von Plotpoints gehört haben. Und wer mehr als 5 Hollywooddarsteller ohne zu zögern beim Namen nennen kann, der darf getrost die Finger von Mifune lassen.
Es ist eine kunstvoll mit seidenem Faden gesponnene haarsträubende Geschichte. So unwirklich wie die Realität. Dieser Film zeigt uns, daß es Wunder tagtäglich gibt, wenn man sie beachtet. Eine Erzählstruktur jenseits der Holzhammer-Technik deutscher Fernsehproduktionen und jenseits der auf Massenmanipulation zugeschnittenen, zum Verstehen nur Resthirn erfordernden Hollywood-Plots.
Extrem natürlich wirkende Darsteller sind in herrliche Bilder gesetzt.
Dieser Film ist ein Fest für alle, die sich in dieser nach perfekter Inszenierung strebenden Gesellschaft einen Hauch ihrer Natürlichkeit bewahrt haben.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2001
Ein wunderbarer Film mit tollen Schauspielern!Unverbrauchte Gesichter und feiner Humor. Hebt sich sehr wohltuend von Hollywood-Produktionen ab. Einer der etwas "unkomplizierteren" Dogma-Filme.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,97 €
12,99 €
8,49 €