Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

52 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin ein Jedi, 5. Juli 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Jedi Knight - Star Wars (Computerspiel)
'Jedi Knight' ist der Nachfolger zu `Dark Forces`, einem Spiel, zu dem es genauso viele Anhänger gibt wie gepreßte CDs. Nach einem Jahr Verspätung war es endlich so weit: Am 10. Oktober 1997 erreichte Jedi Knight die deutschen Regale, nur ein Tag nach dem amerikanischen Termin. Nach so langer Wartezeit und so vielen Pressemitteilungen, weshalb sich der Veröffentlichungstermin wieder um zwei Monate verschoben habe, waren auch die Anforderungen ins Unermeßliche gestiegen. Deshalb fürchteten viele LucasArts- und/oder STAR WARS-Fans, daß der neue Action-Shooter diesen hohen Ansprüchen nicht gewachsen sei, aber nach wenigen Tagen stand eines fest: `Jedi Knight` ist der wohl beste 3D-Shooter des Jahres 1997. Auf den ersten Blick scheint die Grafik zwar nicht mit so Konkurrenten wie `Quake II` mithalten zu können, aber wenn man sich in das Spiel vertieft, bemerkt man sehr schnell, welche Möglichkeiten die Jedi2-Grafikengine den Programmierern bot: riesige Kontainer, Raumfrachter, umherrollende R2-Einheiten und riesige Aufzüge und Maschinen. Zudem läuft Jedi Knight schon auf einem Pentium 133 in 512x384 Bildpunkten vorteilhaft flüssig. Richtig auf Hochtouren kommt das Spiel aber erst mit einer 3D-Beschleunigerkarte. Dann werden auch die vielen Schwertkämpfe richtig geil. Kyle Katarn, Söldner und Held von `Dark Forces`, erfährt zu Beginn des Spiels, daß sein Vater von einem Dunklen Jedi ermordet wurde, weil dieser den Standort eines Jedi-Friedhof, `The Valley of the Jedi`, nicht bekannt geben wollte. Deshalb trifft sich Kyle noch im Intro mit 8t88, einem normalen Rechendroiden mit Minderwertigkeitskomplexen, um den Namen des Mörders zu erfahren: Jerec. Allerdings hat Jerec ein sehr hohes Kopfgeld für den versprochen, der Kyle als erstes aufspürt, und das ist nunmal 8t88... Die Blechbüchse hat zudem noch eine Diskette von Kyle`s Geburtshaus entwendet, die er unbedingt vom flüchtenden 8t88 wiederbekommen muß, weil sich darauf anscheinend eine sehr wichtige Nachricht seines Vaters befindet. Deshalb jagt Kyle die ersten beiden Level 8t88 hinterher. Als er die Diskette endlich wieder hat, bricht er zu seinem Heimatort auf, um die Nachricht vom Droiden seines Vaters übersetzen zu lassen. Kyle erhält nach dem Abhören der Nachricht von dem Droiden noch ein altes Laserschwert, und Kyle beginnt die Wege der Macht zu erforschen und erhält, je nachdem wie gut er die Missionen beendet, einen bis drei von insgesamt 32 Macht-Sternen, die er einzelnen Fähigkeiten zuordnen kann, die vom Force-Jump bis zu Darth Vader`s Force-Grip reichen. Allerdings muß sich Kyle später entscheiden, ob er ein guter oder ein böser Jedi wird. Dann stehen ihm nur noch ein Teil der Macht-Aspekte zur Verfügung. Dann stellt sich für den Jedi auch die Frage, ob er die Macht des `Tals der Jedi` bewahren, also vor Jerec, der sie an sich reißen will, schützen, oder sich selbst zu Nutze machen soll. Mit dieser Wahl verändern sich dann auch die Filmsequenzen, so tötet er zum Beispiel seine Freundin, die übrigens mit echten Schauspielern aufgenommen wurden. Die Schauspieler sind zwar keine Hollywood-Größen, sie erfüllen aber ihren Zweck. Die Spezialeffekte wurden, wie schon für `The Dig`, von `Industrial Light&Magic` (STAR WARS, Jurassic Park, Men in Black, etc.) gerendert, was man auch gleich an der Qualität der Videos erkennen kann. Das Spiel selbst hat einen noch nie dagewesenen Tiefgang, weil man sich auch richtig wie ein nobler Jedi fühlt, wenn die Macht den Befehlen gehorcht. Die Waffen sind zwar keine Massenmordinstrumente, sind aber abwechslungsreich und teilweise aus `Dark Forces` bekannt. Gegner gibt es auch genug und Level schon fast zu viele: 21 an der Zahl! Beim ersten Mal braucht man für die fast eine ganze Woche. Der Schwierigkeitsgrad ist regulierbar, allerdings etwas höher als bei `Outlaws`, jedoch etwas leichter als bei `Dark Forces` angesetzt, weil man jetzt jederzeit speichern kann. Von der Endcutszene trennen einen jedoch nicht nur die Levels, sondern insgesamt sieben Dark Jedi, die sich gut mit dem Lichtschwert zur Wehr setzen und richtig intelligent agieren. Ganz am Ende muß man natürlich gegen den Obermacker Jerec antreten. Aber auch die Rätsel haben es in sich: so muß man nicht nur Schalter A und Schalter B umlegen, sondern z.B. in einem Level das Ablegen eines Raumfrachters verhindern, indem man den Treibstoff wieder aus dem Tank pumpt und anschließend einen Weg durch die hochexplosiven Treibstoffrohre finden. Die Musik während des Spiels ist als Audiotrack auf die beiden CDs gepreßt. Zum Spielspaß: Ich habe das Spiel bis jetzt (01.01.00) ganze 35 (!/ in Worten: fünfundreissig) mal durchgespielt! Glaubt nicht, ich hätte zu wenig Alternativen! In meiner Klasse haben es sich 2/3 derer, die einen PC ihr Eigen nennen, gekauft und sind mehr als zufrieden. Auch mit dem Multiplayer-Modus, der ja bekanntlich bei `Quake II` nicht zu gebrauchen ist. Zu diesem perfekten Spiel kann ich nur eines sagen und zwar genau das, was LucasArts bei einer Pressekonferenz gesagt hat: `Jedi Knight ist das zu Dark Forces, was Quake zu Doom war!`
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Star Wars-Spiel aller Zeiten, 21. März 2001
Rezension bezieht sich auf: Jedi Knight - Star Wars (Computerspiel)
Jedi Knight ist für alle Geschmäcker. Von Action bis zu Logik-Einlagen. Hier wird einfach alles geboten. Außerdem wird man mit diesem Spiel sicher viele Stunden Spielspaß haben. Man muss sich nihct wundern, wenn man "nur schnell noch ein paar Gegner erledigen" will und dann draußen plötzlich die Sonne aufgeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht neu, aber gut., 13. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Jedi Knight - Star Wars (Computerspiel)
Es ist zwar schon ein paar Jahre her seit der Nachfloger von "Dark Forces" "Jedi Knight: Dark Forces 2" rauskam, trotzdem ist es ein gutes Spiel mit, gar nicht mal so schlechter Grafik.
Wer andere "Jedi Knight" Teile kennt, kennt die verschiedenen WAffen in diesem Spiel, Highlight ist das Lichtschwert, mit dem sie den meisten Gegnern überlegen sind. In diesem Spiel können sie selbst entscheiden, ob sie lieber auf die helle oder die dunkle Seite der Macht gehen. Somit hat dieses Spiel auch zwei verschiedene Enden. Dieses Spiel dürfte nicht nur für Star Wars Fans und Spieler der neueren "Jedi Knight" Teile interessant sein. Trotzdem ist es ein wahres Sammlerstück für Jedi-Veteranen, die die Vergangenheit von Kyle Katarn kennen lernen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Inzwischen ein Klassiker für ältere Rechner, 20. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Jedi Knight - Star Wars (Computerspiel)
Ein Klassiker. Auch mit schwächeren Rechnern gut spielbar mit einer gehörigen Portion Jedi Knight-Feeling... vor allem durch den guten Hintergrundsound. Multiplayer macht auch sehr viel Spass, obwohl die MP-optionen nicht sehr viel Spielraum bieten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa4ee4f30)

Dieses Produkt

Jedi Knight - Star Wars
Jedi Knight - Star Wars von THQ Entertainment GmbH (Windows 95)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,39
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen