Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Mai 2000
Die große Powermetal-Hoffnung aus deutschen Landen hat nun also ein weiteres Werk auf den Markt gebracht.Nach dem Verlust von Henning Basse (Vocals) war die Zukunft der Schwaben ja doch ein wenig ungewiss doch behaupte ich, daß mit Andy B. Franck ein absolut gleichwertiger wenn nicht sogar besserer Ersatz gefunden wurde. Der parallel zu Brainstorm auch bei Symphorce tätige Shouter verfügt über eine recht große Bandbreite im Sangesbereich.Von clean über rauh bis zu growls ist auf der Platte alles vertreten und nicht selten erinnert mich seine Stimme an Ripper Owens. Doch auch die Songs an sich zeigen, daß Judas Priest wohl zu den Lieblingsbands der Süddeutschen gehören.Das Lied "Crush Depth" ist ein Brecher der auch auf Priests "Jugulator" hätte stehen können und dabei einer der besten Songs gewesen wäre. "Beyond my destiny" erinnert gar an den Klassiker "Beyond the realms of death". Doch auch andere Einflüsse sind zu erkennen. Letztgenannter Song erinnert mich auch an Dream Theatre zu besseren Zeiten und allgemein weisen die Melody Lines und das Riffing Parallelen zu Iced Earth oder manchmal auch Nevermore auf. Die Jungs haben ein grossartiges und abwechslungsreiches Album fabriziert bei dem auch die Produktion einwandfrei geriet. Fetter Sound aus allen Ecken; wer also oben genannte Bands oder allgemein guten Powermetal mit leichtem (ganz leichtem) Trash Einschlag mag wird hier bestens bedient. Pflichtkauf!!!!!!!!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. August 2015
"Ambiguity" ist das 3. Studioalbum der deutschen Power Metal Band Brainstorm und erschien im Juli 2000. Eingespielt wurde es von Andy B. Franck (Lead and Backing Vocals), Torsten Ihlenfeld (Guitar, Keyboards and Backing Vocals), Milan Loncaric (Guitar and Backing Vocals), Andreas Mailänder (Bass) und Dieter Bernert (Drums). Als Gast hören wir Michael 'Miro' Rodenberg (Keyboards). Produziert wurde die Platte von Dirk Schlächter und Brainstorm.

"Ambiguity" ist das 1. Album mit Andy B. Franck als Sänger und direkt viel stärker als die beiden Vorgänger. Das Album ist richtig fett produziert und hat jede Menge super Riffs und Songs im Angebot. Der Opener `Crush depth` fängt erst etwas sperrig an, um dann ein wahrer Nackenbrecher zu werden. Weitere highlights sind `Tear down the walls`, das lange `Beyond my destiny`, das fette `Maharaja palace`, die schöne Ballade `Far away` und das schnelle `Perception of life`. Andy B. Franck hat eine sehr gute und variable Stimme, er kann genauso gut `clean` singen und `growls` hat er auch im Angebot. Auch bei der Ballade `Far away` kann er glänzen. Dazu immer wieder die geilen Riffs von Torsten Ihlenfeld und Milan Loncaric. Bei aller Härte gibt es aber immer wieder starke Melodien zu entdecken.
Alle Songs wurden von Brainstorm geschrieben. Die Texte stammen von Andy B. Franck.

Wer Power Metal meint, muss auch Brainstorm sagen! Für mich ist Brainstorm in diesem Genre eine der besten Gruppen. "Ambiguity" ist eines ihrer stärksten Alben. Weniger als die Höchstnote mit 5 Sternen geht hier nicht. Die folgenden 3 Alben sind übrigens auf dem gleichen Niveau!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,97 €
5,97 €