Kundenrezensionen


64 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Britischer Humor vom allerfeinsten
In diesem wunderbaren Film von Peter Cattaneo aus dem Jahre 1997 trifft zum Ende der in Englands Arbeiterklasse massive Depressionen ausgelöst habenden konservativen Regierung unter Thatcher/Major eine Gruppe sozial am unteren Ende der Gesellschaft angesiedelter Männer (arbeitslos, unattraktiv, depressiv usw.) auf die Situation, dass ihre Partnerinnen zur...
Veröffentlicht am 11. Juli 2007 von Alexander Gottwald

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wirklich nett.
Mal 'was anderes: ein bisschen von einer Milieustudie mit komischen Elementen. Britisch trockener Humor nicht ohne ein wenig Sozialkritik. Mir wurde der Film von zwei Bekannten unabhängig voneinander sehr empfohlen als "unglaublich witzig" ... hmm, da hatte ich etwas mehr erwartet. Dennoch sehenswert.
Vor 18 Monaten von J. H. Vogt veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Britischer Humor vom allerfeinsten, 11. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Ganz oder gar nicht (DVD)
In diesem wunderbaren Film von Peter Cattaneo aus dem Jahre 1997 trifft zum Ende der in Englands Arbeiterklasse massive Depressionen ausgelöst habenden konservativen Regierung unter Thatcher/Major eine Gruppe sozial am unteren Ende der Gesellschaft angesiedelter Männer (arbeitslos, unattraktiv, depressiv usw.) auf die Situation, dass ihre Partnerinnen zur perfekt gestylten und bodygebuildeten Men-Strip-Truppe "The Chippendales" gehen. Trotzig beschließen sie, selbst eine solche Truppe zu gründen.

Im Laufe der bewegenden und immer wieder urkomischen bis tragischen Handlung findet und rauft sich die Truppe immer mehr zusammen, bis dann tatsächlich der große Tag gekommen ist. Sie dürfen auftreten ... und für manchen gehen die Probleme jetzt erst richtig los ...

Fazit: Ein wunderbares Stück Sozialkomödie, wie sie wohl nur das britische Kino hervorbringen kann, mit Darstellern, deren uneitles und selbstironisches Spiel so viel Würde ausstrahlt, dass ich gar nicht anders kann, als mir den Film immer wieder anzuschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Film zum Verlieben, 30. November 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ganz oder gar nicht (DVD)
Die Produktion kostete wenig, und an den Kinokassen (zumindest im UK) war es ein großer Erfolg. Großes Kino mit kleinen Mitteln.
Für mich ist dieser Film eine rundherum gelungene Produktion.
Die Story ist eigentlich nichts, was einen vom Sessel reißt (ein paar arbeitslose Jungs haben eine ausgefallene Idee, Geld zu erwirtschaften), aber sie ist so facettenreich erzaehlt, mit guter Musik unterlegt, mit spritzigen Dialogen gefüllt ebenso wie mit einzelnen Szenen, die ohne Worte oder mit wenigen Worten Komik vom Feinsten erzeugen, so dass der Film fast schon als ein Meisterwerk bezeichnet werden müßte. Die Schauspieler sind durchweg zu loben. Sie bringen ihre Rollen ohne viel Glamour aber ausnahmslos glaubwürdig über die Leinwand.
Die Sprache leidet etwas in der synchronisierten Fassung. Es ist halt immer problematisch, die deftige Wortwahl der working class ins Deutsche zu übertragen. Auch die Untertitel sind an manchen Stellen eher "ungenau". Andererseits sollte man schon solide Kenntnisse des Yorkshire English mitbringen, um der Handlung im Original folgen zu können.
In welcher Sprache auch immer: für mich ist dieser Film einer meiner absoluten Favoriten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sternstunde des britischen Films, 2. September 2000
Von 
Volker Hartung - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ganz oder gar nicht (DVD)
Eine kantige britische Sozialkomödie, wie sie Hollywood nie hervorgebracht hätte. Zunächst ist da eine Geschichte, die nicht als Vehikel für möglichst viele Gags dient, sondern ernst genommen werden will. Sie bietet Facetten, die anrührend (wunderbar: das Überraschungständchen der Blaskapelle für ihren Trompeter), melancholisch (durch die Oskar-prämierte Musik von Anne Dudley genial untermalt) und natürlich irrsinnig witzig sind. Die Szene im Arbeitsamt, als plötzlich jemand das Lied "Hot Stuff" auflegt und die Helden aus der Schlange "tanzen", zeigt, wie Kino mit schlichten Mitteln ungeheuere Komik erzeugen kann. Dazu kommt als Kulisse ein Sheffield der leerstehenden, verrottenden Fabrikhallen (in Kontrast zum den Film einleitenden Werbespot für die blühende Industriestadt der 70er Jahre), Schlangen von verzweifelten Arbeitslosen und des Kleinbürgermiefs der Gartenzwergsammler. Doch Cattaneo macht sich über niemanden lustig, denn er respektiert seine Figuren. Schließlich kann er auf Schauspieler zurückgreifen, die ihre Rollen glaubhaft, aber nicht plakativ ausfüllen, die Sprache der einfachen Leute sprechen und doch präsenter wirken als so mancher sogenannte "Star". Hauptdarsteller Robert Carlyle brillierte inzwischen als charismatischer Bond-Bösewicht in "The World Is Not Enough".
Die DVD ist in Bild und Ton (Dolby Surround) sehr gut, bietet aber außer dem Trailer keine Extras. Die englische Sprachfassung ist etwas schwer zu verstehen (kein Queens-English), lohnt aber einen Versuch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sozialkritik mit (schwarzem) Humor und Menschlichkeit, 5. August 2011
Von 
Dodo (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 50 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ganz oder gar nicht (DVD)
Ja, Sheffield hat sich doch verändert, wie man gleich in den ersten Filmminuten auf originelle Weise sieht. Glaubte man in den 1970ern noch an ein endloses Wachstum der Stahlindustrie, guckt man in den 1990ern nur noch auf die leerstehenden Werkshallen, in denen letzte Reste der Produktion vor sich hin gammeln. Viele Männer, die voll im arbeitsfähigen Alter sind, haben längst ihre Jobs verloren und finden keine anderen, denn sie sind Stahlarbeiter, keine IT-Experten oder Leute, die man in Call-Center setzen kann.

Klingt deprimierend? Ist es ja auch. Fürchterlich deprimierend. Und die Jungs sind zu Beginn allesamt nicht gut drauf: Gareths Ex-Frau droht damit, ihm das gemeinsame Sorgerecht zu entziehen, dabei ist sein kleiner Sohn, der seinen Papa liebt, seine letzte Anbindung an so etwas wie ein normales Leben. Sein bester Kumpel leidet unter seinem Übergewicht und fühlt sich immer wertloser, wenn seine Frau den ganzen Tag im Supermarkt arbeitet und er irgendwie die Zeit totschlägt. Er fürchtet, dass sie ihn irgendwann verlässt. Gerald traute sich noch gar nicht, seiner Frau zu sagen, dass er arbeitslos ist. Stattdessen geht er seit Monaten brav jeden Morgen mit Sandwiches und Thermoskanne aus dem Haus und setzt sich ewig im Jobcenter vor den Computer in der Hoffnung, mit Mitte 50 noch einen Job zu finden. Lomper muss seine behinderte alte Mutter versorgen. Er ist der einzige, der noch einen Job hat: Wachmann in einer leeren Fabrikhalle. Schließlich ist er so deprimiert, dass er sich umbringen will.
Die einzige Frohnatur ist Guy, der ein schlichtes Gemüt mit gutem Aussehen verbindet und auch kein Problem mit seiner Homosexualität hat.

Die Idee, die Chippendales nachzuahmen, aber sich komplett ausziehen, um die Mädels in ihre eine Stripshow zu locken, kommt ihnen zunächst selbst etwas bescheuert vor. Doch Gareth treibt seine Freunde immer wieder an, die Hoffnung nicht endgültig aufzugeben.

Der Film ist voller witziger und genial in Szene gesetzter Situationskomik, die für ständigen "Comic Relief" in einer eigentlich sehr sozialkritischen Story sorgt. Es ist auch spannend zu sehen, wie die Männer durch ihr Projekt (so absurd es auch sein mag) aus ihrer Lethargie hochkommen und plötzlich z.B. im Park Fußball spielen, stundenlang proben oder einfach zusammensitzen und endlich mal laut über ihre Anliegen und Sorgen reden (wobei wieder zynische Sprüche für Lacher sorgen.)

Ein Film, der zeigt, wie man völlig ernste Themen ausgesprochen interessant und unterhaltsam angehen kann, ohne sie zu trivialisieren.
Eine amerikanische Neuversion war mal geplant, wurde aber wohl fallen gelassen, da sich der derbe Humor sicher schlecht übertragen lässt.
Stattdessen wurde tatsächlich eine Synchronisation in US-English erstellt, die man auch als Extra auf der DVD findet, da der breite Yorkshire-Dialekt, den die meisten Figuren in der Orignalversion sprechen, nicht ganz leicht verständlich ist.

Die deutsche Synchro ist hier meiner Meinung nach mal ausgesprochen gut gelungen, so dass die Gags auch in der Übersetzung zünden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brilliante Loser-Tragikomödie, 18. Januar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit dieser brillianten Tragikomödie die 1997 alle Rekorde in England gebrochen hat,setzte sich Regisseur Peter Cattaneo ein kleines Denkmal.
Die Geschichte in der 6 arbeitslose Stahlwerker zum letzten Mittel greifen und sich öffentlich zur Schau stellen,muss man einfach gesehen haben.
Der bekannte britische Humor und die exzellten Darsteller allen voran Robert Carlyle,vermitteln wunderbar die zerbrechlichen aber zuletzt doch mit Zuversicht in die Zukunft blickenden Figuren.
Die Extras dieser Special Edition sind insgesamt sehr umfangreich und interessant.
Besonders die Audiokommentare sind gelungen.Hier die kompletten Specials im Überblick:
Audiokommentar von Regisseur Peter Cattaneo und Darsteller Mark Addy
Audiokommentar von Produzent Umberto Pasolini
10 unveröffentlichte Szenen mit optinalem Kommentar von Mark Addy und Peter Cattaneo
Musik-Maschine
Marketing-Kampagne
Die Produktion (41:07)
Entwicklung des Drehbuchs (23:25)
Größeres Kino: Die britische Filmindustrie der 90er (27:46)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie sind dick, alt, hühnerbrüstig oder talentlos..., 10. Juli 2007
Von 
Rob Fleming - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ganz oder gar nicht (DVD)
...vor allem aber arbeits- und hoffnungslos. Bis einer von ihnen auf eine glorreiche Idee kommt: Warum nicht aus der Blöße Kapital schlagen? Nicht nur Kleider machen Leute! Zwar hat jeder Angst, sich zu blamieren, doch einmal ausgeheckt, wird der Plan zur fixen Idee. Je näher die Show rückt, desto nervöser werden die Stripper: Ganz oder gar nicht, das ist hier die Frage.

Ein grandioser Streifen mit glänzende Darsteller, urkomisch inszeniert und gespickt mit vielen liebenswerten Details. Der Film läßt sich Zeit für seine Charaktere, so dass man im Laufe der Zeit jeden einzelnen ins Herz schließt. Vor dem Hintergrund der alltäglichen Tragik der Arbeitslosigkeit in der britischen Provinz, entsteht so ein wundervoll optimistischer Feel-Good-Movie der aller schönsten Sorte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einer der schönsten Filme, 15. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Ganz oder gar nicht (DVD)
Für mich als Filmfan war "The full monty" ein wahres Schmankerl. Der Film spielt im englischen Sheffield, im dortigen Arbeitermilieu. Doch ist das Leben in Sheffield wirklich kein Zuckerschlecken. Gaz, Dave und die anderen sind arbeitslos und auch sonst ist ihr Leben kein Zuckerschlecken, Gaz ist im Stress mit Scheidung und Sorgerecht für Sohn Nathan und Dave ist frustriert, weil er denkt, seine Frau würde ihn nicht mehr lieben. Sie beschließen, Stripper zu werden. Der Weg vom Arbeitslosen zum Stripper wird witzig beschrieben und bei einigen Episoden lacht man sich wirklich halb schräg. Für mich, als alten Mark Addy fan ist natürlich Dave der Character, der dem Film sein Flair verleiht. Bis jetzt ist dies Mark Addys beste Rolle und hier merkt man ihm seine York'sche Herkunft an.
Der Film ist eine der schönsten Komödien, die ich je gesehen habe, man kann davon gar nicht genug bekommen und der Schuss Tragik, der dem Film beiwohnt ist das Sahnehäubchen, das man genüsslich verzehrt. Ein Film voll von skurilen Geschichten, voller Melancholie und Witz. Einer der besten Filme, die ich je gesehen habe...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach göttlich!, 12. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Ganz oder gar nicht (DVD)
Ein Film, den man sich immer wieder ansehen kann. Auch ich denke, dass solche Art Filme in Hollywood Null Chance hätten. Aber mal ehrlich: Wer braucht schon Hollywood?
Dabei ist er nicht nur witzig, sondern eigentlich ja auch tragisch. Die Hauptdarsteller haben allesamt keinen Job und wenn, dann einen ganz miesen und nun droht Gaz (Robert Carlyle) auch noch die Entziehung des gemeinsamen Sorgerechts für den Sohn, - weil er kein Geld hat, um Unterhaltsgeld zu bezahlen - weswegen er hauptsächlich auf die Idee zu strippen kommt.
Da gibt es dann köstliche Szenen, wie sie sich alle voreinander ausziehen, wie Dave versucht, mit Frischhaltefolie und einem Schokoriegel abzunehmen und vieles mehr. Herrlich vor allem jedoch der Teil beim Arbeitsamt mit den Gartenzwergen.
Wirklich unterhaltsam und entsprechend in die Glieder fahrend auch die Musik - sehr gut zusammengestellter Soundtrack, mit Joe Cockers "You Can Leave Your Hat On" oder Donna Summers "Hot Stuff".
Was ich allerdings noch besonders hervorheben möchte, ist die schauspielerische Leistung. Wirklich ALLE überzeugen mich, überragend natürlich Robert Carlyle.
Der einzige Kritikpunkt sind vielleicht die so gut wie null vorhandenen Features, aber okay, die Hauptsache ist ja der Film - und der verdient fünf Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf Empfehlung gekauft und nicht enttäuscht,, 28. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ganz oder gar nicht (DVD)
ganz im Gegenteil! Dieser Film ist eine fantastische Komödie. Sie basiert auf dem tragischen Schicksal von vier Männern, die Arbeitskollegen sind und sich was einfallen lassen müssen, da sie von einem Tag auf den Anderen auf der Straße stehen, und arbeitslos keine Chance mehr sehen, ihrer verzwickten privaten Probleme ohne Einkommen zu lösen.
Anstatt zu verzweifeln fassen sie schließlich einen Entschluss, der selbst ihnen höchst anstößig erscheint, sie gründen eine Männerstripgruppe und geben breitspurig schon den ersten Auftritttermin bekannt. Was vorher passiert, aber vor allem als sie anfangen für den Auftritt zu üben, was da alles passiert ist zum wegschreien. Dieser englische Humor ist einfach umwerfend und in dieser wunderbar lockeren Art. Aber sein Sie dennoch vorsichtig, denn schonungslos werden Ihre Lachmuskeln malträtiert. Nichts für Leute, denen man gerade den Blinddarm operiert hat. Ich nehme an: Weder die brillianten Darsteller noch Drehbuchautor oder Regie übernehmen irgend eine Haftung für Lachkrämpfe. Das Publikum lachet auf eigene Gefahr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nettes Wiedersehen auf Blu-Ray, 26. Juni 2010
Von 
Volker Hartung - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ganz oder gar nicht [Blu-ray] (Blu-ray)
Die immer noch herausragende britische Komödie habe ich bereits vor 10 Jahren für die DVD rezensiert. Aus heutiger Sicht erscheint einiges vielleicht doch zu glatt, aber insgesamt wird immer noch hervorragende Unterhaltung geboten.

Die Bildqualität der damaligen DVD-Erstauflage muß ich abweichend von meiner damaligen Meinung allerdings als lausig beschreiben. Unschärfen, verfälschte Farben und ein abweichender Bildausschnitt fielen mir bei einem kurzen Vergleich auf.

Die Bildqualität der Blu-Ray dagegen hat mir gut gefallen, sicher keine Referenz, aber ich kann gute Schärfe, natürliche Farben und kein Flächenflimmern attestieren. Der dts-Ton ist wohl keine große Verbesserung gegenüber dem Dolby Surround, aber durchaus in Ordnung. Ob die Blu-Ray gegenüber der Special-Edition-DVD von 2007 oder der Neuauflage von 2009 lohnt, wage ich allerdings nicht zu beurteilen. Die umfangreichen Extras der Doppel-DVD von 2007 scheinen alle übernommen worden zu sein, die halbstündige Doku über die britische Filmindustrie ist sehr interessant (sie fehlt auf der neuen DVD). Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ganz oder gar nicht
Ganz oder gar nicht von Peter Cattaneo (DVD - 2002)
EUR 4,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen