Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soul mit viel Abwechslung
Stevie Wonders 1980er Platte reiht sich ein in seine Reihe großer Soul-Alben. In den 80ern hat er sich allerdings mehr vom Soul in andere Richtungen wie Pop oder HipHop bewegt, was sich hier schon ankündigt. Nie nämlich hat er eine so abwechslungsreiche Collection vorgelegt. Man findet hier nicht nur "Rocket Love", einen sehr stimmungsvollen Song im...
Am 5. April 2003 veröffentlicht

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Superstar am Rande seiner Kraft
Dieses Album bestach im Wesentlichen durch den großartigen Reggae-Pop-Song "Master Blaster (Jammin')", der in Stevies Heimat, den USA, zwar 'nur' Platz 15 belegte, dafür aber Platz 2 in England und Platz 9 hier in Deutschland, wo er ein halbes Jahr in den Charts blieb und über Wochen jeden Tag diverse Male im Radio gespielt wurde.

Der zweite...
Veröffentlicht am 22. Juli 2011 von H. Schwoch


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soul mit viel Abwechslung, 5. April 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hotter Than July (Audio CD)
Stevie Wonders 1980er Platte reiht sich ein in seine Reihe großer Soul-Alben. In den 80ern hat er sich allerdings mehr vom Soul in andere Richtungen wie Pop oder HipHop bewegt, was sich hier schon ankündigt. Nie nämlich hat er eine so abwechslungsreiche Collection vorgelegt. Man findet hier nicht nur "Rocket Love", einen sehr stimmungsvollen Song im "James-Bond-Sound", oder den soliden Jazz-Rock wie in "As If You Read My Mind", sondern auch das große, sehr stilgerechte Bob-Marley-Tribute "Master Blaster" und eine ernsthafte Country-Nummer ("I Ain't Gonna Stand For It"). Krönender Abschluss der Soul-Pop-Funk-Sammlung mit extrem groovigen ("Do Like You", "Did I Hear You Say You Love Me"), melancholischen ("All I Do") und sozialkritischen ("Cash In Your Face") Tönen ist "Happy Birthday", keineswegs ein harmloses Geburtstagslied, wie viele glauben, sondern eine sehr ernsthafte Äußerung seines Anliegens, Martin Luther Kings Geburtstag zum Feiertag zu machen, was sich 1986 tatsächlich bewahrheitete. Insgesamt ist "Hotter Than July" ein sehr gutes Album, enthalten ist grundsätzlich die Aufforderung zu Frieden und Gerechtigkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut drauf und teilweise tanzbar, 22. April 2001
Rezension bezieht sich auf: Hotter Than July (Audio CD)
Auf "Hotter than July" ist mit dem Titel "Happy Birthday" wohl eines seiner schönsten und in jedem Fall sein bekanntestes Stück vorhanden (wenn auch die eigentliche Aussage des Stückes in Deutschland nur den wenigsten bekannt sein dürfte). Mindestens genau so schön, dazu noch tanzbar und für mich das beste Stück auf der CD ist "All I do" mit tollem Background-Gesang von Michael Jackson und Betty Wright. Ebenfalls mit guter Stimmung und tollem Chorus (und von Eric Clapton gecovert): "I aint gonna stand for it". Und dann ist da noch das super-groovende , gut tanzbare "Master Blaster" mit sound- und vocalmäßiger Anpielung auf Bob Marley. Die weiteren Stücke können nicht ganz mithalten, einen Kauf ist die CD aber in jedem Fall wert! P.S.: Die Übergänge der Stücke sind teilweise gewöhnungbedürftig (weil gecutet), aber nach max. dreimal anhören total genial: Deshalb: Finger weg von der Random-Taste!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So geht das!, 16. Februar 2012
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Hotter Than July [Vinyl LP] (Vinyl)
Des ehem. Wunderkindes letztes großes Album erfährt in dieser Ausgabe eine klangliche Aufbereitung, die nicht nur zeigt, dass Vinyl der CD (und ich würde sogar sagen auch leicht der SACD) überlegen ist, sondern allen die Ohren haben auch klarmacht, dass die Konsumenten seit 30 Jahren (also seit der Einführung der Audio CD) vorgeführt wurden.

Es gibt klanglich sicher noch bessere Aufnahmen als ,Hotter Than July`, dennoch hat man hier zum ersten mal seit diese Platte 1980 erschien, den Eindruck mitten im Studio zu sitzen, und dazu braucht man noch nicht einmal unbedingt eine High End Anlage.

Zur Musik selbst: nach dem Soundtrack Experiment von ,The Secret Life Of Plants`, war es Wonders Rückkehr zum Pop und er wandelte damals mit ,Master Blaster` auch auf den Spuren von Bob Marley. Gleichzeitig war es aber auch ein Übergangsalbum, denn hier kündigt sich schon ein wenig der Electronic Overkill an, der Wonders Album der 80er dann nahezu ruinierten. Hier geht sich das aber noch perfekt aus, weil die Synthies mit den Bläsern und der Ryhthmusgruppe eine perfekte Symbiose eingehen, und da ist dann bei 'Lately' sogar noch Platz für einen akkustischen Bass.

Das songwriting ist hier makellos und es macht diese Platte zu Wonders zweitbester nach ,Songs In The Key Of Life`. ,Master Blaster`, ,Lately`, Happy Birthday`, ,All I Do` und ,Rocket Love` stehen vielleicht ein wenig über den restlichen 5 tracks, aber auch die sind weit davon entfernt Füller zu sein.

Wer Spass an hochwertiger und R&B gefärbter Popmusik hat und diese mit dem bestmöglichen Klang geniessen will, der sollte hier unbedingt zugreifen, denn lange wird es diese Ausgabe (so wie immer beim traditionsreichen MFSL Label) nicht geben. 5 Sterne für die Musik, 5 für die Aufmachung und 5 für den Klang, macht zusammen also 15 ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wonders letzte Großtat, 28. August 2008
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Hotter Than July (Audio CD)
Das ist - gemeinsam mit ,Songs In The Key...' - wohl Wonders beste Arbeit. Nach dem musikalischen Sebstverwirklichungstrip mit dem Soundtrack zu ,Journey Through The Secret Life Of Plants' war es 4 Jahre (und eine Disco und Punk Ära) nach ,Songs In The Key' wieder Zeit Unterhaltungsmusik zu machen.

Viel Funk findet sich hier drauf, auch Disco Funk (näher an Disco als mit ,Did I Hear You Say You Love Me war Wonder nie wieder), allerdings gehaltvoller als bei den meisten Kollegen dieser Zeit. ,All I Do', und ,I Ain't Gonna Stand For It' sind bester Soul-Pop, `As If You Read My Mind' entwickelt aus schrägen jazzigen Klavierharmonien eine Ohrwurmqualität wie Sie nur Stevie Wonder schaffte. ,Rocket Love' ,Do Like You' und ,Cash In Your Face' sind zwar keine Hits, aber mehr als ordentliche LP tracks allemal, ,Master Blaster' ist bester Reggae in spät-70er-Marley Manier mit einer der eingängisten und treibendsten Bassline die es in diesem Genre je gab und ,Lately' ist wohl einer der ergreifendsten Songs die je über Liebsebeziehungsprobleme geschrieben wurden (wunderbar der Gesang!).

Ja und dann gibt's da natürlich noch das großartige Martin Luther King Tribute ,Happy Birthday', daß - weil es zweckentfremdet wurde - heute zwar keiner mehr hören kann, weil totgespielt, das von allen totgespielten songs (,It's Raining Man', I Will Survive', I'm So Excited', ,Celebration' etc.) aber immer noch das qualitativ hochstehendste ist.

Die Arrangements sind hier noch ganz stark in den 70ern verhaftet, obwohl die 80er durch den vermehrten Einsatz von Synths schon anklingen, Wonder macht hier aber noch nicht den Fehler auf echte Bläser, (vorwiegend) echtes Schlagzeug oder E-Bass zu verzichten wodurch die Songs nach wie vor sehr ,warm' klingen.

Wer dieses Wonder Album nicht kennt, der verpaßt was, denn es ist eines der letzten großen Alben des 70er Jahre Souls, daß man in eine Reihe mit Marvin's ,In Our Lifetime', Al's ,Al Green Is Love' oder Bobby Womack's ,Safety Zone' stellen muß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Pressung!, 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hotter Than July [Vinyl LP] (Vinyl)
Zu der musikalischen Seite dieses Albums ist ja schon ausreichend geschrieben worden.
Eingehen wollte ich nur hier auf die Qualität der Pressung. Diese Vinylfassung spielt wunderbar. Alles klingt wie es soll. Allerdings musste diese Schallplatte erst gewaschen werden, da es deutliche "Produktionsreste" gab. Das war ich bei den alten MFSL "Original Master Recordings" aus den 90er Jahren nicht gewohnt. Daher mal einen Stern Abzug.
Trotzdem eine sehr gelunge Pressung, die richtig Spaß macht. Auf jeden Fall auch besser als meine normale CD-Fassung. Was aber weniger am Medium (ohne einen Glaubenskrieg zu starten) als am Mastertape, das von MoFi verwendet wird, liegen dürfte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ziemlich gutes ALBUM von 1980 !, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hotter Than July (Audio CD)
Es ist richtig, dass Stevie Wonder (m Vergleich zu seinen 1971 bis 1976 herausgegebenen herausragenden LPs. (angefangen mit WHERE I M COMING FROM (1971) über TALKING BOOK(1972) bis zu SONGS IN THE KEY OF LIFE (1976)) nach 1980 eher kaum noch grossartige LPs bzw. CDs herausgegeben hat.
Mit HAPPY BIRTHDAY auf dieser LP deutet sich das schon an: Der Song ist musikalisch wenig anspruchsvoll, aber ich will ihn nicht herabwürdigen, weil er die Grundlage dafür war, dass Martin Luther King einen verdienten Nationalfeiertag bekam.
Einige andere Songs dieser abwechslungsreichen BLACK- MUSIC (damals)- LP möchte ich aber herausheben (und deshalb ist das Album für mich ziemlich gut):

Nr. 1: Did I hear you say you love me
schneller Rhythmus, überbordende Lebensfreude
Nr. 2: All I do
schöne,einfühlsame Melodie, melancholische Ballade
Nr. 5: As If you read my mind
toller jazziger Titel mit akzentuiertem Rythmius
Nr. 6: Cash in your face
sozialkritischer Text, gute Soulnummer mit markanter Basslinie

INSGESAMT: empfehlenswert !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Stevie halt. Einfach genial, 1. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hotter Than July (Audio CD)
Nicht meine erste CD und auch nicht die letzte! Er ist einfach genial in seinen grooves. Super feiner funk soul blues mix.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Superstar am Rande seiner Kraft, 22. Juli 2011
Von 
H. Schwoch "hschwoch" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Hotter Than July (Audio CD)
Dieses Album bestach im Wesentlichen durch den großartigen Reggae-Pop-Song "Master Blaster (Jammin')", der in Stevies Heimat, den USA, zwar 'nur' Platz 15 belegte, dafür aber Platz 2 in England und Platz 9 hier in Deutschland, wo er ein halbes Jahr in den Charts blieb und über Wochen jeden Tag diverse Male im Radio gespielt wurde.

Der zweite typische Kandidat für eine Singleauskopplung war das (inzwischen längst zu Tode gedudelte) "Happy Birthday", doch überraschenderweise entschied sich die Plattenfirma nur in wenigen Länder dafür.

Darüberhinaus geriet noch die Ballade "Lately" recht hübsch, während die anderen Titel des Albums einen irgendwie müden und ein wenig uninspirierten Soul-Superstar am Rande seiner verbliebenen Kraft präsentierten.

Ein paar Jahre später sollte dann alles in jenen schändlichen Schlager namens "I Just Called to Say I Love You" münden, der zwar ein weltweiter Superhit wurde, aber ziemlich gleichzeitig auch das Ende seiner Laufbahn als ernst zu nehmender Musiker und Erfolgsgarant bedeutete.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen reißt mich nicht vom hocker, 31. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hotter Than July (Audio CD)
nicht schlecht aber auch nichts besonderes, ist aber auch geschmackssache.
aber zu amazon, cd-hülle ohne folie + cd-hülle verkratzt, und dies nicht das erste mal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hotter Than July
Hotter Than July von Stevie Wonder (Audio CD - 2000)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen