Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioses Meisterwerk!!, 9. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dream Sequencer (Audio CD)
Also hier ist er nun, der lang ersehnte Nachfolger der gigantischen Rock Opera INTO THE ELECTRIC CASTLE. Mastermind Arjen Anthony Lucassen, lädt gleich mit einer Doppelveröffentlichung in die Welt von AYREON ein. Mit viel Spannung habe ich die erste CD DREAM SEQUENZER eingelegt. Am Anfang steht zunächst eine kleine Einführung in die Geschichte der CD. Sie handelt von einem Kolonisten auf dem Mars, der in sich in die "Hände" einer Maschine namens DREAM SEQUENZER begibt. Diese Maschine wurde nach der Zerstörung der Erde 2084 entwickelt und erlaubt mittels Hypnose die Menschen in eine Reise zurück in die Kindheit oder auch weiter zurück zu versetzen um damit die jeweiligen Epochen erfahrbar zu machen. Jeder Song beschreibt auf beeindruckende Weise die Kindheitserlebnisse oder die Erlebnisse dieser früheren Identitäten. Damit bietet sich Herrn Lucassen natürlich wieder die Möglichkeit mehrere Charaktere in Form von Sängerinnen und Sängern zu verpflichten. Und so geben sich illustre Gäste wie Johan Edlund (Tiamant), Lana Lane, Mouse (Tuesday Child), Damian Wilson (Landmarq, Threshold), Neal Morse (Spock's Beard) u. v. a. die Klinke in die Hand um den jeweiligen Charkateren Leben einzuhauchen. Als Musiker hat Gitarrenhexer Lucassen den ebenso genialen wie begnadeten Keyboarder Eric Norlander, sowie Rob Snijders und Clive Nolan verpflichtet. Bei einer solch illustren Schar darf natürlich die Musik nicht ins Hintertreffen geraten. Und ich muss sagen, mittlerweile nach mehrmaligen Hören (Man braucht Zeit sich die CD zu verinnerlichen!) ist diese CD schlichtweg phantastisch. Mich, als mittlerweile schon recht alten Rocker, haben die schönen 70er-Synthiesound fasziniert, die sich durch die ganze CD ziehen. Die Stimmung der Musik ist sehr abwechslungsreich und lässt die facettenreichen Melodiebögen und natürlich auch die tiefgreifenden Texte richtig zur Geltung kommen. Stilistisch ist die CD schwer einzuordnen - es sind mit Sicherheit Paralellen zu Pink Floyd zu erkennen. Jedoch AYREON ist AYREON, keine Kopie einer bestimmten Band.Anspieltipps: MY HOUSE ON MARS, ONE SMALL STEP, DRAGON ON THE SEA, CARRIED BY THE WIND, THE FIST MAN ON EARTH. 
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fantastisches Konzeptalbum!, 13. März 2002
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Dream Sequencer (Audio CD)
Ja, genau das ist es! Für mich das stärkste Konzeptalbum überhaupt neben dem legendären "The Wall". Fünf Sterne reichen kaum aus, um meine Gefühle zu beschreiben, die ich beim Anhören dieses Meisterwerkes empfinde. Gänsehaut pur, und das nicht nur, weil ich meine Lieblinge Pink Floyd und Mike Oldfield ("Songs from distant Earth", "Voyager") durchhöre, sondern vor allem wegen der schlüssigen, eigenständigen Komposition des Werkes. Es gibt hier kein Schwermetall-Gefrickel oder nervtötende Repliquen, sondern richtig starke, eingängige Musik!
Der Dream Sequencer entführt nicht nur die Mars-Kolonisten in eine weit entfernte Vergangenheit, sondern auch den Zuhörer, wenn er nur die Augen schließt und sich für eine gute Stunde der Magie dieses Kunstwerkes hingibt.
Eigentlich sollte man keinen Song aus dem Gesamtwerk hervorheben, aber besonders gut haben mir "The shooting company of Captain Frans B. Cocq" und natürlich das excellente "Temple of the Cat" gefallen. Besser geht es wirklich nicht!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Musik aber wenig Überraschungen, 25. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dream Sequencer (Audio CD)
Ayreon und Mastermind Arjen Luccassen haben wieder einmal zwei neue CDs aus dem Bereich Progressive Rock herausgebracht. Während The Dream Sequencer stimmungsvolle, ruhigere Töne anschlägt, kommen bei Flight Of The Migrator alle Heavy Fans auf Ihre Kosten. Das geniale Prinzip der Gastmusiker und -sänger wird auch auf diesen Alben nicht unterbrochen und es macht Spaß so viele unterschiedliche Größen des Rock auf einer Scheibe (bzw. zwei) und in einem Projekt zu hören. Wieder ist dieses Projekt in ein Konzept gebettet und bietet eine durchgehende Storyline, weshalb es sich auch lohnt die Texte mitzulesen. Im Prinzip knüpft die Neuveröffentlichung an alte CDs wie Into The Electric Castle an. Auch soundmäßig ist dies sehr stark erkennbar. Hierin liegt auch gleich der Nachteil, wenn man denn einen darin sehen will. Die neuen Ayreon hören sich an wie Ayreon. Musikalisch und soundtechnisch ergeben sich leider wenig Neuerungen. Auch das Konzept erinnert stark an die Storylines von Vorgängeralben. Aber es gibt ja auch Leute die alle Modern Talking Alben besitzen und glücklich damit sind. Auf jeden Fall sollten sich Leute die Ayreon noch nicht kennen, dieses Album und den zweiten Teil dazu zulegen, wenn sie zudem noch im Bereich Progessive / Heavy Rock zu begeistern sind. Für diese Leute treten einige alte Bekannte auf. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Tolkien der Rockmusik, 24. Mai 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dream Sequencer (Audio CD)
Was soll man da sagen ? War 'Into The Electric Castle' schon ein geniales Konzeptalbum, so toppt 'The Universal Migrator' dieses Album nochmal. Ayreon besticht durch eine mitreissende Hintergrundgeschichte, ungewoehnlich-synthesizeruntermalte Melodiefuehrungen und tolle Gesangslinien. Stilistisch ist es schwer einzuordnen, da Ayreon ganz eigenstaendig ist. Vergleiche mit Pink Floyd liegen auf der Hand, ohne aber von denselben abzukupfern. Das tollste aber ist, dass Ayreon den Zuhoerer aus dem Alltag vollkommen herausreissen kann. Laesst man sich auf Ayreon ein, so wird man Teil einer wunderbaren Rock-Science-Fiction-Erzaehlung mit Tiefgang, die einen Alltaegliches wieder mit anderen Augen anblicken laesst. Welch schoeners Lob kann es geben.Fuer mich schon ein Glanzpunkt der Rockgeschichte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial wie Pink Floyd, 22. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dream Sequencer (Audio CD)
Wenn man im CD-Shop eine Scheibe aus dem Hard&Heavy-Regal zieht, erwartet man mit Sicherheit nicht das, was Ayreon auf „Universal migrator part.1" abliefert. Aufmerksam geworden durch eine Auskoppelung von „my house on mars" auf der CD-Beilage des Mai-Heftes des „Hammer" nahm ich - schon wegen des Gastauftrittes des Sängers von „Tiamat" - eine weitere Hörprobe im Laden. Kurz danach lag der Silberling in der heimischen Anlage. Genial! Als eingefleischter Pink-Floyd-Fan ist man ja erst mal mißtrauisch, ob da nur jemand abkupfert, aber das ist hier nicht der Fall. Zwar könnte an mancher Stelle der Eindruck entstehen, Dave Gilmore steht mit auf der Bühne, aber ich denke, das ist nur eine musikalische Verbeugung vor Floyd - das, was Ayreon bietet, ist ebenbürtig, gigantisch, neu und doch vertraut, absolut zeitlos und einfach nur genial! Nicht auszumalen, was das für ein Event wäre, wenn Ayreon sein Werk unter Nutzung der Bühnentechnik von Floyd's Division-Bell-Tour 1994 aufführen könnte...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bisher beste Werk Ayreons, 25. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dream Sequencer (Audio CD)
Es ist für mich immer ein ganz besonderer Moment, wenn ich das Glück habe ein neues Werk des Meisters zu entdecken.Und ehrlich gesagt, hat mir das Entdecken einer Ayreon Scheibe hier am meisten Spaß gemacht.Es ist klar, dass diese den CD-Player erst nach langer Zeit einen neuen Platz für ein anderes Album freimacht.Was macht eigentlich dieses Werk zu etwas besonderem?
Zum ersten, es ist so abwechslungsreich gestaltet.Ayreon hat wieder mal viele Einflüsse ins Album gebracht.Da wären Bands wie Pink Floyd oder auch die Beatles zu nennen.
Zusammengefasst gesagt,der Zuhörer hat keine Zeit sich zu langweilen.
Hinzu kommt die perfekte Auswahl der Sänger und auch Musiker.
Die Idee, die progressiven und härteren Elemente zu trennen, war übrigens eine wiklich gute Entscheidung.Dies war zu Zeiten des Albums "The Electric Castle" noch nicht der Fall.Man sollte sich auch für das Konzept des Albums interessieren. Ayreon hat sich wieder mal viele tolle Gedanken gemacht.
Ein Tipp: Hört euch das Album mit Kopfhörer an, macht den Raum dunkel, legt euch zurück und profitiert von der Reise, auf die uns Ayreon mitnimmt.Mit Gänsehaut ist bei diesen Stücken zu rechnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik von einem anderen Stern, 27. Mai 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dream Sequencer (Audio CD)
Viele waren der Meinung, das das Vorgänger-Album "Into the Electric Castle" nicht mehr zu überbieten sei, doch man hat sich wohl getäuscht. Mastermind Arien Lucassen hat mit einer erlesenen Schar an Gastmusikern ein Konzeptalbum auf die Beine gestellt, das seines gleichen sucht. Ausgefeilte Aragements, sehr gute Texte und eine fesselnde Story bannen den Hörer regelrecht vor die Lautsprecher. In eine Schublade läst sich diese Musik eh nicht pressen, zu groß ist ihr Anspruch, ein Meilenstein in jeder Hinsicht. Nicht viele Musiker der heutigen Tage vermögen "Zeitlose" Musik zu erschaffen, dieses Album allerdings gehört mit Sicherheit dazu, das Beste Stück Musik seit langer, langer Zeit..... Anhören und einfach genießen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xab3be090)

Dieses Produkt

The Dream Sequencer
The Dream Sequencer von Joe Cocker (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen