Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen9
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Mai 2001
Edguy liefern einen durchwachsenen Erstling ab, der gerade noch die 4-Sterne-Wertung erreicht. Neben dem sehr guten 10-Minuten-Epos "Eyes of the Tyrant" und der tollen Ballade "Roses to no one" ist mit "Misguiding your life" leider auch ein Totalausfall auf dem Silberling. Dennoch: deutlich besser als "Kingdom..." aber bei weitem nicht so stark wie "Theatre..." oder "Vain Glory...". Aber man muß sich ja auch noch Entwicklungspotential lassen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2003
Ich als Edguy Fan war total gespannt auf dieses Album...ich wurde auch nicht enttäuscht. Mit "The Savage Poetry" haben sie ein gutes Melodic Metal Album auf die Beine gebracht.. Es handelt sich hier bei um ein Re-Release.. Das Original wurde 1995 von Edguy veröffentlicht..da waren die Jungs noch im Teenager-Alter. Aber da ich das Original nicht kenne, weil es nirgends mehr zu haben ist, werde mich dazu nicht weiter äußern. Dieses Album bietet wirklich viel Abwechslung, obwohl "Misguiding Your Life" und "Eyes of the Tyrant" etwas schwach sind (meine Meinung). Aber da die Songs an sich schon recht alt sind und es nicht wirklich neues Material ist, ist das noch zu verschmerzen - kann man sich auf jeden Fall noch anhören ;-). Die schönen Balladen "Sands Of Time" und "Roses To No One" hingegen kommen total gut rüber und stehen den anderen Balladen von Edguy in nichts nach! Der Rest besteht aus schnellen Songs mit schönen Melodien, wie man es von Edguy gewohnt ist, prima!! :-) Als Edguy-Fan sollte man dieses Album unbedingt haben! Einsteiger sollten lieber mit "Vain Glory Opera" anfangen, in die Welt von Edguy einzutauchen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2004
Eine tolle CD, die zwar mit Theater of Salvation und Mandrake nicht mithalten kann, aber trotzdem überzeugt
1. Hallowed
Tolles Lied am Anfang, mit tollem Refrain. 5/5
2. Misguiding your Life
Nicht so toll wie "Hallowed", aber trotzdem nicht schlecht. 4/5
3. Key to my Fate
Mein Lieblinglied, toll zum Mitsingen und abrocken. 5/5
4. Sands of time
Gefühlvolle Ballade, nach Another Time die beste Klavierballade. 5/5
5. Sacred Hell
Gutes Lied, das vom Tempo wieder anzieht. 5/5
6. Eyes of a Tyrant
Ein gut 10 Min langes Lied mit Tempowechseln und gutem Refrain. 5/5
7. Frozen Candle
Wieder ein Speedmetal- Track. Gut und hart. 5/5
8. Roses to no one
Zweite Ballade, sehr gefühlvoll und stark, tolles Solo. 5/5
9. Power and Majesty
Der Ausfall der CD, vielzuwenig Härte und langatmig. 3/5
Insgesamt ein gute CD, die leider durch "Power and Majesty" ein bißchen verschlechtert wird.
Stay savage
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2000
Da ist es nun, das erste Album von Edguy. Für mich als Fan geht ein Traum in Erfüllung. Nicht nur das ich endlich in den Genuss der ersten Songs komme, nein, ich erhalte auch noch das Original (!) Die Neuaufnahme klingt frisch,dynamisch und kraftvoll, allerdings bevorzuge ich die Bonus CD, sie enthält nämlich den Originalsound und hat einen unbeschreiblichen 'Charme'. Wenn man in die Songs abtaucht, dann spürt man förmlich die Power und Energie der Band. Es ist unglaublich mit wieviel Feinheit und Power die Jungs damals schon rangegangen sind. Songs wie zb, 'Hallowed' (düstere Melodie), 'Key to my Faith' (power Hymne) oder mein Lieblingstrack das geniale 'Eyes of the Tyrant', man muß es gehört haben. Für mich ist das die bisher Beste Cd des Jahres, allein schon die Idee und das 'Geschenk' an die Fans, ich sage danke Edguy (!!!) ;)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2004
Ohne zu übertreiben handelt es sich hier um die Beste Scheibe der Hessen!
Ich hatte mir damals bei der Band, glaube es war 1996, die Original CD bestellt und war begeistert! Diese Neueinspielung der Eigenpressung kommt wesentlich wuchtiger daher, und, man glaubt es kaum, Tobi kann jetzt sogar singen :-) Wenn ihr die Möglichkeit habr, die lim Do.-CD zu bekommen oder die Original Pressung, tut es! Ich ziehe die Originalversion der CD wegen ihres charmes vor!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2006
Was Edguy hier abgeliefert haben, ist fürwahr GENIAL.
Edguy sind meine absolute Lieblingsband, und meiner bescheidenen Meinung nach toppt The Savage Poetry all deren andere Alben.
Hellfire Club und Mandrake sind, wie ich finde, 2 ihrer Alben die mit dieser CD gut mithalten können, aber The Savage Poetry
ist ein wenig besser.
Mal zu den einzelnen Songs:
Hallowed: Anfangs glaubt man, das Lied wäre schlecht aufgenommen, da es irgendwie distanziert & leise beginnt, das ist aber nur ein toller Effekt, da man sogleich mit voller Power überrascht wird!
Ich dachte nur "WOW" ! 5/5
Misguiding your Life: Recht ordentliches Lied, nicht ganz so gut wie Hallowed aber durchaus nett anzuhören. 4/5
Key to my Fate: Wer bei diesem Refrain nicht mitsingt, ist ein bisschen bescheuert oder einfach nur selber Schuld! 5/5
Sands of Time:Ich finde, BESTE Ballade die Edguy jemals geschrieben haben!Das Lied ist sehr ruhig, aber es berührt unglaublich! 5/5
Sacred Hell:Yeha, hier werden Fans von treibendem Power-Metal bestens bedient!Das Lied haut einfach nur rein!5/5
Eyes of the tyrant: Mit 10 Minuten das längste Stück dieses Albums. Beginnt mit sehr schön mit Piano, dann kommt Tobias' achso geniale Stimme hinzu.
Der Refrain ist wieder mal ein Kracher! 5/5
Frozen Candle: Ähnelt Sacred Hell, ohne dieses Lied würde der CD schon was fehlen! 5/5
Roses to no one: Die zweite Ballade. Sehr schönes Lied, mit wunderbarem Refrain, aber eben nicht ganz so gut wie Sands of Time, überzeugt aber trotzdem voll! 5/5
Power& Majesty: Ich muss leider sagen, der Ausfall der CD...
Das Lied ist okay, aber der Refrain bringt's nicht so wirklich.
Wenigstens kommt mal wieder zum Vorschein, dass Edguy richtige Spaßvögel sind, eine Jodeleinlage ist nämlich drin!
Trotzdem das Lied an sich hält nicht mit dem Rest von The Savage Poetry mit, von daher "nur" 3/5 Punkten.
Fazit: Facettenreiches Album, das auch nach dem 10ten Durchlauf nicht schlechter wird, einzig das letzte Lied geht mit der Zeit auf die Nerven, aber vielleicht ist das ja nur bei mir so ...!
Wer auf hochwertigen Melodic-Power Metal steht, MUSS dieses Album haben!:-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2008
Ich gehöre zu den Glücklichen, die damals die Limited Edition mit den Original-Aufnahmen als Bonus-CD ergattern konnten. Zwar höre ich die neu aufgenommene 2000er CD lieber (sie kommt soundmäßig natürlich deutlich professioneller und druckvoller daher), aber auch die ursprüngliche Aufnahme hat einfach ihren Charme und lässt erkennen, welches Potenzial Edguy schon in der Frühphase hatten (was sie inzwischen ja mit vielen weiteren Album eindrucksvoll untermauert haben).

Zum Inhalt der "Savage Poetry": Dieses Album gehört zu meinen absoluten All-Time-Favourites der Power-Metal-Alben, da eigentlich alle Songs auf ihre Art zu überzeugen wissen und das Album insgesamt ziemlich abwechslungsreich ist. Es gibt starke Hymnen (wie von Edguy gewohnt :-), druckvolle Riffs, schnelle Licks, ohrwurmartige Melodien und (auf der 2000er Version) eine ausgereifte Lead-Stimme von Mastermind Tobias Sammet zu hören - ich liebe dieses Album und freue mich immer wieder, wenn im iPod-Shuffle-Modus ein Savage-Poetry-Song beginnt :-)

Vielen Dank an die Edjungs aus Fulda für dieses Album und überhaupt für alles, was die Band bisher geleistet und erreicht hat!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2004
... ist diese Scheibe der Edguys! Absolut unterbewertet! Hier reiht sich nämlich Wahnsinnsnummer and Wahnsinnsnummer; los gehts gleich mit dem schnellen "Hallowed", gefolgt von "Misguiding your Life" und dem düsteren "Key to my Fate"... was für ein Einstieg! Aber Edguy drehen nicht runter, im Gegenteil! Mit Sacred Hell, Eyes of the Tyrant und dem tollen Power & Majesty finden sich weitere amtliche Kracher auf der Scheibe. Schade, dass diese tollen Tracks bei den Live-Konzerten nur selten zum Zuge kommen; sie wären mit Sicherheit eine Bereicherung für Edguys Live-Set!
Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2009
Hallo zusammen, ich habe gerade beim Aufräumen die gute altte Edguy savage poetry Orginal von 1995 gefunden und da es das ding nirgendwo mehr zukaufen gibt. Währe meine Frage ob irgendjemand weis was das ding wert ist. Infos bitte an mich lieben Gruß keep on Rocking der Sepp
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,48 €