Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nobody Sings Dylan like Dylan!
Dylan und seine kongeniale Begleitband, irgendwo 1976 vor einer enthusiastischen Menge... Komisch, dass dieses Live-Album relativ selten in den Plattenregalen zu finden ist. Am Album selber kann's nicht liegen, denn es enthält vor allem Songs aus einem seiner allerstärksten Alben überhaupt, nämlich aus "Blood on the Tracks", dazu aber auch noch...
Veröffentlicht am 5. Mai 2008 von weiser111

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ende der rolling thunder tour - vorher live 1975 kaufen!
die scheibe beinhaltet live recordings vom ende seiner rolling thunder tour im august 1976. sie ist wild und im grunde fürchterlich vom mix und mastering. auch der spirit vom anfang der tour fehlt. dylans zirkuskaravane machte sich nämlich im herbst 75 auf den weg und spielte an eigenartigen orten in den usa und kanada. mit dabei war auch immer wieder joan baez,...
Veröffentlicht am 30. Oktober 2012 von Timo Brunnbauer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nobody Sings Dylan like Dylan!, 5. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Dylan und seine kongeniale Begleitband, irgendwo 1976 vor einer enthusiastischen Menge... Komisch, dass dieses Live-Album relativ selten in den Plattenregalen zu finden ist. Am Album selber kann's nicht liegen, denn es enthält vor allem Songs aus einem seiner allerstärksten Alben überhaupt, nämlich aus "Blood on the Tracks", dazu aber auch noch anderes, nicht weniger Feines.
Dylan und seine Mitstreiter in allerbester Spiellaune sorgen dafür, dass die Musik sich hinter den Studio-Versionen nicht verstecken braucht. Dass man einen Live-Mitschnitt hört, macht sich nicht unangenehm bemerkbar, auch die Tonqualität ist den Umständen entsprechend gut.
Da die Angaben auf der CD-Hülle ebenso inexistent sind wie seinerzeit auf der LP, wo nicht einmal die Track-Reihenfolge stimmte, hier die richtige: Maggie's Farm, One too Many Mornings, Stuck inside of Mobile, Oh Sister, Lay Lady Lay, Shelter from the Storm, You're a Big Girl Now, I Threw It All Away, Idiot Wind.

Schon die ersten Gitarrenriffs von "Maggie's Farm" machen klar, wo's langgeht: Es fetzt und es tobt; die Musik ist fast noch sarkastischer als der Text selber. Dylan ist nunmal immer unschlagbar, wenn er sich nicht um andrer Leute Harmoniebedürfnisse schert, so wie hier. Nicht nur "I Threw It All Away" beweist das, mit seinem leichten Blues-Einschlag, der so brutal der Menschheit ganzen Jammer auf heulen lässt, wie man es sich sogar beim Blues kaum hätte vorstellen können. Und wie der Großmeister hier bekannt Geglaubtes aus seinem Eisernen Bestand radikal abstaubt, etwa "Lay Lady Lay" -- das muss man gehört haben, sonst glaubt man's nicht. Aber nicht, dass hier womöglich der Eindruck entsteht, Dylan mache nur Krach, oder was immer sich an trendhechelnden Assoziationen noch anbietet -- Ihr kennt Euren Dylan wohl nicht!
Jeder Track auf diesem Album ist ein Juwel, das auch musikalisch gut und gern mit den Studio-Alben jener Zeit mithält, von der Atmosphäre ganz abgesehen.
Wie gut der Meister aufgelegt war bei jenem Konzert, das beweist für alle Zeiten der letzte Track, das formidable Schlusswort eines genialen Albums, ein orgiastisch-spartanisches, knapp 10 Minuten langes "Idiot Wind" (Who the f*ck is Hendrix...) -- mit Worten nicht zu beschreiben.

Ein Bob Dylan braucht keinen Firlefanz, um ein überdurchschnittliches Konzert hinzubekommen. Im Gegensatz zu manchen anderen leicht verhauten Live-Alben geht hier Dylans Gesang nämlich nicht unter, im Gegenteil: Er legt los. Es reicht eigentlich schon, wenn er nachgerade ekstatisch näselt, und wenn dazu noch eine Begleitband der Extraklasse (Mick Ronson, Scarlett River, Rob Stoner, T-Bone-Burnett, David Mansfield, Howie Wyeth) aus ihren Gitarren und sonstigen Instrumenten rausholt, was irgend rauszuholen ist, dann dürfte auch jedem klar sein, warum es heißt, "Nobody Sings Dylan like Dylan".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nobody Sings Dylan like Dylan!, 21. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Dylan und seine kongeniale Begleitband, irgendwo 1976 vor einer enthusiastischen Menge... Komisch, dass dieses Live-Album relativ selten in den Plattenregalen zu finden ist. Am Album selber kann's nicht liegen, denn es enthält vor allem Songs aus einem seiner allerstärksten Alben überhaupt, nämlich aus "Blood on the Tracks", dazu aber auch noch anderes, nicht weniger Feines.
Dylan und seine Mitstreiter in allerbester Spiellaune sorgen dafür, dass die Musik sich hinter den Studio-Versionen nicht verstecken braucht. Dass man einen Live-Mitschnitt hört, macht sich nicht unangenehm bemerkbar, auch die Tonqualität ist den Umständen entsprechend gut.
Da die Angaben auf der CD-Hülle ebenso inexistent sind wie seinerzeit auf der LP, wo nicht einmal die Track-Reihenfolge stimmte, hier die richtige: Maggie's Farm, One too Many Mornings, Stuck inside of Mobile, Oh Sister, Lay Lady Lay, Shelter from the Storm, You're a Big Girl Now, I Threw It All Away, Idiot Wind.

Schon die ersten Gitarrenriffs von "Maggie's Farm" machen klar, wo's langgeht: Es fetzt und es tobt; die Musik ist fast noch sarkastischer als der Text selber. Dylan ist nunmal immer unschlagbar, wenn er sich nicht um andrer Leute Harmoniebedürfnisse schert, so wie hier. Nicht nur "I Threw It All Away" beweist das, mit seinem leichten Blues-Einschlag, der so brutal der Menschheit ganzen Jammer auf heulen lässt, wie man es sich sogar beim Blues kaum hätte vorstellen können. Und wie der Großmeister hier bekannt Geglaubtes aus seinem Eisernen Bestand radikal abstaubt, etwa "Lay Lady Lay" -- das muss man gehört haben, sonst glaubt man's nicht. Aber nicht, dass hier womöglich der Eindruck entsteht, Dylan mache nur Krach, oder was immer sich an trendhechelnden Assoziationen noch anbietet -- Ihr kennt Euren Dylan wohl nicht!
Jeder Track auf diesem Album ist ein Juwel, das auch musikalisch gut und gern mit den Studio-Alben jener Zeit mithält, von der Atmosphäre ganz abgesehen.
Wie gut der Meister aufgelegt war bei jenem Konzert, das beweist für alle Zeiten der letzte Track, das formidable Schlusswort eines genialen Albums, ein orgiastisch-spartanisches, knapp 10 Minuten langes "Idiot Wind" (Who the f*ck is Hendrix...) -- mit Worten nicht zu beschreiben.

Ein Bob Dylan braucht keinen Firlefanz, um ein überdurchschnittliches Konzert hinzubekommen. Im Gegensatz zu manchen anderen leicht verhauten Live-Alben geht hier Dylans Gesang nämlich nicht unter, im Gegenteil: Er legt los. Es reicht eigentlich schon, wenn er nachgerade ekstatisch näselt, und wenn dazu noch eine Begleitband der Extraklasse (Mick Ronson, Scarlett River, Rob Stoner, T-Bone-Burnett, David Mansfield, Howie Wyeth) aus ihren Gitarren und sonstigen Instrumenten rausholt, was irgend rauszuholen ist, dann dürfte auch jedem klar sein, warum es heißt, "Nobody Sings Dylan like Dylan".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rolling Dylan, 19. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Im Zuge seiner Rolling Thunder Revue, zu der auch das ein Jahr vorher erschienene Desire Album gehört, hat Dylan auch ein Live Album raus gebracht.
Aufgenommen 1976, bei zwei Shows mitgeschnitten (16.5.Fort Worth, Texas und 23.5. Fort Collins, Colorado), gibt es eine sehr gute Live Band, viele des Desire Albums wirken mit.

Was ich ganz gut an dem ca 51 Minuten langem Album finde, es klingt Live. Nicht wie bei vielen Livealben überproduziert, kalt, steril und nach bearbeitet (vermutlich ist es sogar, aber, obwohl, es klingt eher unbearbeitet. Die Antwort weiß wahrscheinlich nur ER). Nein, es klingt rauh und ungeschliffen.

Sehr gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dylan- Tour Zeugnis, 14. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Auf Hard Rain sind Live Mitschnitte von Dylans zweiter Rolling Thunder Revue zu hören. Obwohl die Tour etwas an Drive verlor und von einigen Alkoholmissbräuchen des Meisters gezeichnet war, sind auf diesem Album einige genial arrangierte Stücke zufinden, die man in dieser Form nie wieder gehört hat. Nach dieser Tour war z. B. Dylans Stimme eine Andere und hat nie wieder ihre frühere Qualität und Einmaligkeit erlangt. Eine wirklich historische CD und für jeden Dylan Fan ein Muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dylan for ever II, 5. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Diese Aufnahmen haben mich schon bei der ersten Veröffentlichung 19...
in den Bann gezogen.
Performance wie sie sein sollte. Konzentration auf die Musik.
I miss Dylan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen His Bobness, 3. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Der Poet unter den vielen Singer/Songwritern. Die Aufnahmen sind nicht neu aber auch nach der Zeit immer wieder gut zu hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ende der rolling thunder tour - vorher live 1975 kaufen!, 30. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
die scheibe beinhaltet live recordings vom ende seiner rolling thunder tour im august 1976. sie ist wild und im grunde fürchterlich vom mix und mastering. auch der spirit vom anfang der tour fehlt. dylans zirkuskaravane machte sich nämlich im herbst 75 auf den weg und spielte an eigenartigen orten in den usa und kanada. mit dabei war auch immer wieder joan baez, mit der er in dieser zeit wieder einmal heftig turtelte. ein großartiges dokument der tour ist dylans best live-aufnahme aller zeiten: BOOTLEG SERIES 5, Live 1975. da gibt es unheimlich dichte und emotionale versionen von Oh Sister, Hurricane usw. - unbedingt zuerst diese CD erwerben, dann zu HARD RAIN als zweitversion der tour greifen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Genial !, 29. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Ich kann jedem, der Bob Dylan mag, diese CD nur wärmstens empfehlen. Jedes der Lieder ist eine reine Freude! Besonders gut ist die Fassung von "Shelter from the Storm" und "Lay Lady Lay". Einbißchen ungewohnt (wenn man nur seine älteren Lieder kennt), aber genial!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die gute alte Zeit, 3. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Nun, alles von ihm nach Street Legal kann man getrost vergessen, hier ist er wie früher, frech, laut, super Texte, das volle Programm. Eine wunderbare Zusammenstellung. Ich höre sie immer wieder gern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hard Rain
Hard Rain von Bob Dylan (Audio CD - 1989)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen