Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soul-Musik erster Klasse, 5. April 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Audio CD)
Stevie Wonders 1973er Album ist eines seiner größten, wenn nicht das beste, außerdem eines seiner drei Grammy-Alben. Wie keines seiner anderen nämlich hält "Innervisions" durchgängig eine sehr hohe Qualität, ist eine einzige Aufeinanderfolge von echten Krachern. Die einleitenden Titel "Too High" und "Visions" sind beide groß. Viel größer noch ist "Living For The City", ein beeindruckender, mit Power und Wut gesungener, sehr sozialkritischer Track. Ähnlich lässt sich das funkige "Higher Ground" mit dem berühmten blubbernden Bass beschreiben. Dazwischen finden sich auch wieder ruhige Sachen wie "Jesus Children Of America, der Tiefgang der Jammerballade "All In Love Is Fair" und "Golden Lady". Den Abschluss machen der Klassiker "Don't You Worry Bout A Thing" und der subtile Angriff auf President Nixon in "He's Misstra Know It All", ein Vorgeschmack auf das vor Wut kochende "You Haven't Done Nothin" auf seinem 74er Album "Fulfillingness' First Finale". Man geht nicht zu weit, wenn man diese Platte perfekt nennt. Selten findet man nämlich ein Album, das ausschließlich so starke einzelne Titel enthält, die alle sehr unterschiedlich sind und trotzdem eine vollkommene Einheit bilden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stevie Wonder's Innervisions, 17. Juli 2002
Von 
Steffen (Wiesbaden Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Audio CD)
ist für mich sein bestes Album. 1973 in seiner wohl kreativsten Zeit aufgenommen, bietet das Album ein sehr schönen Querschnitt durch Stevie's musikalisches Repertoire:
Die ersten zwei Stücke fallen zwar für meinen Geschmack ein wenig ab, gefolgt werden sie aber von Songs von denen einer schöner als der andere ist: Living for the city ein sehr schöner up-tempo groovender Song mit Hit-Qualitäten, gefolgt von Golden Lady, der ein bisschen was von Pop, Ballade, Groove und Funk zu einem wunderschönen Song vereint, Higher Ground ein funky Tanzsong, mit Jesus Children of America mein Lieblingslied auf der Platte, chillig-groovig mit einem Wahnsinns-Sound, All in Love is fair eigentlich DIE ultimative Herzschmerz-Ballade - wunderschön traurig, gefolgt vom zig-mal gecoverten Klassiker Don't you worry..., und zum Schluß mit Misstra Know-It-All nochmal ein Kracher.
Also diese Platte ist sowohl als musikalisches Gesamtwerk, alsi auch von den einzelnen Songs einfach nur sehr gut, sehr schön und vor allem sehr goovend. Auch als Einstieg ins Wonder'sche Schaffenswerk nur zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Album !!!, 23. November 2005
Von 
B. Lutze (Potsdam) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Audio CD)
Dieses Album von 1973 ist ein perfektes Meisterwerk! Gleichwertig daneben gibt es für mich nur "Kind of Blue" von Miles Davis und "What's going on" von Marvin Gaye. Was mich bei der Platte begeistert ist, dass sie nicht nur aus 9 unglaublich guten Songs besteht, die zu den besten der Musikgeschichte zählen ("All in Love is Fair", "He's Misstra Know It All", "Higher Ground" sind vielleicht die besten des Albums). Vielmehr hat das Album ein Lebensgefühl, das sich wie bei allen perfekten Platten wie ein roter Faden durch die Songs zieht: Bewusste Lebensfreude , sensibel, aber entschlossen und voller Energie. Wenn ich die Texte höre, kann ich nicht fassen, dass Stevie Wonder erst 23 Jahre alst war, als das Album rauskam. Was für ein Genie!!! Die Stücke sind z.T. funky wie Too High, Higher Ground und Living for the city, manchmal spirituell, langsam und nachdenklich wie Visions und All in Love is fair oder reiche R&B Bretter wie Jesus Children of America oder Golden Lady. Stevies Stimme ist manchmal weich wie Seide, manchmal laut, wütend und energiegeladen. Nicht zu fassen, wie gut Musik in den 70ern war. Bitte kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste CD Steves, 22. Juni 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Audio CD)
Seine beste CD meiner Meinung nach
facettenreiche und sehr recherchierte Musik mit engagierten Texten im Stil der 70er Jahre!
Man sollte diese CD im Sortiment haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk, 3. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Papersleeve (Audio CD)
Für viele Fans die beste Platte von Stevie Wonder. Der Rolling Stone stuft es als Nr. 23 der 500 großartigsten Platten aller Zeiten ein.
Wonder hat an dieser Platte alles selber gemacht: komponiert, gesungen, alle Instrumente gespielt, arrangiert und produziert. Rund und doch vielschichtig und absolut einzigartig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sollte in einer Stevie Wonder Sammlung nicht fehlen, 24. Mai 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Reissue) (MP3-Download)
Wie die Überschrift schon sagt,
gehört in jede gute Sammlung, zumindest sehe ich das so.
Vor dem Kauf kannte ich davon allerdings nur "Living For The City"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlose Schönheit, 15. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Reissue) (MP3-Download)
Mein Gott, dieses Album ist von 1973 und klingt immer noch super-frisch... das schaffen nur wenige Künstler. Stevie Wonder ist und bleibt der Meister seines Genres - für mich eins der besten Soul-Alben überhaupt. "Living For The City" und "Don't You Worry 'Bout A Thing" gehören für mich definitiv zu den Titeln, die ich auf die sprichwörtliche "einsame Insel" mitnehmen würde. Vielen Dank, Mr. Wonder!

Die Soundqualität der von amazon angebotenen mp3-Dateien ist absolut ok, 256 kBit/s bei 44,1 kHz da gibt's für mich nix zu meckern. Der Preis geht mit 6,75 ebenfalls in Ordnung und der Download funktioniert reibungslos. Eine runde Sache.

Fazit: Innervisions (Reissue) von Stevie Wonder - - absolut empfehlenswert!

--------------------
Abhöre: iTunes auf MacPro 2 x 2.66 GHz Dual-Core über Digidesign M-Box Pro, Mackie Big Knob und B2031 Aktiv-Monitore
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der absolute Knaller!, 1. Mai 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Audio CD)
Stevie Wonder wurde am 13. Mai 1950 als 'Stevland Hardaway Judkins' als 3. von insg. 6 Kindern von Calvin Judkins und Lula Mae Hardaway geboren.
Er kam 6 Wochen zu früh zur Welt und wurde in einem Inkubator künstlich beatmet. Möglicherweise wurde seine Erbildung durch eine Überdosis Sauerstoff verursacht.
Im Alter von 13 Jahren wurde Stevie dem Gründer von MOTOWN Barry Gordy vorgestellt der sein Ausnahmetalent auf Anhieb erkannte und ihn sofort unter Vertrag nahm. Stevie wurde der Künstlernamen "Little Stevie Wonder" verpasst, weil man sich einig war dass man ihn nicht als "das 8. Weltwunder" bezeichnen konnte.
Im Herbst 1973 veröffentlichte MOTOWN Wonders INNERVISIONS. Ich dachte bis dahin dass TALKING BOOK schwer zu toppen sei, wurde aber eines Besseren belehrt.
INNERVISIONS wartet mit unvergleichlichen Songs wie "Too high" und "Living for the City" auf, das später von Stevie Wonder & Ray Charles bei einem "Tribut für Ray Charles" auf der Bühne vorgetragen wurde. (s. youtube.com: "Stevie Wonder and Ray Charles living for the city")
"Higher Ground", "Golden Lady", "All in Love is fair" und "Don't you worry 'bout a Thing" sind gleich die nächsten Highlights - mit INNERVISIONS hat sich Stevie Wonder 1973 die Meßlatte für seine musikalische Karriere selbst sehr hoch gelegt.
Er ist ein fabelhafter Sänger, hat seine grandiosen Hits selbst geschrieben und ist obendrein noch ein fabelhafter Musiker der mehrere Instrumente ausgezeichnet beherrscht. Das Gesamtpaket STEVIE WONDER ist EINZIGARTIG und BRILLIANT !

"Innervisions" enthält die Songs:
01. Too high
02. Visions
03. Living for the City
04. Golden Lacy
05. Higher Ground
06. Jesus Children of America
07. All in Love is fair
08. Don't you worry 'bout a Thing
09. He's Misstra know it all

In den letzten Jahren ist es um Wonder ruhiger geworden. Er muss weder sich selbst noch anderen etwas beweisen, er hat alles erreicht was möglich ist und kann mit Fug und Recht als Musikgenie und lebende Legende bezeichnet werden. Er ist bei der Amtseinführung des neuen amerik. Präsidenten und bei der Beerdigung von Michael Jackson aufgetreten, beides Ereignisse die von zig Millionen Menschen an den Fernsehern gebannt verfolgt wurden.
An seinen Songs kommt in der amerik. Musikszene im R&B-Bereich niemand vorbei, er ist einer der meistgecoverten Komponisten aller Zeiten.
Schade nur dass viele junge Musikfans oft keine Ahnung haben dass die Songs ihrer Idole nichts anderes als Coverversionen vom Altmeister Stevie Wonder sind.

Jede Generation hat ihre eigene Musik, man kann von den Jungen nicht verlangen dass sie den Geschmack der Alten übernehmen - diese Erfahrung kommt früher oder später auf jeden zu. Die Großen aus den 70er und 80er Jahren haben es längst kapiert, es gibt seit Jahren keine neuen Songs mehr von Lionel Richie, George Benson, Earth, Wind & Fire, Kool & the Gang und all den anderen großartigen Musikern und Sängern die uns jahrelang begeistert haben. Sie haben ihren Zenit überschritten und sind wie die Mehrheit ihrer Fans in die Jahre gekommen.
Es kommt noch schlimmer - die Musikgrößen Marvin Gaye (gest. am 01.04.84), Curtis Mayfield (gest. am 26.12.99), Barry White (gest. 04.07.03), Luther Vandross (gest. am 01.07.05), James Brown (gest. am 25.12.06) Isaac Hayes (gest. am 10.08.08) und Teddy Pendergrass (gest. am 13.01.10) sind für immer von der Bühne abgetreten und haben ihren treuen Fans die allerletzte Hoffnung auf neue Songs für immer zerstört. Es gibt nur einen Trost: sie bleiben durch ihr musikalisches Vermächtnis unvergessen!
Da muss man für jedes Jahr in dem uns Stevie Wonder gesund und munter erhalten bleibt dankbar sein!
Ich habe ihn 1984 live in der Olympiahalle in München erleben dürfen und bin stocksauer dass ich sein 2. Konzert in München am 26.09.08 versäumt habe.
Vor kurzem habe ich mir zur Frustbekämpfung die Blu-Ray "Live At Last: A Wonder Summer's Night" zugelegt, die werde ich mir heute gleich nochmal zu Gemüte führen.

Für das vorliegende Album "INNERVISIONS" gibt es von mir eine KLARE KAUFEMPFEHLUNG! *****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste Stevie Wonder Album!, 6. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Audio CD)
Auf diesem Album finden sich ein paar der besten Songs von Stevie Wonder. Living For The City und Higher Ground sind thematisch als auch musikalisch so aktuell wie eh und jeh. All In Love Is Fair is eine Bombastballade die zeigt was für eine hinreißende Stimme Stevie Wonder hat. Das Album gehört einfach in jede Sammlung. Punkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Innervisions
Innervisions von Stevie Wonder (Audio CD - 2000)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen