wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen47
4,1 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:13,09 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Oktober 2004
Habe den Film im Fernsehen gesehen und fand ihn so gut, dass ich sämtliche Werbeeinspielungen über mich ergehen ließ (Passiert nicht oft, da ich meist keine Geduld habe). Es handelt sich um ein modernes Märchen: Highschool-Star Zach geht eine Wette ein, dass er aus einem Mauerblümchen die Ballkönigin machen kann. Laney macht es ihm nicht leicht, er muss ein erstes Date mit ihr erpressen: Er droht, den ganzen Nachmittag mit ihrem kleinen Bruder Computerspiele zu spielen. Nach und nach kommen sich die beiden näher, aber es gibt noch einige Hürden zu überwinden, denn Laney ist sehr verschlossen und lässt niemanden an sich heran. Irgendwann erkennt Zach, dass er sich in Laney verliebt hat, aber dann erfährt sie von der Wette ...
Meine Lieblingsszene: Zach kommt Laneys kleinem Bruder Simon zu Hilfe, der in der Schul-Cafeteria von zwei Halbstarken in die Mangel genommen wird. Er zwingt die beiden eine von ihnen mit Schamhaaren versehene Pizza zu verzehren :-)
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2005
Den nächsten Film "Den einen oder keinen" fand ich dann doch besser. Im Vergleich zu diesem Film kann ich nur vier Sterne vergeben, weil es manchmal dann doch zu rührselig und zu durchschaubar ist.
Die Geschichte ist keineswegs neu: Super beliebter Junge an der High School wettet, dass er aus jedem Mädchen eine Ballkönigin machen kann. Die Wahl fällt auf Laney (Rachel Leigh Cook) und die beiden kommen sich dann später auch noch näher.
Ein schöner Film zum ausspannen, weil einfach alles schon klar ist und man nicht großartig nachdenken muss.
Kann man gucken muss man aber nicht.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2001
Eine romantische Teenie-Komödie wie sie im Verwandlungs-Drehbuche geschrieben steht, nicht mehr und nicht weniger. Die Hauptdarstellerin besticht in jeder Szene, auch wenn man ihr das hässliche Entlein in keiner Sekunde abnimmt. Doch dem hätten wohl nur computertechnische Meisterleistungen Abhilfe schaffen können ... Sehenswertes Popcorn-Kino.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2005
"Eine wie keine" ist im Grunde genommen ein typischer Teenager Film. Es dreht sich alles um ein Mädchen, um das Mädchen. Aus einer dummen Wette wird eine romantische Liebesbeziehung. Der Film ist witzig und zum Verlieben. Mit einem sehr, sehr schönen Titelsong ("Kiss Me")
Obwohl es eine typische Teenager Komödie ist und ich ihn schon sehr oft gesehen habe schaue ich mir ihn jedes Mal wieder gern an. Die Altersbeschränkung bei diesem Film ist auch in Ordnung, da es ja keine gibt. :-)
So also von mir 4 Sterne
0Kommentar6 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2004
Nachdem ich mir zuletzt "Den Einen oder keinen" sowie "Boys, Girls & a Kiss" mit Freddie Prinze Jr. ansah, musste natürlich diese von F.Prinze aufgestellte Reihe kömödienhafter Liebesschnulzen durch einen weiteren Film fortgesetzt werden: Eine wie keine. Zudem sprach nur für den Film, dass Racheal Leigh Cook als 2.Hauptrolle (eigentlich DIE Hauptrolle ;)) besetzt war, da sie mir bereits recht gut in "Strike! Mädchen an die Macht" gefiel.
Zach (Freddie Prince Jr.) ist der unbezweifelte Mädchenschwarm seiner High School. Nach dem ihm seine Freundin den Laufpass gibt, schließt ein Kumpel mit ihm die Wette ab, dass er ein Mädchen seiner Wahl zur Ballkönigin innerhalb der nächsten 6 Wochen führen soll. Die Wahl fällt auf die unscheinbare Laney (Rachael Leigh Cook). Jedoch entwickelt sich natürlich mehr aus dem Treffen der beiden als nur die Beabsichtigung, Laney zur Ballkönigin zu machen. Zach verliebt sich in Laney...
Als ich die ersten 10 Minuten des Filmes mir ansah, war ich richtig enttäuscht. Ich dachte es handle sich um eine total Billigproduktion, mit vordergründigen, dummen Einfällen die irgendwie bloß nicht gut verarbeitet worden sind. Auch wenn ich eher auf Liebe/Romantik-Komödien der Art "Eiskalte Engel" steh, muss ich zugeben, dass die leicht angehauchte romantische Ader die sich in EINE WIE KEINE widerspiegelt sehr gefällt. Die Annäherung Zachs an Laney und ihre Wandelung vom "häßlichen Entlein" zur Fast-Ballkönigin war gut gemacht, natürlich aber auch wie sie ihre Gefühle bezüglich Zach abändert. Von der schauspielerischen Leistung her konnte keiner wirklich überzeugen. Nicht das die Schauspieler schlecht gewesen wären, jedoch war auch nichts tief Eindrucksvolles mit von der Partie.
Klar, ein Film wie dieser kann nicht an Filme wie "Rules of Attraction" oder "Eiskalte Engel" angelangen. Jedoch glaub ich auch nicht, dass dies die Absicht ist. Es ist nun mal ein einfacher Film, der auf teilweise lustiger aber auch romantischer Weiße zeigt, dass zwischen 2 Menschen eben mehr stehen kann als nur eine Wette.
0Kommentar5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2007
Doch, doch, und dieses Mal hat es den armen George Bernard Shaw getroffen! Sein "Pygmalion", der bereits für "My Fair Lady" leiden mußte, wird hier auf High School-Niveau gezerrt. Na schön, es ist ganz witzig, den Gegensatz zwischen den "Coolen" und den "Losern" zu zeigen und die Cliquenwirtschaft anzuprangern - aber der Film steht in Witz und Charakteren doch ein wenig hinter "10 Dinge, die ich an dir hasse" zurück.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2003
Mir hat diese Liebeskomödie echt gut gefallen.
Es handelt von Laney, einer Schülerin, die allseits eher unbeliebt ist und von den sogenannten "Größen" der highschool, sprich Zack (dem begehrtesten Jungen der Schule - er ist Footballspieler) und seinen Freunden sowie der Mädchenclique von Taylor, eher gemieden wird.
Taylor trennt sich von Zack nach einer Urlaubsromanze mit einem Schauspieler und er geht daraufhin auf eine Wette ein, dass er aus jedem Mädchen der Schule eine Ballkönigin machen kann.
Wie es in einem solchen Film ja kommen muss, verliebt sich Zack aber in das Objekt der Wette, welches Laney darstellt. Durch ihn verwandelt sich Laney komplett (innerlich als auch äußerlich) und am Ende kommen die beiden trotz mancher Turbulenzen zusammen.
Ein Film, bei welchem fast jedes Mädchen nasse Augen bekommt.
Wirklich emphelenswert, wenn man Teenie-Liebesfilme mag.
0Kommentar5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Eine wirklich tolle Komödie bei der man aus dem lachen nicht mehr heraus kommt. Allerdings kein Film, den man gesehen haben muss. Einzig Freddy Prinze Jr. ist natürlich ein Hingucker. Das gibt einen extra Stern. Die Story ist voraussehbar. Man nimmt irgendwie Rachel Leigh Cook das zurückgezogene Mädchen nicht ab, das sich wohl hinter seiner Malerei verstecken will. Aber es ist wie mit allem Geschmackssache. Mir hat der Film nicht gefallen im Kino.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 14. Oktober 2014
Einerseits wirkt "Eine wie keine" äußerst aufgesetzt und klischeehaft, doch andererseits ist die Grundbotschaft zeitlos uns sinnvoll.

Wichtig zu erwähnen wäre meiner Meinung nach, dass der Film wie ich finde zu 90 Prozent von der wunderschönen Ausstrahlung der Hauptdarstellerin lebt, doch auch weitere Stärken machen sich breit, etwa die gute Synchronisation und die durchaus erwerbenswerte DVD.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2000
wer auf diese art von geistlosen, einigermaßen witzigen und total schnulzigen filmen steht, für den ist der 1000(und weitaus nicht beste abklatsch) des aschenputtelmärchens ganz nett. für alle anderen.....der film lohnt nicht.
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,97 €
4,99 €
3,88 €