Kundenrezensionen


102 Rezensionen
5 Sterne:
 (58)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Halloween H20 - Ein Grund zum feiern !
Ein gut gemachter Slasher zeichnet sich u.a auch dadurch aus, daß er nicht zwangsläufig im Kunstblut badet, sondern einen gelungenen Mix aus einer spannenden Story und dem Spiel mit der Angst darstellt. In H20, haben die Macher genau an diesen dramaturgischen Stellschrauben gefeilt und einen Jubiläums Halloween abgeliefert, der ganz auf Hauptdarstellerin...
Veröffentlicht am 21. Juli 2012 von Brudi

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend, aber übertrieben.
Ohne Frage ist H20 weitaus besser als diese lästigen "Zwischenepisoden" der 80er und frühen 90er und gerade das Wiedersehen mit Jamie Lee Curtis macht die Handlung richtig pfiffig, obwohl meiner Meinung nach LL Cool J der Star des Filmes ist wie auch schon damals bei "Deep Blue Sea". Spannende Elemente gibt es genug und der Film kommt ohne...
Veröffentlicht am 30. Januar 2003 von Ben M


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Halloween H20 - Ein Grund zum feiern !, 21. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 [Blu-ray] (Blu-ray)
Ein gut gemachter Slasher zeichnet sich u.a auch dadurch aus, daß er nicht zwangsläufig im Kunstblut badet, sondern einen gelungenen Mix aus einer spannenden Story und dem Spiel mit der Angst darstellt. In H20, haben die Macher genau an diesen dramaturgischen Stellschrauben gefeilt und einen Jubiläums Halloween abgeliefert, der ganz auf Hauptdarstellerin Jamie Lee Curtis zugeschnitten ist, was dem Thema wieder mehr Format verleiht und den Michael Myers Charakter, anders wie in seinen Vorgängern, nicht zu einem bloßen Schlitzer verkrüppeln läßt. Die einzigartige Atmosphäre und optische Finesse des Carpenter Originals erreicht man allerdings genauso wenig, wie die seinerzeit dargestellte Mystik hinter dem Killer, doch gemessen an dem was so alles nach Halloween II folgte (Zombie's Eigentinterpretationen außen vor) hebt sich dieser Teil mit seinen leicht augenzwinkernden Selbstzitaten, wohltuend von allen anderen Installments ab und hätte so gesehen auch als gelungener und würdiger Abschluß der Saga gefeiert werden können. Das man das aufpolierte Image der Serie mit dem einfach nur schlechten Ressurrection gleich wieder egalisierte, ist umso ärgerlicher, zumal sich Jamie Lee Curtis mit ihrem Abgang darin wohl weder sich, noch der Fangemeinde einen Gefallen damit machte, doch das ist eine andere Geschichte...

Zum Bild: Zu Beginn präsentiert sich das Bild leicht rauschig und unruhig, was sich im weiteren Verlauf aber beruhigt. Der Transfer an sich, ist recht weich ausgefallen, weiß aber mit ein paar schönen Closeups zu gefallen und zwingt die bewährte DVD Variante mit zunehmender Bildschirmgröße deutlich in die Knie. Unterm Strich also nicht das Gelbe vom Ei aber absolut akzeptabel - 3/5 Sternchen.

Der Ton überrascht mit einer DTS-HD 5.1 MA Schleife , wirkt aber bei weitem nicht so räumlich abgemischt, wie man es sich vielleicht erhofft hat. Die Dialoge der dt. Synchro sind hingegen klar und kräftig und auch die musikalische Untermalung zeigt sich gut dosiert - 3,5/5

Fazit: Jamie Lee Curtis beweißt mit ihrem eindrucksvollen Acting, daß sie nicht umsonst zu den einstigen Scream-Queens gehörte und im Prinzip ist es auch ihre Story und ihr Film, dem sie ihr eigenes Profil verleiht, was schließlich den Geist vergangener Tage nocheinmal aufleben läßt. Für mich perönlich somit, ganz klar der einzig wahre Dritte Teil der Halloween Franchise, in dem Mychael Myers seinen gerechten Frieden findet. Nicht nur Fans der Halloween-Serie, sondern auch alle Fetischisten, die dem Sub-Genre zugeneigt sind, bekommen mit dieser Scheibe letztendlich einen sehenswerten Film in ordentlicher Qualität und zusammen mit dem Making Of, ein paar nette Background-Info's obendrauf geboten.

Film: 4/5
Technische Umsetzung der BD: 3,5/5
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr positiv überrascht..., 25. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 (DVD)
Vorweg einmal muss ich sagen, dass ich "Halloween H20" vor allen anderen Halloween-Teilen (incl. "Halloween 1") gesehen habe. Und ich muss sagen, dass ich auch besonders dem ersten Teil von Halloween, den alle sehr gut finden, nichts abverlangen kann. Vielleicht liegt es daran, dass ich zur jungen Generation gehöre und mehr an den modernisierten Varianten Gefallen finde. Jedoch finde ich die Charaktere der Halloweenreihe sehr beeindruckend umgesetzt. Man siehe Jamie Lee Curtis, die die Rolle der Laurie Strode von Anfang an sehr überzeugend wiedergegeben hat. Das besondere an den "Halloween"-Filmen ist, dass die einzelnen Personen den Zuschauern nahgebracht werden und man fängt an, diese Personen zu mögen und sich in ihre Lage hineinzuversetzen. Genau das macht in einem Horrorfilm den Thrill aus, der in den "Halloween"-Teilen, zum Teil auch durch diese fürchterlich angsteinflößende Figur des Michael Meyers, den Teufel in Person, zum Erscheinen kommt. Auch in "Halloween H20" kommen Liebhaber von Schockmomenten und gut durchdachten, schrecklichen Morden nicht zu kurz.
Laurie Strode, die inzwischen Mutter eines 17-Jährigen Sohnes namens John (Josh Hartnett) und Lehrerin an einer Privatschule ist, ist auch nach 20 Jahren immernoch von Erinnerungen und Albträumen ihres Bruders Micheal Meyers geplagt. Trotz ihrer neuen Liebe (Adam Arkin) greift sie regelmäßig zum Alkohol und wird von Angstzuständen heimgesucht. Doch weiß sie nichts von einer von ihrem Sohn und seinen Freunden (Michelle Williams, Adam Hann-Byrd und Jody Lyn O'Keefe) geplanten Halloweenparty. Jedoch kehrt wie vorgeahnt Micheal Meyers zurück um auch seine letzten Verwandten auszulöschen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod.
Der Star für mich ist neben Jamie Lee Curtis die Nachwuchsschauspielerin Jody Lyn O'Keefe, deren Tod durch dessen Brutalität und Härte wirklich dem Hartgesonnensten schockt. Jedoch wird in "Halloween H20" erfreulicher Weise nicht auf stumpfes Gemetzel, sondern viel mehr auf Spannung gesetzt. Dieser Film hat meiner Meinung nach 5 Sterne verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut!, 25. April 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 [VHS] (Videokassette)
Ich habe mir diesen Film mehr oder weniger aus einer Laune heraus gekauft, ohne ihn jeh gesehen zu haben. Und obwohl mich der erste Halloween Film nicht einmal vom Hocker gehauen hat muss ich sagen, dass diese (mitlerweile sechste, aber erste direkt auf die Geschichte des Originals folgende) Fortsetzung allemal sehenswert und sowieso besser als der erste Film ist. Viele Kritiker fanden Halloween:H20 wegen "Abkupferns" von Fimen wie Scream und Ich Weiss Was Du Letzten Sommer Getan Hast unoriginell. Doch da die Horrorsequenzen in diesen (auch sehr guten) Fimen sowieso das Halloween Original als Vorbild hatten kann hier, finde ich, nicht davon die rede sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend, aber übertrieben., 30. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 (DVD)
Ohne Frage ist H20 weitaus besser als diese lästigen "Zwischenepisoden" der 80er und frühen 90er und gerade das Wiedersehen mit Jamie Lee Curtis macht die Handlung richtig pfiffig, obwohl meiner Meinung nach LL Cool J der Star des Filmes ist wie auch schon damals bei "Deep Blue Sea". Spannende Elemente gibt es genug und der Film kommt ohne ein großes Gemetzel aus, das wir in anderen Streifen dieser Art finden würden. Trotz allem hatte ich mir etwas mehr erhofft, vielleicht liegt es auch daran, dass ich Michael Myers offensichtliche Unsterblichkeit lästig finde - unbesiegbar, unverletzbar, er steht immer wieder auf. Vielleicht ist er ja inzwischen zum Zombie mutiert, man weiß es ja nicht.
Fazit: Spannende Unterhaltung, aber im Übermaße übertrieben, und mehrfach würde ich ihn mir auch nicht unbedingt antun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der mann mit der maske lebt..., 31. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 [VHS] (Videokassette)
scream war gut. alles was danach kam war nur noch schhlecht. genauso verhält es sich auch mit dem ur-meisterwerk "Halloweeen", welches Carpenter mit einem paar tausend dollar budget und unbekannten schuspielern drehte, und in dem er höchstselbst die titelmelodie (die später berühmt werden sollte) auf dem klavier klimperte. leider war carpenter schlau genug, nicht selbst an eine fortsetzung zu denken, so kamen teils sehr schlechte regisseure auf die idee, "Halloween" weiter zu vermarkten. Es entstanden weitere fünf Filme, welche eher weniger originell zu nennen sind. Bei der ersten Fortsetzung erschreckt man sich noch bei dem nie sterben wollenden Michael Myers, der das Böse in person darstellt, doch danach langweilt man sich mehr oder weniger zu tode. erst "Halloween - H20" macht mit diesen fortsetzungspleiten schluß. endlich wieder gute schauspieler, endlich wieder das nervenzerreißende klaviergeklimper der titelmelodie, endlich wieder atmosphäre und eine durchdachte handlung. wer allerdings verbindungen zu scream sieht, der irrt gewaltig. "Halloween - H20" orientiert sich nur gering an diesem Teenieschlager. Die meisten Ideen kommen eher noch aus der Ur-Zeit des Horrors. Genaugenommen macht gerade das "Halloween - H20" aus: die Verknüpfung alter Ideen mit neuem Publikum. "Scream" wird nur so gern als Mutter dahergezogen, weil die meisten gar keine Horrorzeit davor mehr kennen, aber die gibt es... Letztendlich bleibt nur: Kaufen und hoffen, daß "Scream 4" niemals kommt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Halloween!Ein vergessener Klassiker kehrt zurück, 6. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 (DVD)
Michael Myers kennt so ziemlich jeder.
Auch des er durch (fast)nichts zu töten ist wissen wir auch.
Nun bekommen wir mit H20(english:AgetoOh)einen weiteren meisterhaften Filmtitel auf dem Silbertablett serviert.
Ich sage es mal so:Hätte der Film Schwarzpulver in sich oder er wäre ein Knallkörper wäre er wohl oder übel ein China-Böller.
Sprich ein Knallkörper mit sehr viel Intensität.
Spannend von der ersten bis zur letzten Minute.
Einer meiner Horror-Lieblinge.
In diesem Teil der erfolgreichen Halloween-Reihe erfährt man,dass die totgeglaubte Laurie Strode einen 17-jährigen Sohn namens John hat.
Erinnern wir uns an Teil 4 der Myers-Saga dann wissen wir,dass Jamie Lloyd einer der Protagonisten ca 9 Jahre alt war.John,Lauries Sohn ist hier 17 Jahre alt.
H20 wurde 1998 herausgebracht und Halloween 4 kam 1988 oder 1989 in die Kinos.
Man kann also davon ausgehen,dass er zu diesem Zeitpunkt bereits ca.10 Jahre alt ist.
Dies ist zwar nicht möglich,aber den Produzenten fällt ja immer wieder etwas ein.
Halloween-Resurrection war einer der Ideen die die Produzenten lieber lassen hätten sollen.
Zum Schluss lässt sich nur noch erwähnen,dass es Film ist der sehr viel Klasse hat und den man immer wieder ansehen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zurück zu den wurzeln, 29. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 [VHS] (Videokassette)
nach ausflügen in die verkappte keltenanhänger-szene des vorangegangenen teils kehrt michael myers endlich wieder zu seinen ursprüngen zurück. vergessen ist der mystische voodoo-quatsch des 5. teils. michael myers ist wieder da! und diesmal ist auch sein lieblingsopfer wieder mit dabei: jamie lee curtis, die ihrerzeit ihre karriere mit dem ersten teil starten konnte. geschickt ignoriert "h20" alle fortsetzungen und knüpft direkt an das legendäre original an. schade, daß donald pleasence nicht mehr dabei sein kann. und schade, daß man kürzlich bekanntgab, noch eine "halloween"-fortsetzung nachzuschießen. wäre nicht nötig gewesen. "halloween".... "halloween: h20" der kreis hat sich geschlossen. wieso muß er wieder aufgerissen werden?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Halloween H20 - 20 Jahre später, 5. August 2002
Von 
Sunbeam (Garmisch-Partenkirchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 (DVD)
Teil 7 der Halloweenreihe schliesst genau an die beiden ersten Teile an und lässt die mittelmässigen bis grottenschlechten anderen Teile vergessen:
Laurie Strode ist Direktorin einer Privatschule und hat mittlerweile einen selbstbewußten Sohn. Nur ihre Vergangenheit hat sie nicht vergessen und verarbeiten können. Da bleibt es jawohl nur zu erwähnen, das Konfrontation das einzig Hilfreiche ist ... Michael Myers schaut vorbei...
Regisseur Steve Miner, der Erfahrung in seinem Fach mit Filmen wie FREITAG DER 13. machen konnte, liefert einen souverän in Szene gesetzten Thriller ab. Dank der Mitarbeit von Jamie Lee Curtis und Shooting-Star Josh Hartnett stimmt auch das Schauspiel. Wenngleich der Thriller etwas blutleer ausgefallen ist, weiss Miner geschickt seine Spannung einzusetzen. Lobenswert sind auch seine Zitierungen anderer grosser Horrorfilme. So ist zum Beispiel Janet Leigh mit dem Original-Wagen aus Alfred Hitchcocks PSYCHO zu sehen. Teil 8 soll folgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unterhaltsamer Teil der Halloween Reihe !, 23. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 (DVD)
"Halloween H20", der siebte Teil der Reihe, setzt an das Ende von "Halloween 2" an und spielt 20 Jahre später. Dabei werden die Teile 4-6 fast völlig ignoriert.

"Halloween H20" ist mal wieder ein spannender und unterhaltsamer Halloween - Streifen, der sich sehen lassen kann. Trotz FSK 16 bietet der Film auch einige harte Splattereffekte. Und nicht zu vergessen... auch Jamie Lee Curtis ist wieder mit von der Partie.

7 von 10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein weiterer Teil des Ganzen !, 29. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Halloween: H20 (DVD)
Fans der Reihe lieben jeden einzelnen Teil, und mit "Halloween H20" ist Michael Myers nun also endlich in der Gegenwart angekommen. 20 Jahre nachdem er das erste Mal in Haddonfield wütete schlägt er in einem Campus in Kalifornien wieder zu, wo seine Schwester Laurie Strode nun unter neuem Namen lebt. 20 Jahre fragt man sich, Moment: wo sind Teil 3-6 ? Nicht beachtet, dafür gibts dann auch den Stern weniger. Aber ansonsten ist der Film cool ! Noch ein Faktor dafür das der Film nur 4 Sterne gekriegt hat: Dr.Loomis hat im Vorspann die Synchronstimme von Homer Simpson ! Also alles in allem ist "H20" wieder ein super Sequel einer super Horrorfilm-Reihe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Halloween: H20
Halloween: H20 von Steve Miner (DVD - 1999)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen