Kundenrezensionen


118 Rezensionen
5 Sterne:
 (63)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (20)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Essenz der Menschen
Ja, der Vergleich mit "Matrix" drängte sich auch mir auf, ebenso mit "The 13th Floor" oder "Total Recall". Aber "Dark City" geht meiner Meinung nach viel tiefer als alle der genannten Vergleichsfilme.
John Murdoch, der Protagonist des Films, wacht eines Abends fast ohne jede Erinnerung neben einer toten Frau auf. Hat er sie ermordet? Warum erinnert er sich an...
Veröffentlicht am 22. März 2005 von Carsten Corleis

versus
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ACHTUNG: Kein Director's Cut
Da Amazon die Bewertungen zu verschiedenen Versionen ja gerne durchmischt: Ich beziehe mich hier auf die deutschsprachige Bluray-Veröffentlichng.
Zum Film selbst will ich nicht viel sagen, dieser ist unbestritten ein verdienter Sci-Fi-Klassiker der sich thematisch und stilistisch irgendwo zwischen Matrix, The 13th floor und Brazil einordnen lässt. Wer den...
Vor 17 Monaten von SleepingCat veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geheimtipp, 17. August 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dark City (DVD)
Seinerzeit kein großer Kinoerfolg aber für mich ganz großes Kino mit spannendem Verlauf und neben den üblichen guten Hollywood-Effekten sehr viel Aussagekraft über die menschliche Natur, Gedächtnis, Bewußtsein und die Macht der Gedanken. Der Film hat bei längerem Nachdenken erstaunlich viel Tiefgang. Und für die weniger esoterisch interessierten ist es ein gutes Kino um sich mal abends berieseln zu lassen ohne Sexszenen und ohne viel Blut. Mal etwas anderes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bedrückend und klaustrophobisch, 8. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Dark City (DVD)
Die SciFi-Entsprechung eines Film Noir, so würde ich Dark City charakterisieren.

Die Basisidee ist schon famos: eine extraterretrische Spezies entführt eine ganze Reihe von Menschen und pfercht sie auf einem Gebilde fern der Erde zusammen, um die Essenz des Menschseins zu ergründen und zu 'extrahieren'. Ein, meiner Meinung nach, genialer Ansatz.

Die Story präsentiert sich dem Zuschauer anfänglich erst einmal wie ein ganz gewöhnlicher Krimi, der in einer Art-Deco-Welt spielt; Architektur und Autos beispielsweise sind nicht zwangsläufig einer bestimmten Periode zuzuordnen; die Menschen selbst wirken seltsam entrückt, puppenhaft und emotionsarm...im Laufe des Films wird auch klar, warum.
Der Film entwickelt sich dann nach und nach zu einer Art SciFi-Drama, wobei der Wechsel allmählich und ohne Brüche in Stil und Handlung vollzogen wird.

Weitere Kennzeichen: sehr düstere Optik (es ist nahezu immer Nacht, auch der Grund hierfür erschliesst sich dem Zuschauer erst gegen Schluß!) und gute Schauspielerleistungen, wobei ich Kiefer Sutherland, Rufus Sewell und vor allem William Hurt als Polizisten besonders hervorheben möchte.

Hat zweifellos das Zeug zum Kultfilm!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, 26. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Dark City (DVD)
Ein düsterer und beklemmender Film und einer meiner Lieblingsfilme. Wer die Eindimensionalität der Charaktere bemängelt, hat nicht begriffen, dass die Persönlichkeit der Charaktere jede Nacht wechseln kann - die Personen existieren ja teilweise nur eine Nacht lang und sind deshalb tatsächlich nicht viel mehr als Schauspieler in einer sich ständig verändernen Kulisse und mit einem dürftigen Skript, das von einem irren Wissenschaftler hastig zusammengestoppelt worden ist. Erst nach einer Weile hebt sich die Hauptperson von diesem Eintagsfliegenleben ab, einfach weil sie länger sie selbst sein darf. Gerade das macht ja die Geschichte aus - alles ist ein Experiment, eine große Bühne, auf der Menschen jede Nacht jemand anderen spielen müssen, als wären sie nur Aufziehpuppen. Dass sie dabei nie wirklich echt und menschlich wirken, war für mich ganz klar - da die Experimentatoren die Menschen nicht verstehen können und sie sie trotzdem beeinflussen, ist ihr Experiment zum Scheitern verurteilt.
Klasse Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


131 von 152 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen WARNER Deutschland hat es 'mal wieder versaubeutelt ..., 9. März 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dark City [Blu-ray] (Blu-ray)
... denn die BD enthält nicht den Director's Cut, obwohl es ein entsprechendes HD-Master aus bereits erfolgten VÖ in anderen Ländern gibt (siehe auch Anmerkungen innerhalb anderer Rezensionen) und als Sahnehäubchen setzt WARNER Deutschland dem deutschen Kunden auch noch ein abgrundtief-häßliches und mehr als unpassendes Cover vor die Nase (und Auge), obwohl man auch hier hätte auf die UK-BD zurückgreifen können.

Danke, WARNER Deutschland, danke, immer wieder danke, dass Sie Ihre Kunden nicht wichtig und ernst nehmen ...

Anm.: ich bin selber ein Gegner von Rezensionen, die vor VÖ hier eingestellt werden, aber in diesem Fall kommt man einfach nicht daran herum.

EDIT per 22.03.2012:
In einer Planungsübersicht von WARNER DE taucht der Director's Cut auf - mit einem VÖ-Datum 31.12.2019 ... was uns, gerade mit Hinblick auf die Jahreszahl, vermutlich sagen soll, dass eine VÖ des Director's Cut ins Auge gefasst wurde, die BD dann auch irgendwann einmal kommt und vermutlich die deutschen Kunden bis dahin schön brav erst einmal diese BD-Version kaufen mögen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Film: TOP! DVD: naja..., 18. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dark City (DVD)
Ich liebe diesen Film heiss und innig. So ein unglaubliches Set Design hat man noch selten gesehen, und die Geschichte ist einfach einzigartig.
Leider macht die DVD auf mich den Anschein, als sei sie vom selben Master gezogen worden, wie das Videoband. Die Bilder wirken für eine DVD ein wenig matt, fast matschig, das Schwarz ist nicht wirklich schwarz, etc., etc....
Kurz: die DVD ist offenbar nicht so sorgfältig erstellt worden, wie man es sich - gerade bei einem visuell so unglaublichen Film! - wünschen würde.
Bleibt zu hoffen, dass sich der Rechteinhaber irgendwann eines Besseren besinnt und eine neue, besser gemasterte DVD von diesem Film auf den Markt bringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schön düstere, geheimnisvolle Atmosphäre, 5. Juli 2000
Von 
Andre Nagel "Faradn" (Hamburg, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dark City (DVD)
Dark City hat mir von Anfang an gefallen, weil es mal wieder ein Film ist, der die üblichen Erzählmuster von Kinofilmen durchbricht. Den Vergleich zu Matrix finde ich allerdings völlig unpassend, weil die Filme nur von der Idee her ähnlich sind, aber ansonsten grundverschieden an das Thema herangehen. Genauso gut könnte man auch sagen, daß er vergleichbar mit "The 13th Floor" ist, da auch dort eine ähnliche Idee verwendet wird. Mich erinnert der Film eher an eine Folge von "Twilight Zone". Wer düstere Filme mag und gerne rätselt, was um aller Welt da eigentlich vor sich geht, sollte sich diesen Film anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


115 von 134 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Deutschen - Kunden zweiter Klasse, 13. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Dark City [Blu-ray] (Blu-ray)
Groß war die Freude, als ich hörte, dass Warner "Dark City" in HD auf den Markt bringen wird. Ein paar Tage später kam aber die Ernüchterung, denn der Directors Cut wird sich tatsächlich NICHT auf der Blu-ray zu finden sein und das im Jahre 2012. Home Entertainment my ass!

Es ist wirklich ein Trauerspiel, wenn man sich ansieht wie oft man in Deutschland den Kürzeren zieht. Warum kriegen die Kunden im Ausland den DC und wir nur die deutlich schwächere Fassung? Wir zahlen doch genauso dafür, deshalb kann man wohl auch das bestmögliche Produkt erwarten.
Ich werde diese Veröffentlichung jedenfalls boykottieren. Für halbgare Produkte habe ich kein Geld übrig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Toller Film, furchtbare DVD, 8. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Dark City (DVD)
Zum Film gibts nicht viel zu sagen, außer "gewaltig, genial, super, spitze..."

Leider trifft das auf vorliegende DVD von Kinowelt nicht zu: grobkörniges Bild, Blockbildung, Rauschen, detailarm, feste Untertitel bei der Originalfassung, lächerliche Extras. Einzig der Ton ist halbwegs genießbar. Hier greift man besser zur RC1 oder dem Import aus Frankreich oder Holland.

Vom Kauf dieser DVD, die noch aus der Steinzeit des Mediums stammt, muss ich dringendst abraten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Film okay, DVD oweh!, 21. November 2002
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark City (DVD)
Dieser düstere, kafkaeske Film ist ein hervorragend inszeniertes Werk mit einer intelligenten Geschichte, dessen opulente Ausstattung den besten DVD-Transfer verdient hätte. Leider ist die DVD selten lieblos gestaltet und erweckt den Anschein, als habe die Videoversion als Master herhalten müssen. Die Bilder sind unscharf bis körnig, die Farben wirken fast noch matter als auf meiner Videokopie. Schwarz erscheint bestenfalls dunkelgrau.Auch das Bonusmaterial ist kaum mehr als ein schlechter Witz: Die Interviews mit Schauspielern und Regisseur dauern kaum eine Minute (!) und bestehen manchmal nur aus einem Satz. Das "Making of" ist eine knapp vierminütige sinnlose Abfolge von Situationen beim Filmdreh ohne jeden Kommentar. (Das bieten andere DVDs neben dem eigentlichen Making Of zusätzlich als B-Roll). Nur der inzwischen günstige Preis von 9,99 spricht überhaupt für diese DVD. Bleibt nur die Hoffnung auf eine überarbeitete Special Edition in der Zukunft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dark City - Die Matrix Schablone?, 6. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Dark City (DVD)
Zum Anfang muss gesagt werden, dass Dark City wirklich ein Film-Noir par excellence ist. Düster, schmutzig und einfach atmosphärisch.
Die Handlung mag einfach gestrickt sein, aber dennoch zieht sich der Spannungsbogen bis zum Ende hin auf und man wird an keiner Stelle mit aufkommender Langeweile konfrontiert...
Womit man allerdings konfrontiert wird, ist das ungute Gefühl, das ganze schonmal gesehen zu haben - nur etwas später, etwas grüner und in drei Teilfilme unterteilt!
Auch wenn meine vorredner strikt von einem Vergleich mit der Matrix Trilogie absehen wollen, ist zumindest eine Frage - wie ich finde - sehr berechtigt: Haben sich die Wachowskis für ihr Story-Konstrukt auch hier inspirieren lassen? Die Parallelen liegen doch klar auf der Hand: (Achtung Spoiler) Die Menschen leben in einer künstlich erschaffenen Welt und werden mehr oder weniger von seelenlosen Wesen (siehe Matrix: Maschinen) kontrolliert. Diese Welt hat zum einen keine Sonne (s.M.) und wird von den Wesen immer weiter perfektioniert.
Nur eine Person scheint diesen Plan zu durchkreuzen: John Murdoch, der zufälligerweise während dieses Experiments aufwacht. Zwar hatte er vorher nicht wie Neo den Verdacht, dass er in einer Scheinwelt lebt, aber der Grundgedanke ist derselbe - auch wenn man John eher als sehr verwirrte Neo-Vorgängerversion sehen könnte.
Eine nicht zu übersehende Parallele zu Agent Smith lässt sich durch ein Wesen ziehen, welches die Erinnerungen John Murdochs implantiert bekommt, um ihn so ausfindig machen zu können. Er mutiert so zum Counterpart Murdochs - wie Smith zu Neo.
Zum Ende des Films findet man sich noch in einer "Lite-Version" des Super Burly Brawl aus M:Revolutions wieder, der auch über der Stadt spielt und mit einem riesigen Wasserball endet, da John "Neo" Murdoch hier endlich seine myteriöse Kraft entdeckt hat, mit der er die Wesen bekämpfen kann.
Und - wie könnte es anders sein - geht zum Ende die Sonne auf und die halbverwüstete Stadt wird wieder in den Normalzustand gebracht.
Ob, und inwiefern, hier Inspiration gesucht wurde, ist natürlich nicht 100% zu belegen. Wer allerdings großer Fan von der Matrix-Trilogie ist, dem wird bei Dark City das ein oder andere Schmunzeln entweichen.
Dark City - auch ohne Matrix im Hintergedanken ein großer Film!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dark City
Dark City von Rufus Sewell (DVD)
EUR 11,92
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen