Kundenrezensionen


49 Rezensionen
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cool, Gefährlich und Verwegen = The Lost Boys!
Im Jahre 1987 legte der damals noch recht frisch gebackene Regisseur Joel Schumacher einen seiner ersten Filme vor, von welchem damals aber niemand so recht glauben mochte, das jener Film bis heute einen ziemlichen großen Fan- und Kultstatus inne haben sollte.
"The Lost Boys" stellte zu jenem Zeitpunkt das bisher bekannte Genre des Vampirfilms insofern auf den...
Veröffentlicht am 2. November 2005 von Alex

versus
3.0 von 5 Sternen The Lost Boys - das überlange Musikvideo ;-)
"The Lost Boys" ist ein typischer einfach strukturierter 80iger Vampirstreifen mit vorhersehbarer Handlung! Hier muss man nicht wegschauen oder geschockt ins Kissen beißen... (der Zeitgeist hat uns aber auch ziemlich abgehärtet!) ;-) Von der ersten bis zur letzten Minuten dienen Musiktitel zur Szenenuntermalung! (Siehe CD - Rezension) Die Darsteller wurden dem...
Vor 10 Monaten von Jack Tatze veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cool, Gefährlich und Verwegen = The Lost Boys!, 2. November 2005
Im Jahre 1987 legte der damals noch recht frisch gebackene Regisseur Joel Schumacher einen seiner ersten Filme vor, von welchem damals aber niemand so recht glauben mochte, das jener Film bis heute einen ziemlichen großen Fan- und Kultstatus inne haben sollte.
"The Lost Boys" stellte zu jenem Zeitpunkt das bisher bekannte Genre des Vampirfilms insofern auf den Kopf, das es eben nicht in "düsteren und alten Burgen spielte" und auch kein "Graf Dracula als Obervampir" in Erscheinung trat. Die "Lost Boys" sind eine Gruppe moderner und "angepasster" Vampire der Gegenwart. Im Grunde Vergleichbar mit einer Gruppe junger Rebellen, welche mit ihren Motorrädern und ihrem "coolen, speziellen Erscheinungsbild" als "Außenseiter" gelten und gehandelt werden. Sie schlafen am Tage und feiern die Nacht... aber ihr "süsses Geheimnis" kennt bis dato kaum jemand in diesem verschlafenen Küstenstädtchen Santa Carla: nämlich das sie Geschöpfe der Nacht sind, welche eben auch irgendwann ihren Blutdurst stillen wollen... und müssen! Doch dann zieht der junge, Halbstarke Michael mit seiner Mutter und seinem jüngeren Bruder nichtsahnend in dieses "lauschige" Städtchen...
Was sich nun vielleicht im ersten Moment wie ein düsterer und beklemmender Vampir-Horrorfilm anhört, entpuppt sich beim sehen des Filmes allerdings sehr bald als eine besonders gelungene Mischung aus: Vampir-Horrorfilm, 80er Jahre Rocker-Rebellenfilm, Teenagerfilm und einem deftigen Spritzer an schwarzen Humor und (Selbst-)Ironie.
Der Film selber ist in seiner hier vorliegenden Fassung ungekürzt ab 16 Jahren freigegeben. Gerade zum Ende des Filmes hin (im Finale) gibt es wirklich einige sehr tolle Masken- und Spezialeffekte zu betrachten, welche einen einerseits staunen und gruseln lassen, aber zugleich auch manchmal wieder so (absichtlich) "überspitzt" dargestellt worden sind das sie einfach wieder nur "komisch" und liebevoll wirken. :)
"The Lost Boys" ist somit eigentlich ein Film, der wirklich auch Generationsübergreifend funktioniert und somit auch Jung und Alt zugleich fesseln und begeistern kann. Zudem gibt es in diesem Film ein Wiedersehen mit z.T. doch recht bekannten Schauspielern, die hier m.u. ihre ersten Schauspielerfahrungen sammelten (u.a. sind damit gemeint: Kiefer Sutherland, Corey Haim, Jason Patric und Corey Feldman)
Die DVD selber bietet ein hervorragendes und sauberes Bild und der deutsche Stereoton ist rauschfrei. Das Bonusmaterial auf DVD Nr. 2 ist wahrlich reichhaltig und interessant. So gibt es u.a. noch div. aktuelle Dokumentationen über die Dreharbeiten mit Interviews der Macher und Darsteller zu bestaunen. Aber auch Dinge wie einen Audiokommentar von Regisseur Joel Schumacher, Erklärung der Spezialeffekte, geschnittene Szenen, den originalen Kinotrailer usw.
Und letztendlich bleibt noch zu sagen: wer Gerard McMann's Titelsong "Cry little sister" noch nie bewusst mit dem Kontext dieses Films vernommen hat, derjenige hat wirklich etwas verpasst: nämlich Gänsehaut pur! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Hoch auf die 80iger Jahre, 8. August 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Lost Boys (DVD)
Dieser Film hat wirklich alles, was einen wahren Vampirfreund begeistern kann und was einen guten Horrorstreifen aus den 80iger-Jahren ausmacht: 1. grausige Szenen, 2. Humor und Ironie, 3. coole Bösewichte und starke Musik und 4. ein blutiges Showdown. Die Charaktere in The Lost Boys sind gut getroffen. Allen voran natürlich K. Sutherland (David) und die beiden Frog-Brüder. Für eine Mischung aus Gruselfilm und Komödie ist die Handlung ok. Man erwartet schließlich keinen tiefsinnigen Plot von einem Vampirmovie. Wer sich an die Mode der späten 80iger nicht mehr so gut erinnern kann oder damals noch zu jung war, wird sich vermutlich über das originelle Outfit der Vampire wundern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rocker-Vampire vom Feinsten, 15. April 2005
Rezension bezieht sich auf: The Lost Boys (DVD)
Eines vorneweg: "Lost Boys" ist ein Teeniefilm - man erwarte also kein Oscar-nominiertes Leinwandabenteuer. Man erwarte aber auch keinen blutrünstigen Horrorfilm, denn das ist "Lost Boys" trotz der Vampir-Thematik auch nicht. Das Vampirthema ist Nebensache, es ging lediglich darum, der Rocker-Halbstarken-Truppe noch "einen draufzusetzen". Somit sind sie unwiderstechlich - gewaltbereit, durchgestylt, mit dem Motorrad Herrscher der Stadt. Geradezu wie aus einem alten Billy-Idol-Musikvideo entsprungen.
Michael zieht mit seiner Familie in eben diese Stadt der "Lost Boys" - und ist fasziniert von Hippietochter Star, die ihn mit den Vampiren bekanntmacht... Er lässt sich herausfordern, weil er Stars Aufmerksamkeit gewinnen möchte. Doch selbst ein Vampir werden? Und was ist mit den Kindern, die dauernd verschwinden?
Die Charaktere sind ausgereift, in sich stimmig und exzellent gespielt. Vor allem die Jungs um Michael's kleinen Bruder bestechen durch ihr Rambo-Gehabe und entlocken den ein- oder anderen Lacher - trotz des tragischen Hintergunds mit den verschwundenen Mädchen.
Die Bildqualität ist für einen 80er Film erstaunlich gut, der Soundtrack perfekt abgestimmt. Ein Film ohne Macken, ohne nennenswerten intellektuellen Anspruch, einfach nur schöne Bilder & spannende Unterhaltung - KULT.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Du wirst nie älter und du stirbst nie. Aber du musst dich ernähren!, 1. August 2007
Einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Ich habe mich super gefreut, als er auf DVD erschien.

Michael und Sam ziehen mit ihrer Mutter, die nach der Scheidung von ihrem Mann total pleite ist, zu ihrem Opa nach Santa Carla(eigentlich Santa Cruz, aber die Stadt wollte nicht dass man ihren Namen im Zusammenhang mit einem Vampirfilm, in dem die Stadt als DIE Stadt der USA mit den meisten Verbrechen gennant wird, in Verbindung gebracht wird).
Die beiden Jungen sind davon nicht wirklich begeistert und wähnen sich am A**** der Welt. Die Sache wird nicht gerade erleichtert dadurch, dass ihr Großvater ein ziemlich schräger Vogel ist, dessen liebstes Hobby die Präparation wirklich gruseliger Tiere ist.
Schon bald nach ihrem Einzug lernt Michael auf dem Rummel die hübsche Star kennen und verliebt sich in sie. Doch sie gehört zu den "Lost Boys", einer Bande die die Stadt unsicher macht. Und sie sind Vampire!
All das ahnt Michael nicht, als er sich auf ihre Spielchen einlässt um von ihnen akzeptiert zu werden und eine Chance bei Star zu haben.
Und eh er sich versieht, ist er selber in Gefahr, ein Vampir zu werden.
Gemeinsam mit seinem Bruder Sam und den durchgeknallten Frog-Brüdern nimmt er den Kampf um sein Leben auf...

Jedes Mal, wenn ich diesen Film anschaue, und das war schon unzählige Male, bin ich aufs neue fasziniert und begeistert. Für mich ist der Film einfach Kult. Ich finde er ist super gemacht. Ob Spezialeffekte, Story, Spannung, Musik, die Schauspieler, die Drehorte...es passt einfach alles zusammen.
Und wovon ich als Kind der 80er total begeistert bin, ist, wie hier Kleidung und Stil dieser Zeit rübergebracht werden. Manch anderer mag jetzt vielleicht stöhnen und"oh mein gott" denken, aber die sind dann sicherlich nicht in der Zeit groß geworden.
Die Besetzung des Filmes ist mit Corey Feldman, Corey Haim, Jason Patrick und Kiefer Sutherland hochkarätig. Alle waren Stars des 80er-Jahre-Kinos und Kiefer Sutherland ist noch heute erfolgreich. Witzig, das in diesem Film mit K.S. und J.P. gleich zwei Ex von Julia Roberts mitspielen, obwohl das ja für den Film nicht wichtig ist.

The Lost Boys ist FSK 16 und geht knapp 93 minuten. Auf der Disc 2 findet man noch interessantes Bonusmaterial:
* The Lost Boys- eine Retrospektive
* In der Hähle der Vampire- 4 Kurzdokumentationen
* Die Verwandlung- das Make-Up der Untoten
* Die Rückkehr von Sam und den Frog-Brüdern
* The Lost Scenes
* Musikvideo: Lost in the Shadows
Die Musik des Films ist fantastisch. Ich kann jedem nur empfehlen, sich auch den Soundtrack zuzulegen. Meine Lieblingslieder sind: Lost in the Shadows und Cry little sister.

Fazit zum Schluss: Ein toller Vampirfilm, den man einfach gesehen haben sollte!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Film der absoluten superlative, 16. Februar 2001
Rezension bezieht sich auf: The Lost Boys (DVD)
Joel Schumacher hat sich mal wieder selbst übertroffen. Der Streifen ist zwar schon einige Jahre alt, aber für jede weitere Generation geeignet. Ein perfektes Schauspielerteam und ein gutes Drehbuch !! Kiefer Sutherland glänzt in seiner kleinen Rolle als Vampir. Mehr als sehenswert. Ein muß für jeden Vampirfan !!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lustiger und unterhaltsamer Vampir Kultfilm aus den 80 ern., 13. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lost Boys [Blu-ray] (Blu-ray)
Jede Zeit hat so seine Vampire, in den Achtzigern waren es halt unter anderen " The Lost Boys " die den Zuschauern in Angst und Schrecken versetzten. Für mich ist der Streifen ein Toller Teenie-Vampirfilm mit damals Top-Jungschauspielern, den man sich immer wieder anschauen kann, weil er auch heute noch sehr gut unterhält und überzeugt. Nur eben nicht immer positiv gesehen. Manchmal ist er einfach so dermaßen unfreiwillig komisch, dass man eher lachen kann, anstatt sich ordentlich zu gruseln. Doch alles in allem hat der Streifen schon seine starken Szenen und versprüht in jedem Moment seinen Achtziger Jahre Charme.

Bild und Ton sind meiner Meinung nach sehr gelungen, klar besser kann es zwar immer sein, doch mich im vergleich mit der DVD zufrieden gestellt. Die Extras sind reichlich vorhanden, der Umfang entspricht der Doppel-DVD Edition. Klasse Film den mal wenigstens gesehen haben muss, gerade in HD!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der Klassiker, 5. Oktober 2004
"The lost Boys" ist ein Film der schlicht und einfach gestrickt ist. Aber dies so ziemlich perfekt, wie es nur geht.
Denn dieser Film zieht sich nie in die Länge, man ist immer voll dabei und Schwupps kommt das Finale und der Abspann.
Ganz wichtig: Der geile Soundtrack!!! Unbedingt dazu kaufen!!!
(Alleine bei "Cry little sister" bekomme ich schon wieder Lust -passend zur Gänsehaut bei dem Song - den Film nochmal zu schauen) Das wäre eine Sonderauflage wert: Film incl. Soundtrack.
Da gehört beides zusammen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von wegen Twilight..., 20. September 2011
Rezension bezieht sich auf: The Lost Boys (DVD)
Ich kannte den Titel "The Lost Boys" immer irgendwoher, meine Vater hatte ihn als ich ein Kind war mal auf Videokassette aufgenommen, meine Mutter jedoch immer verboten, ihn anzusehen.
Jetzt, Jahre später hatte ich Lust auf einen abwechslungsreichen Film mit Fantasy-Einlagen und bin auf diesen hier gestoßen. Aber ein Vampirfilm aus dem Jahr 1987? Ich mag an sich das Thema "Vampire" sehr, war aber außer mit "Dracula" und "Interview mit einem Vampir" nie so richtig zufrieden bei den Filmen (wenn man ihn dazu nehmen möchte, "From dusk till dawn" zählt wohl auch noch dazu). Und wie die Effekte da wohl sind? Da sind ja schon sehr gute Sachen entstanden, aber leider manchmal auch recht dürftige. So, das waren meine Gedanken am Abend.
Dann entdeckte ich ein Remake, erst ein paar Jahre alt. Die Bewertung auf Amazon war deutlich schlechter, allerdings wurden da vorallem Sachen wie übermäßige Splatter-effekte, erhöhte Freizügigkeit und eine kaum geänderte Story bemängelt. Da ich den ersten nicht kannte, war das mit der Story egal und Splattereffekte... gut man hat auch schon Saw erlebt und irgendwie überstanden, schlimmer wirds wohl nicht sein. Gegen Freizügigkeit hab ich generell nichts, gehört meiner Meinung nach ja irgendwie zu dem ganzen Vampirmythos dazu, also stand ich kurz davor, das Remake zu schauen.
Warum ich dann doch den "alten" gesehen hab? Sehr banal: Er konnte auf Maxdome geliehen werden, ohne dass ich ihn voll kaufen musste :D
Und ich bereue das keine Sekunde lang.
Denn jetzt genug rumgeschwafelt, ich muss ganz ehrlich sein, dass "The Lost Boys" innerhalb dieser Nacht zu einem meiner Lieblingsfilme geworden ist.

Der Film nimmt sicherlich keine Psychologischen Tiefen und Weiten an und die Welt bewegt er auch nicht. Aber er macht Spaß. Ich habe selten einen Film gesehen, der so voller Lebensgefühl steckt, vorallem was jetzt den ganzen Vampirmythos angeht. Schon nach der ersten halben Stunde hätte ich mich am liebsten auch auf ein Motorrad geschwungen und wäre durch die Nacht gerast. Durch die tolle Musik und die Bilder, aber auch sicher aufgrund des Aussehens der ganzen Charaktere leben die 80er wieder so richtig auf, aber ohne überholt oder lächerlich zu wirken. Ich saß zeitweise da und hab es fast bereut, von diesem Zeitabschnitt nichts mitbekommen zu haben und auch den Gedanken, dass viel davon nach und nach verloren geht.
Und in unserem Twilight-Zeitalter was Vampirgeschichten angeht, ist es einfach erfrischend zu sehen, dass beide Hauptparts für die Lovestory zwar sehr sehr gut aussehen, aber nicht irgendwelche blöden Schönheitsidealen entsprechen, dazu wirken sie auf mich viel zu natürlich. Auch die anderen Vampire sind nicht irgendwelche überirdisch gut aussehenden Schönlinge, wirken jedoch trotzdem auf ihre Art und Weiße anziehend, zumindest so, dass man sich ihre Gesichter echt lange ansehen möchte (so ging es mir), was bei dem blonden "Anführer" der Bande wohl vorallem auch an seinen überragenden schauspielerischen Leistungen liegt.

Aber zu all dem vermittelten Lebensgefühl kommen dann noch echt total lustige Einlagen, Szenen und Dialoge dazu. Ich musste ein paar Mal laut auflachen, obwohl ich das normalerweiße bei Filmen kaum tue. Die drei jüngeren Kids spielen ihren Part großartig und ich fand die Mimik genial.

Horrorhaft bzw. blutig wird der Streifen auch, vorallem am Ende, das heißt, dass auch Blutfans da auf ihre Kosten kommen können, wobei sich der Film ansonsten eher zurückhält.

Die Musik fand ich wie schon gesagt toll, das Titellied "Cry little Sister" ist wunderschön und macht die Szenen, in denen es gespielt wird noch besser. Ist eben generell viel 70er- 80er Jahre Musik, wer das mag (ich tus ;) ) der wird sehr zufrieden sein.

Zuletzt noch das Bild, was mich am meisten überraschte: Echt gute Qualität! Die Effekte sind nicht schlecht, also bei keinem einzigen würde ich jetzt sagen "Ohje das geht ja mal gar nicht" und die Vampiranimation fand ich sogar besser als manch eine, die später kam. Klar kann man das jetzt nicht mit bombastischen Hollywoodstreifen von heute vergleichen, aber für mich war sie abolut kein Störfaktor.

Als ich mit dem Film fertig war, hab ich über youtube noch ein paar Szenen aus dem Remake geschaut und muss sagen, dass ich über meine Entscheidung echt froh war. Er mag vielleicht irgendein anschaubarer Vampirfilm sein, wird aber meiner Meinung nach nie an das Feeling vom Vorgänger rankommen, allein schon weil ihm diese 80er Energie irgendwie fehlt. "The Lost Boys" ist für mich ein ganz besonderer Vampirfilm geworden, der mehr vermittelt als nur eine flache Geschichte um eine Romanze zwischen Mann und Frau oder eine Geschichte über überirdisch schöne Vampire die eigentlich nichts tun und können, außer gut auszusehen. Für mich hat der Film das Lebensgefühl einer ganzen Zeitspanne rübergebracht und hat mich stellenweiße berührt, ohne es vielleicht unbedingt darauf abgesehen zu haben. Darum von meiner Seite: Kauftipp :)

(PS. Um noch was zur Freizügigkeit zu sagen: Ist nicht so viel davon da, dafür aber eine der für mich heißesten "Liebesszenen" bisher, kurz aber schön ;) )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vampirkult der 80er - Twighlight, zieh Dich warm an..., 6. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lost Boys (DVD)
...zumindest, wenn es um echt coole Vampire und rockige, dazu passende Musik geht!

"The Lost Boys" war nie ganz aus meiner Erinnerung weg, aber als ich den zweiten Teil (leider) erst kürzlich im Fernsehen sah, merkte ich, welcher Klassiker da eigentlich noch in meiner "DVD-Sammlung der besten Filme" fehlte. Dank Amazon ist das Manko jetzt aber behoben.

Mal ehrlich, Mädels - da kann doch ein Robert Pattinson einstecken, wenn David (Kiefer Sutherland) oder Vampiranwärter Michael (Jason Patric) auf der Bildfläche erscheinen?! Ich finde die Frisuren, die Klamotten und die Musik auch heute noch super, dafür kann ich nichts, bin schliesslich ein Kind der 80er :)

Und auch wenn der Film schon mit ein wenig Humor zu betrachten war/ist, und das ganze eben wirklich ein Teeniefilm war/(ist?), "The Lost Boys" gehört m. M. nach immer noch in die Sammlung eines Vampirfans. Zumindest, wenn man die weniger weichgespülte Variante mag und auf Hardrock steht... "Cry, Little Sister" ist auch immer noch ein Ohrwurm sondersgleichen.

Zum Film selbst wurde, denke ich, alles gesagt, es ist eine Teenie-Vampir-Horrorkomödie mit coolen Einschlägen, die Darsteller sind entweder zum anknabbern gutaussehend oder liebenswert (ach, die Coreys.. ;) ). Ein bisschen was zum Gruseln, guter Sound zum mitrocken, ein wenig Spannung und eine Prise Humor - kurzum, ein guter Samstag-Abend-Füller!

Ruhe in Frieden, Corey Haim (+ März 2010). Du warst noch viel zu jung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nun ja!, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lost Boys [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film selber ist genial aber wahrscheinlich sollte man hier lieber auf die DVD zurückgreifen.
Teilweise ist bei der Blu-ray die Synchronisation nicht die allerbeste, das versaut den Filmspass etwas.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Lost Boys
The Lost Boys von Joel Schumacher (DVD - 1998)
EUR 14,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen