Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ernsthafter und aufwendiger Film
Dieser Film ist ein wunderbar ernster Spielfilm ueber das Leben des 14. Dalai Lamas. Es erzaehlt die Geschichte von seiner Auffindung als vierjaehriger Junge bis zu seiner Flucht nach Indien in den 50er Jahren.

Gezeigt werden die wunderschoensten bunten herrlichen Aufnahmen aus Tibet, Ritualszenen, Tradition. Dazu eine sehr gute schauspielerische Besetzung fuer...
Veröffentlicht am 28. Oktober 2006 von Dichtung&Kritik

versus
29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Guter Film, aber Finger weg von dieser DVD!
Filmemacher, die sich dem etwas entlegenen Thema Tibet nähern UND ein größeres Publikum erreichen wollen müssen sich für einen Spagat zwischen eher kommerziellem Kino und einer realitätsnahen aber dafür vielleicht weniger attraktiven Darstellung entscheiden - dies gelingt mal mehr, mal weniger.

Martin Scorsese, eigentlich als...
Veröffentlicht am 23. August 2007 von Jan Ruths


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scorsese erzählt die Geschichte des 14. Dalei Lama, 11. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Kundun (DVD)
Es wäre falsch, Kundun eine Enttäuschung zu nennen, oder einen Film, dem Martin Scorsese nicht gewachsen war. Beide Aussagen könnten für einige Zuschauer zutreffen -- die aber übersehen das höhere Ziel hinter Scorseses künstlerischen Absichten und tun einem Film Unrecht, der in jeder Hinsicht einmalig ist. Beim Aufzeigen des Lebens des 14. Dalai Lama widersetzt sich Kundun konventionellen Erzählformen zugunsten eines episodischen Ansatzes und präsentiert eine regelmäßige Folge von Ereignissen aus dem Leben des jungen geistigen Oberhauptes des buddhistischen Tibets. Von dem Moment, da er 1937 als die Reinkarnation des 13. Dalai Lama erkannt wird, bis hin zu seiner Flucht aus Tibet vor der chinesischen Invasion, wird der Dalai Lama als erleuchtete spirituelle Gallionsfigur dargestellt. Das verleiht dem Film seine besondere Note der Bedächtigkeit und Verehrung, verwehrt uns dabei allerdings das Privileg, den Dalai Lama als faszinierende menschliche Persönlichkeit zu bewundern. Ich liebe Martin Scorsese und seine Filme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen kundun besser lesen!, 13. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Kundun (DVD)
den film -kundun- habe ich im tv gesehen.zuvor las ich das buch-kun dun-.der film begeisterte mich weitaus weniger.irgendwie bleibt zwischen film und betrachter eine grössere distanz.beim lesen des buchs nimmt man vielmehr anteil an der religiosität des tibet.volkes.z.b.beschreibt es die suche nach dem heutigen dalai lama ausführlich mit all den dazugehörigen riten.diese werdendabei auch erklärt und beschrieben,was der film einfach nicht leisten kann,weil er sonst zu lang wäre.klar,am buch sass ich ein paar tage.aber es war sooo spannend zu lesen,wirklich hochinteressant! also leute:lest-kundun-von mary craig.lest es gebunden,dann habt ihr auch den stammbaum u. tibetkarte drin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig!, 29. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Kundun (DVD)
Ein wunderschöner Film, der endlich die Lebensgeschichte und damit auch dramatisch die Vertreibung des Dalai Lama aus Tibet filmisch darstellt. Mit sensationellen Bildern und zum Glück ohne westliche 'Identifikationsfiguren' wie in dem komplett mißratenen 'Sieben Jahre in Tibet' schildert Scorsese diese faszinierende Geschichte packend und spannend. Die Musik von Philip Glass passt perfekt. Die DVD bietet zusätzlich Making of, Trailer und Interviews. Eine klare Empfehlung ohne Abzüge!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Weder Dokumentar- noch guter Spielfilm, 10. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Kundun (DVD)
Kundun ist m.E. weder ein Dokumentarfilm da er sich im Wesentlichen nicht an die Biographie des Dalai Lamas hält und auch den Dalai Lama in seiner Persönlichkeit verfehlt, noch ein guter Spielfilm. So sieht man den Dalai Lama beispielsweise niemals richtig lachen, obschon das auch schon von Anbeginn des kommunistischen Einmarches sein "Markenzeichen" war. Dieser Film wirkt wie das "Leiden Christi" auf asiatisch, so wie zwar auch Tibeter mitsielen dürfen, die Dialoge aber, wie schon bei 7 Jahren in tibet, letztlich in typisch westlicher Manier geführt werden. 50mal in Tibet, habe ich Tibeter doch nie so reden hören. Der erste und bis dahin einzige Film mit Tibetern und über Tibeter, in dem Tibeter sind, wie ich sie oft erlebt habe, ist "Spiel der Götter".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kühler Unglaube oder eben doch nur ein Gemälde, 14. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Kundun (DVD)
Jeder Film, der eine Biografie sein will, kann lediglich nur ein Abklatsch wirklich gelebten Lebens sein und dennoch kann dieser Abklatsch mehr oder weniger Tiefgang haben. Kudun ist voller schöner Bilder und sakraler Wunder. Episoden eines Lebens, das weit mehr bewegt hat und religiös mehr bedeutet, als der Film vermitteln kann. Als Gemälde ein wirklich gelungener Film, als Biographie eher unterstes Mittelmaß. Aber Filme sind eben auch nur Samsara, vielleicht sogar die "verblendetste" Form!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gescheitert, 1. Februar 2006
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kundun (DVD)
Leider kann man "Kundun" nur als gescheitert bezeichnen.
"Kundun" scheitert, wo "Titanic" nicht gescheitert ist: Jeder wusste schon vorher, dass die Titanic untergeht – und der Untergang ist nur der Hintergrund einer ergreifenden Liebesgeschichte. Und bei "Kundun" weiß auch schon jeder, dass der Dalai Lama aus Tibet flieht. Doch anders als bei "Titanic" werden keine Emotionen geweckt, die Geschichte des Dalai Lama lässt kalt. So sehr man "Sieben Jahre in Tibet" Hollywood-Konformität und Starstatus von Brad Pitt vorwerfen kann im Vergleich zum independent-alternativen Anspruch von "Kundun" – "Sieben Jahre in Tibet" ist spannend und kurzweilig, weil es Identifikationsfiguren und emotionale Verstrickungen gibt, und "Kundun" lässt gleichgültig. Vielleicht sollte "Kundun" eine Art Dokumentarfilm über das Leben des Dalai Lama in Tibet sein? Das war wohl auch nicht gewollt, denn die Geschichte hat zuviele Lücken, um "Kundun" zu einem Dokumentarfilm zu machen. So zum Beispiel wird der politische Hintergrund zuwenig beleuchtet (wer trifft eigentlich die ganzen Entscheidungen und führt die Kriege, die man dem Dalai Lama berichtet? Wo ist Heinrich Harrer?), und Aussagen von Lehrern des Dalai Lama wie "Es tut mir leid, dass Ihr keine Kindheit hattet" kommen völlig unvorbereitet und werden auch nicht weitergeführt. "Kundun" ist weder Fisch noch Fleisch, also weder mitreißender Film noch Dokumentarfilm, und hinterlässt den Eindruck, dass sich Scorsese ganz massiv an Thema und Anspruch überhoben hat – am Ende kommt ein Möchtegern-Kunstfilm raus, der nach dem interessanteren ersten Drittel über die Suche nach dem wiedergeborenen Dalai Lama nur noch langweilt. Auch die Naturaufnahmen enttäuschen; selbst die Musik von Philip Glass kann das Gefühl der Langeweile nicht durchbrechen – wobei die Musik die beste Filmmusik von Philip Glass ist und separat auf CD beeindruckend wirkt.
Einen Stern also für das erste Drittel des Films, und einen Stern für die Musik von Philip Glass.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur ein teil von die arbeit, 23. Juli 2004
Von 
Bart van Broekhoven (Haarlem, The Netherlands) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Kundun (DVD)
Dieser film war der erste collaboration schwissen director Martin Scorsese und cinematographer Roger Deakins, b.s.c., a.s.c.
Der film war auf so etwas wie cinemascope format aufegenomen, in super 35mm. Davon ist auf dieser aufgabe der film, leiter, nichts zu sehen! Dieser DVD ist wie man es am besten via rundfunk seht: in 16:9. Das heisst dass man die ursprungliche compositione nicht ruckseht! Und nehm dazu die unmogentlichtheit auf dieser aufgabe, wenn man der film in die original sprache afspielt, und wer, von alle richtige filmliebhaber woll und soll das nicht - ? -, dass man die untertitel nicht ausshalten kann, dan realisiert man sich dass dieser ausgabe nicht gemacht ist mit - voller - respect fur die arbeit die der filmemacher gemacht haben! Dieser ausgabe is wie auf TV. Und fur ein DVD, wafur man zahlt, erwart man mehr dan was TV zu bieten hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Öffnet Eure Herzen, 22. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Kundun [UK Import] (DVD)
Ich habe eben diesen Film im TV gesehen,und werde mir die DVD kaufen. Egal was Andere über diesen Film Negatives schreiben,mich hat er tief bewegt.Solch einen Film sollte man sich in Ruhe anschauen,ohne störende Geräusche oder grelles Licht.Und man sollte sich diesen nicht anschauen um nur einen Film zu sehen oder die Zeit tot zu schlagen.Dieser Film ist tiefgründig,geht ins Innerste und bringt tiefe Gefühle hervor.Man spürt richtig den Frieden-die Harmonie-die Liebe einerseits,aber auch den Haß-die Ungerechtigkeit-die Macht der Chinesen.Es ist kein "oberflächiger" Film,und auch nicht für solche Menschen gedacht.Ich hoffe das der Film auf der DVD genauso gut ist wie im Fernsehen.Öffnet Eure Herzen u. macht Euren Kopf frei!!!Schaut Euch den Film an!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kundun
Kundun von Martin Scorsese (DVD - 1998)
EUR 16,94
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen