Kundenrezensionen


80 Rezensionen
5 Sterne:
 (46)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Düsterer Comictrip von Meister Tim Burton !
Trotz aller Diskussionen im Vorfeld des Erscheinens von Batman kann man im jetzt danach nur sagen das Tim Burton eine perfekte Umsetzung des Kultcomics gelungen ist. Was wurde nicht alles in Frage gestellt, bevor überhaupt jemand auch nur den fertigen Film gesehen hat.

Die wichtigste Frage, ob Michael Keaton in die Rolle des Batman passt, kann man meiner...
Veröffentlicht am 31. Mai 2006 von Exciter30

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Film hui, DVD pfui!
Als bekannt wurde, dass gerade der schmächtige und als Comedy-Darsteller bekannte Michael Keaton die Hauptrolle im damals aufwendigsten Comic-Film aller Zeiten übernehmen sollte, standen die Kritiker Schlange. Aber dann kam alles anders. Zwar war der Film bei uns in Deutschland nicht der Renner, aber Batman gilt weltweit immer noch als einer der erfolgreichsten...
Veröffentlicht am 17. Januar 2004 von Ein_Murmel


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Düsterer Comictrip von Meister Tim Burton !, 31. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Batman [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Trotz aller Diskussionen im Vorfeld des Erscheinens von Batman kann man im jetzt danach nur sagen das Tim Burton eine perfekte Umsetzung des Kultcomics gelungen ist. Was wurde nicht alles in Frage gestellt, bevor überhaupt jemand auch nur den fertigen Film gesehen hat.

Die wichtigste Frage, ob Michael Keaton in die Rolle des Batman passt, kann man meiner Ansicht nach getrost mit einem JA beantworten. Sicher ist er nicht der Schönling wie später Val Kilmer oder vor allem natürlich George Clooney, aber trotz alledem verkörpert keiner den innerlich zerissenen Bruce Wayne so genial wie Keaton. Erst Christian Bale schaffte mit Batman Begins eine ebenso gute Darstellung von Bruce Wayne. Der größte Glücksgriff des Films ist für mich persönlich sowieso Kult Regisseur Tim Burton, den keiner versteht es so perfekt diese düstere Stimmung zu erzeugen und dem Fim diese optische Einzigartigkeit zu verpassen.

Man braucht Tim Burtons Filme wie Edward mit den Scherenhänden, Sleepy Hollow oder natürlich auch Batmans Rückkehr nur mal zu sehen und man weiß wovon ich spreche. Burton schuf ein Gotham City wie man es sich besser nicht vorstellen könnte. Der ganzen Stimmung des Films setzt Burtons Freund Danny Elfman mit seiner Filmmusik noch die Krone auf. Er schuf ein Score das massgeschneidert erscheint für Burtons Film. An dieser Stelle sollte man natürlich Popstar Prince nicht vergessen der mit seinen Songs Jack Nicholsons Auftritte als Joker gekonnt unterstützt.

Jack Nicholson machte mit Batman wohl sowieso das Geschäft seines Lebens, da er sich vertraglich am Gewinn des Films beteiligen ließ. Der erste Film der bisherigen Batman Filme ist mit Michael Keaton, Kim Basinger, Jack Palance, Michael Gough (Alfred) und vor allem Jack Nicholson sowieso schon erstklassig besetzt, aber man sieht ja das sich die Güte der Besetzungsliste mit jedem Teil noch gesteigert hat indem man die absolute Hollywood Elite in den Filmen zu sehen bekam.

Leider ging es dafür ab Batman Forever mit den Filmen bergab, den Schumachers Umsetzung kann der von Tim Burton nicht annähernd das Wasser reichen. Dieser erste Batman Film nach Batmn hält die Welt in Atem ist zusammen mit seinem Nachfolger Batmans Rückkehr und der Neuauflage Batman Begins das beste was bisher an Comicverfilmungen zu sehen war. Schade das nach dem zweiten Teil Tim Burton seinen Platz als Regisseur Joel Schuhmacher überlassen hat. Dieser schuf zwar auch zwei unterhalsame Popcornfilme, kann aber in keiner Weise die Qualität der Vorgänger erreichen.

Nach der bisher recht dürftigen Single DVD erschien vor einiger zeit diese sehr gut ausgestattete Special Edition. Die deutsche Tonspur ist leider noch immer Dolby Digital 2.0 und nicht wie bei den Nachfolgern 5.1, aber durch das großartige Bonusmaterial kann man darüber hinwegsehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Verfilmung, 30. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Batman (DVD)
Ich fand die Verfilmungen mit Adam West so peinlich, dass ich mir sicher war, dass man Batman einfach nicht gut verfilmen kann.
Dann kam dieser Film und ich war total begeistert.
Tim Burton ist einfach ein genialer Regisseur.
Er verfilmt den Comic wie eine Mischung aus Actionfilm, Märchen, Science Fiction und Gangstergeschichte.
Man achte nur auf die Bauten und die Ausstattung. Da sind Reporter in dieser Zukunftsstadt mit Kameras ausgestattet wie in den 30ern - weil es so gut aussieht.
Jack Nicholson ist ohnehin der beste Joker und Kim Basinger einfach wunderschön.
Ich finde auch, dass Michael Keaton ein extrem guter Batman ist. Und endlich mal einer, bei dem diese unentdeckte Janusköpfigkeit glaubwürdig ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rezension von Batman, 3. Januar 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Batman [VHS] (Videokassette)
Der erste und eindeutig beste Batmanfilm, der je gemacht wurde. Mit spitzenmäßiger Besetzung, super Kulissen und einem grandiosen Soundtrack ist es Tim Burton und seiner Crew gelungen das düstere Gotham City und seine Bewohner auf die Leinwand zu bringen.
Michael Keaton ist der einzig wahre Batman für mich. Allein durch seine Mimik kann er den inneren Konflikt zwischen Bruce Wayne und Batman voll und ganz rüberbringen. Er spielt hier den ruhigen und geheimnisvollen Batman und Wayne (im Gegensatz zu Val Kilmer, der Wayne in einen lächerlichen Sonnyboy verwandelt hat). Jack Nicholson ist einfach unschlagbar als durchgeknallter Joker. Obwohl Jack Nicholson normalerweise nicht solch abgedrehte Charaktere spielt (ausgenommen Shining) ist er als grünhaariger, weißhäutiger Schurke einfach genial. Kim Basinger finde ich etwas fade, aber das ist Geschmackssache. Neben diesen drei Größen sind außerdem noch Michael Gough als Butler Alfred, Pat Hingle (Dirty Harry4) als Commissioner Gordon, Jack Palance als Gangsterboss Carl Grissom, Robert Wuhl (Goodmorning Vietnam) als nervtötender Journalist und Billy De Williams (Star Wars, Episode 5+6) als Bezirksanwalt zu sehen. De Williams kommt allerdings nur selten vor. Der Film ist eine Mischung aus Action, bizarren Szenen (typisch für Tim Burton) und Komik. Einfach fantastisch ist der Showdown auf dem Glockenturm, untermalt von super Musik. Und persönlich finde ich gut, dass es zum Schluss zum direkten Duell, Mann gegen Mann, zwischen Batman und dem Joker kommt. Ein weltklasse Film, der alle drei anderen (den zweiten Teil nur knapp) Batmanteile übertrifft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller düsterer Film..., 23. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Batman (DVD)
den Tim Burton hier 1989 auf die Beine gestellt hat. Hatte man noch aus den 60ern und 70ern die spaßige Serie mit dem in blauen Strumpfhosen herumhüpfenden Adam West in Erinnerung, so wurde einem hier eine andere Seite von Batman gezeigt. Tim Burton schuff ein düsteres Gotham City mit einem Helden der Nacht der Rächer der Stadt wird und auch versucht den Tod seiner Eltern aufzudecken und den Mörder zur Strecke zu bringen. Auch wenn hier öfters von der Comicvorlage abgewichen wurde, so schaffte der Regisseur es trotzdem eine gute Umsetzung des Stoffes zu erreichen und die Leute in den Bann des dunklen Rächers zu führen.
Mit Michael Keaton wurde ein guter Schauspieler für Batman verpflichtet. Förderlich war sicherlich, dass ich Keaton und Burton schon aus Beetlejuice-Zeiten kannten, denn dort hatten sie bereits zusammen gearbeitet. Als sein Gegenspieler verpflichtete man Jack Nicholson als Jack Napier / Joker. Welcher sich im Laufe des Filmes als mehr als nur sein Gegenspieler herausstellt; da sie schon in der Vergangenheit eine einschneidende Erfahrung teilten. Kim Basinger kompletiert die Riege als aufstrebende Starreporterin Vicky Vale.
Der Film hat einfach einen düsteren fast schon gothischen Charme, welchen die Darsteller wie auch die Requisiten gut verkörpern. Hinzu kommt noch ein toller Soundtrack von Danny Elfman. Dieser Film gehört eindeutig zu den besten Comicverfilmungen unserer Zeit und sollte allen Batman- und auch den meisten Filmfans wärmstens ans Herz gelegt sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Burton Forever, 15. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Batman [Blu-ray] (Blu-ray)
Burtons Film von 1989 ist kaum gealtert. Vielleicht weil er gleichzeitig in den 40ern, 60ern 80ern und der Gegenwart zu spielen scheint. Düster, brilliant, visuell beeindruckend - wer den Regisseur kennt, kennt auch die künstlerische, surreale Ader, die er jedem seiner Filme einfliessen lässt.
Sein Gotham ist ein phantastisches, dunkles Set-Meisterwerk, wie es besser nicht sein kann. Sein Film ist unwirklich aber nicht realitätsfremd, bedrohlich aber nicht beängstigend. Nicht so albern und grell wie die Schumacher - Batmans, und nicht überrealistisch wie die Nolan-Batmans, deren kühle technologische Gegenwart nicht so recht zum Comic-Ursprung passt.
Genug Comic hat Burton benutzt, aber er macht Batman nicht zu einem kitschigen Hampelmann in Strumpfhose wie in der TV-Serie. Jack Nicholsons brilliante Darstellung des Jokers - mal lustig, mal erschreckend, mal wahnsinnig und mal genial - er steckt Heath Ledgers Version in die Tasche, denn die bleibt mir zu eindimensional.
Elfmans Musik erhebt den Film schon zu beginn wärend der Titel läuft in andere Sphären. Bale ist der bessere Bruce Wayne, aber Keaton ist eindeutig der bessere Batman. Und das Batmobil wird auch nie wieder cooler und giftiger sein als hier.

Die Qualität der Blu-Ray ist gut. Man hat wirklich das Bild gegenüber der DVD deutlich aufpoliert. Sogar so sehr, dass man hier und da den dünnen Faden sieht, an welchem Batman durch die Luft fliegt. Das Bonusmaterial ist sehr umfangreich, und identisch mit dem der Doppel-DVD. Jeder Fan der alten Batmanfilme sollte sich die Blauscheibe zulegen, auch wenn sie etwas teuer ist.
Meiner Meinung auch nach über 20 Jahren immer noch die beste Batman-Verfilmung bisher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellente Comic-Verfilmung - Gute DVD-Umsetzung, 16. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Batman [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Zum DVD-Start von "Batman Begins" ließ es sich Warner natürlich nicht nehmen, die ersten vier Batman-Teile neu aufzulegen und somit vom wieder aufkommenden Batman-Hype zu profitieren. Hinsichtlich der Qualität der Erstauflage lohnt sich die Anschaffung dieser Special Edition aber durchaus. Zwar hat sich der Ton nicht verbessert, was ohne Frage sehr schade ist. Aber mir ist es lieber, wenn man die alte Tonspur in Dolby Digital auf die Scheibe presst als irgendeine schlimme Neusynchronisation vornimmt (siehe "Der weiße Hai"). Der Sound ist aber auch schon das einzige Manko an dieser Special Edition. Das Bild kann durchweg überzeugen und das Bonusmaterial befindet sich sowohl quantitativ als auch qualitativ auf höchstem Niveau. Und der Film ist sowieso über jeden Zweifel erhaben. Tim Burton schuf ein wahres Fantasy-Meisterwerk mit einer einmaligen Atmosphäre. Hier passt einfach alles - Schauspieler, Musik, Ausstattung, Schnitt, Kamera, Spezialeffekte...

Comic-Freunde kommen an diesem Film nicht vorbei. Die Scheibe punktet dank des überragenden Bonusmaterials und gehört trotz fehlender 5.1-Spur ins Regal eines jeden Filmfreunds. Absoluter Pflichtkauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ever danced with the devil in the pale moonlight?, 15. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Batman [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Der erste Batman ist meiner Meinung nach auch nach "Batman begins" weiterhin ungeschlagen. Trotz einer durchaus guten Performance von Christian Bale, ist und bleibt Keaton der wahre Batman. Die Köpfe hinter den Batman-Filmen und Comics sind zwar der Meinung, dass es um die Figur geht und eigentlich vollkommen egal ist, wer ihn verkörpert, aber Michael Keaton überzeugt mich hier vor allem als "Bruce Wayne". Er spielt den leicht verwirrten, unbeholfenen und innerlich zerrissenen Millionär so überzeugend wie kein anderer. Ausserdem hat Keaton etwas, was alle anderen Schauspieler in dieser Rolle nicht haben. Er muss diesen Anzug tragen, damit man sich überhaupt vorstellen kann, dass dieser Kerl Verbrecher in die Flucht schlägt !!! Deshalb wurde er auch für den ersten Film ausgewählt. Ausserdem steht ihm der Anzug einfach besser als den anderen, was wahrscheinlich an seinen durchdringenden Augen liegt, die den dunklen Rächer so unheimlich und düster machen.
Zu dem spitzenmässigen Hauptdarsteller kommt natürlich eine Atmosphäre, wie sie wohl fast nur Tim Burton schaffen kann. Alles sieht aus und ist zeitlos wie ein modernes Märchen, das sich immer wieder neu erfindet. Genau deshalb ist der erste Batman-Film auch heute noch aktuell genug, um immer noch zu begeistern. Gotham City ist mit seinen Gebäuden einfach in keine bestimmte Zeitperiode einzuordnen und die Action-Effekte waren schon 1989 so stark ihrer Zeit voraus, dass sie heute immer noch überzeugen.
Ausserdem brilliert hier natürlich Jack Nicholson als "The Joker" und spätestens bei den Interviews auf der zweiten Disc merkt jeder, dass diese Rolle bei ihm in Fleisch und Blut übergegangen ist. Der Joker wird heute noch von vielen als bester Comic-Bösewicht überhaupt gehandelt und Nicholson hat dieser Faszination noch mehr Leben verliehen.
Die Special Edition lohnt sich wirklich und alle Fans mussten so lange darauf warten. Man kann sich die zweite Disc komplett anschauen und wird in die ganze Entstehung miteinbezogen. Hier erfährt der Zuschauer den gesamten Prozess von der Idee zu der Comic-Figur des dunklen Rächers, wie sich die Figur mit zunehmenden Fans entwickelte, die ersten Fernseh-Auftritte, die Idee einen Kinofilm zu drehen und den fast 10jährigen Prozess von da an bis zur Realisierung des Projekts. Es ist einfach sehr spannend und interessant zu erfahren, wie der Charakter ursprünglich erdacht war (der dunkle, gar nicht so nette Batman), wie er dann zunehmens in das Komödiantische überging (man denke nur an die Fernsehserie mit Adam West, die zwar mitlerweile Kult ist, aber nichts mehr mit dem Ursprung zutun hatte) und letztendlich wieder im ersten grossen Kinofilm zu seinen Wurzeln fand. Bis ich diese DVD geschaut habe, war mir garnicht bewusst, dass Comics eine der amerikanischen Kunst-Fomen ist und wie viel da tatsächlich dahinter steckt.
Der Kauf dieser DVD ist jedenfalls ein absolutes Muss, für jeden der Batman mag. "Batman begins" war wirklich nicht schlecht, aber er reichte einfach nicht an die ersten beiden Teile heran. Was Tim Burton mit Batman und Batman's Rückkehr geschaffen hat ist ein Epos, in dem alle Schauspieler brillieren. Und eben weil dieser Film auch heute noch fasziniert, graut es mir heute schon vor dem Tag, an dem der nächste Batman-Film mit Christian Bale in die Kinos kommt (Ramake des Tim Burton-Films) alleine schon weil meiner Meinung nach niemand den Joker spielen kann ausser Nicholson.
Wer sich diese Special-Edition gönnt, wird bestimmt genau so verzaubert sein, wie es damals 1989 die ganze Welt war, als der Film in die Kinos kam. Damals haben die Leute fast eine Woche vor der Premiere vor den Kinos übernachtet.
Also kauft euch dieses Meisterwerk der Filmgeschichte und verfallt dem Batman-Wahn !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keaton als Batman Klasse, Nicholson als Joker grandios, 18. Mai 2011
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Batman (DVD)
Auch wenn "Superman", als dieser "Batman" 1989 ins Kino kam, schon vier Runden durch die Kinos der Welt geflogen war, starte, die bis heute anhaltende Welle von Comicverfilmungen mit dieser völligen Neuauflage von "Batman", die damals zu den zehn erflogreichsten Filmen aller Zeiten aufstieg und auf die dann binnen kurzer Zeit weitere Comicverfilmungen wie "Batmans Rückkehr", "Rocketeer" und "Das Phantom" folgten.
Besieht man sich die überbordende fantasievolle Optik von Tim Burton Filmen von "Beetlejuice" über "Mars Attacks" bis zu "Alice im Wunderland", wirkt "Batman" noch heute im Vergelich dazu recht normal. Das schräge Element ala Burton ist hier ganz und gar Jack Nicholson als Joker mit seiner poppig bunten Aufmachung, dem was er tut und womit er sich umgibt. Nicholson gibt hier definitiv eine seiner besten Vorstellungen überhaupt und man hätte meinen können, dass sich das nicht mehr übertreffen ließe - bis Heath Ledger 2008 in "The Dark Knight" als Joker kam.
Speziell wenn der Joker im Gotham Museum auftaucht, um Vicky Vale (Kim Basinger) kennenzulernen, läuft Nicholson zur Höchstform seiner clownesken Performance auf.
Die absoluten Hingucker im Film sind die erotischste Frau der 80er, Kim Basinger, und das Batmobil.
Michael Keatons Batman-Darstellung ist ein passendes Gegenstück zu Nicholsons Joker. So wie er ihn als völlig in seiner Aufgabe versunkenen Ritter der Nacht spielt, statt als Playboy der mit seinen Millionen protzt, ist er hier auch schon nicht viel anders, als in Nolans Version in "Batman Beginns". Und man tat damals gut daran, Batman nicht auch noch humorig anzulegen, was unangenehme Erinnerungen an die 60er Jahre TV-Serie geweckt hätte. So wie er hier ist, kommt er einfach realistischer rüber.
Absolut Klasse gelungen sind hier auch die Actionszenen, sei es der Einsatz des Batmobils, die Explosion von Jokers Chemiefabrik oder der Einsatz des Batwings, bis zum letzten Duell mit dem Joker in der Kathedrale von Gotham.
Bei dieser Comicverfilmung stimmt einfach alles, so dass es kein Wunder ist, dass "Batman" wie gesagt, damals genauso zu den zehn erfolgreichsten Kinofilmen aller Zeiten zählte, wie es heute "The dark Knight" tut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Batman mal wieder, 10. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Batman [Blu-ray] (Blu-ray)
Story: Batman hat gerade erst angefangen. Bei einem schrecklichen Unfall wird einer der Gangstergehilfen zum Joker und uebernimmt Gotham. Nur noch Batman kann ihm entgegen treten. Beide Joker und Batman haben sich ausserdem noch in diesselbe Frau verliebt, Vicky Vale - Reporterin.

Extras: Making of's, Interviews, Musikvideos, Trailer, Extra Storyboard szene

Kritik: Leider ist das Bild und der Ton nicht wirklich fuer die Blu-Ray ueberarbeitet worden, trotzdem bleibt der erste Teil der Batman Reihe wohl der Beste von den 4, da er sich noch nahe an der Comicversion orientiert. Die Extras sind nicht wirklich berauschend, ausser jede Menge "Interviews" mit Stan Lee (warum der Interviewt wurde weiss ich nicht, da er eigentlich fast nix mit Batman zu tun hat, er arbeitet nämlich für Marvel nicht für DC) und anderen Personen um Batman, man erfaehrt wie Batman geschaffen wurde usw.. Das Kostuem sieht verglichen mit dem neuen Batman doch etwas laecherlich aus, aber damals war es klasse. Die Schauspieler geben alle ihr Bestes und der Joker ist sogar noch besser. Alles im allen ein sehr guter Actionfilm, leider ist die Blu-Ray Version nicht besser als die DVD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schonmal beim blassen Mondlicht mit dem Teufel getantzt ?, 21. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Batman (DVD)
Der Film "BATMAN" war im Jahre 1989 ein absoluter Hit. Es lag zum Teil daran, dass sehr gute Schauspieler dabei waren: Michael Keaton ist bis heute immer noch der beste Batman-Darsteller und Jack Nicholson ist der bislang beste Bösewicht. Kim Basinger hat jedoch gegen die beiden Schauspieler nicht die geringste Chance, aber schlecht ist sie nicht. Die Kulissen in den späteren Filmen sehen natürlich besser und aufsehenserregender aus, dennoch hat Tim Burton hier einen absolut sehenswerten Fantasy-Actionfilm geschaffen, den sich keiner entgehen lassen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Batman
Batman von Tim Burton (DVD - 1998)
EUR 5,94
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen