Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Maurice - ein verborgener Juwel
Maurice war der Film der mein Leben veränderte.
Er lief vor 20zig Jahren in den Kinos. Nach der ersten Vorstellung war ich wie betäubt und emotional so gerührt, dass ich wirklich aus tiefsten Inneren geheult habe.
Ich besuchte die Vorstellung 12 Mal und eine Freundin nahm ihn mir dann auf VHS auf.Jahrelang war ich auf der Suche nach der DVD. Ich...
Veröffentlicht am 19. September 2007 von heaven65

versus
14 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Maurice auf spanisch
Ich habe endlose Jahre gewartet, dass dieser Film endlich auf DVD erscheint und nun diese Enttäuschung, dass ein Film in Deutschland nur in spanischer Synchronfassung zu haben ist??? Unverständnis!!! Es gab früher mal den Film auf VHS in deutscher Synchronisation, also der Beweis, dass er deutsch synchronisiert ist, ist damit gegeben. Der Film selbst...
Veröffentlicht am 21. März 2008 von Andreas Birkigt


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Maurice - ein verborgener Juwel, 19. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Maurice [UK Import] (DVD)
Maurice war der Film der mein Leben veränderte.
Er lief vor 20zig Jahren in den Kinos. Nach der ersten Vorstellung war ich wie betäubt und emotional so gerührt, dass ich wirklich aus tiefsten Inneren geheult habe.
Ich besuchte die Vorstellung 12 Mal und eine Freundin nahm ihn mir dann auf VHS auf.Jahrelang war ich auf der Suche nach der DVD. Ich hatte Glück und habe den Film vor ungefähr 2005 zu einem humanen Preis bei amazon erstanden. Den Soundtrack hatte mir damals auf Schallplatte gekauft.
Die filmische Umsetzung des Roman von E.M.Forster ist brillant.
Das Thema Homosexualtität ist nicht vorrangig, sondern eigentlich eher die Suche nach eigener Idendität, Liebe und Leidenschaft, in einer Gesellschaft, in der diese
Werte nicht vorrangig erstrebenswert waren und schon gar nicht, wenn es sich außerhalb der Norm bewegte.
Einzelne Szenen sind von solcher Intensität, Tiefe, Schönheit und Brillanz, wie man es nur selten in Filmen vorfindet.
Was ich wirklich absolut genial finde, ist, dass der Film in einer epischen, stilvollen und wundervollen Erzählweise in stimmigen Bildern zeigt, dass es sich lohnt für seine Bedürfnisse und Ideale zu kämpfen.Maurice überwindet innere und äußere Schranken. Er und Alec haben Mut zur Liebe und Leidenschaft, die in sehr eindrucksvoller unglaublich intensiver Weise dargestellt wird.
Ich bin dankbar, dass dieser Film gedreht wurde, und bin froh darüber, dass ihn viele Menschen gesehen haben und hoffe das ihn noch viele Menschen sehen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


55 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön, 27. Juni 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Maurice [VHS] (Videokassette)
Ich verstehe nicht ganz, warum dieser Film so wenig bekannt ist, für mich ist er einer der schönsten Filme aller Zeiten: wunderbare Ausstattung, schlüssige, sehr schön entwickelte Handlung (spannend und romantisch), tolle Schauspieler, außergewöhnliches Thema, geniale Filmmusik - kurzum: perfekt! Am Ende einer der tollsten Schlußszenen, die ich jemals gesehen habe und die einem für immer im Gedächtnis bleiben wird. Es läuft einem kalt und heiß den Rücken hinunter vor lauter Gänsehaut. Man muss vor lauter Mitgefühl und Freude heulen. Ich beneide jeden, der diesen Film noch vor sich hat! Es geht übrigens nicht vorrangig um homosexuelle Beziehungen, sondern um "die Liebe" allgemein, um das Zum-Geliebten-Stehen, um Entwicklung, Mut und Widerstand. Unbedingt anschauen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berührende und starke Liebesgeschichte, 10. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Maurice [VHS] [UK Import] (Videokassette)
Maurice, ein typischer Sohn der gehobenen englischen Mittelschicht, ist ein durchschnittlicher, sensibler Junge. Doch bereits mit 14 bemerkt er, dass er sich zu Männern hingezogen fühlt. Davon abgesehen, wie seine Familie und Umwelt reagieren würden, lebt Maurice aber im viktorianischen England, wo Homosexualität strafbar war.
Nichtsdestotrotz geht er keine Beziehungen mit Frauen ein, läßt sich treiben und sucht seinen Weg. Die erste Station dieses Weges ist Cambridge, wo Maurice zum ersten Mal einen Gleichgesinnten, Clive Durham findet. Sie gehen eine (eher platonische) Beziehung ein, die sich hauptsächlich auf der philosophischen bzw. Händchenhalten-Ebene abspielt. Die Beziehung hält drei Jahre und findet ein abruptes Ende, als Clive eine Frau heiratet. Angewidert von seiner Feigheit und vollkommen verzweifelt stürzt Maurice in eine Krise. Schließlich versucht er es sogar mit Hypnose, weil er denkt, seine "Krankheit" sei heilbar. Als er vollkommen verwirrt und verloren ist, sich in der Einsamkeit zu verlieren droht und in seiner Verzweiflung sogar mit dem Gedanken spielt, vielleicht doch eine Frau zu heiraten, begegnet er auf Penge, dem Gut von Durham, einem jungen Mann. Alec, ein schöner und intelligenter Wildhüter, wird Mauricens Leben verändern...

Eine großartige Verfilmung des nicht minder herausragenden Romans von E.M. Forster. Der Film ist ein Fest der Bilder: Ob nun die Wildheit und Magie der englischen Landschaften mit ihren verborgenen Winkeln oder die karminrote Atmosphäre der Adelshäuser - es ist ein Genuß fürs Auge. Die Verfilmung wird der Vorlage mehr als Gerecht - was zum größten Teil der hervorragenden Besetzung zu verdanken ist. James Wilby ist ein sehr sensibler Maurice und versteht es, die Leiden aber auch Liebe des jungen Mannes auf seinem Lebensweg glaubwürdig darzustellen. Der junge Hugh Grant hat hier bereits seine versnobbte Aura. Besonders erwähnenswert ist Rupert Graves, der den jungen Alec, Mauricens große Liebe spielt. Mit seiner durchdringlichen Darstellung, seinen großen braunen Augen und seinem begnadeten Talent fesselt er die Zuschauer in jeder einzelnen Sekunde seiner Performance.

Insgesamt ist "Maurice" also auf jeden Fall sehenswert und bleibt jedem, der den Film gesehen hat, noch lange in Erinnerung...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste E.M. Forster Verfilmung ever!!, 16. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Maurice [UK Import] (DVD)
Also ich Maurice vor ca. 20 Jahren das erste Mal sah, war ich unglaublich berührt von diesem Film. Man muss nicht homosexuell sein, um diesen Film zu lieben, es geht in diesem Film und die wahrhaftige Liebe zwischen zwei Menschen, egal ob Mann-Mann, Frau-Mann oder Frau-Frau. Wenn man bedenkt, dass das Buch zum Film aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg stammt, kann man nur staunen, wie revolutionär es für die damalige Zeit war und warum es erst nach Forster's Tod veröffentlicht wurde.
Nachdem ich den Film heute nochmal gesehen habe, muss ich sagen, dass ich ganz vergessen hatte, was für ein begnadeter Schauspieler Hugh Grant sein kann.
Schade, dass bei dieser DVD Version das 'making of' und die 'deleted scenes' nicht dabei sind. Man versteht manches im Film besser, wenn man sie kennt.

Alles in allem der beste Film, den ich je gesehen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Romantisch & melancholisch - einfach WUNDERSCHÖN!, 7. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Maurice [UK Import] (DVD)
Ich habe den Film zum ersten Mal 1997 (mit 15 J) rein zufällig im Fernsehen gesehen und seitdem hat der Film auch mich nicht mehr losgelassen. Der ist einfach nur wunderschön, so gut, dass ich mir dazu gleich das Buch gekauft habe. Zuerst auf deutsch, paar Jahre später dann auf englisch, dann das VHS-Video und jetzt hab ich mir bei Amazon auch noch die DVD (UK Import) bestellt. Ich werde mir auch noch endlich den Soundtrack bestellen, den man aber leider nur auf Amazon, Frankreich bekommt.
Für alle die romantische Filme mögen ein Muß! Für mich mein absoluter Lieblingsfilm!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Klassiker, 28. März 2008
Von 
Joroka (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Maurice [UK Import] (DVD)
"Maurice" zählt für mich eindeutig neben "Mein wunderbarer Waschsalon" zu den englischen Klassikern der schwulen Filmkunst. Basierend auf den gleichnamigen Roman von E.M. Foster ("Zimmer mit Aussicht") wurde die Geschichte 1987 vom US-amerikanischen Regisseur James Ivory verfilmt.

Handlung: Maurice Hall entstammt der Oberschicht im Viktorianischen England. Er verliebt sich während des Studiums in einen Kommilitonen, den adligen Clive. Dies wird zwar von diesem erwidert, aber auf einer rein platonischen Ebene gehalten. Clive sträubt sich gegen seine homosexuelle Veranlagung und geht letztendlich eine Ehe ein. Maurice versucht seine Neigung durch "Boxtraining" in den Griff zu bekommen. Verzweifelt vertraut er sich seinem Hausarzt an.
Als er bei Clive und dessen Gattin zu Besuch ist, hat er eine Liebesnacht mit dem jungen Wildhüter Alec, der auf dem Anwesen angestellt ist. Beide verlieben sich ineinander, was natürlich auf Schwierigkeiten stößt. Doch durch Höhen und Tiefen können sie nicht voneinander lassen.....

Hugh Grant (!!) ist in einer seiner ersten Filmrollen als Clive zu sehen.
James Wilby (Maurice) hat man leider nur noch sporadisch auf der Leinwand zu Gesicht bekommen("Wiedersehen in Howards End", "Gosford Park")
Rupert Graves (Alec)ist ganz regelmäßig beim Film engagiert, zuletzt in "Sterben für Anfänger".

Fazit: Ein Film, der sich einfühlsam mit den Problemen homosexuell empfindender Männer Ende vorletztes Jahrhunderts in England auseinandersetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A modern classic, 27. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Maurice [VHS] (Videokassette)
I have long been a fan of Merchant/Ivory productions, perhaps the best known being 'A Room with a View' and 'Howards End'. However, there is a Merchant/Ivory production made in the same time and with the same qualities that often gets overlooked, and in so being, it is in keeping with its source.
Merchant/Ivory have worked through the writings of E.M.Forster's novels with flair, style, and grand film-making, very much in keeping with the grand style of Forster's writing. However, the novel Maurice was not published in Forster's lifetime. He believed, even to his death in 1970, that is was a novel ahead of its time. Yet Forster completed it in 1914.
Alas, it was due to the English (and more general) tendency to discount gay characters as being appropriate subjects for literature, particularly when they are sympathetic, almost romantic characters. In Forster's own handwriting, a note on the manuscript found after his death read 'Publishable, but worth it?'
This is a basic tale of sexual awakening in post-Victorian England, showing the relationship and the contrast between Maurice Hall and Clive Durham. Both are undergraduates together, and through the course of very English educational encounters, discover in each other 'the love that dared not speak its name', a situation reinforced by all worldly standards.
I heard it once remarked that one thing that makes so many people rankle at discussions of homosexuality is that many people rankle at frank discussions of ANY sexuality. This dictum would certainly be true of the turn-of-the-century British. In one scene, even the professor teaching Greek glosses over references in the translation that are unappetising to him.
In the end, we see the relationship between Maurice and Clive run full course, and see the classic options: Clive runs in a panic into marriage and a respectable life with a wife who seems to think she is a keen judge of human nature, but really hasn't a clue on this one; Maurice opts for love true to his nature, but at what cost? Alas, we don't know. The manuscript was unfinished, and the film likewise comes to no firm conclusion.
The film and novel are great representations of Edwardian London and country life, as well as university life at the time. The minor sociological issues that arise; the class system is illustrated in wonderful characters (from the Durham household, a country-gentry, but essentially untitled family, to the Halls, a suburban middle class, to Scutter and the servants at the Durham estate, some of whom are as scathing toward a middle-class pretender like Hall as any upper-class person would be).
The film, like most Merchant/Ivory productions, is an almost perfect period piece -- settings, costumes, mannerism, it is almost as if camera and crew were magically transported back in time to get the proper setting.
Maurice Hall is played by James Wilby, who turns up in other Merchant/Ivory productions such as Howards End, but who has thus far failed to make much of an American presence. Clive Durham is played, on the other hand, by Hugh Grant, who looks very much different and younger from the Hugh Grant who went up a hill and came down a mountain to attend four weddings and a funeral only to get stopped by the police for solicitation in Hollywood...
Superb minor supporting performances by Simon Callow and Denhom Elliot, also Merchant/Ivory regulars, help round out the cast, as well as a cameo by Ben Kingsley as the Edwardian verison of a reparative therapist, trying to hypnotise homosexuality out of Maurice, suggesting that he swagger more and walk around with a gun to increase his feelings of masculinity; this doctor utters my favourite line in the film: 'The English have always been disinclined to accept human nature.'
He then suggests that Maurice move to France or Italy, where such as he are in less jeopardy.
A very interesting film all around, a bit slow moving at times, but in all a great piece of film-making from great film-makers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der romantischsten Filme!, 29. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Maurice [VHS] (Videokassette)
Erzählt wird die Geschichte eines jungen Studenten im England des frühen 20. Jahrhunderts, der seine Zuneigung zu einem anderen Studenten entdeckt. Der Film handelt von den Widrigkeiten, die homosexuelle Beziehungen zu dieser Zeit erfuhren und ist eine Lektion über Treue dem Partner gegenüber auch gegen alle Konventionen und Vorurteile.
Authentische Drehorte, hervorragende Schauspieler (u.a. Hugh Grant in einer seiner ersten Rollen) und eine im Stil dieser Zeit schwelgende Ausstattung machen diesen Film zu einem der wenigen, die man immer wieder ansehen kann.
Eine wunderschöne Liebesgeschichte und ein absolutes Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer meiner Liebelingsfilme!, 3. April 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Maurice [UK Import] (DVD)
"Maurice" habe ich als Teenager entdeckt und kann sagen, dass es einer der besten Filme aller Zeiten ist.

Im Mittelpunkt steht die (Liebes)Beziehung zwischne dem Elite-Studenten Maurice (James Wilby) und seinem Komilitonen Clive (Hugh Grant) im England der Jahrhundertwende. Diese Beziehung, die an der Uni in Cambridge begann, hält auch noch an, als Maurice zum Arbeiten nach London geht. Jedoch wird diese aber von Clive zunehmend geblockt, bis dieser schlussendlich sogar aus Angst vor den gesellschaftlichen Zwängen der damaligen Zeit eine Frau heiratet. Dies wirft Maurice in ein tiefes seelisches Loch, aus dem sich Maurice nur schwer wieder selbst ziehen kann. Der Kontakt bleibt aber auch über diese Zeit und bei einem Besuch bei Clive und dessen Frau auf dem Land wird Maurice von Clives Wildhüter Alec (Rupert Graves) verführt und beginnt heimlich eine Affaire mit diesem. Diese Beziehung wirft noch größere Probleme auf als bereits die zu Clive, denn Homosexualität war im Viktorianischen Zeitalter noch strafbar und Beziehungen zwischen den unterschiedlichen Gesellschaftsklassen warfen zusätzlich große Probleme auf. Dennoch geht Maurice dieses Risiko ein... Ein wunderschöner und sehr romatischer Film über die Liebe, der leider in Deutschland viel zu wenig Beachtung fand!
Mit der Verfilmung von E. M. Forsters Roman "Maurice" hat James Ivory ein echtes Kunstwerk geschaffen. Er hat es geschafft, die Stimmung und Atmosphäre des Romans einzufangen und wiederzugeben. Er schafft es, uns aus dem JETZT ins viktorianische England zu holen - dabei wirken Kulisse und Schauspieler, sowie die ganze Atmospäre authentisch. Sein großes Können stellte Ivory auch bei den weiteren E.M. Forster-Verfilmungen "Zimmer mit Aussicht" und "Wiedersehen in Howards End" unter Beweis. In all diesen Verfilmungen fängt er die Romantik, den Charme und Atmosphäre des viktorianischen Zeitalters ein.

Romatik pur im Zeitalter Königin Viktorias! Wunderschön! Und wem der Film gefallen sollte (und davon gehe ich einfach aus! ;o)), der sollte sich unbedingt die Romane von E.M. Forster zu Gemüte führen! Echte Klassiker der Romatik!
Leider gibt es diese Verfilmung nur als UK-Import, was einen aber nicht davon abhalten sollte, sich diesen anzuschauen!

Viel Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einer der tollsten filme...!, 11. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Maurice [VHS] (Videokassette)
tja, wie schon oben erwähnt, halte ich den film für einen der tollsten
überhaupt!
thema "schwul" hin o her, diesen film kann jeder anschauen;es geht schließlich nicht vorrangig um sexuelles, sondern zeigt vielmehr, wie schwer es zur zeit, in dem der film spielt, war, schwul zu sein.
trotz vieler änderungen v gesetzen, hat der film meiner meinung nach (leider) nichts an aktualität verloren-so offen, wie manche sagen, ist es
bis heute nicht...!
wie auch schon bei anderen rezessionen gelesen, halte auch ich die preis-
treiberei für unangemessen...somit kann ich mir den film nicht leisten,
denn für eine vhs-kassette, die nicht neu sein kann, wenn der film in
deutscher sprache ist, zahle ich nicht bis über 200,-€, die hier schon
verlangt worden sind...!
schade....
was die schauspieler/besetzung angeht, finde ich:erstklassig!
und gerade WEIL hugh grant in dem film mitwirkte, gebe ich die hoffnung
nicht auf, daß es in deutschland mal eine neuauflage als dvd in deutsch
geben wird...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Maurice [VHS]
Maurice [VHS] von E.M. Forster (Videokassette - 1998)
Gebraucht & neu ab: EUR 3,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen