Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Fußball Fan-Artikel Cloud Drive Photos Learn More MEX Shower Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. August 2000
Dieses Free-Concert im Hyde-Park fand drei Tage nach dem Tod von Brian Jones statt. Demendsprechend sind die Stones durch, total vollgestopft mit Drogen und die Kamera konzentriert sich größtenteils auf Mick Jagger. Keith Richards (bleich und hohlwangig) bekommt der Betrachter nur zu Gesicht, wenn er zufällig hinter Jagger langläuft. Die Tonqualität ist hervorragend für diese Zeit (69), wäre noch besser, wenn die Musiker in der Lage gewesen wären, ihre Gitarren, bzw. Bässe vor dem Konzert zu stimmen. Die meisten Lieder schleppen sich recht langsam durchs Repertoire, und brechen teilweise auch in sich fast zusammen. Trotz dieser negativen Merkmale ist dieses Video (vor allen Dingen für eingefleischte Fans) zu empfehlen, denn es zeigt die Stones nicht als Machos oder Saufende/Raucehnde Musiker. Natürlich fehlend die obligatorischen "Kippen" nicht auf der Bühne, doch der Betrachter erfährt die Stones als total fertige Menschen, die versuchen, hier das beste zu bieten, was ihnen möglich ist. Dieses ist eins der beiden einzigen Free-Concerts der Stones gewesen, denn was bei dem nächsten Concert in Altamont passierte, müsste den meisten bekannt seien, oder kann auf dem Film GIMME SHELTER gesehen werden.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,44 €