Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen18
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. April 2006
In meiner Kindheit war ich von dem Film mit seinen Special-Effects begeistert. Schliesslich gab es damals noch keine oder höchstens recht simple Computeranimationen in Filmen (siehe Tron, obwohl für die damalige Zeit revolutionär).
Vor allem die "putzigen und witzigen" kleinen Dämonen sind sehr gut gelungen und wurden von RANDALL WILLIAM COOK erschaffen, der bereits zu GHOSTBUSTERS und POLTERGEIST die Spezialeffekte beisteuerte und für seine Arbeit bei der HERR DER RINGE Trilogie einen Oscar gewann.
Für hartgesottene Horror-/Grusel-Fans wird dieser Film, der von der Art her am ehesten mit "Gremlins" verglichen werden kann, zu harmlos sein. Da aber Kinder/Jugendliche die Hauptrollen spielen und Jugendliche sicher auch die Zielgruppe sind, kann man auch keinen harten Horror-Streifen erwarten. Der Film ist aber dennoch spannend, hat durchaus einige Schockmomente und ist auch durch seinen Humor recht unterhaltsam.
Leider war der Film aufgrund recht unbekannter Namen und schlechter Vermarktung nicht sehr erfolgreich.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2011
Habe lange auf die DVD gewartet und mir sie auch endlich gekauft.War damals ein Fan und finde ihn heute noch super.Die Tricks sind nicht zu vergleichen mit den heutigen Filmen aber er macht trotzdem heute noch ne Menge spass.Bild und Ton sind voll OK und der Preis ist der ober Hammer.Besser geht es nicht.Für alle Fans ein muss also kaufen.5 Sterne von mir.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2013
Fand damals den Bauarbeiter und die ganze Atmosphäre des Films voll gruselig.Na war auch grad 12 und RTL hatten wir nur mit Störungen über Antenne empfangen. Ich find diese komische Bild u. Ton Qualität machte den Film nur noch gruseliger.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2008
Ich habe diesen Film vor langer langer Zeit mal im TV gesehen und man darf nicht vergessen, in welcher Zeit er gemacht wurde! Nun habe ich ihn mir auf DVD zugelegt und vieles was damals viel gruseliger erschienen ist, wirkt natürlich heutzutage albern! Aber: Es ist immernoch ein guter Film! Wer vor Klassikern nicht zurückschreckt und auf Filme mit Dämonen und teilweise immernoch guten Schock oder Ekeleffekten steht: Kaufen! Wer auf gemetzel und modernere Filme im Stil von Underworld steht, ist hiermit vielleicht nicht ganz so gut bedient.

Des weiteren läßt die Tonquallität etwas zu wünschen übrig, aber es ist durchaus noch im ertragbaren Bereich. Man könnte aber noch mehr aus Ton und Bild herausholen!

Dieser Film ist in einem Atemzug mit Poltergeist und anderen guten Filmen zu nennen, auch wenn dieser hier vielleicht nicht ganz so bekannt ist!

Geheimtip für Klassikhorrorfans!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2004
Endlich gibt es diesen Klassiker der 80er Jahre auf DVD.
Die Moral der Geschichte könnte lauten "grabe nie zu tief, denn du weist nicht auf was du stoßen könntest."
Die Story ist schnell erzählt, ein paar fast Teenager, die sich sonst ihre Freizeit mit Heavy Metal hören vertreiben, kommen auf Grund eines okkulten Buches auf die Idee im Garten des Elternhauses zu graben, denn dort unter der Erde sollen angeblich, laut dem Buch, demonenartige Kreaturen leben. Natürlich sind die Elter am besagten Tag auf einer längeren Reise weg, so daß die Expedition "einmal Garten umgraben" beginnen kann. Was dann aber passiert hätte wohl Niemand für möglich gehalten, auch daß dieser thrashige Horror-Film echt spannend wird, da die Kreaturen der Unterwelt sich den Eingriff in ihr Reich nicht gefallen lassen und richtig aggressiv werden.
Für alle Horror-Fans ist dieser Streifen das gefundene Fressen und selbst nach fast 20 Jahren bleibt dieser sehenswert und wirkt nie angestaubt oder datiert.
Ein echter Geheimtipp also, zugreifen Leute!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Anstatt "Kevin - allein zu Haus" müsste es hier heißen "Glen - allein am Wochenende", denn ausgerechnet jetzt wo es gefährlich wird, sind die Eltern außer Haus. Und statt mit Einbrechern hat der Junge es mit Dämonen zu tun, die sich aus einem Erdloch im Garten ins traute Heim rübergemogelt haben.

Ab 16 ist "Gate - Die Unterirdischen" freigegeben. Och, wissen Sie...mit 16 ist man fast schon rausgewachsen aus der Zielgruppe. Ich hab diesen 80er Jahre-Horrorfilm erstmalig als Kind geguckt und fand ihn voll unheimlich. Die Schallplatte mit dem Dämonen-Beschwörungstext; das Auge in der Hand des Jungen, nachdem das 5-Meter-Monster ihm gegenüber gestanden hat... das sind hübsche Elemente, die mir im Gedächtnis geblieben sind, und im Zuge der Nostalgie habe ich den knuffigen Schauerstreifen jetzt in meine Sammlung aufgenommen. Für ältere Zuschauer ist der Film aufgrund seiner wenig originellen Machart und der schlichten Handlung wohl kaum zu empfehlen.
Eine FSK-ab-16-DVD für alle gruselinteressierten Kinder unter 16.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Eine kleine Perle aus vergangenen Zeiten. Gutgemachter 80er-Jahre-Gruselfilm! Er lebt von der Atmosphäre der Geschichte um das "Loch" im Boden. Schauen sie rein...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2001
The Gate ist der absolute Hammer! Wie schon oben erwähnt kann man diesen Film am besten in geselliger Runde gucken, denn dann macht es am meisten Spaß! Der Film ist einfach Kult!! Und richtig schön billig an manchen Stellen... Eine Fehlerliste ist in Arbeit :o) Und ich plane zusammen mit einem Freund eine Neuverfilmung des Streifens *g* - man hat ja sonst nichts zu tun. Also, der Film ist geil - den muss man gesehen haben! Aber die Filmbeschreibung von Amazon.de ist falsch! (an manchen Stellen) - ich muss es wissen, denn ich hab den Film schon an die 20 mal gesehen... Und wer bei der Neuverfilmung mitmachen will, der soll sich bei mir melden :o) Also, guckt euch diesen Film an! Der ist geil! Und immer dran denken: Die Beschwörungsformel niemals aufsagen....
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2009
The Gate, die unterirdischen ist ein richtig kultiger Hororklassiker.Der Fi lm hat gute Effekte.Düstere Atmosphäre und gruselige Schockmomente.Und der Humor kommt auch nicht zu kurz.Ich habe ihn früher gerne gesehen,und heute noch genauso..!Wer sich amüsieren und gruseln will, für den ist der film genau richtig..!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"The Gate" ist kein Klassiker, aber doch eine schöne Erinnerung an das 80-Jahre-Horrorkino.
Zwei Jungs (darunter ein ulkig ausschauendes Metalkid) müssen sich einer Armee von Höllenwesen erwehren, die einem geheimnisvollen Loch im Garten entstiegen ist.
Die Dämonen und Monster, die den beiden Jungens zu schaffen machen, wurden von Spezialeffekte-Profi Randall Wiliam Cook ("Ghostbusters", "Poltergeist", "Herr der Ringe") in schöner, aufwändiger Stop-Motion-Technik animiert.
Es ist eigentlich so, dass ich um Filme, in denen Kinder die Hauptprotagonisten darstellen, zumeist einen größeren Bogen mache, doch hier habe ich mich darauf eingelassen, schon allein aus nostalgischen Beweggründen. Und man kann feststellen, dass der Film auf naive, aber liebenswerte Weise auch heute noch unterhält, den einen oder anderen (nicht allzu schlimmen) Schreckmoment bereithält und durchaus auch Atmosphäre hat.
Diese Art von Horrorfilm und die Effekte sind natürlich mittlerweile "out of time", aber das macht ja auch den Charme solcher Produktionen aus.
Filmische Parallelen kann man zu den schon erwähnten "Poltergeist" und "Ghostbusters" ziehen, aber auch zu "House", "Gremlins - Kleine Monster" und vielleicht noch "Die Goonies". "The Gate" findet sich zwischen diesen größeren Namen in bester Gesellschaft, für Freunde des 80er-Horrorfilmes ist er auch ein kleines Muss.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden