summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More beautysale HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Embryodead
Format: Audio CDÄndern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juli 2007
Nach dem etwas enttäuschenden Vorgänger "Bunkertor 7" wurde dieses Album wieder ein volles Brett.Sicherlich,auch hier waren die Zeiten der Aggressivität überwiegend vorbei aber auf "Embryodead" erreichten WUMPSCUT noch einmal die Intensität ihrer ersten Alben. Ein zweites "Black Death" sucht man auch hier vergebens aber vor allen Dingen bei dem Stück "WAR" zeigt uns Herr Ratzinger wo der Hammer hängt.Ein dermaßendes aggresives Stück Endzeit EBM wie eben dieser Song hätte man nach dem stellenweise lahmen und uninspirierten "Bunkertor 7" nicht so schnell erwartet.Insgesamt gehen WUMPSCUT auf diesem Album aber weiterhin den stetigen Weg des absolut düsteren,wenn auch besser und packender gemacht als beim Vorgänger.
Mit diesem Album konnten WUMPSCUT das letzte Mal so richtig überzeugen.
Leider bis heute!

Die Songs in der einzelnen Bewertung

1.Golgotha ****
2.Embryodead ***
3.Down where we belong ****
4.Slave to Evil ****
5.WAR *****
6.Is it You ****
7.Pest ****
8.Womb **
9.Angel ***
10.Stillbirth ****
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Januar 2004
Ohne Zweifel hat Rudy Ratzinger mit seinem '97er Werk "Embryodead" sein (bisher?) bestes Album seiner Karriere hingelegt (das Album besteht eigentlich fast wirklich nur aus potenziellen Hitsongs!), das in seiner Art und Weise bis heute unerreichbar ist (und wohl auch leider(?) bleiben wird):
Mit dem Song "Golgotha" werden wir ziemlich sanft, aber dennoch eingängige, in eine kranke und moralisch sehr fragwürdige Welt eingeführt... dieser sanften und fast schon "hypnotischen" Einführung folgen nach gut 6.25 min. Laufzeit des Songs, nun auf einmal wahre, stampfende und eingänige Hammersongs in Forum der Stücke "Embryodead" (mit den wohl besten und passendem Filmsample ever... dieser stammt nämlich aus einem Kinderfilm(!) und wenn man dies eben nicht weiss, es doch evtl. zu sehr grossen Verwirrungen kommen kann/könnte *gg*) und "Down where we belong".
Der Song "War" ist eine eiskalte Abrechnung mit dem Wahnsinn Krieg, und seiner schieren Unendlichkeit und Folgen ("...and suddenley there was war, our children are dead. Burnt in the ruins that were left... and the mothers they screamed for revenge and reprisales for another war!").
Verdammt heftig kommt auch das Stück "Womb" daher... Ratzinger hat seine Stimme mit einem Voicecoder (oder was auch immer) so bearbeitet, das es sich anhört, als ob (begleitet von ruhigen, aber dennoch stampfenden und extrem düsteren Klängen) eben ein noch ungeborenes Kind im Mutterleib zu uns spricht... und was es "spricht", lässt einen wirklich sämtliche Nackenhaare zu Berge stehen und einem mehr als nur einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Wirklich heftig und verdammt geil!
Mit den zwei letzten Songs des Albums ("Angel" und Stillbirth") wird es für :W: Verhältnisse ungewohnt ruhig ("Angel" ist fast schon als "Elektro-Ballade" zu bezeichnen) und melodiös... aber dennoch nicht minder klinisch kühl und frostig und entlässt uns damit auch wieder aus den unendlichen Tiefen des menschlichen Seins, in unsere "heile Welt" zurück... welche man (spätestens jetzt!) auch mit GANZ anderen Augen sehen und betrachten wird!
"Embryodead" ist ohne Zweifel einer DER Meilensteine des Genres und gehört definitiv in jede gute EBM/Industrial/Elecro-Sammlung!
Anspieltipps:
"Golgotha", "Embryodead", "Down where we belong", "War", "Pest", "Womb", "Angel" und "Stillbirth".
Noch eine kleine Anmerkung:
Die Erstauflage des Albums hatte ein schwarzes Case als Verpackung und zusätzlich im Booklet ein etwas anders Design/Bilder als die jetzt erhältlichen "normalen und regulären" Auflagen (u.a. in rot). Diese erste Auflage ist meiner Meinung nach, auch die Beste und passt sich perfekt dem Sound dieses grandiosen Albums an.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. November 2013
Ein super Album! Das waren noch Zeiten! Elektro vom feinsten! Jeder Song ein tanzbarer Sound. Würde ich immer wieder kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Mai 2001
Es ist wumpscut, ganz klar. Brutal stampfende Drums, Lärmfragmente, verzerrter Gesang. Doch auf "Embryodead" mischen sich neue Töne in das bekannte Krachkonglomerat. Neben den obliagten Tanzflächen-Krachern wie "War" oder dem Titelsong "Embryodead", das mit gruseligen Märchenplatten-Samples eine ausgesprochen bedrohliche Sphäre zaubert, erscheinen auch ruhige Klänge am Wumpscut-Himmel - "Angel" mit gehauchtem Gesang kann man in Wumpscut-Kategorien schon als Ballade bezeichnen, und auch "Pest" oder "Womb" fahren Tempo und Beats zugunsten von mehr Athmosphäre deutlich zurück. Mein persönliches Wumpscut-Lieblingsalbum.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Mai 2001
Als erstes hat die CD für mich schon die 5- Sterne alleine durch seine Aufmachung verdient. Echt geniales Booklet und saugeil gestaltete Hülle. Die Titel von der CD sind (wie nicht unbedingt immer) in großer Vielfalt ausgewählt. So gibt es schöne tanzbare Lieder wie zB.: „Down Where We Belong" oder für mich persönlich das beste Stück: „ Is It You" die genialen Titel: „Golgotha" und natürlich „Embryodead". Härter ( was bei Wumpscut einfach nicht fehlen darf) geht es zB. mit: „War" auch. Die CD klingt dann für mich sehr gelungen mit den ganz ruhigen Titeln: „Angel" und „Stillbirth" aus. Im Großen und Ganzen sind es aber eben eher die treibenden harten Beats der Stücke, die die CD ausmachen. Es sind zwar keine reine instrumentellen Stücke darauf, aber die habe und werde ich auch nicht vermissen. Zu dieser Zeit hat man eher auf Englische-Texte Wert gelegt, was scheinbar heute nicht mehr der Fall ist (schade!!!).
Diese Neuauflage die „rot" anstatt der schwarzen Neuauflage erhalten hat, kommt vom optischen Leider nicht mit der Alten mit, enthält aber noch einen Remix. Diese CD sollte einfach jeder der was mit EBM/Industrial anfangen kann anhören und natürlich auch kaufen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Februar 2002
Viel bewundert & nie wieder in derartiger Perfektion erreicht: Embryodead ist mit Abstand das haerteste, finsterste & beste EBM-Album, das ich kenne. Non-stop stampfige Elektrobeats, bisweilen unterbrochen durch eiskalten Sphaerenklaenge, verzerrt-aggressive Vocals & Texte, von denen man Alptraeume bekommen kann...GENIAL!!! Anspieltips: Is it you, War & natuerlich der Titelsong, Embryodead.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. April 2004
"embryodead" ist ,grade nach dem erscheinen der doch unterdurchschnittlichen "boonepeeler" verglichen, immer noch das wohl mit abstand beste Album von wumpscut.
Hier werden gekonnt Härte,melodic,ausdruck,athmosphäre vereint und zu einem gelungenem Konzeptalbum verwoben.
MUSS MAN HABEN!!!!ein meilenstein der Electroszene.
anspieltip "down where we belong" und "angel"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Body Census
Body Census von Wumpscut (Audio CD - 2007)

Blutspuker Tavern
Blutspuker Tavern von Wumpscut (Audio CD - 2015)

Madman Szpital
Madman Szpital von Wumpscut (Audio CD - 2013)