Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen eigentlich 6 sterne......
...denn power, corruption & lies ist ein phantastisches album, von allen fünf hier neu aufgelegten new order alben der 80er zusammen mit brotherhood das wohl zeitloseste und wie alle andern von blendender schönheit. das album ist weithin rezensiert worden und dem möchte ich nichts hinzufügen. hier folgt also nur meine einschätzung zu dieser neuen...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2008 von sovjet.europe

versus
0 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die schwächsten New Order
Ich kann die Lobeshymnen der anderen Rezensenten überhaupt nicht teilen. Bis auf zwei Titel ("Age of Consent" und "The Village")breitet sich beim Hören nur Langeweile aus. Das müssen auch New Order bzw. ihre Plattenfirma ähnlich sehen, denn von den acht Titeln auf "Power, Corruption & Lies" findet sich kein einziger auf der CD "(the best of) New Order"...
Veröffentlicht am 13. März 2004 von Amazon Kunde


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen eigentlich 6 sterne......, 6. Oktober 2008
...denn power, corruption & lies ist ein phantastisches album, von allen fünf hier neu aufgelegten new order alben der 80er zusammen mit brotherhood das wohl zeitloseste und wie alle andern von blendender schönheit. das album ist weithin rezensiert worden und dem möchte ich nichts hinzufügen. hier folgt also nur meine einschätzung zu dieser neuen auflage:
das remastering ist gut, nicht zu aufdringlich, vom sound her also ein echter zugewinn. leider ist die bonus cd eine kleine enttäuschung: als zugabe gibt es lediglich die zeitnahen singles und b-seiten sowie einige alternative takes von 2 songs. das ist recht dünn, zumal auch dieses material bereits erhältlich war. was fehlt ist etwas wirklich neues, z.b. live-material aus der zeit oder ähnliches. immerhin enthält das booklet eine nette kleine geschichte um das album herum, neue photos sind hingegen nicht enthalten.
wegen des guten remastering bleibt diese edition dennoch empfehlenswert, die schwache bonus disc schmälert das ergebnis jedoch auf 4 sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen New Order 1983 - Auf neuen Pfaden, 30. Juli 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Power,Corruption & Lies (Audio CD)
Dieses Album gilt heute allgemein als das erste "wirkliche" oder "eigentliche" New-Order-Album, denn als 1983 erschienener Nachfolger des noch tief in Joy-Division-Tradition verhafteten 81er Debüts "Movement" präsentiert es erstmals eine "neue" Band. Spürbar fließen nun die Eindrücke der neu gewagten "Leichtigkeit des Seins", die die Band auf einer Amerikatournee in den dortigen Discos kennengelernt und bei (Neu-)Sänger Barney Sumnner sofort eine Liebe zur Disco-Musik Marke Donna Summer und Giorgio Moroder ausgelöst hatte, in die Songs ein. So hatte es vorher keine Hooklines und indie/folkigen Melodien der Marke "Age Of Consent" oder "Leave Me Alone" gegeben und schon gar nicht eine übermütige Nummer wie "The Village" mit einem Refrain der Marke "Our love is like the flowers, the rain, the sea and the hours...". Auch die Innovationen in puncto Sound ließen sich nicht von der Hand weisen. Zwar waren schon auf "Movement" jede Menge elektronischer Beats zu hören, aber von Tanzmusik konnte wohl nicht die Rede sein. Ganz anders hier: "5-8-6" war die Blaupause für das im selben Jahr als 12-Inch-Maxi-Single erschienene legendäre "Blue Monday", mit dem New Order endgültig ihren Ruf als Disco-Band zementierten, und "Your Silent Face" bewies, dass Kraftwerk zu den wichtigsten (neuen) Einflüssen der Band zählte.
Alle acht Songs, darunter mit "Ecstasy" auch ein wie ein Jam klingendes Instrumental, liegen im Spannungsfeld zwischen Elektronik und handgemachter Musik, programmierten und handgespielten Beats - und nicht zuletzt zwischen Post-Punk-Düsternis/Melancholie und neu entdeckter Pop-Leichtigkeit. Längst nicht alles auf diesem Album ist demzufolge so, wie es Pophistoriker oder Fans manchmal gern behaupten: leicht, locker, poppig - im Gegenteil. Über jedem Song, auch wenn er noch so viel Sonnenschein verbreiten möchte, hängt eine mehr oder weniger große Wolke voller Melancholie und bisweilen auch Härte und Verbissenheit. Die elegischen, ja pathetischen Synth-Soundteppiche im Opener "Age Of Consent" (einer der besten New-Order-Songs ever), in "Your Silent Face" oder am Schluss von "5-8-6" sprechen eine ebenso deutliche Sprache wie die eisernen, akzentuierten, intensiven Beats, die das Album durchziehen. Wichtig ebenfalls: Bassist Peter Hook funktioniert sein Instrument immer mehr vom Rythmus- zum Melodieinstrument um, weil ihm nun verstärkt Sequencer die Arbeit abnehmen, und entwickelt auf diese Weise eines der charakteristischen Merkmale der Musik von New Order schlechthin.
"POWER, CORRUPTION & LIES" wird oft als Meisterwerk bezeichnet; ich würde mich mit diesem Begriff hier eher zurückhalten, dafür klingt vieles noch eher experimentell denn ausgereift, manche Beats holpern noch arg, und ein Song wie "We All Stand" wirkt etwas deplaziert. Dennoch: Spannend ist "POWER, CORRUPTION & LIES" allemal und ist bis heute eines der besten Alben von New Order.
P.S. Das Cover (wie immer vom renommierten Designer aus Manchester, Peter Saville, gestaltet) ziert ein impressionistisches Stilleben von Fanin-Latour und steht im selbstironischen Gegensatz zum Albumtitel. Typisch für New Order: das karge, informationsarme Booklet.
P.P.S. Das berühmte "Blue Monday" ist in dieser, der originalen, Version nicht Teil des Albums. Wer dennoch nicht darauf verzichten will, sollte sich die US-Import-Version zulegen, auf der "Blue Monday" zusammen mit dem Remix "The Beach" als Bonustracks zu finden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Raus aus dem Schatten von Joy Division, 30. Juli 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Power,Corruption & Lies (Audio CD)
Auf Ihrem zweiten Album klingen New Order noch etwas unentschlossen. Wähernd der Vorgänger "Movement" mit seinen düsteren und schwermütigen Songs noch sehr stark an Joy Division erinnerte finden sich auf "Power, Corruption And Lies" kaum noch Spuren, die auf die Vergangenheit von New Order hindeuten. Allenfalls der Opener "Age Of Consent" sowie das pathetische "Your Silent Face" haben noch etwas von dem düsteren Zauber, der die Joy Division-Alben "Unknown Pleasures" und "Closer" sowie den New Order-Erstling "Movement" prägten. Ansonsten finden sich auf diesem Album schon die typischen Dance-Elemente, die später u. a. zu einem Markenzeichen für New Order wurden. Tatsächlich hört man bei einigen Songs Klänge und Soundkonstruktionen, die nicht nur an den New Order-Klassiker "Blue Monday" erinnern, sondern ziemlich identisch klingen. Lohnenswert ist "Power, Corruption And Lies" allemal, sowohl für diejenigen, die New Order aufgrund ihrer Singlehits mögen, als auch für diejenigen, die mit Joy Division etwas anfangen können. Dieses Album symbolisiert für mich recht gut den Weg, den New Order nach dem Ende von Joy Division in Richtung Elektro-Pop einschlugen und ist neben "Movement" mein liebstes New Order-Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zugreifen!, 18. Oktober 2009
Nach dem ich auf Grund der vielen negativen Einträge in New Order-Foren bezüglich der vielen Fehler 1 Jahr auf die Re-Remastered gewartet habe, wurde ich nicht enttäuscht: druckvoller Sound, nicht übersteuert und es macht richtig Spaß diese Scheibe wieder zu hören. Ich habe einen guten Kopfhörer, gute Ohren und konnte keine Fehler entdecken. Vorallem auf der Bonus-CD. Ich rate also jedem New Order-Fan: zugreifen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer Balanceakt, 5. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Power,Corruption & Lies (Audio CD)
Ich liege am Strand herum und genieße den Sonnenschein. Nur ab und zu zieht eine kleine Wolke vorbei und erinnert mich an die Tristesse vergangener Tage. Wahrscheinlich warte ich noch den Sonnenuntergang ab und werfe ab und zu ein paar verstohlene Blicke auf das bildschöne Wesen neben mir.
Gibt es einen Zustand zwischen weltvergessener Melancholie und überschwenglicher Heiterkeit? Doch, das geht: New Order liefern mit warmer Stimme, treibenden Basslinien und atmosphärischen Keyboards den Beweis dafür. Für alle, denen Joy Division zu depressiv und die späteren New Order zu verkitscht waren. Ein fundamentaler Zweitschlag!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Alt bewährt - super, 28. August 2012
Ich habe "New Order" ehrlich gesagt lange nicht gehört, mir damals die "Blue Monday" Maxi gekauft und dann die(se) LP, die ich zwar immer gut fand, New Order jedoch irgendwie aus den Augen verloren hatte.
Ich war dann wieder drüber gestolpert und habe mir CPL mal wieder angehört ... heute habe ich alle CDs in Regal stehen. Die Collector'S Editions sind meiner Meinung nach allesamt eine schicke investition, da sie A) gemastert sind und B) mit feinen Bonustracks gespickt sind. Zwar finde ich, gerade im CPL Fall, das auf der Bonus CD zwei Tracks doppelt sind nicht ganz so schön, da hätte sich doch sicher etwas anderes finden lassen, oder?
Aber im Grunde ist das egal, New Order ist klasse und säuselt sich in den letzten Wochen sehr oft durch meine Gehörgänge
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Elektronische Musik, 22. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Power,Corruption & Lies (Audio CD)
dieses New order album welches 1983 erschien, ist sehr elektronisch und man kann deutliche Einflüsse von Kraftwerk bemerken.
So gibt es hier in vielen Songs Samples und die Songs sind sehr experimentell im Vergleich zum Vorgänger. Mit diesem Album haben sie sich von JOY DIVISION endgültig verabschiedet.
Dennoch ist das Werk trotz der Pionierarbeit in Sachen elektronischer Musik sehr sperrig und experimentell.

Es gibt keine Füller und das Werk an sich ist nicht langweilig, die Songs klingen alle unterschiedlich, dennoch von der gleichen Machart.

Das Highlight ist der Opener und 586

Blue Monday, eins der einflussreichsten songs aller Zeiten ist bedauerlicherweise nicht drauf, obwohl er im gleichen Zeitraum rauskam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genial, 29. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Power,Corruption & Lies (Audio CD)
Eigentlich finde ich das Sumner gar nicht singen kann aber die Melodien die für New Order charakteristisch sind beflügeln und inspirieren. Dieses Album ist mit Movement, Low Life und Technique zweifellos eines der Besten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die schwächsten New Order, 13. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Power,Corruption & Lies (Audio CD)
Ich kann die Lobeshymnen der anderen Rezensenten überhaupt nicht teilen. Bis auf zwei Titel ("Age of Consent" und "The Village")breitet sich beim Hören nur Langeweile aus. Das müssen auch New Order bzw. ihre Plattenfirma ähnlich sehen, denn von den acht Titeln auf "Power, Corruption & Lies" findet sich kein einziger auf der CD "(the best of) New Order" wieder!
Gut und originell ist allerdings der Albumtitel, aber das reicht nicht für mehr als einen Stern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Power,Corruption & Lies
Power,Corruption & Lies von New Order (Audio CD - 2000)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen