Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fusion der Giganten
Dass, wenn sich zwei unglaubliche Musiker der zwei überhaupt größten und besten Bands aller Zeiten, ein gutes Album raus kommt ist nicht sonderlich schwer zu erraten. Dass dieses Album jedoch ein absoluter Klassiker wird und bis auf ein paar kleine Kinderkrankheiten genial ist, wundert dann doch ein bisschen. Sonderlich da man, oder zumindest ich, mir...
Veröffentlicht am 2. Juli 2003 von S. Stark

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nein, leider nicht so gut wie von mir erhofft
Da entschließen sich die Freunde Hansi Kürsch und Jon Schaffer, gemeinsam ein Album aufzunehmen, und die gesamte Metal-Welt hält den Atem an; auch ich muss zugeben, dass ich sehr gespannt war, so kenne ich Hansis Gesang sehr gut (besitze nicht umsonst alles von Guardian ;-)), aber Schaffer ist für mich absolutes Neuland.
Leider muss ich sagen,...
Veröffentlicht am 23. Juli 2005 von mschillhuber


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fusion der Giganten, 2. Juli 2003
Von 
S. Stark "anxiety" (Tirol, Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Dass, wenn sich zwei unglaubliche Musiker der zwei überhaupt größten und besten Bands aller Zeiten, ein gutes Album raus kommt ist nicht sonderlich schwer zu erraten. Dass dieses Album jedoch ein absoluter Klassiker wird und bis auf ein paar kleine Kinderkrankheiten genial ist, wundert dann doch ein bisschen. Sonderlich da man, oder zumindest ich, mir vorher kaum vorstellen hätte können, das Hansi's stimme so gut zu dem doch recht hartem und schnellen (ok der ist bei Blind Guardian auch, aber trotzdem klingts anders) Sound von Jon Schaffer passt.
Doch die zwei haben mich vom Gegenteil überzeugt:
Schon bei dem Intro merkt man wie gut alles zusammenpasst. Der fast schon kirchliche Touch in Kürschs Stimme und die harten Gitarrenchords fließen perfekt ineinander über. Nach diesem fast ein Minute dauerndem Intro „Rites of Passage" geht's dann sofort los mit dem Ernst des Lebens. „Heaven Denies" ist ein absolutes Meisterwerk. Sofort kommt einen Iced Earth in den besten Zeiten in den Sinn wenn man den Anfang hört. Jon Schaffer in Höchstform zeigt gleich wie schnell man aus so einer E-Gitarre Powerchords raushauen kann. Und dann Kürsch pur. Ohne viele Chöre im Hintergrund zeigt uns der Ausnahmesänger was wirklich in seiner Stimme steckt. So kraftvoll hörte man sie bis jetzt selten. Der Song wird dann gegen Ende zu einem „netten" Song der jedoch nie an Ernsthaftigkeit oder gar an Stimmung verliert, eher gewinnt er durch diesen sehr ruhigen Part noch einmal an Dichte.
Nach diesem kommt leider der größte Schwachpunkt der CD. „Poor Man's Crusade" wurde meiner Meinung nach recht schwach. Klingt irgendwie zu 08/15 mäßig. Auch die Lyrics sind eher schwächer und der Song verliert dann auch durch zu viele kurze Tempowechsel das nötige Feeling. Auch entsteht kein Mitsingdrang.
Jedoch sollte man sich trotzdem weiter trauen, man kann nichts verlieren. Denn mit dem nächsten Song wurde die Metal Ballade nach „The Bard's Song" neu erfunden. Durch eine ganz simple Gitarrenbegleitung und einem recht zurückhaltenden (meistens) Drummer wurde eine Lagerfeuerstimmung heraufbeschworen. Sie entführen einen in eine andere Welt aus der man nicht mehr entfliehen möchte. Mit „Fiddler On The Green" wurde ein langsames Meisterwerk erschaffen welches nur sehr schwer zu toppen ist, nicht nur von den Demons & Wizards selbst sondern allgemein im Metal bis jetzt für mich kaum erreicht wurde.
Weiter im Programm kommt gleich ein richtig guter Headbang Sound. Schnell, aggressiv, und kraftvoll (so wie es sich für Powermetal gehört eben). Trotzdem wieder der Mitsingeffekt. Genannt wurde der Song „Blood On My Hands" und ist ein sehr guter Song wenn er auch nicht an die besten schnelleren Songs des Albums herankommt.
„Path Of Glory" der nächste der Langsameren. Wunderschön herübergebracht, perfekt produziert und mit sehr positiver Grundstimmung. So richtig zum wohl fühlen. Für mich haben hier auch die zwei Songwriter unglaubliche Arbeit besonders bei den Lyrics geleistet. Habe selten so wirklich passende Lyrics im Powermetal Bereich gehört, die sich ums wirkliche Leben drehen und doch etwas von dem Helden usw. „Kram" haben. Sehr guter Song. Auch „Winter Of Souls" ist ein sehr schöner Song man hätte jedoch etwas mehr herausholen können. Trotzdem recht gut, besonders der Refrain gefällt mir sehr gut.
„The Whistler" und „Tear Down The Wall" gefallen mir wiederum sehr gut. Beide nicht so sonderlich schnell aber trotzdem mit der Kraft die normalerweise Iced Earth so besonders macht und natürlich mit den wunderbaren Harmonien und schönem Gesang des Blind Guardian Frontmann.
Das Niveau bleibt sehr hoch oben „Gallows Pole" ist ein weiterer Höhepunkt. Sonderlich der Anfang hat es mir sehr angetan. „My Last Sunrise" heißt der wahrscheinlich traurigste Song auf dem Album, der jedoch trotzdem sehr schön klingt und sich nicht völlig in Trauer verschlingt. Es herrscht weiterhin ein recht kraftvoller Umgangston.
Chant ist ein gut gewähltes Outro. (passend zum Intro)
Der Bonus Track „White Room" gefällt mir auch recht gut. Obwohl er leider zum restlichen Album fast überhaupt nicht passt. Man muss ihn wirklich als eigenen Track nicht zum Album dazunehmen. Aber im Allgemeinen ist er recht gut geworden.
Fazit:
Gutes Album gewaltiger Musiker. Wenn man hier dran bleibt kann einiges daraus werden nicht nur mal so ein Nebenprojekt der zwei Metalheads. Bis auf „Poor Man's Crusade" wurden eigentlich alle Tracks recht gut gemacht auch wenn nur ein paar die Gelegenheit zu wirklich grandiosen Songs zu werden genutzt haben. Für das erste Album dieser Zusammensetzung ist es sehr gut und man hofft sofort auf mehr.
Auch die Special Edition ist sehr schön gemacht worden und der Bonus Track ist gut anzuhören, auf jeden fall wert es zu kaufen.
Für Fans von den jeweiligen Hauptgruppen ist es wahrscheinlich ein Pflichtkauf, für Einsteiger in den Metal eher nicht sonderlich zu empfehlen, hier würde ich eher „Nightfall In Middle-Earth" von Blind Guardian oder „Horror Show" von Iced Earth empfehlen. Erst danach ist dieses Album zu genießen.
Bewertung:
Produktion: 9/10
Wiederspielwert: 8,5/10
Abwechslung: 8,5/10
Gesamt: 8,5/10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese CD hört sich noch nach echtem Heavy-Metal an., 26. November 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Diese CD hört sich noch nach echtem Heavy-Metal an.Und wenn man auch so gerne Blind Guardian oder Iced Earth hört, wird man sie wiedererkennen. Es ist eine verblüffende Ähnlichkeit zu den meisten Blind Guardian songs und doch ist es etwas ganz neues. Es ist wirklich einen Kauf wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW!!!, 15. Juli 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Also ich bin absolut begeistert von Demons & Wizards. Eine Kombination aus den harten Riffs von Iced Earth und den bombastischen Vocals von Blind Guardian...einfach nur geil. Auf ein Album dieser Größe und dieser Qualität habe ich lange gewartet. Ich hoffe, dass sich Hansi und Jon mal wieder aufraffen können um ein neues und ebenso gutes Album der Extraklasse auf die Beine zu stellen.
Einfach kaufenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der drei besten Scheiben der Welt, 19. November 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Leute, kauft das Teil. Kaum ein Song von Iced Earth oder Blind Guardian erreicht dieses Niveau, obwohl die beide spitze sind. Aber dieses Album wird euch wegblasen. Ultimativ Geniale Melodien, mal melancholisch, mal traurig, insgesamt eher etwas düster aber unhiemlich was fürs Ohr. Wer BG und IE mag, wird Demons&Wizards lieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach super!, 25. Februar 2000
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Kaufen,Einlegen,Hören,Abfahren! Mehr benötigt man nicht um diese CD zu beschreiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Nur Spitze, 4. August 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Ich hab mir vorn paar Tagen das Ding bestellt und bereue keinen €cent davon. Die Zusammenarbeit von Jon Schaffer und Hansi Kürsch ist einfach nur genial. Hier stimmt einfach alles .. Melodien, Texte, Stimmung .. Perfekt! Wer 'Melodischen Metal' liebt und nicht dauernd das "Geschrei" von anderen Bands hören kann, der ist hier genau richtig! Düster, klangvoll mit klasse Rifs. Es ist einfach ne art kombi von 2 genialen Metal Bands => Blind Guardian und Iced Earth. Von beiden das Beste nehmen und eine Scheibe draus machen, ich kann dieses Album nur jedem weiterempfehlen, der Metal liebt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Qualität plus Quatität gleich Qualität, 29. Januar 2000
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Hansi Kürsch (Blind Guardian) und Jon Schaffer (Iced Earth) haben mit dem Projekt Demons And Wizards den Synergieeffekt schlechthin erzielt. Dieses Debüt beinhaltet hinreißende Gesangsmelodien, die man von Blind Guardian gewohnt ist, mit der perfekten instrumentalen Umsetzung der Ami Band Iced Earth. Demons And Wizard ist ein perfektes Album ohne Abstriche geworden - begonnen mit den zu erwartenden Nackenbrechern über stampfende Powersongs bis hin zu einer wunderschönen Ballade (Fiddler), bei der die Gänsehaut den Rücken rauf und runter läuft. Dieses Projekt schreit nach mehr - kaum zu ertragen, daß jetzt sicherlich einige Jahre ins Land gehen werden, bevor das nächste Scheibchen erscheint
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nein, leider nicht so gut wie von mir erhofft, 23. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Da entschließen sich die Freunde Hansi Kürsch und Jon Schaffer, gemeinsam ein Album aufzunehmen, und die gesamte Metal-Welt hält den Atem an; auch ich muss zugeben, dass ich sehr gespannt war, so kenne ich Hansis Gesang sehr gut (besitze nicht umsonst alles von Guardian ;-)), aber Schaffer ist für mich absolutes Neuland.
Leider muss ich sagen, ist er es auch, durch dessen Riffs das Album leider nicht mein erhofftes Kleinod wurde, so singt der Herr Kürsch teilweise so gut wie noch nie, andererseits finde ich die Riffs teilweise sehr monoton und schon wie tausend mal gehört, da sie sich auch auf dem Album nicht besonders voneinander unterscheiden. Deshlab vergebe ich auch nur drei Sterne für diese Langgrille, und auch die nur, weil Hansi eine tolle Stimme hat, durch welche die Songs erst so richtig an Atmosphäre gewinnen.
Fazit: Ein solides Album, welches aber bei weitem nicht an die Blind Guardian-Platten rankommt, dafür passt es bei der Gitarrenarbeit nicht.
Anspieltipps: "Heaven Denies", Fiddler On The Green", "My Last Sunrise"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach klassisch klasse!, 27. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (MP3-Download)
Geile Stimme, geile Gitarren. Was will man mehr?

In meinen Augen ein Meilenstein am Heavy Himmel. Vor Allem weil die Band sich nicht selbst kopieren musste, sondern aus dem Vollen schöpfen konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen yeah!!!, 10. Mai 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Schon nach dem intro "rites of passage" gehts mit "Heaven denies" richtig los. trotz des ruhigen ausklangs ein richter kracher! und genauso is die restliche scheibe! an sich zwar düster, aber der reine wahnsinn! ich hoffe die beiden bands (iced earth & blind guardian) die an diesem projekt gearbeitet haben, bescheren uns auch eine 2te cd(mindestens)! Weitere anspieltipps: track 7 "Winter of souls", 10 "Gallows pole" und 11 "my last sunrise", dabei fällt der rest der cd natürlich nicht ab, aber 2,7,10 und 11 sind meine lieblingsstücke!
mit anderen worten: KAUFENKAUFENKAUFEN!!! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Demons & Wizards (Limited edition)
Demons & Wizards (Limited edition) von Demons & Wizards (Audio CD - 2000)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen