Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen..., 13. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Nucleus (Audio CD)
... ist dieses zweite Album von Anekdoten, welches von Mellotron und Celloeinlagen getragen, ein gelungenes Werk skandinavischen Progressive-Rocks ist. Im Vergleich zu Gruppen aus anderen Ländern klingen die Skandinavier doch meist etwas melancholischer und schwermütiger. Im Falle von Anekdoten kommen meist auch relativ harte, brachiale oft auch disharmonische Ausbrüche dazu, die nicht unbedingt immer leicht zu verdauen sind (für Leute, die es lieber harmonischer mögen). Leute die gerne mal eine 90er-Variante der King Crimson-Phase zwischen Larks in tongue aspic und Red hören wollen, sollten sich diese CD nicht entgehen lassen, die mit jedem Hören besser wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 1973/74er KING CRIMSON in brachialer verschärfung, 13. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Nucleus (Audio CD)
auf seinem zweiten album NUCLEUS(1995) führt das schwedische quartett ANEKDOTEN-NICKLAS BERG(guitar,rhodes,clavinet,pumporgan,mellotron,voice),JAN ERIK LILJESTRÖM(bass,voice),ANNA SOFI DAHLBERG(cello,mellotron,voice)&PETER NORDINS(percussives) plus gäste(violin,rhodes)-den stil seines erstlings VEMOD(1993) beeindruckend weiter...man vermischt die typischen trademarks von KC-klassikern wie LARKS' TONGUES IN ASPIC oder RED(eine organische verbindung von artrock/prog,jazz,folk&avantgarde,hochkomplexe kompositionen,sprunghafte arrangements,fraktalisierung,breaks,tempo-&rhythmuswechsel en masse,mathematische präzision,wildes&dynamisches schlagzeugspiel,aggressiver&schwer verzerrter bass,dreckig-schräge gitarren,düster-orchestraler mellotron-&streicherbombast,etc.) mit etwas nordischer folklore&melancholie sowie jeder menge krachiger&lauter indie/alternative-klänge zu einem heftigen cocktail,der dieses mal noch mal eine ganze ecke wüster&roher daherkommt als beim (auch nicht gerade sanften) debut-teilweise erreicht man härtegradmäßig fast nu-metal-niveau!(der komplexitäts-&intellektualitätsfaktor ist natürlich um ein vielfaches höher!)...besonders beeindruckend sind der opener NUCLEUS(5:08),die instrumentals RAFT(0:58)/RUBANKH(3:07) und das sich langsam&bedrohlich steigernde epos BOOK OF HOURS(9:58) ausgefallen,bei HARVEST(6:50)&THIS FAR FROM THE SKY(8:47) verzetteln sich die vier meines erachtens etwas in ihren ganzen breaks,eruptionen&wilden,abrupten wechseln-interessante&kraftstrotzende kompositionen bleiben es indes trotzdem...als kleine verschnaufpausen in all dem chaotischen heavy-abgerocke gibt es dann auch noch zwei ruhigere stücke-die pathos/bombast-ballade HERE(7:23)&das swingend-jazzige IN FREEDOM(6:27)...
wer also den guten alten KING CRIMSON-zeiten nachtrauert oder generell ein fan von brachial-komplex-retroprog ist,sollte sich diese scheibe schnellstens zulegen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xacb4f264)

Dieses Produkt

Nucleus
Nucleus von Anekdoten (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen