Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Höhepunkt und Pflichtkauf, 17. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Psycho City (+Bonus Tracks) (Audio CD)
Von Great White habe ich zunächst nicht immer viel gehalten, anfangs waren sie mir zu unentschlossen zwischen den Genres Hairspray und Heavy Blues pendelnd( obwohl es da auch einige gute Songs gab!!). Die Platte, bei der sich mein Schalter umlegte war "Psycho City". Gleich zu beginn räumte sie alle Bedenken und Skepsis weg wie ein alter Südstaaten-Barmann den billigen Fusel, den man sonst überall bekommt und stellte mir eine prallvolle Flasche Whisky ersten Kalibers vor die Nase. Diese Platte ist wie eine Nachtfahrt auf einem einsamen Wüsten-Highway, trocken wie die Straße belebend wie eine kühle Dusche im Sommer. Der Titeltrack ist wuchtig und überrollt gnadenlos jeden Möchtegern-Heavyrocker und das "Old Rose Motel" will man gar nicht mehr verlassen. Übersong dieses Albums ist aber ganz klar "Love Is A Lie" mit vielleicht DEM Gitarrensolo der Neunziger, aber da mag der Geschmack ja unterschiedlich sein. Kendall zwingt alle nur möglichen Bluesreste aus seiner Klampfe, die er lange nicht mehr so gespielt hat und Russel singt wie ein junger Robert Plant. Apropos Led Zeppelin: Es gibt nur eine Band, die aufgrund ihrer Autenzität fähig ist, Led Zep zu covern: GREAT WHITE!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Album von Great White, 9. März 2013
Von 
Asphaltwolf (4942 Meilen bis Graceland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Psycho City (+Bonus Tracks) (Audio CD)
Meines Erachtens ist das 1992 veröffentlichte Album "Psycho City" der amerikanischen Westküsten-Rock N'Roller Great White ihr bestes Album. Insgeheim ist es mein Lieblingsalbum der Band, "insgeheim", weil es nie den Status der erfolgreichen Vorgängerwerke erreichen sollte und keinen der ganz großen Hits der Band beinhält. Great White haben einige großartige Alben aufgenommen und veröffentlicht, die viele gute und herausragende Songs beinhalten, aber in seiner Gesamtheit ist "Psycho City" ihr bis heute Stärkstes geblieben.

Mit "Psycho City" vertieften Great White die bluesige Linie des Vorgängers "Hooked", zeigten dabei vereinzelt jedoch etwas mehr Biss und ein sogar noch ausgereifteres Songwriting. Der für Great White typische, glatte Sound wurde beibehalten, der schnittige Gitarrensound zeigt dabei jedoch nicht nur seine Zähne, sondern offenbart dieses Mal auch seine Widerhäckchen.

Das Album startet furios mit dem bluesigen, aber hart rockenden Titelsong und dem scharfen, schnellen "Step On You", bevor Great White mit dem melodischen, tollen "Old Rose Motel" und dem ruhigen "Maybe Someday" erstmal vollkommen in bluesige Gewässer abdriften. 'Blues' soll auf "Psycho City" allerdings nicht bedeuten, dass man in etwa auf schneidigen Gitarrenriffs verzichten würde, die geschickt in die melodischen Lieder integriert wurden. Ruhigere Stücke wechseln sich gelungen mit rockigeren und auch härteren Songs, wie "Big Goodbye", ab. Obwohl Great White trotz aller Einflüsse von Blues durchaus auch straight rocken, ist "Psycho City" durch das verfeinerte Songwriting größtenteils nicht ganz so eingängig, wie man es bis dato von der Band kannte. Mit knapp 4 Minuten ist "I Want You" das bei weitem kürzeste Lied auf "Psycho City" - alle anderen Lieder sind teilweise deutlich über 5 Minuten lang. Mit der von Keyboard getragenen Ballade "Love Is A Lie", und dem etwas Led Zeppelin-mäßigen, bluesigen Rocker "Get On Home", befinden sich am Ende noch zwei besondere Höhepunkte, die nochmal die ganze Klasse von Great White demonstrieren.

"Psycho City" erschien zwar noch bei Capitol Records, das Label widmete dem Album wegen dem angesagten Grunge allerdings keine sonderliche Beachtung mehr, sondern liess es komplett durchfallen, bevor die Band entlassen wurde. Nach Aussagen von Jack Russell soll die Kündigung bereits vor Veröffentlichung fix gewesen sein. So läuft das im Musik-Business, erst macht man einen satten Reibach mit der Band, und wenn sich dann die musikalisch angesagte Richtung ändert, lässt man sie trotz einer exzellenten Platte fallen. Das Leben und das Geschäft ist ein Haifischbecken, indem selbst ein 'Great White' den Kürzeren ziehen kann, umso tragischer, wenn es mit solch einem tollen Album wie "Psycho City" geschehen musste. 1999 wurde das Album nocheinmal mit dem Japan-Bonus-Track und tollen Jefferson Airplane-Cover "Somebody To Love", dem Stones-Bluescover "Who's Driving Your Plane?", und zwei Eigenkompositionen veröffentlicht.

Musikalisch irgendwo zwischen Bad Company, Foghat, Free, Led Zeppelin und ZZ Top verhaftet, ist "Psycho City" zeitgemäßer, harter Bluesrock zu Beginn der 90iger, das den ureigenen Rock N'Rollstil von Great White in bester Verfassung darbietet, und den einstigen Touch von Hair-Metal absacken liess.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In Vergessenheit geratene Bluesrockperle!, 27. April 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psycho City (+Bonus Tracks) (Audio CD)
Great White ist auch eine Band von der es niemals genügt nur eine Best of im Schrank stehen zu haben. Bei mir war das auch etliche Jahre so und um ganz ehrlich zu sein: Ich weiß auch nicht warum ich der Truppe keine größere Aufmerksamkeit habe zukommen lassen.

Die Kritik zu dieser Cd kann man dementsprechend auch angenehm kurz halten. Die Jungs spielen einen dermaßen geilen Blueshardrock, dass es einem mehr als einmal kalt den Buckel runter laufen kann. Die Gitarren, der Gesang, die Arrangements alles perfekt ausgeklügelt. Wer zBspl. die alten Cinderella Scheiben mochte wird auch Great White mögen. Mir persönlich gefällt auch Jack Russell besser an den Vox als Tom Keiffer von Cinderella.

Fazit: Hammerscheibe, die richtig Spaß macht & anregt die Skip Taste zu drücken. Solche Mucke gibt es heute einfach nicht mehr. Great White spielen einfach einen geilen bluesangehauchten Hardrock vom Songaufbau her immer wieder überzeugen kann. Schade dass diese Mucke heute nahezu in der Versenkung verschwunden ist und die alten Cds fast keiner mehr kennt. Von mir gibts jedenfalls fette & verdiente 5 Sternchen für ein wahrhaft großartiges Werk!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bluesiger Hardrock-Meilenstein, 8. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psycho City (+Bonus Tracks) (Audio CD)
Great White habe ich erst kürzlich für mich entdeckt und sehr schnell lieben gelernt. "Psycho City" hat sich dabei als wahrer Dauerläufer in meinem Auto-CD-Player herausgestellt. Die Platte kann man dank der geilen Hooklines wieder und wieder hören. Daumen ganz hoch!!! Für Hardrockliebhaber!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen einfach GREAT...White.., 18. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psycho City (+Bonus Tracks) (Audio CD)
Die CD ist voll COOOL...wie alles von Great White. Die Gitarrenparts...wow..muss man sich einfach anhören - absolut genial. Volle Kaufempfehlung!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Psycho City (+Bonus Tracks)
Psycho City (+Bonus Tracks) von Great White (Audio CD - 1999)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen