Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:30,73 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. März 2010
in der grossen Menge von Aufnahmen dieses absoluten Kunstwerkes. Seit 1939,Mengelberg, haben sich immer wieder Künstler mit diesem Werk auseinandergesetzt.

Manche gelegentlich ( Karajan, Solti), manche ein Leben lang(Rilling, Karl Richter, die jeweiligen Thomas-Kantoren).

Herreweghe hat sich immer wieder mit diesem Werk auseinandergesetzt. Als 1984 seine erste Aufnahme kam, wurde sie gleich zur Referenzaufnahme erklärt."Although the latest version of the penguin guide has eliminated Herreweghes Matthaus Passion, I strongly recommend this recording above all others. Very well recorded. Fine voices. Indeed Gardiner, Koopman, van Veldhoven are impressive. To me Herreweghe remains a clear first choice."

Er selbst scheint diese Aufnahme nicht für ultimativ gehalten haben, hätte er sonst eine zweite Aufnahme gemacht ?

Ist die zweite "besser" als die erste ? Was ist"besser". Orchester und Chor haben gleichbleibend hohe Qualität. Die Solisten sind teilweiser besser ( Rubens statt Schlick), teils ähnlich ( Güra und Blochwitz).

Beim Evangelisten kann man sehr geteilter Meinung sein. Wer den affektierten Stil von Bostridge schätzt, wird diese Aufnahme besser bewerten. Keinesfalls erreicht Bostridge die Leistung eines Schreier, eines Haefliger oder Blochwitz.

Und das Dirigat ? Nicht so dogmatisch der historisch Spielweise verpflichtet ist die zweite Aufnahme. Nicht so überdeutlich Klangrede. Weniger plakativ, eher "natürlich".

Insgesamt ist die zweite Aufnahme eher zu empfehlen als seine erste. Aber im Gesamtangebot der Matthäus-Passion gelingt es auch dieser Aufnahme nicht, eine herausragende Stellung einzunehmen. Die ideale Aufnahme habe ich auch nach Dutzenden von Aufnahme nicht gefunden.

Wenn ich versuche vergleichend diese einzuordnen, schreibe ich:
- keine der Solisten ist schlecht, aber es findet sich in keiner Position eine Spitzenbesetzung. Bei allen Partien gibt es überzeugendere Darstellungen.
- sein Chor gehört zu den guten Profi-Ensembles. Eine unter mehreren.
- sein Dirigat entspricht dem besinnlich-menschlichen Charakters dieser Passion.

Man kann sich für diese entscheiden, aber mit gleichem Recht etwa für die zweite von Rilling, die dritte von Harnoncourt, oder unter inkaufnahme höchst fragwürdiger Chöre und Tempi für eine der älteren mit hervorragenden Solisten, wie etwa Richter und Münchinger.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2009
Die Matthäus Passion von Philippe Herreweghe überzeugt mit durchweg hervorragend besetzten Solisten und einem fantastischen Chor.
Lediglich die Orchesterinterpretaion ist in der Aufnahme von Nikolaus Harnonourt etwas akzentuierter und schwungvoller.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

24,99 €
21,99 €