Kundenrezensionen


56 Rezensionen
5 Sterne:
 (42)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mozart forever!
Super tolles Musical! Die Lebensgeschichte Mozart's in moderner und zeitgemäßer Form.
Allerdings sei hier gesagt, dass dieses Stück außer einem "Zauberflöten-Medley" ziehmlich wenig Musik Mozarts beinhaltet.

Natürlich hat dieses Werk von Sylvester Levay und Michael Kunze einige Ähnlichkeiten mit ihrenm vorherigen...
Veröffentlicht am 4. Januar 2006 von Tito Gobbi

versus
3.0 von 5 Sternen Geht so
Die CD gefällt mir nicht so, aber das ist Geschmackssache, vielleicht würde ich auch anders denken wenn ich das Musical gesehen hätte. Allerdings hat die CD wegen der leider wenigen Songs von Thomas Borchert, die einfach wieder fantastisch gesungen sind, immerhin in meinen Augen 3 Sterne verdient.
Vor 17 Monaten von kemi veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mozart forever!, 4. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
Super tolles Musical! Die Lebensgeschichte Mozart's in moderner und zeitgemäßer Form.
Allerdings sei hier gesagt, dass dieses Stück außer einem "Zauberflöten-Medley" ziehmlich wenig Musik Mozarts beinhaltet.

Natürlich hat dieses Werk von Sylvester Levay und Michael Kunze einige Ähnlichkeiten mit ihrenm vorherigen Werk Elisabeth. Das merkt man schon an den Songs: "Der letzte Tanz" (Elisabeth)und "Irgendwo wird immer getanzt"/ "Die Schatten werden länger" (Elisabeth) und "Wie wird man seinen Schatten los"...Aber das stört nicht, denn beide sind tolle Musicals!
Die Wiener Besetzung ist super!
Yngve Gasoy-Romdal hat eine tolle Stimme und verkörpert Mozart sehr gut. Thomas Borchert brilliert als tyrannisch besorgter, biederer Vater Leopold Mozart. Uwe Kröger ist die Rolle des Salzburger Fürsterzbischofes Colloredo auf den Leib gechneidert. Ruth Brauer ist eine gute Constanze Weber, wenn auch Maricel (die Constanze der Hamburger Aufführung) um einiges besser ist!
Und Caroline Vasicek singt "das Nannerl" wirklich gut. Auch wenn sie meines Erachtens zu alt für die Rolle ist!
Die Nebenrollen sind alle sehr gut besetzt! Lenneke Willemsen kann in ihrem Lied "Gold von den Sternen" punkten!
Auch Eva Maria Marold (Magda aus Tanz der Vampire) wird ihrer Rolle gerecht!
Boris Eder ist ein mit allen Wassern gewaschener Schauspieler Schikaneder. Tolle Leistung in seinem Lied "Ein biss'l für's Hirn und ein biss'l für's Herz"!
Einzig Dennis Kozeluh, als Graf Arco stört durch seinen Akzent.
Das große Ensemble (26) kann in den zahlreichen Chornummern Punkte sammeln.
Das Orchester, mit seinen 46 Mitgliedern spielt super! Selten kann man in der Musicalszene noch eine so große Besetzung erleben!
Alles in allem: Super Aufnahme!!!
Schade, dass es keine Gesamtaufnahme dieses tollen Musicals gibt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kunze und Levay..., 12. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
...haben mit diesem Musical wahrscheinlich ein 'Wunderkind' geschaffen, was dem Genie 'Mozart' schon fast ähnelt. Natürlich kann man die Aufnahme mit dem Stück selbst nicht vergleichen aber für alle Musicalfans und Mozartliebhaber ist es meiner Meinung nach ein Muss.
Das Leben Mozarts wird sehr klar und realistisch geschildert und ist in genialer Musik und sehr offenen Texten verpackt, was alles fast noch authentischer werden lässt. Die Texte versetzen den Zuhörer zurück in eine längst vergangene Zeit der 'Stürmer und Dränger'. Natürlich kommen auch die original Mozartstücke nicht zu kurz.
Zu den Darstellern: Yngve Gasoy-Romdal als Wolfgang Mozart, Thomas Borchert als Leopold Mozart, Uwe Kröger als Colloredo und Eva Maria Marold als Cäcilia Weber sind eindeutig die Stars auf der CD und das nicht zu Unrecht. Aber auch alle anderen Darsteller singen ihre Rollen wirklich gut.
"Wie kann es sein, dass die Vernunft, die diese Welt erhellen soll, besiegt wird vom Zauber der Musik." Dazu kann man nur sagen: Der 'Zauber der Musik' ist auf dieser CD eindeutig vorhanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leicht gewöhnungsbedürftig, dann aber sehr empfehlenswert, 14. Februar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
Das bekannte Erfolgsgespann Levay/Kunze hat wieder einmal ein deutschsprachiges Musical komponiert - um einen Gedanken an "Elisabeth" kommt man nicht umhin, schon allein wegen dem (geglückten) Versuch verkitschte Darstellungen der Titelfiguren zu vermeiden und stattdessen diffizilere Perönlichkeiten zu zeigen. Auch die Musik erinnert stellenweise an "Elisabeth", was aber nicht unbedingt ein Nachteil ist. Gleich das erste eigentlich Lied ("Was für ein Kind")auf der CD, ist meines Erachtens ein absoluter Ohrwurm, da es mir gleich nach einmaligem Anhören nicht mehr aus dem Kopf ging. Die meisten anderen Melodien prägen sich zwar nicht so schnell ein und sind weniger zugänglich, was ich aber sehr schätze, da sie nach mehrmaligem Anhören die eigentliche Qualität der Lieder erschließt.
Der Text ist meist sehr gut und treffend, teilweise auch sehr lyrisch und die textlichen Einfälle oft auch leicht sentimental, aber meiner Meinung nach nicht kitschig (zB.: "Der Prinz ist fort"-mein derzeitiger Favorit). Leider gibt es auch einige "holpernde-stolpernde" Stellen, um die Sprache des Autors zu erwähnen, namentlich "Der rote Rock" und "Sauschwanz von Drecken"-diese Schüttelreime hätte sich Kunze ersparen können, da sie fast immer peinlich klingen.
Ansonsten gelingt es Levay und Kunze aber durchaus passende und manchmal auch sehr gefühlvolle Stimmungen zu erzeugen (zB:"Gold von den Sternen", "Mozart!Mozart!"). Auch mitreißende, swingende Melodien gibt es, wie in dem famosen Stück "Ein bisserl fürs Hirn und ein bisserl fürs Herz".
Die Darsteller sind fast alle sehr passend ausgewählt - schade nur um Eva Maria-Marold, die in ihrer Rolle als Cäcilia ihre Stimme und ihr Potential nicht so ausschöpfen kann wie als Magda in "Tanz der Vampire". Die gelegentlich zu hörenden Akzente (Yngve Gasoy-Romdal und Lenneke Willemsen) stören meines Erachtens kein bisschen und sagen ja auch nichts über stimmliche und schauspielerische Qualitäten aus.(Die in beiden Fällen sehr gut sind.)
Insgesamt ist das Musical Mozart ein sehr gelungene Darstellung des Genies Mozarts und der Menschen die es auf seinem Lebensweg begleitet haben- ich verzichte bewusst auf vergleichende Wertungen mit "Elisabeth", da ich das Stück losgelöst von dem Zwang beurteilen möchte, einen "würdigen" Nachfolger für "Elisabeth" zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gelungene Produktion, 12. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
Wie der Name schon erahnen läßt dreht es sich bei diesem Musical um das Leben von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Musical hat dies auch in einer gelungenen Form umgesetzt. Wenn man sich näher mit der Biographie Mozarts auseinandersetzt, dann sind viele Lieder der Wirklichkeit gut nachempfunden und beschreiben die Gedankenwelt des vielleicht besten Komponisten hervorragend.
Natürlich kommt es bei einem Musical hauptsächlich auf die Musik an, und hier ist es wirklich gut gelungen einige Ohrwürmer in das Musical miteinzubeziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muß für alle Musical-Fans!, 22. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
Nachdem ich das Musical "Mozart" bereits live in Wien gesehen habe, war ich total begeistert und habe auf die CD schon sehnsüchtig gewartet. Dieses Musical beschreibt Mozarts Leben in einer einzigartigen Art und Weise wie es wohl nur Michael Kunze und Sylvester Levay können. Mozart wird keinesfalls verherrlicht oder gar kitschig dargestellt. Es werden die unterschiedlichen Seelen in seinem Körper hervorgehoben und in den verschiedenen Szenen besonders verdeutlicht. Die Musik spielt dabei natürlich die Hauptrolle. Man darf allerdings keine Mozart-Oper erwarten. Es kommen durchaus immer wieder kleinere Stücke aus Werken von Wolfgang Amadeus Mozart vor, aber eigentlich ist es ein eigenständiges Musical, daß nicht zu viel auf Mozarts Musik zurückgreift. Es finden sich "fetzige" Melodien, aber auch bedächtige und nachdenkliche Lieder. Mozarts Leben wird durch die Musik des Musicals von allen Seiten her beleuchtet. Auch seine egoistischen Seiten werden dargestellt und durch Musik verdeutlicht. Besonders hervorzuheben ist auch der Hauptdarsteller im Musical, der auch auf der CD singt. Meiner Meinung nach ist er die Idealbesetzung für die Rolle des jugendlichen Mozart, ebenso wie der bereits bekannte Uwe Kröger, der den Fürst Erzbischhof von Salzburg in imponierender Art und Weise verkörpert. Wem das Musical "Elisabeth" bereits bekannt ist, dem kommt es sicherlich so vor, als ob er einzelne Stellen schon kenne würde. Der gleiche Komponist läßt sich einfach nicht verleugnen! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolut geniales Musical, 4. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
Dieses Musical zeigt Sensibilität, Stärke, Humor und den schlichten Wiener Charakter. Mir hat dieses Musical gefallen weil es die Persönlichkeit des Wolfgang Amadeus Mozart gut wiederspiegelt so wie den geschichtlichen Ernst zur Zeit der Revolution in Paris ("Der Mensch wird erst Mensch durch den aufrechten Gang") und die Probleme eines erwachsenen "Wunderkinds". Um den Namen Mozart rankt sich viel Kitsch und mit dem wird in diesem ausgezeichneten Musical aufgeräumt. Es zeigt einen sensiblen Künstler im Kampf mit dem Schatten seines früheren Ichs, des "Wunderkind Mozart". Die Sänger selbst, Yngve Gasoy- Romdal als Mozart, Uwe Kröger als Fürsterzbischof Colloredo und Caroline Vasicek als Nannerl Mozart, sind ausgezeichnet. Dieses Musical hatte zwar nicht so viele Besucher wie "Elisabeth" 1992 im Theater an der Wien, doch ist, meiner Meinung nach durchaus damit zu vergleichen. Kurz gesagt: Ausgezeichnete Aufarbeitung, grandiose Musik und brilliante Sänger. Einen herzlichen Dank an Michael Kunze und Sylvester Levay für dieses Meisterwerk!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mozart - Das Musical zählt zu meinen absoluten Lieblingen!, 25. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
Ich habe mir die CD von Mozart - das Musical am gleichen Abend gekauft, an dem ich das Musical gesehen haben, denn die Musik hat mich begeistert.
Pop, Rock und Balladen sind optimal gemischt. Die Musik ist einfach mitreißend. Schade nur, dass es keine Gesamtaufnahme gibt, zumal das Musical leider eingestellt wurde, was mir persönlich völlig unbegreifbar ist.
Ich kann diese CD nur jedem Musicalfan der auch einen Sinn für ernsthafte Geschichten hat, wärmstens empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel besser, als meine Rezension vermuten lässt, 5. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
Ein neues Musical von den "Elisabeth"-Machern, aber... Die Musik ist recht eingängig, ohne direkt den großen Hit zu liefern, auch wenn "Gold von den Sternen", "Schließ Dein Herz in Eisen ein", "Irgendwo wird immer getanzt" und "Wie wird man seinen Schatten los?" nominiert werden können. Die Texte klingen großen Teils ungewohnt bemüht, z. B. wenn Mozart in "Der rote Rock" kaum etwas Anderes als nervige Stabreime von sich gibt ("Es gibt was zum Glotzen-Protzen", "Sehn'n Sie nur her, père", "in Salzburg wird man zum Salz-Hals", "Finden Sie meinen Schock-Rock nicht schein-fein", "Sie werden bolz-stolz sein"...), Ähnliches findet sich teilweise auch in "Sauschwanz von Drecken", aber schon der Titel zeigt, was ich an diesem Lied sonst noch auszusetzen habe, es wird zwar nicht ganz so vulgär wie der Titel verspricht, aber es ist teilweise schon an der Grenze. Gelungen ist dafür in "Hier in Wien!" die Abrechnung mit Wien als Stadt, die ihre Künstler, mögen sie sonst auch renommiert sein, nicht akzeptiert. Trotzdem sind die Texte nie so scheinbar natürlich lyrisch wie in "Elisabeth". Auch das Ensemble überzeugt nicht ganz so wie bei anderen Wiener Musicalproduktionen, schon allein hört man viel mehr Akzente als auf "Tanz der Vampire" oder "Elisabeth" von 1992. Teilweise tritt auch beim Hauptdarsteller Yngve Gasoy-Romdal sein norwegischer Akzent durch (nein, ich habe nicht am Akzent erkannt, dass er Norweger ist, sondern andersrum). Außerdem finde ich ihn nicht so überragend, dass ich ihn für eine Idealbesetzung wie z. B. Uwe Kröger als Tod oder Eva Maria Marold als Magd Magda. Beide sind auch auf dieser CD dabei, allerdings in recht kleinen Rollen. Uwe Kröger hört sich manchmal so an, als würde er sich vor Allem auf seinen Erfolg verlassen, ohne seine Rolle des Fürsterzbischofs Colloredo groß von seinen anderen Rollen abzugrenzen. Eva Maria Marold kommt praktisch nur bei einem Lied vor und kann durch ihre sehr aufgesetzte Rolle nicht so überzeugen wie bei "Tot zu sein ist komisch". Thomas Borchert als Mozarts Vater gefällt mir noch am besten von der Besetzung, vielleicht weil ich ihn generell toll finde, aber er hat eine gute Stimme und fühlt sich in seinen Charakter ein. Caroline Vasicek als Mozarts Schwester tut auch ihr Bestes, das Problem ist, dass sie nicht so überzeugend hoch singen kann, wie der Komponist es haben wollte. Ansonsten ist sie aber ganz niedlich. Die beste Frau auf der CD ist meiner Meinung nach Ruth Brauer als Mozarts Frau, die "Irgendwo wird immer getanzt" so zu meinem momentanen Lieblingslied der CD macht. Dann gibt es noch Lenneke Willemsen, Boris Eder und Dennis Kozeluh, die Rollen spielen, deren Bedeutung ich noch nicht wirklich ergründen konnte. Lenneke Willemsen ist nett anzuhören bei "Gold von den Sternen", klingt aber etwas nach Marijke Amado. Besonders stört mich aber, dass mir viele Sachen so abgeklatscht vorkommen. So denkt man bei "Wie wird man seinen Schatten los?" von vornherein an "Die Schatten werden länger", bei "Ein bissel für's Hirn und ein bissel für's Herz" an "Kitsch", bei "Mummenschanz/Rätsellied" an das Musical "Freudiana" und bei "Ah, das Fräulein Mozart", wo Nannerl über einen Markt schreitet, denkt man ganz automatisch an den Anfang von "Beauty and the Beast", bezeichnenderweise war Caroline Vasicek Wiens Ur-Belle. Auch scheint dieses Lied mit seinem Bezug zum Essen in der Tradition von "Milch!" und "Knoblauch" zu stehen und erinnert darüberhinaus auch noch an Elisabeths "Schönheitspflege". Auch Caroline Vasiceks Solo "Der Prinz ist fort" hat spontan eine Assoziation einer Mischung aus "Die Schöne und das Biest" und "Sunset Boulevard" hervorgerufen. Das mag jetzt alles sehr den Eindruck erwecken, die CD würde mir nicht gefallen, aber insgesamt ist sie schon nett zu hören. Ich nehme stark an, dass mir weiteres Hören viele Lieder mehr erschließen wird und die CD ist durchaus gelungen, nur kommt sie nicht an "Elisabeth" und "Tanz der Vampire" heran und gerade die Texte von Michael Kunze, den ich eigentlich fantastisch finde, haben von Stück zu Stück abgenommen. Schade. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohrwurmgarantie!, 16. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
Bin total begeistert von dieser CD, von dem Musical generell.

Die Rollen sind alle wunderbar besetzt, besonders mit Thomas Borchert als Leopold Mozart und Uwe Kröger als Erzbischof Colloredo! Es macht einfach riesigen Spaß der Musik zuzuhören und auf sich wirken zu lassen.

Mein Fazit: CD kaufen! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Aufnahme und noch bessere Darsteller, 14. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Mozart! (Audio CD)
Eine CD, die es in sich hat. Nicht beim ersten, auch noch nicht beim zwiten, aber beim dritten Hören verliebt man sich in das Musical. Yngve Gasoy-Romdal als aufmüpfiger Mozart, der die Trennung zwischen Kunst und Leben nicht vollziehen kann. Thomas Borchert als verbitterter Vater Leopold Mozart, der in Mozarts Heranwachsen nur das schwindende Wunderkind und somit den Profitverlust sieht. Und natürlich Uwe Kröger als exzentrischer Fürsterzbischof, der Eifersüchtig auf Mozarts Genie ist.
Heinz Rudolf Kunze und Sylvester Levay sei Dank für dieses phantastische Stück, das gerade durch die vielen "Nicht-Hits" besticht, denn Musik und Texte bewegen sich auf sehr intimer, persönlicher Ebene, wie sie selten im Musical herausgearbeitet werden kann. Danke auch an das Team des Theater an der Wien für diese phantastische, stimmungsgeladene Aufnahme.
Einziges Manko: Besucher der Hamburger Inszenierung werden die Veränderungen nach der Wiener Inszenierung auf der CD vermissen, was mich jedoch nicht wirklich stört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mozart!
Mozart! von Orchester der Vereinigten Bühnen Wien (Audio CD - 1999)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen