holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen33
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:33,71 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Januar 2001
Beim ersten hören merkt man schon, daß Alice Cooper sich von Desmond Child und anderen Mainstreamkomponisten und Producern verabschiedet hat und dies ist sehr gut so. Je öfter man die CD hört desto besser, denn gute Musik wird nicht langweilig.Diese CD hat das Zeug zu einem Klassiker zu werden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das 2000er Album "Brutal Planet" von Alice Cooper hat ein sehr düsteres Cover und ebensolche Musik und Texte. Das steht Mr. Cooper sehr gut zu Gesicht, die Songs schrieb er mit Songwriter Bob Ezrin, der sich mit Bob Marlette auch die Produktion teilte. So metallisch mag ich den Cooper sehr, zumal die Songs auch wirklich rocken und recht zeitlos sind. Hier gibt es keine Einflüsse des Punk, Rotzrock und auch nicht an alte 70er Zeiten oder der kommerziellen "Trash" Phase wird erinnert. Textlich zwinkert Alice den Fans bei "It's The Little Things" zu, wo er mit alten Songtiteln jomgliert und etwas mehr partytauglich rüberkommt. Bei den 11 Songs sind auch sicherlich zwei, drei durchschnittliche Titel dabei. Die Ballade "Take It Like A Woman" ist dann etwas schmalzig und trifft meiner Meinung nach nicht wirklich, schlecht ist sie aber auch nicht. Ingesamt eine gute, hartrockende Cooper Scheibe, die ich auch Gegnern der letzten drei, vier Alben sehr ans Herz legen kann.
Die Neuauflage kommt ohne Bonusstücke her, so dass sich alte Fans bzw. Besitzer des Albums nicht ärgern müssen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2000
Lange hat es gedauert - sechs Jahre - jetzt ist es da - das neue Album von Alice ! Aber das Warten hat sich gelohnt. Aufgrund der Kritiken in der Presse und im Internet hatte man schon einiges erwartet, aber dann die große Überraschung:Es ist ja noch viel, viel besser als erwartet. Angefangen vom ersten Titel „brutal planet" bis zum Ende zeigt Alice Cooper, dass man auch mit über 50 Jahren nicht zum alten Eisen gehören muss. Die Platte ist eine gekonnte Mischung aus Rock and Roll und modernen Metal-Klängen. Die Musik sowie die Texte fügen sich zu einem Klangerlebnis, dass dem ganzen Album eine sagenhafte Power verleiht. Dazu die Wahnsinns-Stimme von Altmeister Alice, die jedem Fan durch Mark und Bein gehen muss. Aber auch die sanften Töne werden von Alice, wenn auch sparsam, in dem wunderschönen Titel „take it like a woman" angeschlagen. Fazit : Richtig schöne Rockmusik !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2000
Danke!!! Danke, dass Du uns in diesen Zeiten nicht mit so einem uninspirierten Rumgeschreie allein laesst, wie es die meisten Heavy-Bands mangels Talent mittlerweile fabrizieren. "Brutal Planet" zeigt eindrucksvoll, dass es auch anders geht. Superhart instrumentiert, und es passen trotzdem noch vernuenftige Songs obendrauf. Unkenrufer, die diese Platte als Laerm bezeichnen, verstehen vermutlich einfach nicht, was Du uns zeigen wolltest, Meister. Naemlich, dass geniale, moderne Musik keineswegs ausgestorben ist. Ich hoffe, Marylin Manson sitzt jetzt in irgendeiner Ecke und weint bitterlich, dass er Dir dieses Meisterwerk nicht zusammen mit dem Image entwenden konnte. "Sanctuary" z.B ist fuer mich einer der intensivsten und realistischsten Songs, die ich je gehoert habe. Wahnsinn!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2000
Die gesamte CD ist von einer durchgängig ausgesprochen düsteren, extrem kraftvollen und sehr agressiven Atmosphäre. Die unbeschreibliche und einzigartige Intensität der Stimme von Alice Cooper kommt in einer Weise zum Ausdruck, die schlicht begeisternd ist! Im Gegensatz zu fast allen vorhergehenden Veröffentlichungen weist Brutal Planet allerdings nicht die unglaubliche stilitische Bandbreite auf, die sonst eigentlich immer typisch für Alice Cooper Alben war. Wie auch immer, Alice Cooper hat wieder einen Meilenstein der Rockgeschichte veröffentlicht und man kann nur hoffen, daß Alice Cooper für sein Lebenswerk bald in die Hall of Fame des Rock aufgenommen werden wird!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2000
Kaum zu glauben, aber Cooper hats nochmal voll gebracht. Es ist nicht nur einfach geile Musik, sondern die Texte sind so tiefgründig wie noch nie. Einfach unglaublich wie gut Cooper unsere Welt in einem ganz anderen lLicht darstellt. Brutal, hart, unzensiert. Es stimmt, so könnten auch manche Nachrichten aussehen. Jedes Lied gefällt vollauf und macht Lust auf mehr. Vorallem "It's the little things" und "Sanctuary" überzeugen auf ganzer Linie. Deshalb, wers nicht hat, kanns nicht hören. Also kaufen. PS: Ich hasste Metal bevor ich mir "Brutal Planet" kaufte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2000
Alice Cooper ist erwachsen geworden. Die Texte sind erschreckender als je zuvor. Früher erzählte er uns mit seinen Songs Geschichten, doch diesmal betrachtet Alice die Realität. Was könnte schlimmer sein? "Pick up the Bones" beweißt, daß nicht ein Lied durch die Musik hart wird, es kommt auf die Texte an. Klingt die Musik auch modern und heftig, die Vocals könnten nicht typischer sein. Alice liefert im neuen Jahrtausend eines seiner besten Alben. Die dazugehörige Show ist ebenso genial. Anhören, ansehen, niederknien!!!! We are not worthy!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2000
Mit "Brutal Planet" hat Alice Cooper definitiv ein weiteres Comeback eingeläutet, denn das Album gehört zum Besten, was er je gemacht hat. Vom furiosen Opener "Brutal Planet" bis zum letzten Song, "Cold Machines", hat Alice DAS Rockalbum des Jahres abgeliefert. Da können Marilyn Manson und Konsorten vor Neid erblassen. Die CD läuft seit gestern bei mir auf heavy rotation. Wenn es mehr wie 5 Sterne gäbe, Alice würde sie mit dieser CD verdienen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2000
Sechs Jahre sind seit dem letzten Studio Album von Alice Cooper vergangen, doch das Warten hat sich gelohnt! Wer dachte der Coop hätte sich bereits zur Ruhe gesetzt wird anhand dieser Platte eines besseren belehrt. Brutal Planet ist ein absuluter Knaller, vom Titel-Track bis zum letzten Song wohl das größte Hard-Rock Erlebnis des Jahres! Von Dieser CD könnte sich so mancher eine Scheibe abschneiden! Wer dieses Teil nicht kauft ist selber schuld!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2000
Alice Cooper zeigt auf dieser Platte Shock-Rock Küken wie Marilyn Manson wo der Hammer hängt. Ihm ist es gelungen moderne Hooks mit rockigen Riffs zu verbinden und dadurch eine unschlagbare Atmosphäre zu schaffen. Wer Alice Cooper als alten 80er Hardrocker abgeschrieben hat liegt im Irrtum. Der Meister des Shock-Rocks ist zurück und liefert mit Brutal Planet eine gigantisches Comeback ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
7,99 €