wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:9,02 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Oktober 2000
Dass Orgelaufnahmen aus der Frauenkirche zu Dresden erhalten sind is ein Seltsamkeit. Die grosse Zerstörungen im II Weltkrieg haben viele Orgelschätze ohne Spur verschwunden lassen. Die Silbermann-Orgeln in Dresden und die Engler-Orgel in Brieg/Schl. sind wohl in die grösste Verluste einzureihen.
Diese Orgel CD vom Meister-Organisten Hanns Ander-Donath enthalt sehr virtuose Interpretationen. Die Bach Toccata BWV 540 und die Fantasie BWV 542 werden unvergleichlich gespielt. Reger's "Feste Burg" Fantasie opus 27 benütz alle drei Frauenkirche-Orgeln.
Die Qualität der Aufnahmen ist historisch aber durchgehend gut.
0Kommentar20 von 22 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2012
Zum Glück wurde mit dem Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche, die Existenz und die Veröffenlichung dieser historischen Aufnahme bekannt. Ich wußte schon als Kind, dass in der Dresdener Frauenkirche eine große Silbermann- Orgel gestanden hat, bevor diese zum Ende des 2. Weltkrieges zerstört wurde. Der letzte große Umbau dieser Orgel, entsprach den damaligen zeitgenössischen Klangvorstellungen des Domorganisten Hans Ander-Donath. Sie ging damals, als eine der modernsten und prächtigsten Orgeln Deutschlands in die Geschichte ein. Schon Gottfried Silbermann baute zu seiner Zeit eine große Orgel, Abnahme erfolgete 1736, mit 43 Registern, und stellte erstmals seinen typischen Prinzipal als 16Fuss und eine dominante 16Fuß Manual- Posaune ins Hauptwerk. Allerdings, waren sich nach der Erweiterung der Orgel (1939 bis 1943) die Fachleute einig, dass man nicht mehr von einer Silbermann- Orgel, sprechen kann. Nun konnten Werke, aus nahezu allen Musik- Epochen gepielt werden. Die einmalige Akustik in der Frauenkirche und die neu geschaffene Klangvielfalt, (nach der Erweiterung der Orgel waren es 85 Register) und einer Vielzahl von Spielhilfen, rückte diese Orgel in den Mittelpunkt der Musik- Szene, Dresdens. Hans Ander- Donath machte mit seiner außergewöhnlichen Interpretationsweise, als Organist auf sich aufmerksam. Die Rundfunk- Aufnahmen dieser CD sprechen für sich, ein gelungener Querschnitt von Barock bis zur Romantik machen deutlich, wie Spieler und Instrument zu einer Einheit verschmelzen. Und es zeigt sich noch ein anderes Genie, Hans Ander- Donath, der zielstrebig gearbeitet und experimentiert hat, um die Qualität seiner Ton- Aufnahmen zu verbessern. Trotz historischer Aufnahme, erfreut diese CD jedes Sammler- Herz.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2011
Es ist schlimm genug, dass die "alte" Frauenkirche samt Silbermann Orgeln im Flammeninferno von 1945 untergegangen sind. Umso erfreulicher das dieses wahrhaft einizgartige Tondokument erhalten geblieben ist. Der zu seiner Zeit zurecht gefierte Frauenkirchen-Organist Hanns Ander Donath bietet Interpretationen die auch heute noch überzeugen. Der wahre "Star" dieser CD ist jedoch die Silbermann Orgel, die trotz etlicher Erweiterungen und Ergänzungen sehr schön klingt. Die Aufnahmequalität ist für Aufnahmen aus dne Jahren 1943/44 sehr gut.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen