Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIE CD für BAP-Fans!
Wenn ich ein BAP-Album nenen müsste, das ich mir von vorne bis hinten anhören könnte ohne dass langeweile aufkommt, dann wäre es "tonfilm". ein album mit rotem faden und tollen texten hat wolfgang niedecken mit der neuen "hammer-"besetzung aufgenommen. es ist bescheidener rock, der nicht aufdrängt, sondern schlicht und einfach...
Am 13. Oktober 2001 veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Recht durchschnittliches BAP Album!
Tonfilm ist kein reguläres Studio Album von BAP,sondern besteht zu gleichen Teilen aus neuen,alten sowie bis dato unveröffentlichten Songs,die allesamt neu eingespielt wurden.Ausserdem ist es das 1.Album nachem der langjährige BAP Gitarrist Klaus Major Heuser durch Helmut Krumminga ersetzt wurde.(Man vermisst bes.auch in "Rita mir zwei" die rockigen...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2007 von Arno


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIE CD für BAP-Fans!, 13. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
Wenn ich ein BAP-Album nenen müsste, das ich mir von vorne bis hinten anhören könnte ohne dass langeweile aufkommt, dann wäre es "tonfilm". ein album mit rotem faden und tollen texten hat wolfgang niedecken mit der neuen "hammer-"besetzung aufgenommen. es ist bescheidener rock, der nicht aufdrängt, sondern schlicht und einfach rock 'n roll ist. keine schnörkeleien, dafür astreiner sound (6 sterne!!!), tolle melodien, soli und natürlich das was BAP ausmacht: die persönlichen und nachdenklichen texte wolfgang niedeckens. die cd spiegelt das bild einer band wieder, die lust an der musik hat und ist somit ein - wenn auch schlichtes - meisterwerk des deutschrocks. BAP werden auf würdige art und weise älter, hampeln nicht mit elektro- oder mainstreamzeug rum. stattdessen entsteht eine platte, die ich mir im sommer bei guter laune genauso anhören kann wie im verschneiten winter. einfach toll und vor allem ist die cd typisch für die BAP-philosophie, die sich schon durch das festhalten an kölschen texten zeigt: Die Band ist (und klingt vor allem) ECHT!!!
ein wahnsinns-album!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Recht durchschnittliches BAP Album!, 26. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
Tonfilm ist kein reguläres Studio Album von BAP,sondern besteht zu gleichen Teilen aus neuen,alten sowie bis dato unveröffentlichten Songs,die allesamt neu eingespielt wurden.Ausserdem ist es das 1.Album nachem der langjährige BAP Gitarrist Klaus Major Heuser durch Helmut Krumminga ersetzt wurde.(Man vermisst bes.auch in "Rita mir zwei" die rockigen Gitarren).Leider musste ich mich sehr lange einhören,bis ich mit dem Werk warm wurde.Der neuen "Schrank" Version von Müsli Män fehlt der Drive der 1981 veröffentlichten orginalen Reggae Version des Songs.Jupp (eigentlich eine reine Gitarrennummer) wurde ebenfalls in der neuen Version etwas Ihrer Magie beraubt.(Das geniale Gitarrenvorspiel wurde weitgehend durch Keyboard ersetzt und zudem noch schmerzlich verkürzt).Meine Highlights sind die Hitsingle "Mayday" und besonders die neue Version von "Ruut wiess blau" (erstmals mit komplettem Arrangement) geht die Nummer vom Tempo ab,und zündet doch wesentlich besser als das Orginal vom Affjetaut Album 1980.Mit Asphaltpirate und Wat usser Rock'n Roll wurden ohnehin allenfalls durchschnittliche Albumtracks in kaum besseren Versionen neu aufgewärmt.Ne schöne Jroos wurde um eine Strophe verkürzt und in einer akustischeren Version dargeboten,als die orginale Rockversion.Meiner Meinung nach zu viele Füller,zu wenig wirkliche Highlights,ist das Album für BAP Verhälltnisse recht durchschnittlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ausgereift, 29. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
Ich habe den Aufstieg von Bap in den 80ern miterlebt, ohne je ein eingefleischter Fan gewesen zu sein. Deshalb habe ich auch nicht alle Songs im Originalarrangement genau im Ohr. Aber ich kenne die alten Nummern gut genug, um mich an den Neueinspielungen zu erfreuen, die sehr entspannt und eingängig daherkommen. Damit meine ich, daß mir die Songs trotz der kölschen Mundart, die ich - zumal gesungen - nur teilweise verstehe, verständlicher und anschmiegsamer erscheinen, als die rauheren (nicht schlechteren) Originalaufnahmen. Ich kann beides jedenfalls nicht gegeneinander ausspielen, sondern es ist schön, daß es jetzt auch noch diese Versionen gibt.

Für mich ergeben die Neuaufnahmen zusammen mit den neuen und den Cover-Songs ein gelungenes und harmonisches Album, das mit seinen über 70 Minuten kein bißchen langweilig ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Zurück zu den Wurzeln, 4. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
BAP ist wieder da. In den frühen 80-er Jahren machten sie sich um den Bekanntheitsgrad der kölschen Mundart verdient, da wurden die Ohrwürmer mitgegröhlt, auch wenn im einzelnen die Textbedeutung nicht so ganz klar war. Das aktuelle Album Tonfilm knüpft an den Sound aus dieser Zeit an, zumal ein Teil der Stücke wie Ne schöne Jrooß, Müsli Män oder Jupp neuinterpretiert auf der aktuellen CD erscheinen. Da lohnt es sich, die alten Vinyl-LP`s zu entstauben, um einen Vergleich nach fast 2 Jahrzehnten anzustellen und um festzustellen, daß Wolfgang Niedecken hörbar abgeklärter und die Neubesetzung an Gitarre und Keyboard nach dem Ausscheiden von Major Heuser und Alex Büchel gelungen ist. Und mit "Rita" ist auch ein Ohrwurm dabei, der irgendwie unter die Haut geht. Alles in allem: Kölsch ist wieder in !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Professionell aufgewärmt, 6. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
Ich habe mir diese CD gekauft, weil ich wissen wollte, wie es sich mit der neuen Besetzung anhört. Die scheint ja ganz okay zu sein. Allerdings gefallen mir die Neuauflagen der alten BAP-Titel weitaus weniger als die Originale, irgendwie fehlt etwas ... Nicht alles neue ist gleich gut. Die Power ist abhanden gekommen. Den zweiten Stern gibt es für die sehr gute technische Qualität der CD (Mischung und Mastering). Insgesamt eher enttäuschend, leider.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach super..., 8. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
Als langjähriger BAP-Fan war ich wirklich skeptisch, ob das noch was wird mit der BAnd nach dem Ausstieg von Major und Effendi. Aber die neue Platte hat mich vollends überzeugt. Die neuen Versionen der alten Klassiker wie "Müsli-Män" oder "Nemm mich met" sind klasse, und mit den neuen Songs haben Niedecken und Co. absolute Volltreffer gelandet. Alles in allem eine rundum gelungene, absolut empfehlenswerte Super-Scheibe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Soweit ganz O.K, 1. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
Das Album plätschert so ein wenig vor sich hin. Kein nervendes Stück drauf, bis auf "Rita" aber auch kein Highlight. Die neu aufgenommen "alten" Songs im Gewand der Barmusik sind gar nicht so schlecht gelungen. Gefallen mir eigentlich recht gut, hauen einen aber auch nicht vom Hocker.

Wie gesagt, es plätschert halt so vor sich hin, nervt aber auch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein alter und neuer BAP-FAN, 14. März 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
TONFILM ist das absolute BAP Album; die Band spielt sehr befreit auf; die Krönung TONFILM-CD u. TONFILM-LIVE die besten BAP-Konzerte die ich bis jetzt gesehen haben. Meine Wertung 6 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BAP - Tonfilm, 10. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
Ne kölsche Band wird 20, hieß es dieser Tage in der Domstadt am Rhein. Fast so sehr wie der Dom gehört auch die Band BAP rund um ihren Frontman Wolfgang Niedecken mittlerweile zum Stadtbild. Das aktuellste Werk der "alten Haudegen" trägt den Titel „Tonfilm" und enthält teilweise Neuaufnahmen alter Klassiker, teilweise auch neue Stücke. Allen Werken ist gemeinsam, daß sie mit dem typischen BAP-Stil, so man ihn denn mag, eine prächtige und kurzweilige Unterhaltung bieten und hier und da zum Nachdenken anregen. Für Nicht-Kölner sind eine Mundart-spezifische Ausdrücke ins Hochdeutsche übersetzt wurden. Da fehlt ja eigentlich nur noch ein lecker Kölsch, und der Abend ist gerettet. Ein Album, daß in keiner guten Plattensammlung fehlen sollte. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lust auf mehr, 21. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Audio CD)
BAPIII. So bezeichnet Frontmann Niedecken das neue Kapitel nach dem Ausstieg von drei Mitgliedern. Das Album "Tonfilm" ist in kürzester Zeit in Frankreich eingespielt worden. Das kann man nur, wenn sich die Band versteht. Und das tut sie. Und wie. Mit dieser CD wird das Sprichwort "Totgesagte leben länger" wieder umgesetzt. Gerade die alten Stücke gewinnen sehr durch überzeugende neue Arragements. Die Singles "Rita" und "Mayday" sind die Powerstücke der neuen CD. Diese Power geht den anderen neuen Stücken etwas verloren. Daher nur vier von fünf Sternen. BAP ist mit der neuen CD wieder da, wo sie 1982 waren. Empfehlung: KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tonfilm
Tonfilm von BAP (Audio CD - 1999)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen