Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen49
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Dezember 1999
Alle Jahre wieder bringen nahezu alle namenhaften Stars ein Best of - Album heraus. Meistens handelt es sich um eine bloße Zusammenstellung der Hits vergangener Jahre.
An diesem Album von Clapton gefällt mir, dass nicht nur die Hits der letzten fünf Jahre aufgenommen wurden (u.a. endlich eine Version von "Change the World" außerhalb des Soundtracks), sondern hier die gesamte Bandbreite eines faszinierenden Künstlers unserer Zeit wiedergegeben wird. Bewusst wurden auch Stücke weniger bekannter Alben (wie z.B. "It's in the way you use it" von dem Album "August") oder auch schon ziemlich alter Scheiben (wie "(I) get lost") mit auf genommen. So kann man eins mit reinstem Gewissen tun: Verschenken. Für den eingefleischten Clapton-Fan nicht zu oberflächlich und für den Mainstream-Hörer gefällig genug. Da sich an jeder Zusammenstellung herummäkeln lässt, dass irgendeine Nummer nicht mit aufgenommen wurde, gehe ich auch darauf nicht nochmal gesondert ein.
Fazit: Einfach schöne Songs - gut zusammengstellt - von Mister Slowhand. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Chronicles" (1999) enthielt die wichtigsten Clapton-Singles aus den Alben, die seine eher Pop-orientierte Phase einleiteten, nämlich "Behind the Sun", "August", "Journeyman", "24 Nights", "Rush", "Unplugged" und "Pilgrim" (das Blues-Album "From the Cradle" tauchte nicht auf), bis auf die Live-Version von Wonderful tonight jeweils in den ungekürzten Album-Versionen, sowie die intime unplugged-Version von Running on Faith und die '96er Single Change the World aus dem Film "Phenomenon".

Zusätzlich gab's die beiden Songs Blue Eyes blue (aus dem Film "Runaway Bride") und (I) get lost (aus "The Story of us"), an deren Radiofreundlichkeit ich mich, besonders bei einem Rockgitarristen wie Clapton, nie gewöhnen werde - die Keyboards, die Backgroundmädels, die synthetischen Keyboards, die geschmackvollen Akustikgitarren und besonders die programmierten Schlagzeugparts hätten auch andere, gesichtslose Pop-Sänger erlaubt, dafür hätte nicht Clapton drübersingen müssen. Beide Songs lassen die Handschrift seines Produzenten Simon Climie erkennen (selbst wenn er bei Blue Eyes blue nicht beteiligt war), was auch für sein Album "Pilgrim" gilt, aber da waren wenigstens die Songs stärker.

Ich habe mir die CD schon deshalb geholt, weil sie meine drei Lieblinssongs aus "Journeyman" (Pretending, Bad Love und Before you accuse me) enthält, die bis heute immer noch nicht remastert erhältlich ist.

Die Songauswahl ist sehr gelungen, auch wenn ich mir bei 73 Minuten Laufzeit noch gut die '86er Single Tearin' us apart hätte vorstellen können - vielleicht in der Live-Version mit Tina Turner von ihrer "Tina live in Europe"-CD. Gesamt gesehen verbreitet die CD trotz rockigerer Songs wie She's waiting, Forever man, Pretending, Bad Love, Before you accuse me, It's in the Way that you use it und Forever Man eine überraschend ruhige Stimmung, weil einfach die Balladen dominieren.

Zwei Drittel der Songs finden sich mittlerweile auf "Complete Clapton" wieder, so dass dieser Sampler mittlerweile vielleicht eher Sammler anspricht, die Blue eyes blue und (I) get lost brauchen, und das sind nicht gerade Clapton-typische Songs. Ich kann aber wegen der Qualität der Musik und der angenehmen Gesamtstimmung nur 5 Sterne vergeben.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2005
Für den Clapton-Einsteiger eignet sich diese Zusammenstellung allerdings nicht wirklich, da sie sein musikalisches Schaffen erst ab Mitte der 80er (bis 1999) zusammenfasst und dadurch seine komplette Karriere nicht vollständig überblickt.
Aber für die Frühphase seiner Karriere gibt es ja diverse andere Zusammenstellungen wie zum Beispiel "The Cream of Eric Clapton", auf denen die richtig rockig-bluesigen Klassiker wir "Crossroads", "White room", "Sunshine of your love" oder "Cocaine" zu hören sind.
Die Songs auf dieser Zusammenstellung (Chronicles) sind deutlich Pop-Lastiger und weit weniger bluesig als die frühen Nummern. Das mag der ein oder andere Fan der ersten Stunde bedauern, aber festzuhalten bleibt, dass Eric Clapton nach wie vor sehr gute Musik macht.
"My father's eyes", "Change the world" oder "River of tears" sind einfach wunderschöne Songs, "Tears in heaven" oder die Unplugged-Version von "Layla" sind bereits heute Klassiker und mit "Before you accuse me" ist noch ein richtig klassischer Blues-Song zu finden.
Ja, ich finde die alten Sachen vom Meister eigentlich auch besser, aber als Ergänzung zu "The Cream of" ist "Chronicles" wirklich zu empfehlen!
Einzig den zweiten neuen Song "(I) get lost" finde ich total daneben, gegen die Pop-Lastigkeit der neuen Werke habe ich - wie erwähnt - gar nichts, aber eine dermaßen flache Nummer, mit Diskobeats unterlegt, hat Eric Clapton wirklich nicht nötig und sollte er sich in Zukunft sparen!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2000
klar, diese cd wurde gepresst, um nochmals so richtig kohle zu schaufeln, jedoch ist sie genau richtig, wenn man nicht alle anderen platten von ec hat - da sind einfach die wichtigsten stuecke drauf...
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2007
Hier handelt es sich um eine Wiederveröffentlichung der bereits bekannten Chroncles-CD von 1999 plus einer 2. Disc mit weiteren bekannten Titeln, ein Teil davon live von bereits vorliegenden Live-CDs. Also nix Neues - das aber in bekannter Clapton-Manier. Wer also schon die volle EC-Sammlung hat, muss diese CD nicht haben. Aber sie ist ein sehr schöner Querschnitt durch die Solo-Jahre von Herrn Clapton. Darum auch *****.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Mit fast 300 Millionen verkauften Tonträgern ist Eric Clapton einer der größten in diesem Business. 1999 kam diese tolle Kompilation auf den Markt. 14 bekannte Hits aus dem schier unerschöpflichen Repertoire werden durch 2 bis dato unveröffentlichte Songs ergänzt. Blue Eyes Blue ist gleich der Opener und Get Lost. Typische Clapton Songs wie man sie kennt und liebt. Weiter geht's mit Change the World. Soundtrack aus dem Film Phenomenon. Fehlen darf auch wohl die traurigste Nummer in der ruhmreichen Karriere von Mr. SLOWHAND nicht. Die Aufarbeitung des Unfalltodes seines Sohnes: Tears in Heaven - Schöner und trauriger geht's nicht mehr. Auch eine tolle Unplugged Version von Layla und eine Live-Version von Wonderful Tonight runden dieses Werk ab. Der Schlusssong ist das Duett mit der großartigen Tina Turner: Tearing Us Apart. Die Chronicles war auch ein echter Chartstürmer. Platz 1 in Österreich, Platz 3 in Deutschland, Platz 5 in der Schweiz, Platz 6 in England und Platz 20 in Amerika. Eine würdige Chronik von Mr. Slowhand.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2000
Eric Clapton legt mit "Chronicles" eine best of Zusammenstellung seiner jüngeren Schaffensperiode vor, sprich aus den letzten 15 Jahren. Die beiden Alben "August" und "Journeyman" aus den 80er Jahren zählen nicht gerade zu Claptons Meilensteinen. Einige Highlights waren dennoch immer dabei. Und diese sind denn auch auf dieser CD zu finden. Aus "August" hat es nur für ein Stück gereicht: "It's In The Way That You Use It". Von Claptons grandiosem MTV unplugged Auftritt sind zwei Nummern vertreten: "Layla" und "Running On Faith". "Wonderful Tonight" stammt von "24 Nights", ein Mitschnitt von Live-Auftritten in der Royal Albert Hall aus den Jahren 1990 & 1991. Leider sind hier Anfang und Ende dieser tollen Version dieses Clapton Klassikers ausgeblendet. Sparen können hätte sich Clapton einen der beiden neuen Songs. "(I) Get Lost" hört sich so an wie Eric Clapton goes Jennifer Lopez. Ein Zugeständnis an den (Latino-) Zeitgeist? (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2000
"Chronicles" ist ein phantastisches Album von Eric Clapton, was ich jedem Clapton - Fan und auch allen anderen Musikfreunden empfehlen kann. Es ist so eine Arbt Best - of - Album mit 15 traumhaften Titeln, wobei ich besonders "Layla", "Wonderful tonight", "Tears in heaven" und "My fathers eyes" empfehle. Diese CD kann man eigentlich immer hören, zm Kuscheln, bei Lernen oder einfach nur so. Auch die anderen Clapton - Alben sind schön, doch diess enthält nun mal alles schönen Titel. Da gibt es nur eins: ab in den Laden und kaufen !
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2000
Mit den CLAPTON CHRONICLES liegt nun eine weitere Best-of-Kupplung vor mir. Leider bietet diese CD nicht das, was man von Altmeister Clapton ('Layla') sonst gewohnt war. Es reiht sich lediglich ein Stück an das Nächste und das wars dann auch schon. Die neuen Stücke sind auch nicht der Rede wert - ganz im Gegenteil, denn diese musikalischen Ausgeburten sind für jemanden wie Clapton eher eine große Peinlichkeit, als ein Ausdruck seiner Kreativität. Schade eigentlich, denn ich stehe immer in erster Reihe, wenn die "Großen von Früher" neues Material herausbringen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2016
Musik kannte ich teilweise noch nicht, gefällt mir sehr gut.Ich bevorzuge melodische Klänge, das sind sie!Gut damit ist alles gesagt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,17 €
7,49 €