Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen6
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,07 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2002
Das war es, das erste Album der All Saints, mit den Hits "I Know Where It's At", "Never Ever", "Under The Brigde", "Lady Marmalade", und "Bootie Call". Aber auch alle anderen Titel der CD sind sehr gut gelungen: "Heaven", "Alone", "If You Want To Party", "Beg", "Trapped", und "Take The Key" sind vom Stil her aehnlich zu "Never Ever" [das soll aber nicht heissen, dass sich die Songs alle gleich anhoeren, eher im Gegenteil], und dann ist da noch dieses 'balladen-hafte' "War Of Nerves", eines der Highlights auf dem Album. Insgesamt eine schoene, abwechslungsreiche CD, ein gelungenes Debuet!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Coverfoto sieht etwas unvorteilhaft aus. Vier hübsche Frauen, die auf einem Sofa wahlweise verrucht oder etwas peinlich aussehen. Dabei wurden die All Saints nie mit so plumpen Methoden wie die Spice Girls vermarket. Bei Viktoria Beckham und Co waren die sexy Outfits bemerkenswert, bei den Saints war es immer in erster Linie die Musik.

Der größte Wurf auf diesem Album ist die Hit-Single Never ever, eine Ballade, in der die großartigen Stimmen der Vier phantastisch zur Geltung kommen. Die Mischung aus langsameren und schnelleren Stücken, wie etwa die erste Single I know where it's at, ist gelungen. Trotzdem wirkt das Album, im Gegensatz zu Saints and Sinners und Studio 1, nicht wie aus einem Guß. Die meisten Songs sind sehr stark, aber sie bilden keine Einheit. Es ist zwar eine ganze andere Musikrichtung, aber die Stücke auf Ok Computer von Radiohead zum Beispiel wirken, wenn man das Album am Stück hört, wesentlich stärker. Das ist hier nicht der Fall.

Offensichtlich fehlte es den Mädels 1998 noch etwas an Material, warum sonst endet das Album mit einem Remix von Never ever?

If you want to party" hatten Shaznay und Melanie bereits 1995 als Single veröffentlicht. Gerade an diesem Song läßt sich sehr gut erkennen, daß es ein Glücksgriff für die All Saints war, die Appleton Schwestern aufzunehmen. Und Natalie und Nicole durften auch an einigen Liedern auf diesem Album mitschreiben. Natalies Favorit ist die Ballade War of nerves, wie sie in ihrer Biographie Together geschrieben hat.

Zwei bekannte Stücke wurden gecovert. Lady Marmelade ist sehr gelungen und gefällt mir persönlich wesentlich besser als die Version von Christina Aguilera und Co. Ein wirklicher Reinfall ist Under the bridge. Ursprünglich wollte Natalie nur Samples vom Red Hot Chilli Peppers Song verwenden und einen eigenen Text schreiben, dafür reichte dann aber die Zeit nicht mehr. Das Resultat ist der schlechteste Saints Song überhaupt!

Obwohl die Musik und besonders die Stimmen der Vier im Vordergrund stehen, waren sie natürlich auch von Anfang an richtig sexy, Beg und Bootie Call zeigen das am deutlichsten.

Ein sexy Debüt mit viel Soul und Engelsstimmen.

Anspieltipps: Never ever, Beg, I know where it's at
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2000
Nein, ernsthaft. Ich habe diese CD gekauft, weil mir 4 Lieder bereits bekannt waren (Maxi-Veröffentlichungen) und kann sie kaum aus den Händen geben. Der ständige groovige Beat, gemischt mit den Stimmen der 4 Ladies, die so ganz und gar nicht gekünstelt klingen, sondern einfach nur schön, läßt einem nicht zur Ruhe kommen. Empfehlenswert!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2000
Ein super Album, das von mal zu mal immer mehr an Qualität gewinnt. Nicht nur die bereits bekannten Songs wie "Never Ever" und "Under the Bridge" etc. sind spitze, sondern auch der Großteil der kompletten CD. Einfach eine gute CD!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2013
Ich kann diese Album jedem empfehlen. Sehr schöne Tracks zum mitsingen =)Höre dieses Album momentan rauf und runter. Mit vielen bekannte Tracks die man schon aus dem Radio kennt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2000
Das Album mit den Hit Singles "Never Ever", "I know where it is at", " War of nerves" und der spitzenmäßigen Coverversion von "Under the bridge". Leider lassen die übrigen Songs stark nach. Es sind zumeist mehr oder weniger gelungene Dancenummern, die den etwas langsameren Liedern nicht das Wasser reichen können
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,49 €
16,99 €
6,99 €