Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk
Für mich gehört diese Soundtrack neben den Soundtracks zu "Gladiator" und "Der Letzte Mohikaner" sowie "Conquest of Paradise" und "Braveheart" zu den wohl besten Soundtracks die je gemacht worden sind. Die Musik ist wirklich extrem gut auf die Sequenzen im Film abgestimmt,die Melodien sehr eingängig,terilweise sehr...
Am 14. September 2001 veröffentlicht

versus
0 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen passend, aber melodisch nicht durchgreiffend...
der soundtrack von goldsmith passt zwar sehr gut zum film, zeigt aber wie dieser keine wahren höhen. somit zieht sich durch den gesamten ost die gleiche uninspirierende melodie hindurch. schon mal besser gewesen!
Veröffentlicht am 1. Juni 2008 von dagobert


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 14. September 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
Für mich gehört diese Soundtrack neben den Soundtracks zu "Gladiator" und "Der Letzte Mohikaner" sowie "Conquest of Paradise" und "Braveheart" zu den wohl besten Soundtracks die je gemacht worden sind. Die Musik ist wirklich extrem gut auf die Sequenzen im Film abgestimmt,die Melodien sehr eingängig,terilweise sehr ruhig und melancholisch aber dann auch wieder extrem bombastisch,dynamisch und episch.Einfach ein Meisterwerk,welches mann mal gehört haben sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Goldsmith wieder in Action, 11. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
Kurzum: Für diesen Preis bekommen Sie etwas geboten!
Von künstlerischer und einfallsreicher Phantasie verschmelzt Herry Goldsmith in seinem Score zu the 13th Warrior aka. der 13te Krieger smphonisch ausschöpfende Medlodik mit einem Touch traditioneller Musik jener Zeit, in der dieser Film spielt.
Ohne überhaupt den Film vorher gesehen haben zu müssen, erzählt die Musik dem Zuhörer vom ersten bis zum letzten Track die Geschichte des 13. Kriegers.
Schon ab Track #1 - Old Bagdad - bekommt der Zuhörer; wohl gemerkt, nicht nur der Composerfan! , eine Vorstellung darüber, was ihn erwarten wird. Goldsmith mischt in den ersten Track feukloristische Melodien und Instrumente unter; u.a. Schellen, Sitar und Bongos, verbunden mit modernen Mitteln: einzelnen Klavier-Akkorden als Akzentmittel, Trompeten, Posaunen und natürlich Pauken.
Ab Track 2 - Exiled finden nordische Motive ihren Einzug; vgl. erste Begegnung mit den Nordmännern und Reise über das Meer in den Norden. Das für die Nordmänner stehende Leitmotiv wird hier stilistisch mit Perkusion, Männerchor und tiefen Bläsern und Streichern dargestellt.
Ohne ausschweifend zu werden und nicht schon vorab musikalische Überraschungen zu verrraten, soll der Beitrag als Anreiz dienen, dafür was Sie musikalisch erwarten könnte, wenn Sie es mögen.
Da Capo wäre schon schön gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein göttlicher Goldsmith, 23. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
Die Dreharbeiten zu "Eaters of the Death" waren alles andere als einwandfrei verlaufen und daher machte der Regiesseur einen radikalen Schnitt, nannte den Film "Der 13te Krieger" und änderte auch seine Wahl in Sachen Komponist für die Filmmusik dieses Films und er traf voll ins Schwarze!

Goldsmith liefert hier einen Abenteuer Score, wie es sich gehört, ein Musterbeispiel für die Hollywood-Traumfabrik. Hier merkt man doch wirklich, was für ein Meister er war und dass Zimmer und Co. nicht annähernd an diese kompositorische Qualität heranreichen. Goldsmith liefert einen rein orchestralen Score, der schön epochal erklingt. Voll im Klang und mit etwas Hall, was der ganzen Musik viel Fülle verleiht. Eigentlich beinhaltet die Musik nur zwei Themen: Das Hauptthema, was anscheinend allen 13 Helden zugeordnet ist und ein Kampfthema. Besonders das Hauptthema ist sehr schön gelungen, mit Chor und Horn, einmal aber auch mit Posaune interpretiert. Das Kampfthema ist eindrucksvoll und weißt sehr heftige Actionpassagen auf. Man wird in allem bedient, auch gruselige Teile kommen nicht zu kurz, wie "Eaters of the Death" oder "Mother Wendol's Cave", kurz: Goldsmith hat ein Musterbeispiel geschaffen.

Die wahre Hauptperson des Films ist ein junger Araber, und auf dessen orientalische Herkunft geht Jerry Goldsmith gekonnt ein. Er schafft einige typisch orientalische Passagen, die aber mit einem Orchester, jedoch auch einigen exotischen Instrumente, die dann herausstechen, gespielt. Insgesamt ist aber alles sehr schön harmonisch und auch das Hauptthema entspricht der europäischen Harmonielehre und den modernen Vorstellungen für heroische Stücke sodass ,man hier keine Musik erwarten sollte, die tatsächlich den damaligen Musikgeschmäckern entspricht, wie teilweise "Ben Hur", allerdings schadet das nicht im Geringsten, da hier perfekt auf den Film eingegangen wird und die Musik auch wirklich neblig düstere oder warm orientalische Athmosphäre schafft.

Die CD enthält den beinahe vollständigen Score, fehlend ist mir nur das Sück aufgefallen, wo der junge Araber seine Reitkünste vorführt und die Stelle, wo die Seherin die 13 Leute ausruft. Allerdings wird da auch nur das Hauptthema gespielt, welches in dem ersten Stück "Old Bagdad" erklingt und "Old Bagdad" wiederum wurde gar nicht im Film gespielt. Die Stücke sind alle in chronologischer Reihenfolge vom Film angeordnet, was auch sehr schön für den Hörgenuss ist. Bei den Einzelveröffentlichungen der "Star Wars"-Reieh wurden die Stücke durcheinander geworfen und man hatte gar keine Ahnung, wo im Film man sich denn jetzt befand. Das Booklet erhält einen informatieven Begleittext und ein paar Fotos. Nicht besonders herausragend, aber was macht das schon, wenn die CD einen so zu erfreuen vermag? Richtig: Nichts...

Alles in Allem bleibt mir also zu sagen: Wer auf Kompositionsqualität der alten Schule steht und eine Schwäche für exotische, heroische und düstere Klänge hat, sollte zugreifen. Jeder Goldsmith-Fan auch! Diese CD ist ihr Geld wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Goldsmith, der 14th Warrior!, 27. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
Unter den vielen Goldsmith-Soundtracks ist dieser hier einer meiner persönlichen Lieblinge. Auf großartige Weise werden träumerische, orientalische Klänge aus Tausend und einer Nacht mit den heroisch anmutenden Klängen der Wikinger verbunden. Das gelang Goldsmith so gut das alles wie aus einem Guss wirkt.

Das Main-Theme ist überragend schön (meiner Meinung nach dem "Gefährten-Thema" von Howard Shore's Lord of the Rings-Scores ebenbürtig). Das Thema der grausamen Wendol ist ebenso simpel wie genial und kommt am kraftvollsten in Track 6 "Viking Head" und 9 "The Fire Dragon" rüber. Überhaupt: wenn die Actionuntermalungen starten geht's richtig ab! Goldsmith-Bombast wie ihn seine Fans lieben.

Auch wird der Raum für ein weiteres, kleineres Thema für Ahmed gelassen, welches zwar wieder simpel und zugleich schön ist, allerdings nur selten mal angespielt wird.

Der große Klimax entlädt sich mit dem vorletzten Track "Valhalla / Viking Victory"- Ein endepisches Hammerstück! Es unterscheidet sich zwar von der Filmversion- jedoch ist diese hier wesentlich besser. Auf geniale Weise startet das Main-Theme zunächst leise, geht in einen Marsch über und mündet schließlich in ein finales Schlachtenstück. Besser hätten es die Herren von Manowar musikalisch nicht rüber bringen können- einfach wunderbar und DER Gänsehaut-Garant auf dieser Scheibe!

Vom Film kann man halten was man will- der Soundtrack selbst ist grandios!

Auch wenn wiedereinmal eindeutig mehr auf den Silberling drauf gepasst hätte, ich selbst bin mit der CD mehr als zufrieden. Goldsmith-Fans greifen bedenkenlos zu, Filmmusik-Fans machen ebenso nichts falsch wenn sie hier zugreifen^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Satter Hornsound - Orchester Soundtrack vom Feinsten, 20. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
Das eigentliche Hauptthema zieht sich durch die ganze CD hindurch. Ohne den Film gesehen zu haben, fällt es nicht leicht die CD auf Anhieb als gelungen zu bezeichnen.
Einige Passagen eignen sich jedoch hervorragend zum Nachvertonen von Filmen, Fotoshows etc.

Als Hornist ist man jedoch von dem hervorragenden Hornregister und dem satten Honrsound begeistert.

Da mir jedoch nicht alle Stücke gefallen, gebe ich nur 4 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewaltigschaurigschön, 30. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
Als ich 1999 den Film im Kino sah, war ich schier überwältigt - nicht nur von der atmosphärisch dichten Story und den mitreißenden Bildern, sondern fast noch mehr von dem gigantischen Soundtrack! Was Jerry Goldsmith hier abgelierfert hat, überwältigt nicht nur durch die stimmigen Melodien, sondern auch durch die perfekte Umsetzung der Handlung in die Musik - wie schon zuvor z.B. bei Star Trek 9. Ein prachtvoller Hörgenusss, prall gefüllt mit Hörnern, Pauken, Streichern und Chorgesängen. Mag auch ein gewisser Wiederholungseffekt in den Melodien vorhanden sein, so vermochte es Jerry Goldsmith vortrefflich einen Fluss in der Musik zu halten. Wer sich zurücklehnt und konzentriert, kann sich der Adrenalinstöße sicher sein. Für mich ein Meisterwerk der Unterhaltung. Leider wird Meister Goldsmith uns nicht weiter mit Musik verwöhnen können, da er dieses Jahr verstarb. Ein legendärer Komponist ging von uns!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Goldsmiths Meisterwerk, 3. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
Im Jahre 1999 kamen gleich drei Filme in die deutschen Kinos, die von Jerry Goldsmiths Musik begleitet wurden. Im Juni ging es los mit "The Mummy" ("Die Mumie"). Dazu komponierte Goldsmith einen atemberaubenden, wuchtigen, gelegentlich auch witzigen Soundtrack, der zu den besten der letzten zehn Jahre gehört. Danach kam "Der 13te Krieger" in die Kinos. Jerry Goldsmith komponierte dazu einen weiteren hervorragenden Score, der die Wucht von "the Mummy" sogar noch übertönt und prächtig klingt. Der Komponist setzt auf wuchtige Trommeln, auf einen breiten Bläsersound, Streicher, Flöten und einen großen Heldenchor. so schrieb der Altmeister düstere Klänge, die düstere Stimmung erzeugen und schwelgt im Bombast. Ein Heldenepos das so klingt, wie ein Heldenepos klingen muß. Wuchtig, gelegentlich dürster und mal wunderschön romantsich. Nach diesen zwei großen Goldsmith Highlights folgte dann ein weiterer hit des Schreibers. "The Haunting" leitete das Jahr aus. Alles drei sind tolle Soundtracks, die meisterhaft klingen und vom Meister persönlich geschrieben wurden. Übrigens: Für "The Mummy" wurde Goldsmith sogar für einen "Saturn Award" nominiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Juwel von Score, 21. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
"THE 13th WARRIOR - Der 13. Krieger" von Regisseur John McTiernan ("DIE HARD - Stirb langsam") ist ein großartiger Abenteuerfilm mit Antonio Banderas ("DESPERADO") als arabischem Edelmann, der aufgrund einer moralischen Verfehlung das Weite suchen muss (wenn ihm sein Leben lieb ist) und sich der Besatzung eines Wikinger-Schiffes anschließt, die ihn in ihre nordische Heimat mitnimmt.
Grund für die Wikinger, ihn mitzunehmen, ist eine Prophezeiung, die besagt, daß es einen 13. und fremden Krieger braucht, um die blutrünstigen Nebelwesen, die in den nordischen Wäldern hausen und immer wieder Siedlungen überfallen, vernichten und die Bewohner zum Teil verspeisen, zu bekämpfen und zu besiegen.
Was folgt, ist nicht nur ein herrliches Spektakel im besten Abenteuer- und Fantasy-Stil, sondern auch ein äußerst interessanter und vergnüglicher Aufprall von morgen- und abendländischer Kultur und Techniken.

Ein Film, der in einem dermaßen großen Maße Kulturen, Mythen und Fakten, Abenteuer, Horror und Fantasy auffährt, braucht einen Score, der all diese Elemente vereint und den Zuschauer (oder besser gesagt Zuhörer) mit auf diese eine magische Reise nimmt ....
Ein opulenter Score, der keine Wünsche offenlässt ....

Niemand anderes als der große Jerry Goldsmith dürfte hier die Feder schwingen - und heraus kam ein Juwel von Score.
An dieser Stelle muß ich mich (wieder einmal) bei meinem Kumpel "RichieGennaro" bedanken, der mir diesen Juwel von Score weit vor deutscher Kinoveröffentlichung des Films vorgespielt hat und mich somit mehr als heiß auf den Film gemacht hat.

Jerry's Score schafft nicht nur den Brückenschlag zwischen der arabischen und skandinavischen Kultur, in dem er deren musikalischen Merkmale gekonnt vermischt und somit fast ein eigenes Klanguniversum schafft.
Mehr noch - er gibt dem Film den opulenten musikalischen Rahmen, den ein solcher Streifen einfach verdient.
Es ist nicht verkehrt zu sagen, ohne diesen Score wäre dieser Film nur halb so gut - er katapultiert ihn schlicht und einfach in die Oberklasse dieses Genres !
Mit großem Orchester und Chor eingespielt und durchweg melodisch (selbst in den Spannungsmomenten, wo der Score eine düstere Note bekommt), großartig arrangiert und eingespielt.
Und selbstverständlich erkennt man den Meister an der Melodieführung und der Instrumentierung - es braucht nur ein paar Takte um sagen zu können : Das ist ein Goldsmith !

Wer den großen Sound zu Abenteuer- und Fantasy-Filmen liebt, kommt um diesen Score einfach nicht herum !
Wer den "THE 13th WARRIOR" gesehen hat, weiß, wovon ich rede !
Meiner Meinung nach gehört dieser Score in jede gutsortierte Soundtrack-Sammlung !

Eine absolute Empfehlung !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewaltig und glaubhaft, 4. April 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
Jerry Goldsmith gehört für mich zu den ca. 5 Filmkomponisten schlechthin. Er ist (oder war) auf seine Weise unübertroffen.

Die Musik zum 13. Krieger gehört nicht zu dem Virtuosesten, was er geschrieben hat, aber sie erzeugt eine enorm glaubhafte "Wikingerstimmung". Ich hatte die Musik eingehört, bevor ich den Film sah. Das Titelthema haut einen wahrlich um. Als ich dann den Film sah, dachte ich zuerst: Das sollen Wikinger sein,... wo sind denn die gehörnten Helme, die die Musik versprochen hat?

Also ist hier, wie oft bei Jerry, die Musik um vieles besser als der Film. Leider fallen mir die Synthies stellenweise auf, was natürlich eher in die Neuzeit und nicht zu Altertümlichem paßt. Jedoch hat die Instrumentation meistens nicht oder nicht komplett der Komponist vorgenommen.

Ebenso große Momente der Musik sind die Stellen, als die Menschenfresser angreifen, das arabische Thema oder das traumatische Tunneltauchen: Besser geht's nicht.

Wer die Musik nicht in und auswendig kennt, hat etwas versäumt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starker Soundtrack zu einem richtig guten, wuchtigen Epos, 24. Oktober 2013
Von 
Frank Brauckmann "Braucky" (Deutschland-Paderborn/NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der 13te Krieger (The 13th Warrior) (Audio CD)
Der 13. Krieger ist perfektes großes Kino aus der Welt der Filme mit "Schlachtengesang". Sowohl das Buch von Crichton ist sehr gut und fesselnd, der Film dazu, meine Meinung habe ich in einer Rezension dazu geäussert, und der Soundtrack rundet das Ganze ab. So muß ein Soundtrack sein, Chöre, Percussions, Hörner und Trommeln, der den ganzen Film akkustisch untermalt. Es gibt Soundtracks zu Filmen dieser Art, die würde man sich so nie anhören, auch nicht als Soundtrack-Liebhaber, nicht so die Filmmusik zum "13. Krieger". Die Musik hat die ganze erforderliche epische Breite und Wucht, die für so einen Film erforderlich ist, gleichzeitig hat sie ruhige, tiefe Momente und ist in allen Stücken bewegend, melodisch und mitreissend. Von der Klasse her ordne ich diesen Soundtrack ein bei "Last Samurai", "Conan" von Basil Poledouris, "Gladiator", "Titanic", "Far and away" und "Braveheart". Wobei er vom Thema des Sounds keinem der anderen Soundtracks ähnelt. Man kann diese Filmmusik einfach nur hören und träumen, auch als Nicht-Soundtrack-Liebhaber, oder man kann sie für mehrere Arten von Workout benutzen. Body-Building, Kampfkunst - Formen wie auch Sparring, mit und ohne Waffen, ruhiges Fitnesstraining, Yoga könnte ich mir auch vorstellen und Laufen. Für Letzteres ist der "13. Krieger" besonders geeignet. Man kann ruhig laufen und auch richtig "Gas geben". Aber vorsicht, bei diesem Soundtrack muß man aufpassen, sonst maschiert man, ehe man es sich versieht, in Skandinavien ein. Bei aller Wucht, neben den sentimentaleren Themes bei diesem Score, eines macht den "13. Krieger" ganz besonders, die Musik ist in der gesamten Länge auch einfach wunderschön. Probieren Sie es aus !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der 13te Krieger (The 13th Warrior)
Der 13te Krieger (The 13th Warrior) von Jerry Goldsmith (Audio CD - 1999)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen