Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen 'Merry Christmas The Supremes' - die definitive CD-Version des klassischen Motown-Albums, 15. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Merry Christmas (Audio CD)
Vorbemerkung:
Für den Fall, dass mein Text - ohne mein Zutun - von Amazon.de auch unter anderen Versionen des Albums platziert wird, die u.U. mit ganz anderem, oder auch keinem, digitalen (Re-) Mastering, einer anderen optischen Aufmachung (Cover und Booklet) und ggf. sogar ganz anderem Inhalt (wie z.B. ohne Bonustitel), veröffentlicht wurden, weise ich vorsorglich auf folgendes hin:

Die nachstehende Rezension bezieht sich ausschließlich auf die unter 1.) genannte CD-Version des Original Supremes-Albums von 1965

1.) CD ‚Merry Christmas The Supremes’ (Motown/Universal 153 355-2) 1999, ASIN: B00000JPBY („all songs digitally remastered from the original stereo analog master tapes by Suha Gur at Universal Music Studios East, New Jersey") und weder auf die ältere CD-Version

2.) CD ‚Motown Compact Classic Diana Ross & The Supremes Merry Christmas’ 1986 (Amazon.de nennt hier fälschlich 2002) ASIN: B000001AF3, noch auf die späteren CD-Veröffentlichungen

3.) CD ‚The Best Of The Supremes - The Christmas Collection’ (20th Century Masters) 2004, ASIN: B0000C23EH und auch nicht auf die

4.) CD ‚Merry Christmas The Supremes’ 2009, ASIN: B002OQNU3M

bei denen meine Aussagen über Klangqualität, Song-Inhalt, optische Gestaltung von CD, Hülle und Booklet nur bedingt - bzw. überhaupt nicht - zutreffen.

----------

Zum Album ‚Merry Christmas The Supremes’

1965
The Supremes waren dabei den Gipfel ihres Ruhmes zu erklimmen und hatten bereits geschafft, was vor ihnen keine andere (schwarze oder weiße) Gesangsgruppe je fertig brachte: Innerhalb der kurzen Zeit von Juni 1964 bis Oktober 1965 platzierten sie sagenhafte sechs Nr.1 Hits in den amerikanischen Hot 100 der Singles-Charts (Where Did Our Love Go +++ Baby Love +++ Come See About Me +++ Stop! In The Name Of Love +++ Back In My Arms Again +++ I Hear A Symphony).

Jetzt, in der Vorweihnachtszeit - am 1.November 1965 - brachte Motown gleich zwei Supremes-Alben parallel in den Handel: ‘The Supremes At The Copa’ (Motown M-636), ASIN: B007TKBCVA (- siehe meine Rezension -) und ‚Merry Christmas The Supremes’ (Motown M-638). Damit deckte das junge Detroiter Label Motown-Records clever zwei Bereiche gleichzeitig ab.

Einerseits gab es, mit dem Copa-Album, für die Fans nun erstmals die Möglichkeit The Supremes live vor Publikum auf Langspielplatte zu hören und andererseits konnte man Christmas-Songs im Motown-Sound einem jungen Publikum schmackhaft machen.

Das, vom Marvin Gaye-Mentor Harvey Fuqua produzierte, Album verkaufte sich gut (es erreichte 1965 Platz 6 in den Billboard Holiday Albums-Charts) und auch die ausgekoppelte Single ‚Children’s Christmas Song’ b/w. ‚Twinkle Twinkle Little Me’ (Motown MT 1085) kam gut bei den Hörern an (die A-Seite der Single platzierte sich als Nr.7 und die B-Seite sogar als Nr.5 in den Billboard Holiday Singles-Charts).

The Supremes wurden daraufhin in mehrere TV-Shows eingeladen, um ihre junge, rhythmischere Version der klassischen Christmas Songs vorzustellen (‚Hullabaloo’ NBC am 06.12. und 13.12.1965, ‚The Larry King Show’ am 17.12.1965 u.a.). Einige dieser Auftritte schafften es damals sogar in’s Deutsche Fernsehen und zeigten die drei Sängerinnen u.a. mit Weihnachtsmann-Mützen :-)

Wiederveröffentlichung auf CD 1999:
Obwohl es schon eine ältere CD-Version des Albums gab (siehe oben), kam erst 1999 die „definitve“ CD-Version auf den Markt. Das Original-Album wurde erweitert um 4 schöne Bonustitel (‚The Christmas Song’ +++ ‚Just A Lonely Christmas’ +++ ‚Noel’ +++ ‚Silent Night’, lead Florence Ballard) und von Remastering-Könner Suha Gur (Universal) großartig von den Original Analog-Mastertapes digitally remastered.

Klangqualität:
Ich kenne mehrere CD-Versionen des Albums und kann bestätigen, dass die hier rezensierte CD alle anderen in Sachen Klang (aber auch bei der optischen Aufmachung von CD-Hülle und CD-Booklet) übertrifft. Der Stereo-Klang ist beeindruckend gut, zumal es sich ja um Aufnahmen aus den frühen 1960er Jahren handelt.

Gestaltung / Aufmachung:
Das CD Front-Cover entspricht exakt der des Original Stereo Vinyl-Albums von 1965; das mehrseitige Booklet ist liebevoll gestaltet, enthält einige seltene Fotos, einen schönen Text von Andrew Skurow und Song-By-Song Informationen zu jedem einzelnen Take.

Kaufempfehlung:
Wer noch ein nettes kleines Christmas-Album sucht und die Supremes mag, der sollte sich die hier rezensierte CD-Version zulegen. Die Musik macht Spaß, der Klang ist großartig und die Bonustitel sind eine schöne Ergänzung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Merry Christmas
Merry Christmas von Supremes (Audio CD - 2014)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen