Kundenrezensionen


83 Rezensionen
5 Sterne:
 (63)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Alben der Musikgeschichte!
... ist meines Erachtens nach dieses, in der äußeren Gestaltung sehr schlichte, dazu noch namenlose Doppelalbum der Beatles, das die Fans im Allgemeinen (mangels titels) als "White Album" bezeichnen.
Es ist, als ob die Beatles mit diesem Album (Verpackungs-) Designer geradezu lächerlich machen wollten, und sie sagen wollten: "Das Äußere...
Veröffentlicht am 22. Juni 2011 von Ingmar

versus
21 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Neu gemastert aber nicht neu abgemischt
in meiner kurzen Besprechung geht es nicht um die Qualität der Musik und auch nicht um die Arbeit, die die Tontechniker bei der Produktion der neuen Beatles Master geleistet haben. Es geht vielmehr um die Arbeit, die sie nicht geleistet haben.

Wenn diese Aufnahmen Stereo genannt werden, dann bedeutet es ausschliesslich, daß wir zwei Kanäle...
Veröffentlicht am 9. März 2010 von Dr.W.Stein


‹ Zurück | 18 9 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dieser, 8. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: The White Album (Audio CD)
verquaste Käse war kein Album, sondern ein Experiment in der Geschichte der Popmusik:

es sollte einmal getestet werden, wie weit eine etablierte, bekannte Band gehen kann, wenn sie keine Lust mehr auf Musik hat und ob die Fans die Platten trotzdem kaufen würden.

Und sie taten es?

Aus einem Geheiminterview mit LennonMcCartney geht hervor, daß die vier sich damals über die Dummheit ihrer Fans, die Titel wie "Revolution No.9" und "Green Onion" bereitwillig geschluckt hatten, nächtelang fast kaputtgelacht haben.

"Nobody would have bought this shit, if we had been not this famous", wurden John, George und Paul zitiert (Ringo hatte einen Halskrampf vor Lachen und konnte nicht sprechen), "we might have recorded the smashing of our instruments and these nitwits would have bought it".

Dem ist auch heute noch nichts hinzufügen. Allerdings hat diese Produktion anschließend eine Menge Arbeitsplätze gesichert, zuerst im Progrock, später im Punk, Hiphop und Rap, weil nun selbst die unmusikalischsten und arbeitsscheusten Typen wußten, daß es der Musikindustrie möglich sein würde, alles, aber auch wirklich alles zu verkaufen, wenn man es nur der dummen Jugend als "ihre Musik" etikettieren und verkaufen würde.
...

Allerdings gibt es auch durchaus ernstzunehmende Folgen dieses desaströsen Albums, denn später ensann sich die Politik dieses Experimentes und erzählte den Menschen, daß Ausländer unsere Renten zahlen würden, daß Co2 das Klima erwärmt, daß der Euro sicher sei und viele andere verhängnisvolle Märchen und sie werden geschluckt und geglaubt und angebetet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Charles Manson lässt grüssen, 8. Dezember 2005
Von 
Alain Lorang "agent orange" (Luxembourg Europe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The White Album (Audio CD)
Ich wurde auf dieses Album erst aufmerksam, als ich das Buch von V. Bugliosi über die Manson Morde gelesen hatte. Bekanntlicherweise war das White Album ja angeblich der Auslöser für die kranken Taten der Family. Insoweit ist das Album pop-geschichtlich sicher interessant, rein musikalisch klingt es aber eher nach Abfall. Ausser George's "While my guitar gently weeps" hört das Ganze sich doch eher wie ein in Töne gegossener Drogentrip an und man fragt sich ob Charlie wohl doch nicht so schief lag mit einigen seiner Interpretationen (Piggies, Revelation 9). 5 Sterne also höchstens für die geschichtliche Bedeutung dieses (Un-)werks, diese wurde aber von den anderen Rezensoren nicht einmal erwähnt. Immerhin hat diese Album durch die von Manson gegebene Intepretation im übertragenen Sinn immerhin das Hippietum und die "Love and Peace" Generation auf dem Gewissen. Meine 2 Sterne bekommt das Album nur für George's erwähntes Meisterwerk und für "Piggies", musikalisch dürftig aber sozialkritisch interessant.
Ich gehe mal davon aus, dass die meisten Kritiker immer gerne etwas hochloben, was sie entweder nicht verstehen, oder aber aus Respekt vor einem grossen Namen.
Für Beatles Musik Interessierte würde ich eher "Sergeant Pepper..." vorschlagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Größtenteils uninspiriert - "Resteverwertung"! :-(, 27. November 2011
Rezension bezieht sich auf: The White Album (Remastered) (Audio CD)
Wer selber Musik macht, kennt das sicher:
Massenweise Ideen und Sequenzen, interessant, aber kaum wert, veröffentlicht zu werden.
Genau den Eindruck erweckt in mir das "White Album" - einfach "Resteverwertung"... :-(
Gefällt mir im Vergleich mit Blue & Red Album am wenigsten, aber das ist natürlich Geschmackssache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 18 9 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The White Album
The White Album von The Beatles (Audio CD - 1987)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen