holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen157
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Januar 2016
Über Michael Jackson muss ich glaube nicht mehr viel schreiben. Er war ein Genie und seinen Einfluss merkt man bis heute. Ich finde es sehr traurig, wie seine letzten Jahre völlig von Vorurteilen begleitet wurden. Doch seine Musik ist für mich bis heute etwas Magisches und Unendliches. „Thriller“ ist eins der seiner besten Alben, vielleicht sogar sein bestes. Michael Jackson hat die 80er mit seiner Musik geprägt und besonders mit dieser legendären Platte! Und hier haben wir eine gute Special Edition dieser Platte vorliegen, mit reichlich Bonusmaterial, wie Interviews, Alternative Takes usw. Zudem wurde der Klang überarbeitet und die Songs klingen meiner Meinung nach super.

Eröffnet wird „Thriller“ mit „Wanna Be Startin' Something“, ein klasse Start! Der typische 80er-Sound und vor allem die Chorstellen am Ende sind genial!
„Baby Be Mine“ wird dann deutlich „smoother“, romantischer und gefühlvoller. Diesen Song kannte ich vorher nicht und ehrlich gesagt hat er mir zu Beginn nicht wirklich zugesagt, jedoch wird er mit jedem Hören besser!
„The Girl Is Mine“ ist ein schönes Duett mit Paul McCartney. Scheint auf den ersten Blick etwas kurios diese Zusammenstellung, doch hey, wie kann man mit McCartney was Falsches machen? Der Titel ist im Stil von „Baby Be Mine“ gehalten, gefühlvoll, etwas kitschig, aber trotzdem gut. Jedoch braucht der Track, wie „Baby Be Mine“ etwas Zeit. Meiner Meinung nach ist „The Girl Is Mine“ jedoch das schwächste Stück auf der Platte.
„Thriller“! Ja, ein Wort, mehr braucht man nicht. Sofort erinnert man sich an die einzigartige Atmosphäre, an Vincent Prices' großartigen Schlussmonolog, gefolgt von seinem klassischen Lacher und den legendären Beat. Man sollte aber auch nicht das ebenso legendäre Musikvideo vergessen, bis heute eins der besten Musikvideos aller Zeiten, wie ich finde!
Weiter geht’s mit einem weiteren Meisterwerk: „Beat It“! Das geniale Gitarrensolo von Eddie Van Halen und der fetzig, dreckige und coole Sound dieses Songs, ein Traum!
Und hier ist noch lange nicht Schluss: „Billie Jean“ ist der nächste Titel und auch hier muss ich gar nicht viel schreiben, denn jeder kennt ihn und jeder liebt ihn (ehrlich, wer findet „Billie Jean“ nicht gut?). Der Bass und besonders der Refrain hauen mich immer wieder um.
„Human Nature“ muss einen dann erstmal von diesen drei Granaten runterholen. Und das schafft der Song auch, jedoch wirkt er sehr schwach, wenn man ihn direkt nach „Billie Jean“ hört. Doch „Human Nature“ ist gut, wieder sehr rhythmisch, gefühlvoll und wirkt wie ein exotischer Lounge-Song.
„P.Y.T.“ nimmt dann wieder Tempo auf. Auch dieser Song braucht etwas Zeit um zu reifen, aber ich finde ihn gut, ein toller 80er-Disco-Track mit dem typischen Michael Jackson-Flair.
Beendet wird das Album mit „The Lady In My Life“, wieder ein Song, den man ein paar Mal hören muss. Doch ich kann verstehen, warum er einigen nicht gefällt, sehr schmalzig und nicht so einprägsam. Doch muss jeder Song einprägsam sein? Ich mag die Atmosphäre hier und natürlich Michaels tolle Stimme, die im Vordergrund steht. Und sobald man einmal die „emotionalen“ Liebessongs von heute mit diesem vergleicht, wird man schnell merken, was für Welten dazwischen liegen. Ich mags!

Danach folgen wie schon gesagt viele Interviews und zusätzliche Takes. Hauptsächlich redet hier Produzent Quincy Jones, es finden sich aber auch einige Bonustracks, wie „Someone In The Dark“ oder „Carousel“. „Someone In The Dark“ ist sehr melancholisch und im Stil der sanfteren Songs des Albums gehalten. Wem diese allerdings nicht so zusagen, wird vermutlich auch hier keinen Gefallen dran finden. Ich mags aber, nicht Michaels bester Song, aber ok. „Carousel“ ist überraschend kurz und ehrlich gesagt auch nicht so besonders. Auch die Demo-Aufnahme von „Billie Jean“ ist zwar nett, aber hört man sich vermutlich auch nur einmal an.

Das komplette Album mit Bonustracks und Interviews hat eine Laufzeit von 72 Minuten, das Original-Album 42 Minuten.

Fazit: Ein tolles Album und eins von Michaels besten! Allein die drei Meisterwerke „Thriller“, Beat It“ und „Billie Jean“ sind den Kauf dieser Platte wert, doch für mich sind alle Stücke hörenswert und wachsen besonders mit jedem Hördurchgang. Die Special Edition bringt uns zusätzlich noch einiges an Bonusmaterial, für Fans deswegen sicherlich ein Muss. Und wer „Thriller“ noch nicht besitzt, sollte das schnell nachholen, besonders bei so einem Preis!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2004
"Thriller"-bis heute das meistverkaufte Album aller Zeiten und ein Meilenstein in der Musikgeschichte!!!Grandiose Songs,Michaels wunderbare Stimme...auf diesem Album passt einfach alles zusammen...nun,nach über 20 jahren und gut 55mio verkauften Einheiten,kommt dieses "Goldstück" noch einmal in "digital remastered quality" daher...ein MUSS für alle,die diese platte noch nicht haben!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2001
Eigentlich gibt es nicht mehr viel zu sagen über dieses Album da ja jeder weiß das es das meistverkaufteste ALbum aller Zeiten ist.Natürlich geht es nicht,aber eigentlich wäre jeder Song Single-Tauglich.Auf diesen Album hätten aber auch die Nummern We are the World únd Say-Say-Say einen Platz verdient.Ansonsten wirkt der Sänger sicherer als auf den älteren Alben!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2009
25 Jahre mittlerweile schon alt und doch so Neu, da man es auch Heute noch jeden Tag hören kann. Ein Album was garnicht besser hätte sein können. Michael trifft in diesem Album alle Geschmacksrichtungen, von Pop bis RnB und langsame Balladen, es ist alles auf diesem Meisterwerk enthalten.
Das Album besitzt die höchste Qualität und ist außerdem noch etwas erneuert worden, denn Klassiker, wie ''The Girl is mine'' oder ''Pretty young Thing'' wurden vom Black Eyed Pies-Produzenten WILL.iam mit genialen Beats und Sounds geschmückt, sodass diese Songs zusätzlich auf diesem Album erhalten sind. Auch Kanye West, Fergie und Akon hatten das Vergnügen einige Klassiker zu erneuern, auch diese Songs sind natürlich zusätzlich auf diesem Album enthalten..
Außerdem veröffentlicht der King of Pop noch die Ballade ''For all Time'', die ebenfalls auf diesem Album vorhanden ist. Eine Ballade, die Michael sehr sehr gefühlvoll und perfekt singt und produziert hat!
Das Album ist nicht umsonst das am meisten verkaufteste Album aller Zeiten, es gehört einfach in jede Musiksammslung und darf bei einem Michael Jackson-Fan sowieso nicht fehlen!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2003
Eigentlich ist über "THRILLER" ja eh schon alles gesagt und geschrieben worden.
Jahrelang gingen mir die Songs von dieser MICHAEL JACKSON-Scheibe aus dem Jahre 1982 durch allzu häufigen Radioeinsatz wahnsinnig auf die Nerven. Doch heute muß ich sagen, all die Songs auf der erfolgreichsten Platte aller Zeiten haben etwas unsterbliches. Seien es die tanzbaren Nummern wie "Wanna be startin'somethin'", "Beat it", "Thriller" oder der Jackson-Song schlechthin "Billie Jean" oder auch die langsamen Nummern wie das Duett mit Paul McCartney "The girl is mine", "Human nature" und "The lady in my life", sie alle fusionierten Black-Music mit Pop und ebneten den Weg für die Weltkarrieren von Prince, Whitney Houston, Bobby Brown bis zu den heutigen R&B-Stars. Dank Produzent Quincy Jones der schon den Vorgänger "Off the wall" produzierte erscheint die Scheibe noch heute als das perfekteste und durchdachteste Stück Popmusik aller Zeiten. "Thriller" ist und war nie die Beste Platte aller Zeiten, aber sie hat Charme und reißt mit. Ich selbst war nie Jackson-Fan, aber ich meine zu einer vollständigen Platten- oder CD-Sammlung gehört sie auf alle Fälle.
Und eins kann ich Euch versprechen, daß "Billie Jean" auch heute noch auf einer Party funktioniert.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2010
Doch, es ist schon interessant, wie sich die Stimmen von Michael Jackson und Paul McCartney (bei "The Girl Is Mine") in höchster Auflösung anhören. Leider besteht der Begleittext aus asiatischen Schriftzeichen :o/
Saubere Räumlichkeit, tolle Dynamik.
Wie oben gesagt: Reine Stereo-SACD ohne CD-Spur.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2005
"Thriller" machte Michael Jackson 1982, nachdem er schon seit einem Jahrzehnt durch die Gruppe mit seinen Brüdern, die Jackson 5 (später The Jacksons), und sein famoses Solo-Debut, die Funk-Perle "Off The Wall", eine ungemeine Popularität erlangt hatte, endgültig zu dem Mega-Star schlechthin. Kein Wunder bei Songs vom Kaliber wie "Billie Jean", dem vielleicht besten Pop-Song aller Zeiten, und "Beat It", einem meiner absoluten Lieblings-Rock-Songs, und der ausgefeilten Produktion mithilfe von Mastermind Quincy Jones. Michaels Stimme ist perfekt und jedes Lied erzeugt eine grandiose Stimmung. Der Opener "Wanna Be Startin' Something" z.B. wird gerade gegen Ende ein wahres Soul-Feuerwerk und auch das lockere "Baby Be Mine", das romantische und wunderschöne "The Girl Is Mine" mit Ex-Beatle Paul McCartney, der funkige Titeltrack (dessen Video damals und heute Maßstäbe setzt), das ruhige "Human Nature", das Rock'n'Roll-Stück "P.Y.T. (Pretty Young Thing)" oder die wunderschöne Ballade "The Lady In My Life" stehen den beiden vorher genannten Titeln in Nichts nach. "Thriller" ist ohne Zweifel ein Meilenstein und für mich eines der 5 besten Alben, die je produziert wurden, wenn nicht sogar das beste, nebenbei bemerkt ist es auch das meistverkaufteste Album aller Zeiten (ca. 60 Mio. Exemplare und es werden wohl im Zuge des gewonnenen Prozesses noch einige hinzukommen). Die CD ist PERFEKT, Pflichtkauf für alle usw. Also kaufen Sie ein Stück Weltkulturerbe denn egal was man von Michael hält, seine Musik ist eine Klasse für sich!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2005
Schwarze Musik (R&B/HipHop) ist wohl die Beste Musikart die es je gegeben hat! Es waren Leute wie Marvin Gaye, Stevie Wonder, Ray Charles, Tupac Shakur, Rakim, oder auch Michael Jackson die zu schwarzen Legenden wurden. Michael Jackson wurde 1982 mit dieser Megabombe zur Legende. Ein Super Sänger war er schon in den 70er Jahren, wo er viele Hits mit seinen Brüdern und dann eigene hatte. Doch Die 80er Jahre hatten es auf MJJ abgesehen. Er dominierte die Charts wie kein anderer! Er ist auch ein weiterer Grund dafür, das die 80er Jahre in Sachen Entertainment die größten allerzeiten waren. Am anfang konnte es ja kaum einer ahnen als der Sänger die Charts zusammen mit "The Girl Is Mine (with Paul McCartney), dass danach etwas sehr großes kommen würde. Zeigte sich auch in den Charts: Thriller plazierte anfangs auf #11! Doch Billie Jean ist der Name an dem man Automatisch an Michael Jackson denkt. Es ist sein bekanntester Song, es ist sein bester Song. Es ist der Song mit dem er die beste Live-Performance allerzeiten hingelegt hat. Für mich der beste Song allerzeiten! Ich sage dass nicht nur weil ich ein unglaublicher Fan bin, sondern weil dieser Tanznummer Zeitlos ist. DJ's allerwelt könnten dieses Lied rauf und runter spielen. Unzählige Coverversionen wurden nachgeahmt. Aber keine Version kann so gut sein wie die Originale. Schon allein die Drumloops am anfang...Einfach, aber so grooßartig! Jeder weiss was kommt wenn er diesen Anfang hört. Aber Billie Jean ist nicht der einzige Song der Geschichte geschrieben hat. Auch der Song Beat It gehört zu MJs besten. Sein allerbester Rocksong! Und er gehört locker zu den 100 beliebtesten und besten Rocksongs in der Geschichte. Das Gitarrensolo was eher aus zufall entstand, ist das beste was man auf einem Album von ihm findet. Der Refrain gibt einem Kraft, er ist einfach tough! Der Rest von Thriller ist nicht mittelmäßig, aber an die Zwei Bomben kommt nichts mehr ran. 4 von Michael geschriebene Songs findet man auf Thriller, die zwei besten hat er gemacht! Schon damals war er ein Genie. Wanna Be Startin' Somethin' ist einen coolen Rhythmus, am Ende wird wie eine Hymne! Einfach schön. Baby Be Mine und The Girl Is Mine sind naja, aber beide haben am Ende ihren höhepunkt. Thriller, Klasse! Beat It und Billie Jean, da kann man nur umfallen! Human Nature und P.Y.T., ich kanns nicht beschreiben. Und The Lady In My Life die beste Ballade auf dem Album! R&B und Soul pur. Von diesem Album kann man nicht mehr erwarten. Man kann einfach nicht, es bietet genug. Nicht mehr und nicht weniger! Mittlerweile ist Thriller 23 Jahre her, aber es ist nicht wie die meisten Alben die man einpaar mal hört und genug hat. Es hat immer noch Energie geladene Musik und schlägt damit sein bislang letztes Album Invincible. Invincible ist gerade mal 4 Jahre alt, doch die meisten Songs nerven nach dauer. Whatever Happens ist eine Ausnahme *g*!
Thriller - Bewertung:10/10
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2004
Die 80er waren meiner ansicht nach das letzte Jahrzehnt, mit Musikalischen Mega-Ereignissen. Michael Jackson rettete die Musikindustrie mit diesem Album. Fast jedes Album dass nach Thriller rauskam, wurde von Thriller beeinflusst. So gut wie Alles was in den über 20 Jahren veröffentlicht wurde! Deshalb lohnt es sich für die Jugend, dieses Album zu kaufen. Wenn man sich eine CD kauft die vor 1982 veröffentlicht wurde, und man sie mit Thriller vergleicht, erkennt man die Sound unterschiede. Thriller war (und ist möglicherweise noch) seiner Zeit voraus. Billie Jean dürfte ja wohl der bekannteste Michael Jackson Song allerzeiten sein. Der Bass und die Drums wurden Weltberühmt, man hört heute noch Songs die Billie Jean ähneln (Samples, Cover). Nur leider wissen die meisten nicht dass MJ der erfinder dieses Stils ist. Wie auch immer, Thriller bleibt unvergessen für die meisten Musiker. Etwas neues gibt es seit Jahren nicht mehr. Kein Künstler erfindet sich neu. Die Musik macht im 21. Jahrhundert keine großen Fortschritte. Doch falls die Musik jetzt noch Fortschritte macht, dann hat man dass unteranderem Thriller zu verdanken, sonst wäre es nicht möglich gewesen sich Musikalisch so weit zu entwickeln.
Egal ob Altersheim oder Kindergarten, Michael Jackson schafft es immer ein ganz breites Publikum anzupsrechen. Dabei ist Thriller sein zweites Solo-Album. Da hat man natürlich erwartet dass seine Nachfolger-Alben alles übertreffen. Aber so gut die nachfolgenden Alben auch sind (und das sind sie wirklich, zwei sind für mich sogar besser als Thriller), man kann kein Album mehr wie Thriller machen! Doch die 80er liegen zurzeit wieder im Trend, und ich würde jedem Jugendlichen raten, sich die Songs von diesem Album wenigstens anzuhören. Meine lieblingssongs sind: Wanna Be Startin Somethin, Baby be Mine, The Girl Is Mine, Thriller, Beat It, Billie Jean, Human Natur, P.Y.T. (Pretty Young Thing), The Lady In My Life. Was für eine überraschung, Alle 9 Titel sind meine Lieblingssongs. Naja The Lady in My Life dürfte ich wohl nicht soo richtig mögen. Aber jeder Track hat feeling! Hab ich schon erwähnt dass Thriller mit über 60 Millionen verkaufter Exemplare, dass meistverkaufte Album allerzeiten ist!?
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2002
... das Album ist spitze! Die Songs sind spitze! Der remasterte Sound ist spitze! Das neue Booklet ist spitze! Michaels Stimme ist auf dem Höhepunkt! Jeder kann sich das Album ohne zu zögern kaufen, ABER: Das großangekündigte Zusatzmaterial ist einfach nur enttäuschend. Überhaupt sollte man meinen, dass Sony nach der großen Erfahrung durch diverse andere Re-Releases einen weitaus besseren Job hätte machen können. Vor allem, wenn's um Thriller geht; das erfolgreichste Album aller Zeiten!

Auch wenn das jetzt pingelig klingt, das fängt schon beim Werbe-Aufkleber auf der Vorderseite der Hülle an, wo „Somewhere In The Dark" angekündigt wird, obwohl das Lied „SomeONE In The Dark" heißt. Genau diese Lieblosigkeit zieht sich meiner Meinung nach durch die komplette Umsetzung dieser Special Edition. Der Knackpunkt ist, wie gesagt, das Zusatzmaterial. Da sind z.B. die Interviews mit Quincy Jones und Rod Temperton. Alles ganz interessant, aber spätestens nach dem 2. Mal wird's langweilig und man würde die Interviews am liebsten von der CD verbannen. Mit dem überspringen ist das nämlich auch so ne Sache, weil die Interviews unlogischerweise nicht in einem Stück ans Ende der CD gepackt wurden, sondern verstreut zwischen die 4 Bonus-Tracks. Unpraktisch! Man hätte die Interviews z.B. auch im Booklet abdrucken können... hätte bestimmt niemanden gestört. Außerdem wäre dann noch genug Platz auf der CD gewesen, um uns vielleicht ein paar andere unveröffentlichte Songs aus der Thriller-Ära, von denen Quincy Jones geredet hat, zu schenken...
Die Demoversion von Billie Jean ist interessant, aber das wars auch schon. Da bis auf den Refrain noch keine Lyrics vorhanden waren, improvisiert Michael und murmelt eigentlich die meiste Zeit nur. Das nächste ist der von Vincent Price gesprochene, bisher nicht veröffentlichte 2. Vers aus „Thriller". Erstens sind das nur 30 Sekunden, zweitens dürfte Nicht-Fans dieser 2. Vers ziemlich egal sein und drittens ist es wie die Billie Jean Demo und die Interviewfetzen eher was zum einmaligen Anhören.
Dann haben wir da noch „Carousel", ein wirklich tolles Lied, nur leider hat man es scheinbar nicht für nötig gehalten das komplette Lied auf die CD zu pressen, sondern nur einen Auszug. Nach 1 Minute und 49 Sekunden ist deshalb auch schon wieder Schluss mit Carousel.
Der einzige Lichtblick ist „Someone In The Dark" aus dem von Michael geschriebenen Soundtrack zu E.T.. Schöne Ballade und zur Abwechslung sogar mal die komplette Version.
Die 9 Original-Album-Songs sind und bleiben natürlich alle genial und ein Re-Release war nach 20 Jahren angebracht, aber man hätte es einfach deutlich besser machen können und müssen! Schade.
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
7,99 €