Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sentimentaler Gedanke über eine große Platte, 29. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Late for the Sky (Audio CD)
Ich hoffe, jemand wird auf meiner Beerdigung "For a Dancer" spielen. Bin ich auch ungeschickt: Irgendwie tanze ich trotzdem durch meine Tage. Der Takt ist das Ideal, doch stolpern gehört dazu. Eine Grundvoraussetzung des Lebens: Nach jedem Fehltritt den Grundschritt wieder aufnehmen.
Ich bin dankbar für diesen und andere hoffnungsvolle Gedanken. Ihre Quelle ist von endloser, vager, bescheidener Melancholie und trägt doch einen konkreten Namen.
Er lautet "Late for the Sky".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Geschenk!, 30. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Late for the Sky (Audio CD)
Eigentlich dürfte ein so grosser Fan wie ich hier nichts schreiben, aber wenn ein Musiker und Songwriter wie JB zu denen gehört, die Wörter wie "Melodie und Melancholie" miterfunden haben, muss dies sein.
Für mich ist die Musik von JB vor allem zusammen mit David Lindley ein Geschenk des Himmels und kein Song von ihm
bekommt nicht mindestens fünf Sterne.
Holt sie euch alle und geniesst sie einfach!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk: Bestes Songwriter-Album ever!, 22. Dezember 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Late for the Sky (Audio CD)
Bewertung: 5 Sterne

Der zurückhaltende und weitestgehend skandalfreie, jederzeit sympathische Westcoast-Rocker Jackson Browne gehört zweifelsohne zu den größten und besten des Singer/Songwriter-Genres und für mich zusammen mit Bruce Springsteen und John Prine ganz sicher zu meinen absoluten Lieblingsinterpreten. In Deutschland hat er nie die Anerkennung bekommen, die er eigentlich verdient hätte und in den USA, in denen er in den 70ern zum Superstar avancierte, hat er auch stark an Bedeutung verloren, nachdem er sich mit Alben wie Lives in the Balance und World in Motion für amerikanische Verhältnisse doch sehr auf die linksliberale Seite geschlagen hat. In diesen Tagen habe ich ihn für mich wiederentdeckt, weshalb ich das zum Anlass nehmen möchte, einige seiner Alben kurz zu rezensieren.

Zusammen mit For Everyman gehört LFTS zu den absolut besten Alben der 70er. Ich könnte mich nicht zwischen diesen beiden entscheiden. LFSK ist noch etwas melancholischer als For Everyman und vom Songwriting her wahrscheinlich dann doch noch ausgereifter. Mit Ausnahme von The Road and the Sky und Walking Slow sind eigentlich alle Songs eher traurig und balladig. Jeder Song für sich aber ist ein kleines Meisterwerk.

Late for the Sky: Eher unüblich, mit einem so traurigen, melancholischen Song ein Album zu beginnen. Und doch passt es, gibt der Song doch den Ton an für die weiteren Perlen, die da noch kommen sollen. 5/5

Fountain of Sorrow: Und da ist sie schon, die nächste Perle. Deutlich schneller und doch schwebt auch hier etwas Melancholisches über dem Song. Traumhaft, wundervoll! 5/5

Farther On: Es geht weiter mit diesem wunderbaren Song, hier ist JB auf der Suche nach dem persönlichen Glück, das er noch immer sucht. Phantastischer Song, herzzerbrechender Text und doch auch wieder hoffnungsvoll. Songwriting der Extraklasse! 5/5

The Late Show: Melancholie, der vierte Teil. Es geht also nahtlos weiter. Diese ersten vier Songs passen so ausgezeichnet zusammen. Unterlegt wird die Musik auch hier wieder mit der unwiderstehlichen Slide Gitarre von David Lindley, die den Sound von JB so prägt. Und dann diese Harmony Vocals. Traumhaft! 5/5

The Road and the Sky: Wie bereits oben erwähnt, der einzig richtig rockige Song im Stil von Red Neck Friend, ohne einen gleich aus der Kurve zu tragen. 4/5

For a Dancer: Sehr trauriger Song, der wohl den Tod eines eng stehenden Menschen thematisiert. Traumhafte Melodie! 5/5

Walking Slow: Nochmal wird es etwas rockiger. Klasse Song. Man freut sich fast für JB mit, dass es in seinem Leben wohl auch fröhlichere Momente zu geben scheint ;-) 4,5 / 5

Before the Deluge: Vielleicht der schönste Song, den JB je geschrieben hat. Welch ein Meisterwerk, in dem es, ja, um was geht es eigentlich? Muss jeder für sich selbst interpretieren. Phantastischer Schlusspunkt eines phantastischen Albums! 6/5 :-)

Fazit: Man soll mit den Superlativen ja nicht immer so um sich schmeißen, aber das hier ist ein Meisterwerk! Unfassbar, wie man so großartige Musik schreiben kann. Jackson Browne schreibt ja nicht nur wunderbare, unwiderstehliche Melodien, sondern auch intelligente Texte, die jeder für sich selbst interpretieren kann. Ich weiß noch, wie ich als knapp 20-Jähriger damals das Album entdeckt habe, selbst noch auf der Suche nach meinem persönlichen Platz in dieser Welt und oft stundenlang im Dunkeln auf dem Bett lag und mir dieses Album angehört habe. Musik muss mich berühren und neben Springsteen schafft das keiner so gut wie Jackson Browne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen How Long Have I've Been Drifting?, 31. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Late for the Sky (Audio CD)
Durch Taxi Driver kannte ich "Late for the Sky", eines meiner Lieblingslieder, ein genialer Song. Lange Zeit verschwendete ich gar keinen Gedanken daran, mir den Rest des Albums oder generell andere Stücke von Jackson Browne anzuhören. Bis jetzt.

Die CD mit dem simplen wie genialen Cover erreichte mich schnell und wurde schnell eingelegt. Tolle Soundqualität welche sich hören lassen kann, habe hier keinen Vergleich zur "Unremasterten" CD, diese hier ist aber super vom Sound her.
Manch einer mag es eine Frechheit nennen, dass dieses Album nur 8 Songs enthält. Ich dachte auch erst, mensch, das ist verdammt schade. Aber JEDER dieser 8 Songs ist wundervoll und klasse, so kann Browne sagen, dass sein Album keinen einzigen Ausreißer hatte. Na gut, das ist und bleibt ja immer eine Geschmackssache ;)
Aufjedenfall ist es ganz okay mit den 8 Stücken, es hätte trotzdem gerne mehr sein können aber wie gesagt, mit den 8 Stücken kann man verdammt zufrieden sein.

Meine Favoriten sind "Late for the Sky" sowie "Fountain of Sorrow", der Rest ist ebenfalls erste Sahne aber die beiden bleiben richtig hängen.

Ein 5-Sterne-Album eines Mannes mit außergewöhnlicher Stimme sowie außergewöhnlichen Songwriting-Fähigkeiten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Late for the Sky
Late for the Sky von Jackson Browne (Audio CD - 1986)
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen