Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen17
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:23,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wenngleich sicher ist, daß diesem Album kein noch so augeklügeltes Wortgeflecht aus sich überschlagenden Adjektiven gerecht werden kann, muß ich hier einiges loswerden:
Es ist das beste Life-Album, das ich überhaupt kenne, und damit logischerweise auch Pat Methenys bestes. Warum? Nun, hier ist es Pat und seinen Mannen - insbesondere ist natürlich mal wieder Lyle Mays an den Tasten hervorzuheben - in einzigartiger Weise gelungen, gegenüber den Original-Studio-Aufnahmen ein zwar eigenständiges aber nicht minder perfekt intoniertes und produziertes Werk einzuspielen. Das beeindruckt umso mehr, wenn man sich die Entstehungszeit (Mitte der 80er) vor Augen führt. Ich bin sonst nicht unbedingt der Fan von Life-Aufnahmen aus der Konserve, weil sie oft den Studioaufnahmen in punkto Qualität nicht das Wasser reichen können und Life eben nur Life erlebt werden kann - insbesondere wenn es um Jazz geht. Meistens trifft das (für mich zumindest) zu. In diesem Fall aber gilt eine klare Ausnahme: Titel wie "Are You Going With Me" und "Phase Dance" sind hier Life wesentlich dynamischer und ausdrucksstärker gelungen als ihre Studio-Gegenstücke.
Es gäbe noch einiges zu dieser Aufnahme zu sagen. Und ich gebe zu, daß möglicherweise in diesem Fall auch etwas Sentimentalität hinzukommt, denn schließlich besitze ich dieses Album bereits seit 16 (!) Jahren. Aber auch andere CD's stehen schon so lange in meiner recht umfangreichen Sammlung, doch keines - und das ist absolut sicher!! - landet immer noch so oft in meinem Player wie dieses herausragende Werk!
Ein absolutes Muß für jeden Pat Metheny Fan!!!!
0Kommentar|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2002
Besonders die erste CD dieses Doppelalbums ist eine der besten Aufnahmen, die PMG hervorgebracht haben. Bestes und bekanntestes Stück ist dabei gleich die Eröffnung: "Where are you going with me?".
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2011
Gar nicht so einfach: Musik, die einem gefällt, die ins Herz geht, in den Bauch, zuweilen ins Bein, oft auch in die Hand... solche Musik zu rezensieren, also ein paar treffende Worte zu finden.

Fang ich mal sachlich an: Die CD ist ein Remake einer Doppel-LP aus dem Jahre 1983. 1983! Das sind gute 27 Jahre. Damals war die Quersumme meines Alters 6, genau wie heute. Und genau genommen hat sich an der "Aktualität" dieser beiden Scheiben auch nichts geändert. Das hat 2 Seiten: Eine gute und eine bessere. Die gute ist, dass "Travels" auch heute noch gut klingt. Ich meine das zunächst nur technisch. Es ist für ein Live-Album mit den damalig wahrscheinlich bescheideneren Möglichkeiten elektronischer Aufpeppung klar und transparent. Das mag gewiss auch an den Ansprüchen dieser Band und wohl insbesondere der beiden Frontmen Metheny/Mays liegen. Sie lieben den guten Sound. Ich hatte schon mehrfach das Glück der Pat Metheny Group live zu lauschen. Und es war jedesmal ein akustischer Genuss. Selbst in ehrwürdigen Musiktempeln wie der Laeiszhalle oder der Glocke, die bei elektrisch verstärkten Schallwellen schon mal das Gebälk knarren lassen oder schwammiges Gewummere reflektieren, klang die Musik nahezu perfekt.

Und die Musik an sich? Sound ist ja nicht alles. Die Musik ist typisch für diese Band, nicht nur typisch gut, sondern eben auch erkennbar, leicht zu identifizieren. Ich kenne keine andere Fusion-Gruppe, die diese Bezeichnung (Fusion) derart ausgedehnt hat wie eben diese seltsamen ... naja, ich sag es mal: Genies. Im Kern ist es Jazz, das Drumherum aber reicht von Rock zu Folk, von Schmalz zu Schlager, von Weltmusik zu Filmmusik, von Samba zu Karamba... aber im Kern hat es die Seele des Jazz, und zwar jener Sorte, die gerne experimentiert und sich nicht geniert, auch mal daneben zu liegen.

Vertreten sind einige Klassiker, die man auch von Studio-Alben kennt. Es sind Hits wie "Phase Dance" und "Are You Going With Me?" oder auch "San Lorenzo". Dazu kommen dann ein paar Sachen, die ich nur live kenne. Ein Abräumer ist "Straight On Red" mit einer ziemlich geilen Percussioneinlage. "The Fields, the Sky" merkt man die Herkunft amerikanischen weiten Landes an. Es gibt auch zwei Stücke zum Träumen: "Farmer's Trust" und "Travels". Oftmals liest man Kritiken, die gerade diese Träumereien am liebsten in den Giftschrank verbannen würden. Das gilt sicher und insbesondere für das herzzerreissende "Goodbye" mit einem langen, wie durcharrangiert klingendem Gitarrensolo und einem wunderbar näselndem Nana Vasconcelos. Im muss gestehen, dass gerade dieses augenblicklich mein Lieblingsstück ist!
Nichtgefallen gibt es aber auch: Das dräuende "As Falls Wichita, So Falls Wichita Falls" hat eigentlich nur einen guten Titel. Mit der Dramatik und dem an dieser Stelle übertriebenem Spiel mit Klangbildern kann ich nicht so viel anfangen.

Insgesamt aber ist es eine wunderbare Ansammlung damalig aktueller Metheny/Mays-Musik. Sie klingt auch heute noch frisch.

(Nachdenklich könnte man allenfalls werden, wenn man bedenkt, dass sich seitdem musikalisch nicht mehr so ganz viel getan hat... - die virtuelle Mundharmonika wurde allerdings wohl mittlerweile durch eine echte ersetzt).

Ich gebe einfach mal 5 Sterne.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2002
‚Travels' ist nicht nur DIE Live-CD (oder DAS Album) von Metheny, es ist auch eine der besten überhaupt. Es ist alles drauf, es ist frisch und abwechslungsreich. Metheny etabliert sich hier als Größe. Dafür kann es nur 5 Sterne geben.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2004
Der Titel und die Bilder auf dem Cover passen perfekt zur Musik auf dieser Doppel-CD. "Travels" ist ein Live-Mitschnitt verschiedener Konzerte der Pat Metheny Group in Nordamerika und Europa aus dem Jahr 1982. Die eindeutigen Highlights auf diesem Album sind (wie auch auch dem Debut-Album "Pat Metheny Group") die Aufmacher "Phase Dance" und "San Lorenzo", sowie das zum Träumen einladende Titelstück "Travels". Man fährt mit dem Auto über endlos lange Landstraßen, Kornfelder ziehen an einem vorbei, der Himmel ist strahlend blau......
Auch auf diesem Album überzeugen Pat Metheny und Lyle Mays durch ihre solistischen Einlagen. Absoluter Leckerbissen: Lyle Mays' Pianosolo auf "Phase Dance". Aber auch Steve Rodby (Bass) und Dan Gottlieb (Schlagzeug) leisten Meisterhaftes. Einziger Punktabzug: während der teilweise etwas langatmigen ruhigen Passagen nerven Nana Vasconcelos' vokalistische Ergüsse etwas.
Ansonsten ein tolles Live-Album! Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Als ich die Travels Mitte der achziger zum ersten mal gehört habe,
erging es mir wie beim Köln Concert von Keith Jarrett
oder Kind of Blue von Miles Davis
Es hat mich fast umgehauen !
auf jedenfall weggetragen und mitgenommen
auf Pat Methenys wahnsinnig schöne Reisen.
immer und immer wieder ~ ~
Und wie das mit Meisterwerken so ist,
"Travels" hat 2013 noch die gleiche Energie,
die gleiche Magie als damals ! danke !

fünf ***** sind zu wenig
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2010
... nicht nur für Jazz-Fans. Gitarrenmusik einmal anders. Pat Metheny belästigt nicht durch soundtechnische Spielereien zum Selbstzweck, sondern setzt seine Virtousität und die seinerzeit verfügbaren Soundmöglichkeiten geziehlt ein um die Stimmung der Songs zu übertragen. Wer einfach mal abschalten möchte, eine entspannte Autofahrt oder einfach nur angenehme und unaufdringliche Hintergrundmusik der höchsten Qualität hören möchte, sollte Travels unbedingt in seine Sammlung nehmen.
Kaum ein Album kommt mir so oft in Erinnerung, selbst bei nichtoffensichtlichen Anlässen. Als wir letztens eine Hintergrundmusik für eine Preisverleihung gesucht haben, war "The Fields, the Sky" in der Runde ein Favorit (bis die Lizensierung einen Strich durch die Rechnung machte).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2009
Um es kurz zu machen: Wer auf Jazzrock / Fusion Jazz etc. steht, der braucht diese CD. Ein unglaubliches Livekonzert....
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2014
Die Travels ist die Metheny-schte Platte schlechthin. Die Live Atmosphäre fügt hier irgend etwas hinzu, was der Komponist nicht wirklich geplant haben kann. Seit fast 30 Jahren kenn ich diese Platte und immer noch fühl ich was einzigartiges wenn ich an sie denke oder sie mal wieder aufleg. Metheny's Live version von "Are you going with me" toppt die Studio version um Längen. Eindeutig der beste Song auf dieser Produktion, auch wenn es keinen schlechten Song auf Travels gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Die eingespielten Stücke sind live Konzerten entnommen, was man angesichts der Soundqualität kaum glauben kann. Nur ab und zu die Jubelschreie des Publikums zeigen, dass dies live ist.
Es sind etliche der "Greatest Hits" von Pat Metheny enthalten, die dann im Konzert interessant abgewandelt wurden.
Pat Metheny und seine Gruppe beweisen, welch hervorragende Musiker sie sind, die eigentlich gar keine langen Studiosessions brauchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden