Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Beste Shock Therapy CD!
Wer kennt nicht Hate is a 4-letter word? Doch auf dieser CD sind noch viel mehr gute Wave Songs aus der 80er Zeit. Pain, Theatre of live, Violent Memories oder X-ray House sind allesamt Ohrwürmer. Diese CD gehört in jede gute Independent Sammlung!
Veröffentlicht am 28. August 2001 von joswig.m@t-online.de

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein MUSS
Ein Muß für den Fan und ja auch eigentlich nirgendwo anders als über Amazon zu bekommen
Daher - TIP - FÜR FANS
Vor 21 Monaten von Supplies Dealer veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Beste Shock Therapy CD!, 28. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Hate Is a 4-Letter Word (Audio CD)
Wer kennt nicht Hate is a 4-letter word? Doch auf dieser CD sind noch viel mehr gute Wave Songs aus der 80er Zeit. Pain, Theatre of live, Violent Memories oder X-ray House sind allesamt Ohrwürmer. Diese CD gehört in jede gute Independent Sammlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Album ist ein Klassiker, 9. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Hate is a 4-letter word (1991) (Audio CD)
Es gibt solche und solche Gruftibands. Shock Therapy gehören zu den eigenwilligen Pflanzen der Szene die sich nie richtig Kategorisieren ließen und deren Werdegang stets Zeugnis der eigenwilligen Gestalt hinter der Band Gregory John 'Itchy' McCormick war. Therapieaufenthalte seit seinem vierten Lebensjahr, Alkoholexzesse, die letztendlich zu seinem Tod führten, Brandstiftung aus Rache an einem Dealer, der seine Stiefmutter verprügelt hatte, was zu einer siebenjährigen Haft führte und und und. Andererseits war Itchy studierter Pianist und als Maler und Vorlagenzeichner für Tattoos erfolgreich. In Europa und besonders in Deutschland am bekanntesten erscheint jedoch der Musiker Itchy und die Band Shock Therapy deren selbstbetiteltes Hitalbum mit dem Klassiker Hate is a 4-letter Word aus dem Jahr 1985 stammt und auf Alien Sex Fiend aufbauend wie eine Kehrseite der Kanadier Skinny Puppy und ein Vorbote für die Nine Inch Nails klingt.
Heute sagt man Electropunk dazu und einzelne Titel wie Pain oder X-Ray House passen dazu und klingen wie Cassandra Complex oder Phillip Boa und sein Voodooclub, aber eigentlich finde ich eine solche Kategorie unpassend für Shock Therapy, sie spielten New Wave, Postpunk, und von mir aus auch Electropunk wenn man da dann auch Alien Sex Fiend, Devo, DAF, The Normal o.ä. miteinbezieht. Itchy schrieb jeden Song, er sang, programmierte Synths und Drums und spielte Gitarre und die Perkussion, nur Livemusiker und ab und an jemand im Studio, mehr spielten nicht mit wenn Shock Therapy Musik machten.
Hate is a 4-letter Word ist der Re-Re-Release aus dem Jahr 1995 des Debütalbums mit einer unbeirrten Verzweifelung ergänzte Itchy 1991 das Album um sieben weitere Titel und 1995 um einen Remix seines größten Erfolges. Damit ist Hate is a 4-letter Word fast ein Überblick der Enwicklung der Band bis zum Jahr 1991.
Das Debüt besteht aus
Wütenden Stücken wie X Ray House und Pain
Verzweifelten wie Can I do What I want und Theatre of Life
tragisch verspielt deprimiertes wie I'm so Sick
EBMlastiges wie No Means Yes
und dem namensgebenden Dark Wave/Synthie Pop Hit Hate is a 4-letter Word selbst einem schwülstig verzweifeltem Stück Gruftiszene, das neben the Sparrows and the Nightingales von Wolfsheim und On the other Side von Silke Bischoff noch heute Scharen von Schwarzkittelträgern aus den Ecken schlecht beleuchteter und stark vernebelter Diskotheken auf die Tanzfläche zerrt.
Die Ergänzungen des Albums beginnen agressiver und härter und entsprechen vornehmlich dem was man nach Stücken wie Pain erwarten würde. Die harten Titel überwiegen Brave New Psychosis, a world without end, try real hard und das extrem disharmonische guilty thoughts stehen ruhigeren Stücken wie dem fast schon frühe:Wumpscut:artigen Waste of Time dem zurück in die verspielte Verzweifelung greifenden New Wave Track Window of My Dreams und dem potentiellen Hitnachfolger Violent Memories, das derart tragisch traurig wie sonst vielleicht the Cure klingt, gegenüber. Itchys Selbstzerstörerische Tendenz wird derweil in jeder Textzeile zum besten gegeben. Die Lyrik eines Menschen der bis zur letzten Zeile keinen Frieden mit seinem Leben findet. Musikalisch wie beschrieben irgendwo in den Synthlastigen wirren des Postpunks auf der Höhe des Geschehens und einem tatsächlich guten und interessanten Songschreiber und Sänger.
Einzig den 1995er Remix finde ich beschämend schlecht, aber bitte, was solls: Das Album ist ein Klassiker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 10 Sterne, 15. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Hate Is a 4-Letter Word (Audio CD)
Eine von den drei Scheiben, die auf die einsame Insel mit müssen.

Allerdings in Vinyl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traurig und Aggressiv, 10. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Hate Is a 4-Letter Word (Audio CD)
Das ist das war ich an Itchy liebe - dieser Wechsel zwischen Verzweiflung

der Suche nach dem Sinn und der Erkenntnis: Nichts bleibt - die dann

in die Aggressivität führt. Das Liedermachen ersetzt den Psychologen.

Für die damalige Zeit fortschrittlich. Allerdings gibt es viel bessere

Lieber als das ewige Hate in a 4 .... nervig. Ausserdem finde ich die

Stimme einfach extrem intensiv. Sehr alternativ mässig nichts für

Radiodudelidei Hörer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein MUSS, 13. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hate is a 4-letter word (1991) (Audio CD)
Ein Muß für den Fan und ja auch eigentlich nirgendwo anders als über Amazon zu bekommen
Daher - TIP - FÜR FANS
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe schuldige Gedanken, 4. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hate Is a 4-Letter Word (Audio CD)
Der absolute Anspieltipp ist immer noch "Guilty Thoughts". Dahinter verkümmert "Hate Is A 4 Letter Word" zu einer vertrockneten Mimose!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hate Is a 4-Letter Word
Hate Is a 4-Letter Word von Shock Therapy (Audio CD - 1995)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen