Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hippie-Legende aus Kopenhagen mit origineller Sängerin, 15. Februar 2004
Von 
silbertanne4 "silbertanne" (Offenbach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: In the Plain (Audio CD)
Savage Rose waren damals in Skandinavien recht bekannt. Die wilde Rose wuchs 1967 aus einem jungen Strauch von Schülern klassischer Musik & der 18-jährigen Kindfrau Annisette. Wurde Aushängeschild; oberfl. beschrieben erinnerte die scheue Sängerin an Angela Davis, eine Zigeunerin, stimmlich an Julie Driscoll. Die erste LP Savage Rose war im Heimatland recht erfolgreich, Sgt Peppers / Beatles gar vom ersten Chartplatz verdrängte. Die Debüt-Single "Little Girl Lies" erreichte die selbe Position ...
Mit diesem Rückenwind und ersten erfolgreichen Konzerten im Ausland (z.B. im Hamburger Beat-Club) entstand "In the Plain". Die Musik ist mit Worten schwer wiederzugeben, klassisch angehauchte Psychedelia (u.a. zwei Pianos), surrealistische, verträumte Texte, ein Schluß R & B, Jazz, nordische Kühle und Jefferson Airplane??
- Long before I was born ist ihr bekanntester Track, Love & Peace-Evergreen (hämmernder Piano-Rhytmus seltsame Zeilen über Tod und Wiedererscheinen eines Mädchens), Erkennungsmelodie zu einer TV-Sendung über die 60-er Jahre).
- God s little Hand und I`m walking klingen surrealistisch, muten wie ein friedlicher Tagtraum nach Eindösen in einem Kopenhagener Schloßpark an.
- The Shepherd and Sally Liebes-Ballade, ganz von Annisette getragen.
- Evening s Child swingt jazzig, ähnlich der ersten Single;
der Rest ist ziemlich experimentell. A Trial in our Native Town z.B. wurde in einer Kirche (Orgel) der Hauptstadt aufgenommen.
-- Wem "In The Plain" gefällt: In dieser Ära (67-73) erschienen: Savage Rose (68), Travelin`, Refugée, Your Daily Gift, Triumph of Death und Wild Child, allesamt Erfolge zuhause.
1978-92 machte die Gruppe weitere Platten, oft in dänischer Sprache, Filmmusiken, schrieb klassische Partituren etc. Ein erfolgreiches Comeback hatten sie 95 mit "Black Angel" und 98 "Tameless", geglückte Versuche Annisettes Stimme mit zeitgenössischer Musik und schwarzen Einflüssen L.A.s zu mischen.
- Savage Rose war ein origineller, erfolgreicher nordeuropäischer Beitrag zur psychedel. Musik der späten Sechziger/frühen 70-iger. Ihre Platten bitte auf CD wiederveröffentlichen, ähnlich wie es ihren Landsleuten Shocking Blue mit Bonusmaterial widerfuhr (amazon?). Lob an das Cover, mit einem graziösen Lith-Foto der Sängerin auf der Rückseite.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Savage Rose's Meisterwerk, 14. November 2010
Von 
M. Robert Ganser "robertissimo" (Apetlon, Burgenland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: In the Plain (Audio CD)
Das Debütalbum war schon eine feine Leistung gewesen, aber mit dem zweiten Streich übertraf sich die Gruppe dann selber. Der wesentliche Unterschied zwischen dem ersten und dem zweiten Album liegt eigentlich nur in der Qualität der Kompositionen. Diese war bei der ersten LP sehr gut bis hervorragend, bei der zweiten dann aber schlichtweg sensationell und außergewöhnlich, wie schon die beiden ersten Songs zeigten - der aufreißerische Opener "Long Before I Was Born" (was für eine Piano-Riff!) und das ätherische "I'm Walking Through The Door": Mystik, wie sie damals sonst niemand in Töne setzte. Die Wechselgesänge zwischen Annisette und dem Männerchor schaffen Spannung. Schöne Songs wie "Let's See Her" und "The Shepherd And Sally" und einige weitere Songs dieser Art füllen rund die Hälfte des restlichen Albums, zwei Tracks sind es dann allerdings, die dem Album den absoluten Kick geben, zuerst "Ride My Mountain", ein explosives Stück mit erotischem Flair, das nicht gerade dünn aufgetragen ist, und dann DIE Savage Rose-Hammernummer schlechthin: "A Trial In Our Native Town", über sieben Minuten Wahnsinn in sakraler Balladen-Form. Wenn es eine Aufnahme dieser Band gibt, die nie eine andere (oder eine andere Sängerin) auf dieser Welt wird covern können, dann wohl diese.

Rein von der musikalischen Qualität her hätte diese im Sommer 1969 international veröffentlichte Platte die Band ganz groß machen müssen, und auf dem Woodstock-Festival hätten sie ganz schön abräumen können, wären sie dabei gewesen, aber leider blieb die Gruppe dann doch in erster Linie ein dänisches Phänomen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "in the plain", the savage rose, 14. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: In the Plain (Audio CD)
es war die erste platte, die ich von dieser gruppe gehört hatte. mit ihrer fantastischen sängerin annisette ist dieses album für mich kult und poplegende und savage rose hat viel mehr beachtung zu beanspruchen als andere wischi-waschi musiker...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Endlich die Musik aus der Vinylzeit auf CD, 29. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: In the Plain (Audio CD)
Ich habe die alten Platten von "The Savage Rose" aus der Vinylzeit. Nun gibt es sie endlich auf CD. Ordentlich bearbeitet und hörtechnsich auch ein Genuss (wenn man auf diese Art von Musik steht).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Man fühlt sich zurück versetzt in eine andere Zeit, 5. April 2013
Von 
Andreas Überschaer "DJAndy" (Eisingen, Enzkreis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: In the Plain (Audio CD)
Bei diesem Album handelt es sich meines Erachtens um die besten und ursprünglichsten Aufnahmen der dänischen Band mit der unverwechselbaren Stimme. Spätere Alben lösen bei mir nicht mehr diese Gefühle der damaligen Zeit aus. Es ist einfach ein Stück Zeitgeschichte. Long before I was born zählt für mich zu meinen absoluten Lieblingssongs von damals.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

In the Plain
In the Plain von Savage Rose (Audio CD - 1992)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen