Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit 3 fing alles an, 12. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Twelve Deadly Cyns...and Then Some (Audio CD)
Jedes Mal, wenn ich "She bop" höre denke ich mir: "Ach ja, das war das erste Lied, dass du eigenhändig aus dem Radio aufgenommen hast!" Damals war ich vier und das Lied landete vor "Heaven is a place on earth" von Belinda Carlisle und "Sailing" von Rod Stewart auf einer orange-farbenen BASF-Kassette...irgendwo liegt die auch noch in irgendeiner Schublade, aus Nostalgie-Gründen. Dann ging Cyndi in meinem Bewusstsein ein bisschen unter, denn damals war ich mir ja noch nicht klar darüber, von wem ich da was höre. Meine Eltern kamen dann eines Tages (1997) aus der Stadt nach Hause mit einem Stapel CDs und dieses Werk hier war auch dazwischen.
Ma sagte: "Die kennst du doch bestimmt...hör's dir mal an...DIE kennst du, ich wette!" Also hörte ich und hörte ich und ja "Girls just want to have fun" war mir mit meinen damals vierzehn Jahren ein Begriff und auch mein geliebtes "She bop" erkannte ich wieder und lies es erstmal für mehrere Stunden routieren, bis meine Mutter eigenhändig in meinem Zimmer die Skiptaste betätigte. Nach dem ich mich dann an den schnellen Titeln wie der Marvin Gaye-Coverversion "What's going on", Roy Orbisons "I drove all night" und china-style-breakbeat-lastigem wie dem "mega-geilen" (uuuuhaaaa, Dieter Bohlen lässt grüßen) "That's what I think" satt gehört hatte, kam mit dem Alter (16 bis heute) die Reife für die großartigen Balladen. Ich höre "Time after time" und denke mir, hoffentlich vergreift sich niemand daran. Leider tat die Dance-Kombo Novaspace genau dieses und ich krampfte mit meinem Original auf Partys immer wieder dagegen bis selbst mein Freundeskreis zugestehen musste, dass das Original besser ist. "All through the night" eingespielt mit The Hooters ist sowieso das Non plus ultra und während ich Phil Collins eigentlich sehr zu schätzen wusste und seine "True colors"-Version auch nicht schlecht ist, hat Cyndis Version immer noch das einzigartig Zerbrechliche.
Die Songs, die es nicht (oder nur am Rande) in die Charts geschafft haben, sind für mich allerdings sehr zu meinen Lieblingen geworden, denn sie werden mit Sicherheit nie gecovert und Songs wie "The world is stone", "Who let in the rain", "Sally's pigeons" oder das Gene Pitney-Cover "I'm gonna be strong" sind durch Cyndis einzigartige Art zu interpretieren einfach das schönste und abrundenste Stück Musik für eine grandiose Best-of-Scheibe, wie sie besser nicht sein könnte. Von sanft-zartem Säuseln bis heftig Röhrig-kreischendem, beherrscht sie alles und man weiß: "DAS ist Cyndi!"
Und das hier ist ein Querschnitt ihres Könnens. Lieder, die mich jetzt also ganze neunzehn Jahre begleitet haben auf einer CD zusammengestellt, die KEINEN einzigen schlechten Titel beinhaltet.
Ich verbeuge mich vor meiner "Queen of Pop", Cyndi Lauper!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Cyndi Lauper Twelve Deadly Cyns...and Then Some, 18. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Twelve Deadly Cyns...and Then Some (Audio CD)
Diese CD erinnert mich an eine gewisse Dame von Hall i. T. zurück, an diese ich mich damals im Dez. 1996 so unglücklich verliebt hatte!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach nur Cyndi, 20. Dezember 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Twelve Deadly Cyns (Audio CD)
Eine tolle CD mit den bekanntesten Songs von Cyndi Lauper. Einige Songs zum abzappeln aber auch einige zum chillen sind auf dieser CD. Wer mit der Musik der 80-er aufgewachsen ist, der kennt auch Cyndi Lauper. Für diese Klientel sind diese Songs eine Art "Reise in die eigene Vergangenheit". Wer so etwas mag dem sei diese CD nahe gelegt. Mir gefällt die CD jedenfalls sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die erste Adresse, wenn man Cyndy vermisst!, 21. November 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Twelve Deadly Cyns...and Then Some (Audio CD)
Debut als Partykoenigin, und sie wuchs weiter. In diesem Album hoert man ihre Entwicklung, die typischesten Nummern aller CDs bisher sind versammelt. Die exzentrische litt an Herzleiden so, dass sie eine Zeit lang nicht mehr singen konnte, schaffte es mit enormer Staerke und schuf melodioese Nummern wie "A Night to Remember" "I Drove All Night".Ihre Liebeslieder sind keine Anreihung von Schnulzi-Kommerz, sondern steckt Herz und Seele darin. Die Explosion hat eine Weite und Tiefe gewonnen.
Hier ein Querschnitt ihrer ersten drei Alben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine individuelle sängerin, 23. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Twelve Deadly Cyns...and Then Some (Audio CD)
wer von den lolitas spears und wie sie alle heißen mögen die schnauze voll hat, bekommt hier einen musikalischen leckerbissen von einer sängerin, die auch wunderschön singen kann. gleich das erste lied, zeigt welche stimme in dieser kleinen frau steckt! cyndi ist aber ein allround-talent, und kann sowohl traurige( time after time, true colors) als auch lustige und partystimmende( girls just wann have fun, she bop, thats what i think ) singen. Eine Individualisten mit Herz und Stimme!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best of, 11. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Twelve Deadly Cyns...and Then Some (Audio CD)
Dies ist die wohl beste CD von der Pop Görre Cyndi Lauper. Hier sind die besten Lieder versammelt, mit denen sie die Zuhörer in den achtziger Jahren vergnügt hat. Dabei ist eine goße Anzahl von Numer eins Hits dabei, so zum Beispiel "Girls Just Want To Have Fun", "Time After Time", "She Bop" und "True Colors". Doch auch die ruhigeren Lieder der sonst so schrillen Sängerin sind auf diesem Album vorhanden. So setzen sich Lieder wie "All Through The Night" und "I Drove All Night" als Balladen total ab von den überaus fröhlichen und mitreissenden Liedern. Selbst der absolute Hit der kompletten achtziger Jahre "Girls Just Want To Have Fun" ist noch einmal als Remix auf der CD vorhanden, da er 1998 wieder in die Charts gekommen ist (Track 15). Alles in allem ein total gutes und empfehlenswertes Album von Cyndi Lauper. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xad605078)

Dieses Produkt

Twelve Deadly Cyns...and Then Some
Twelve Deadly Cyns...and Then Some von Cyndi Lauper (Audio CD - 1994)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Lieferbar ab dem 22. April 2014.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen