Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back to the Roots..., 4. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: The Works (Audio CD)
begaben sich Queen auf ihrem Works Album. Nach den beiden letzten schwachen Alben besannen sich die Jungs, wieder auf das was sie können.Geile, einprägsame Mucke zu schreiben. "Radio Gaga" Taylors Abrechnung über die einfältige Radiolandschaft geriet zum Megahit weltweit. Und mit "I want to break Free", "It's a hard Life", sowie dem Öko lastigen "Is this the world we created?"

schufen sie wieder Rocksongs, die sich lange halten sollten. "Hammer to Fall", ebenso "Tear it up" ließen es ordentlich krachen. Und mit "Man on the Prowl" hatten sie eine hübsche 50er Jahre Nummer geschaffen. Es geht aufwärts..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Niemals genug!, 17. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Works (Audio CD)
Als Queenfan ist dieses Album eines der besten. Gängige Songs, toller Rythmus, ein "muß" für den Fan!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein geniales Queen-Album!, 5. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Works (Audio CD)
Wie so oft schaft es Queen, ein 1A Album herauszubringen auf dem beruehhmte Klassiker wie Radio Gaga oder I Want To Break Free oben sind. Beide Songs sind absolut gelungene Popsongs aber das higlight des Albums ist hammer To Fall dass so rictig rockt, ein kurzes superes Guitarsolo und einen perfekten Chor hat. Tear It Up laesst auch erkennen das Queen den hardrock nict verlernt at und Macines ist ein Beispiel ihrer Vielseitigkeit. Der Rest ist auc sehr gut! Kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1984 durfte wieder gerockt werden, 25. März 2007
Rezension bezieht sich auf: The Works (Audio CD)
Nach dem Soundtrack "Flash Gordon" und dem funkigen "Hot Space" folgte 1984 wieder ein Queen Album mit rockigeren Stücken drauf (Hammer to Fall, Tear it up, Machines) aber auch die eine oder andere Synthie-Pop Nummer geben die vier Briten zum besten (Radio GaGa, I want to break free), einige Rockbaladen (ItŽs a hard Live, Keep Passing the open Windows, Is this the World we created?), sowie einer Rockabilly Nummer, die ein wenig an "Crazy little Thing calles Love" erinnert (Man on the Prowl). Ein MUSS in jedem CD Regal, kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide!, 5. März 2003
Rezension bezieht sich auf: The Works (Audio CD)
Nun, nur schon "I want to break free" würde 5 Punkte verdienen, aber dazu ist der Rest nicht ebenso stark. "The Works" ist ein gutes Queen-Album, gehört aber nicht zu den Top 3.
Machines, Is this the World..., Hammer to Fall, das sind die Knaller auf diesem Album, Radio Ga Ga und Keep passing... fallen etwas ab. Daher nur 4 Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hammer fällt, 18. Mai 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Works (Audio CD)
"Radio Ga Ga" bereitet mit seinem Betriebsfest-Nimbus heutzutage doch einige Bauchschmerzen, und Heulereien à la "Is This The World We Created" machen auch keinen Spaß. Gegen "I Want To Break Free" kann man nichts sagen, der Song ist einfach groß, auch wenn er zum millionsten Mal durchgenudelt wird. Die Highlights sind andere: Der Rammbock "Hammer To Fall", das spät entdeckte "Keep Passing The Open Windows" und das epische "Machines". Hier kommt auch die hervorragende Produktion am Besten zur Geltung: Hier krachts noch richtig, nicht wie später bei "Miracle" und "Innuendo". Obwohl "The Works" größere Highlights hat als das folgende "A Kind Of Magic", ist es nicht so rund, deswegen nicht die Höchstwertung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen