Kundenrezensionen

7
3,7 von 5 Sternen
Join the Army
Format: Audio CDÄndern
Preis:8,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. April 2010
join the army ist sicherlich kein schlechtes album, aber des herrausragendste oder beste das ST jemals hervergebracht hat, ist denke ich etwas übertrieben!
vorallem, wer die beiden folgenden alben "lights camera revolution" und "freedump" von den ST kennt, sollte spätestens hier seine meinung geändert haben...wenn nicht, bestätigt sich einfach nur mal wieder, wie unterschiedlich geschmäcker sein können :)
das album "join the army" ist nicht dynamisch genug finde ich .wobei der typische Suicidal Style definitiv vorhanden ist, was die schwächen des albums wieder etwas ausbügelt.
was den zweiten punkt abzug ausmacht, ist die schlechte aufnahmequalität der lieder! hab mir extra die cd gekauft um auch die volle power zu erhalten wenn ichs auf meiner anlage anhöre, aber traurigerweise war dem nicht so. flach und fast blechern hört sich das komplette album an.

als überzeugter ST-fan sollte man sie schon besitzen, aber ansonsten ist sie nicht zwingend erforderlich...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. September 2010
Finde das Album zwar insgesamt gut, aber irgendwie kommt das Energielevel nicht richtig rüber. Mein Lieblingssong ist "War Inside my Head". Die anderen Songs wären sicherlich besser wenn die Produktion stimmen würde..
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Februar 2011
...mich Ralf Wildermuth an.
Das Album ist einfach ein Klassiker.
Gehört in jedem guten Metal Haushalt rein.

Man sollte nicht gleich ein Album unterbewerten nur weil es nicht die Produktion von heute hat.
1987 halt :D

Wünsche jedem der das Album noch kennenlernt und kaufen wird viel Spaß damit

Haut rein und Let's skate
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Dezember 2000
Das ist wohl die beste Suicidal Tendencies-CD, die's jemals gegeben hat. Keine eizige schwache Nummer ist drauf. Der Oberhammer ist aber immer noch "War inside my head" und mein absolutes Lieblingslied. Note 1+
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2010
Lieber Dani Daetwyler,

ich weiß nicht, welche Musik Du bevorzugst, aber Deine Kritik an dieser Scheibe ist sowas von daneben. Das Teil gilt mit Recht als absoluter Klassiker und ist ganz sicher auch richtungsweisend für das Genre. Wenn ich mir jedoch die Stilrichtung Deiner anderen Renzensionen anschaue, dann haben die mit der Mucke der ST überhaupt nichts zu tun. Also bitte, Schuster bleib' bei Deinen Leisten. Und verschone uns zukünftig mit Deinen Meinungen, die überhaupt keine Relevanz haben.

Jedem anderen, der die Entstehungsgeschichte des Mixes aus Hardcore und Metal nachvollziehen möchte, this is your MASTERPIECE!!!

Ralf Wildermuth
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. November 2000
Die Erste CD der Band (siehe Rezension) war nicht nur ein großartiges Album gewesen, sie galt auch als Inspiration für eine ganze Schar von Speed und Thrash Metal Bands der ersten Stunde. Auf völlig ironische Weise, wurden nun die Suicidal Tendencies von Metal Bands beeinflußt, zumindest macht sich dieser Prozess auf ihrer Zweiten CD bemerkbar, die 1987, also ganze 3 Jahre nach der Ersten CD rauskam. Die Erste war somit anno 1983 richtungsweisend für einen ganz anderen Musikstil gewesen. Nun aber mit "Join the Army" präsentierten sich die Jungs um Bandleader Muir, mit einer deutlich weniger punkigen Scheibe, die viele Metal Einflüße verarbeitet hatte. Klar, daß dabei die Fans der ersten Stunde enttäuscht wurden. Ihnen war der neue Sound einfach viel zu Metal mäßig und daher ein Verrat der alten punkigen Anfangstage. Aber selbst wenn man dies nicht berücksichtigt, fällt doch auf, daß die 2. CD der Band, kaum herrausragende Lieder, wie auf der Ersten, vorzuweisen hatte. Mit "A little each Day" und dem tollen packenden "Possessed to Skate" waren zwar 2 Songs dabei, die wesentlich besser als der Rest waren, aber sie konnten nicht darüber hinwegtäuschen, daß die Band nun sogar eintöniger klang. "Join the Army" lief auch Gefahr, weder eine echte Punk Scheibe zu sein, noch eine wirkliche H.M. CD zu sein. Daher mußte sich die Band vorwerfen lassen, nichts halbes und nichts ganzes produziert zu haben. Damit konnte man natürlich weder die alten Punk Fans, noch die Heavy Metal Fans wirklich für sich gewinnen, und saß quasi zwischen zwei Stühlen. Erst mit ihrer 3 CD wechselte die Band komplett ins Heavy Metal Lager über, was ihr natürlich die Fans der ersten Stunde sehr übel nahmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. September 2005
leider habe ich mir "jta" als reverenzprodukt der suiz. ausgesucht. ich war mir sicher, das cover kennend, die scherbe getroffen zu haben, die "man haben muss." also wie war das mit dem aufstehen, dem idioten und was..ich konnts nicht fassen, was faseln einige von sensationellem album, wegbereiter, aushängeschild?? diesem werk fehlt so ziemlich alles, schwache songs, gewöhnliche arrangements, musikalische interpretation güterzug, produktion fostex-8spur..so etwa mein empfinden beim ersten anhören. mittlerweile weiss ich mich verirrt zu haben und warne jeden, der die combo auch nicht kennt und sich mal eine cd zum flirten und kennenlernen rauspicken will. die is es definitiv nicht, weitersuchen!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Lights Camera Revolution
Lights Camera Revolution von Suicidal Tendencies (Audio CD - 1990)

Original Album Classics
Original Album Classics von Suicidal Tendencies (Audio CD - 2011)