Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wack Motherf******* need to step the f*** back!!!, 15. September 2002
Von 
Rezension bezieht sich auf: Playin' Foolz (Audio CD)
Wow!...als ich anno 1993(/-94?) das erste Mal Mutha Made'em hörte gabs einfach kein Halten mehr...ich war noch in der Grundschule und dieses Lied schlug ein wie eine Bombe und veränderte mein Leben maßgeblich...naja fast, eher vorübergehend...diese Stimme von G(Suave) ist bis heute absolut einzigartig und geil anzuhören, Mutha made'em war und ist verdammt nochmal dopester, fresher Gangstarap und zugleich dicker Hardrock...perfekte Symbiose...ansonsten ist das Album voller Funk und macht einfach Laune! "Cuz I'm like dat" ist dann noch ein fett rockender Partytrack der seinesgleichen sucht! Einsame Spitze! Von dem Moment an, wo ich das eine Lied mal auf einem Sampler hörte, sollte ich bis zum Jahr 2002 (also fast 10 Jahre) nicht aufhören, nach dem Album der smoking suckaz zu suchen. Mit Erfolg. Wertvolle Scheibe, denn die ist ansonsten kaum zu finden. Kaum einer kennt die. Und jetzt bitte kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen finest american blend, 28. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Playin' Foolz (Audio CD)
Hier haben die sechs Jungs mit dem etwas seltsamen Namen sich selbst ein Denkmal gesetzt. Wer jemals in einschlägigen und guten Läden das Vergnügen hatte einen dieser Songs zu hören, dürfte Bekanntschaft mit "Mutha Made `Em" gemacht haben. Gute, echte Gangsta-Art... Aber auch die anderen Songs haben es in sich. Wer nun aber nur harte und böse Musik erwartet ist hier falsch. Groove und Rhythmus, immer etwas düster, aber Blümchen-Musik ist hier auch nicht angesagt. Selbst die Texte haben einen gewissen Tiefgang, sofern man sich die Mühe macht hinter die "wir-sind-ja-so-schrecklich-böse-Jungs" Fassade zu schauen. Ich habe die Scheibe schon ein paar Jahre, und: sie wird nie langweilig. Eher eine gelungene Abwechslung von dem Genre üblichen Einheitsbrei. Fazit: Kaufen, anhören, abfahren. Finest American Blend eben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gangsta Rap par excellance, 13. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Playin' Foolz (Audio CD)
Nachdem ich mich mal wieder an einigem an "sogenanntem" Hip-Hop stumpf gehört habe, fiel mir wieder einmal mehr der runde, digitale Geistesblitz der Smokin suckaz in die Finger: Ergebnis: Die Jungs könnten den Gangsta Rap echt erfunden haben....Lyrics, die echt, frisch und aus dem Bauch heraus klingen. (Allerdings nix für Gemüter der zarteren Art, die zusätzlich noch der amerikanischen Zunge mächtig sind). Von der musikalischen Seite: Sampler--klar--logisch..., aber auch ein Phänomen, das den heutigen HipHop-Bands total abgeht...nämlich reale Gitarren, fette, grundtrockene Drums und coole Scratches. Hiphop, wie mal ihn nach einem langen Tag gerne hört um dann frisch gestärkt abends auf die Piste zu gehen. Hört rein, das ist Rap, wie er sein muss, energiegeladen und groovie mit einer Leadsängerstimme, die klingt wie mehrfache Gesetzesübertretung nach einem Pfund Weed !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Samplefreier HipHop?!?!, 9. Januar 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Playin' Foolz (Audio CD)
HipHop der fast voellig ohne Samples auskommt? Die Suckaz zeigen wie auch diese Variante funktionieren kann. Anfangs recht schwerverdaulich, springt der Funk(e) nach mehrmaligem Hoeren erbarmungslos ueber. Da krachen echte funky Guitars in die fetten Vibes und duellieren sich mit den toughen Rap-Lyrics von G., dem MC der Suckaz. Alles nicht so hart, aber dafuer ungemein cooler. Ein ungewoehnliches HipHop-Album, aber ganz sicher ein gutes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klassiker!, 16. November 2012
Von 
Benjamin Klein "bvonklein" (Gevelsberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Playin' Foolz (Audio CD)
Die goldenen Neunziger! Grunge, Alternative, Metal, Hardcore, Melodycore oder auch Techno, hier passierte einiges, was ich zwar nicht immer gut fand, was man aber vorher zumindest noch nicht so gehört hatte.

Für Musik von Gruppen wie Rage against the machine, Clawfinger und Downset wurde nach einiger Zeit der Name Crossover eingeführt, bei dem einschlägige Musikmagazine heute nur noch angewidert die Nase rümpfen. In den Diskos war diese Musikrichtung allerdings noch nicht in 2 Quadratmeter große Waschküchen verbannt, sondern fand noch auf der großen Tanzfläche statt. Und hier hörte ich auch jeden Freitag und Samstag, meist zwischen Sabotage und Killing in the name den Oberkracher des Smokin Suckaz Albums: Mother made em, der mich sofort dazu veranlasste, in kleinen, sehr alternativen Plattenläden nach diesem Album zu suchen.

Der Song veredelte dann auch so ziemlich jedes Mixtape, was ich in den 90ern erstellte und das waren einige. Den Rest des Albums fand ich nicht so dolle, zu viel Hipeldihop, zu wenig Geschredder. Was für ein Irrtum, meiner noch nicht ausgereiften Ohren!

2008, als ich mal wieder meine mittlerweile digitale Musikbibliothek aufräumte und sortierte, klickte ich mal gelangweilt ein paar Songs des Albums an und war begeistert! Was für ein Groove, was für lässige Raps!

Wie hatte ich damals das Album auf nur einen Song reduzieren können? Die Smokin Suckaz, die leider kaum noch jemand kennt und die auch keine weiteren Alben mehr aufgenommen haben, spielen Hip Hop auf Instrumenten und verzichten dabei auf wildes Gesample. Auch wenn hier in einigen Songs Gitarren ins Spiel kommen, klingt das ganze nicht wirklich nach Crossover. Wenn Härte ins Spiel kommt, dann wohldosiert und wirkungsvoll. Der Frontmann GSuave hat eine einzigartige Stimme, von der ich sehr gerne mehr hören würde.

Fazit: Auch fast 20 Jahre später hat das Album nichts an Genialität verloren! Wer die Beastie Boys mag, kann blind zugreifen! Muther made em gehört bei mir übrigens immer noch auf jeden 90er Mix, weitere Lieder dieses Albums, aber mittlerweile ebenfalls. Zeitloser Klassiker ohne Mindesthaltbarkeitsdatum!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Funk-Rock-Album schlechthin!, 29. Juni 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Playin' Foolz (Audio CD)
Es ist schon etwas länger her, dass ich mit diesem Ausnahmealbum in Kontakt kam. Damals war ich auf Anhieb von den Qualitäten der Formation aus den Staaten überzeugt und musste leider feststellen, dass es sich nur um ein musikalisches Projekt aus dem Jahre 1993 handelte, nicht aber um eine feste Band. Neues ist also nicht zu erwarten von den Suckaz.Vielleicht macht gerade das "Playin'Foolz" so wertvoll,denn nicht mal die Suckaz selbst könnten das Album noch toppen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 4. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Playin' Foolz (Audio CD)
Leider gibt es von Smockin' Suckaz Wit Logic nur dieses eine Album, weil sich die Band schon 4 Jahre nach Ihrer Gründung wieder auflöste (1994). Der Stil ist eine Mischung aus Hip Hop, Funk, Reggae und Hardcore Rap. Besonders ihr vermutlich größter Hit "Mutha Made 'em" ist ein absoluter Abräumer. Und die Stimme von G "Suave" ist fast noch prolliger als die von Wattie Buchan (The Exploited).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Playin' Foolz
Playin' Foolz von Smokin Suckaz Wit Logic (Audio CD - 1993)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen