Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne
0


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Feines, poetisches Album. So düster wie hörenswert!, 22. Mai 2003
Von 
Democrit JR "democritjr" (Unterwegs) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Cry Against the Faith (Audio CD)
Eines kann man Louis Tillett definitiv nicht vorwerfen: beliebig zu klingen. Wenn es auch heutzutage nicht mehr gerade als innovativ zu bezeichnen ist, einen düster-poetischen Ausdruck in eingängige Pop/Rock Strukturen zu verpacken, um die Melange dann durch wahlweise wavige oder jazzige Arrangements zu würzen, so nimmt Tillett mit jedem einzelnen seiner Alben doch eine Ausnahmestellung ein, unter all den großen und kleinen Nick Caves der Musikwelt. Auch auf "Cry Against The Faith" prägt sein wunderbar filigranes, perlendes Klavier und seine bisweilen monotone, dunkle Stimme die einzelnen Kompositionen. Möglicherweise muß man auch feststellen, daß Tillett es gerade auf diesem Album mit dem pathetischen Schwermut etwas übertrieben hat: ein losgelöstes, wild swingendes Saxophon Solo paßt einfach besser zu seinem lyrischen Fundament, als ein synthetisches Streicher Ensemble.
Aber Tillett hat mehr zu bieten als eindimensionalen Pathos.
Bereits einzelne Songs, wie das kongeniale Shuffle "Feeling Free" rechtfertigen den Kauf: selten wurde das Gefühl von Freiheit so glaubwürdig durch ein Song artikuliert. Ähnliches gilt für "Tomstone Eyes" oder "Chained To The Storm" - das ist melancholische Wehmut, authentisch und alles andere als plakativ vorgetragen.
Die relativ kurze Spielzeit und der gelegentliche (aber ebenso verzeihbare) Hang zur Wiederholung führen dennoch zu einem Punktabzug, so daß "Cry Against The Faith" leider nicht die Höchstnote zusteht, wie etwa "Learning To Die", dem überragenden Nachfolgealbum.
Wer seine musikalische Kost jedoch nicht üblicherweise im Musik-Supermarkt einholt und auch jenseits der ausgetretenen Pfade der Musikwelt nach inspirierten Klängen sucht, der sollte hier unbedingt ein Ohr riskieren. Dieses Album ist so gut, wie die Nacht schwarz ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Cry Against the Faith
Cry Against the Faith von Louis Tillett (Audio CD - 1998)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen