Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Ursprung einer großen Erfolgsgeschichte !, 27. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Les Premiers Symptomes (Audio CD)
Nur Mut, AIR ! Diese CD hättet ihr ruhig vor "Moon Safari" veröffentlichen können ! Die Stücke lassen ausnahmslos darauf schliessen was danach kommen möge, und das schöne an diesem Album ist, das man es gar nicht an den anderen Air-Alben messen KANN da es ja das allererste ist ! :-) (Gruß an alle Hobbykritiker !) Air bietet hier das auf was ihr Job ist: schöne, ruhige Melodien, chillen und mit dem Kopf dazu nicken ist hier das Motto, sich treiben lassen, einfach hinwegschweben. Nur schade das dieser Trip irgendwann aufhört. Aber zum Glück gibts ne Play Taste zum immer wieder anfangen ! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vielfältig, 31. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Les Premiers Symptomes (Audio CD)
Ich gebe zu, ich liebe den verfrickelten Elektroniksound der beiden Franzosen. Lösten Nicolas Godin und Jean-Benoît Dunckel mit ihrem von mir eher durch Zufall entdeckten Debütalbum "Monn Safari" schon Begeisterungsstürme meinerseits aus, kann auch das aus experimentellen Frühwerken zusammengestellte "Premiers Symptômes" trotz seiner nur knapp 34 Minuten Inhalt überzeugen.

Aufgrund der nur 7 enthaltenen Tracks lohnt es sich, einmal näher auf jedes einzelne Stück einzugehen. Eröffnet wird der Reigen durch das locker groovende "Modular Mix", wie schon "Remember" vom Erstling ein sehr gut für traute Gemeinsamkeit geeignetes Stück Verführung. Das darauffolgende "Casanova 70" ist hingegen ein liebenswert-verschrobener Mix aus Seventies-Porno Chic und Bläsersätzen der gleichen Dekade. An "Professionnels" lässt sich gut der Blaupausencharakter dieser CD erkennen, diente das Stück doch als Grundlage für das traumhaft von Beth Hirsch gesungene "All I Need" auf "Moon Safari".

Bei Halbzeit darf man mit "J'ai dormi sous l'eau" gepflegt dahinschweben, diese hingetupfte Leichtigkeit macht den beiden Soundtüftlern so schnell keiner nach! "Le soleil est pres de moi" fährt das Tempo dann fast bis auf Stillstand hinunter, dazu wird die Titelzeile per Vocoderstimme deklamiert - eine eher düstere Vorstellung.

Größer könnte der Unterschied dann auch gar nicht sein, wenn "Californie" anhebt. Da funkt und groovt es, dazu wabernd-flirrende Synthieklänge und dezentes Geklampfe im Hintergrund. Das ist aber noch längst nicht alles, verändert sich der Song doch permanent. Und so endet der nur zweieinhalb Minuten lange Track dann auch in klavierbegleiteten Kunst-Meeresrauschen.

Schon ist das Ende nahe. "Brakes On" legt erst einmal mit einem in Watte gepacktem "The Prodigy"-Beat los, um dann mit allerlei verschwurbelten und zum Teil dissonanten Elektronikkram in die Gehörgänge zu kriechen. Nicht übel!

Es liegt in der Natur der Sache, dass diese bunte Wundertüte nicht ganz so kompakt und eingängig daherkommt wie andere Werke der Band. Daher reicht es nicht ganz zur Spitzenwertung. Besser als so manch schnöde Neuveröffentlichung des Musikmarktes ist es aber allemal!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen!, 15. März 2001
Von 
Rezension bezieht sich auf: Les Premiers Symptomes (Audio CD)
Die Sammlung der Erstlingswerke von Air ist wirklich ausgesprochen gelungen. Neben der Demo-Version des Moon-Safari-Tracks "all I need" ("Les profesionnels") befindet sich mit "Le soleil est près de moi" auch der allerbeste Air Song auf diesem Album. Ein weiterer Höhepunkt ist "Californie", das mitreißend beginnt und gegen Ende immer verträumter und ruhiger wird. Mir gefällt diese Zusammenstellung fast besser als Moon Safari, da die Stücke nicht so rund sind und sich deshalb nicht abhören. BUY IT!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anders als "Moon Safari" aber wieder genial, 19. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Les Premiers Symptomes (Audio CD)
Ich bin bekennender AIR Fan! Nachdem ich alle CDs besitze und unterdessen das Konzert von AIR in der Columbiahalle in Berlin besucht habe, ist das auch anders schwer moeglich. Die Jungs aus Frankreich haben's drauf. Im Gegensatz zur "Moon Safari" ist der Stil auf der "Premiers Symptomes" zwar erstaunlich anders, aber dennoch genial. Bis auf ein Lied (ich denke "Californie") sind alle Lieder gewohnt ruhig, aber trotzdem auch Stimmungslieder (nein, nicht fuer's Bierzelt :). Ich bekomme stets gute Laune, wenn ich z.B. "Casanova 70" hoere, das mein Lieblingslied dieser CD ist. Natuerlich ist "Le soleil est pres de moi" nicht zu unterschlagen, auch ein Hammer! Ich gebe aber zu, dass diese CD z.B. im Gegensatz zur "Moon Safari" weitaus gewoehnungsbeduerftiger ist fuer jemand, dessen Herz noch nicht fuer AIR schlaegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die erste Platte von Air! Ein Hörgenuss der besonderen Art!, 14. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Les Premiers Symptomes (Audio CD)
Die erste Platte von Air! Ein Hörgenuss der besonderen Art! Ich habe diese Platte als LP (!) nach ihrer "Entdeckung" ca. 2 Monate im ständigen Repeat gehört - schöner kann man nicht träumen... es ist ein frühres Meisterwerk. Ungeschliffen--- unerreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen AIR - The French Phenomenon, 11. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Les Premiers Symptomes (Audio CD)
AIR - Der Name ist wahrlich Programm. Sanfte Melodien, die träumen lassen, den Alltag unter einer Decke sphärischer Klänge verhüllen und den Hörer süchtig machen. Das französische Duo versteht es wie kein anderer, den Musikliebhaber auf eine Reise durch Klangwelten fern ab der Zivilisation mitzunehmen. Wer Entspannung mag, wird AIR lieben!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Radio - Transistorwellen - Röhren, 12. Februar 2014
Von 
Marc Colling "luxkling" (Dalheim Luxemburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Premiers Symptômes (MP3-Download)
AIR haben mit diesem 1999 erschienenen Album die Grundlage ihres Erfolges gelegt. Wobei: "Premiers symptômes" ist eigentlich kein Album im klassischen Sinne, sondern eine Zusammenstellung ihrer ersten Singles, teils Remixe, teils Auszüge. Doch sollte sich niemand täuschen lassen, indem er denkt, dass das nun ein zusammengewürfelter Haufen von einzelnen Songs wäre.

AIR haben hier eine teils ruhige, relaxte Art von Musik entwickelt. Impulse gab es sicher von KRAFTWERK, zumindest von deren späterer Phase. Dass dabei viele analoge Instrumente verwendet wurden, klingt heute eigentlich schon "passé". Doch man wundert sich immer wieder, wie warm diese Sounds klingen. Keine Spur von Sterilität. Die verwendeten Moogs, Korgs und wie sie alle heissen sind eine echte Wohltat und verleihen ihrer Musik genau diesen typischen AIR-Sound. Ein Highlight der Platte ist natürlich "Le soleil est près de moi". Doch auch die anderen 6 Songs haben diesen Zauber in sich, der einem beim hören so ein wohliges Gefühl vermittelt.

Jeder AIR-Fan, oder die es werden wollen, kommt an dieser CD nicht vorbei. Es erklärt, wieso AIR das geworden sind, was sie heute international darstellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen In sein, 29. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Les Premiers Symptomes (Audio CD)
Nein, es ist kein neues Album, das uns da aus Frankreich gereicht wird. Es ist lediglich ein Aufguss bereits älteren Stoffes aus dem Hause Air. Gott sei Dank aber kein laues Instant-Süppchen, sondern eine kräftige Suppe mit viel Würze und Substanz. Mit der Veröffentlichung von "Moon Safari" änderte sich für Jean Benoit Dunckel und Nicolas Godin bekanntlich einiges. Über Nacht waren sie nicht nur im Underground zu begehrten Stars geworden. Wer sich in schimpfte, musste "Moon Safari" sein eigen nennen. Alles andere war Frevel. Demnach waren 800.000 Damen und Herren weltweit für einen gewissen Zeitraum in. Wer jetzt wieder in sein möchte, der sollte schnell mit "Premiers Symptomes" bei seinen Freunden prahlen, schließlich habt ihr euch dann das Durchforsten der Plattenläden nach all den vielen Singles erspart, auf denen die Songs bisher beheimatet waren. Besonders schick ist die Vinyl-Ausgabe von "Premier Symptomes", die ich hiermit jedem, der mehr in als in sein will, ans Herz legen möchte. Und an euere Stelle würde ich jetzt schon Ausschau halten nach dem Soundtrack "The Virgin Suicides", gleichzeitig das nächste Lebenszeichen der Herren Dunckel und Godin. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Frühe Vorstudien zum Meisterwerk "Moon Safari", 23. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Les Premiers Symptomes (Audio CD)
Spätestens seit dem Song "All I Need" mit Beth Hirsch sind die beiden Gallier Jean-Benoit Dunkel und Nicolas Godin nicht mehr aus der Pop-Welt wegzudenken. Man behauptet sogar einige gesehen zu haben, die seit Erscheinen des Meisterwerks "Moon Safari" keine andere CD mehr in den Oplayer gelegt haben. Aber Spaß beiseite. Wahr ist aber, daß wohl kaum eine andere Platte seit Portishead "Dummy" schnell zu obligatorischen Hintergrundberieselung herhalten mußte, sobald es sensibel in den Beiträgen wurde. Auf "Premier Symptomes" wird deutlich, daß der Erfolg von "Moon Safari" kein Zufall war, die Platte zeigt sich von anfänglicher Tapserei bis zur feinen Eleganz. "Les Professionels" zeigt schon deutlich Fragmente des Hits "All I need". "Casanova" zeigt die Ästhetik der Filmsoundtracks der 70er Jahre, während bei "Le Solei est pres de mois" Airs Vorliebe und Einfluß für klassische Musik deutlich wird. Überraschend wird es am Ende: "Californie" ist stampfender Beat mit Moog und erinnert zeitweise an Beck oder Money Mark. Insgesamt ist diese Zusammenstellung früher Stücke von Air ein Zeugnis für die Perfektion des Air-Sounds. Selbst diese nur 34 minütige Zusammenstellung, teilweise nur fragmentarischer Titel wird so schnell nicht aus dem CD-Player verschwinden, obwohl es natürlich nicht die Klasse von "Moon Safari" hat. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fingerübungen für den Erfolg, 11. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Les Premiers Symptomes (Audio CD)
Die "ersten Symptome" von Air kamen interessanterweise erst als 3. CD heraus, nach "Moon Safari" und "The Virgin suicides". Die beiden Franzosen hatten wohl ihrem Glück nicht ganz getraut und veröffentlichten ihre ersten Versuche erst dann, als die Nachfolgewerke Erfolg gehabt hatten.
Dabei hätten sie gar nicht so vorsichtig sein brauchen. "Premieres symptomes" hat schon all das, was später (bzw. eben früher) "Moon safari" zum Erfolg machte. Sanfte, manchmal psychedelisch anmutende Elektro-Pop Töne, die auf diesem Erstling aber noch nicht ganz so glatt klingen, wie später beim Million-Seller "Moon safari". Meiner Meinung nach aber kein Kritikpunkt, sondern eher ein Positivum. Die Entwicklung von Air lässt sich anhand dieser CD gut verfolgen, und so wird einem einiges ganz bekannt vorkommen, wenn man "Moon safari" schon besitzt. Die Fingerübungen sind deutlich hörbar, aber eben noch etwas rauher im Ton.
Das einzig Ärgerliche an der CD ist die geringe Lauflänge, von nur etwas mehr als 35 Minuten, dafür gibt es einen Stern Abzug!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xaac82798)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen