Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (47)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein
"Live after Death" war das erste Livealbum von Iron Maiden und was für eins. Erschienen im Jahr 1985 und für mich bis heute ein Meilenstein.

Aufgenommen wurden die ersten zwölf Lieder und das Intro Long Beach Arena in Long Beach (Vereinigte Staaten) im März 1985 und fünf Lieder im Hammersmith Odeon in London (Großbritannien)...
Veröffentlicht am 25. März 2009 von Karlheinz

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen miese Soundqualität
So, das muss ich jetzt mal los werden; ich habe durch einen glücklichen Zufall einen sehr hochwertigen B&O Plattenspieler bekommen und dies als Anlass genommen wieder einige Vinyl Alben zu kaufen. Dieses Album hatte ich bereits in der Originalversion, allerdings schon 30 Jahre alt und leicht verbogen und zerkratzt und deshalb habe ich hier bei Amazon dieses Album neu...
Vor 2 Monaten von Thomas Senoner veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 36 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das mächtigste Live-Album aller Zeiten, 2. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live After Death (Audio CD)
Weihnachten 1985. Als 16 jähriger Jungspund bekam ich meine erste Stereoanlage von meinen Grosseltern geschenkt. Eine klasse Kompakt-Anlage Marke UNIVERSUM (damals die Hausmarke von QUELLE) mit mächtigen 2x12 Watt Sinus, die die Mauern unseres Hauses erschüttern sollten! Dass ich damit nicht nur meine seinerzeit uncoolen BONEY M.-Platten abspielen musste, legte meine Mom mir das frisch gepresste IRON MAIDEN Doppelalbum "Live After Death" unter den Weihnachtsbaum. Vinyl, klar!

Ein Jahr zuvor drückte ein Schulfreund mir eine Schallplatte in die Hand. Das gegenseitige Ausleihen von Rock-Platten war damals absoluter Usus bei uns. Diese Platte war IRON MAIDENs "Number Of The Beast". Dieses Album erschütterte meine Grundfesten. Ich lag darnieder. Ab sofort hatten MAIDEN einen glühenden Fan mehr...
Dass sämtliche bis dahin erschienene MAIDEN-Alben von meinem spärlichen Taschengeld gekauft werden mussten versteht sich von selbst. Bei Erscheinen von "Live After Death" war ich also bereits ein abgebrühter IRON!

Ich bezeichne dieses als das mächtigste Live-Album aller Zeiten!!! Schon das Intro, die markerschütternden Worte Winston Churchills (Original), die das englische Volk damals 1941 zum Durchhalten und Aufstand gegen die Nazis peitschten, mit dem donnernden Motorsound der Spitfire Jagdflugzeuge untermalt, erzeugt verdammte Gänsehaut! Keine zweite Formation von Metal-Musikern konnte der Menschheit ein so donnerndes Meisterwerk schenken, wie es hier IRON MAIDEN tun! Es zeigt die Londoner am absoluten Climax ihrer Schaffensphase! So gut wie auf diesem Album sollten sie nie wieder sein! Mit einer Ausnahme: Auch das Album "Rock in Rio" von 2001 zeigte nochmals auf beeindruckende Weise die grosse Klasse dieser Hammerband.

Jeder aufrechte Metaler, ob jung oder alt, braucht "Live After Death"!! Dieses Album versetzte damals 1985 Berge. Es hämmerte die besten Songs von IRON MAIDEN unwiederbringlich in jeden Metalhead und tut es heute noch. Perfekter waren die eisernen Jungfrauen nie und die Macht dieses Albums kann niemals gebrochen werden!!! Powerslaves to the Irons we are!!! UP THE IRONS!!! MAIDEN FOREVER!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Iron Maiden "Live after Death", die beste Maiden Live CD!!, 23. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Live After Death (Audio CD)
"Live after Death" ist und bleibt das allerbeste Live-Album von Iron Maiden. Auch wenn dieses Album mitlerweile über 20 Jahre alt ist und deshalb natürlich auch einige Hammersongs aus den späten 80ern und aus den 90ern entprechend fehlen, ist die Klangqualität und der Sound immer noch besser als bei allen anderen Live-Alben von Iron Maiden und davon gibt es ja eine ganze Menge.(z.B. das aktuelle Live Album Death on the Road)
Das gute an dieser Doppel-CD ist, daß endlich alle Songs aus dem Doppel-Vinyl Album endlich drauf sind was vorher bei der Einzel CD, die es über 10 Jahre nicht anders im Handel gab, nicht der Fall war.
Für Maiden-Fans ist dieses Album sowieso absolut Kult.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eddie entsteigt dem Grabe...., 23. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Live After Death (Audio CD)
Denn....

"That is not dead
Which can eternal lie
Yet with strange aeons
Even death may die!" -- H.P. Lovecraft

H.P. Lovecraft (1890-1937), auch als Abdul Alhazred-der verrückte Araber bekannt, der 730 v.Chr. in Damaskus das Buch (Kitab)Al Azif - Das Necronomicon schrieb, wußte, wovon er sprach!

In der Heavy Metal-Szene gelten IRON MAIDEN als unsterblich, auch wenn nicht jedes Album die Fans zu 100% zu befriedigen weiß. Aber du meine Güte, welche Band schafft das schon?!

Live After Death: Live in: Long Beach Arena, Kalifornien und Hammersmith Odeon, London

Legendär war die ägyptische Bühnendeko, durch das vorherige Album POWERSLAVE von 1984

BAND:

Bruce Dickinson - Sänger
Steve Harris - Bass
Dave Murray - Gitarren
Adrian Smith - Gitarren
Nicko McBrain - Schlagzeug

SONGS:

CD1

- Intro: Churchhill's Speech
- Aces High
- Two Minutes To Midnight
- The Trooper
- Revelation
- Flight Of Icarus
- Rime Of The Ancient Mariner
- Powerslave
- The Number Of The Beast
- Hallowed By Thy Name
- Iron Maiden
- Run To The Hills
- Running Free

CD2

- Wratchild
- 22 Acacia Avenue
- Children Of The Damned
- Die With Your Boots On
- Phantom Of The Opera

Gesamtspielzeit: 102:03 Minuten

Die "The World Slavery Tour 84/85" brachte IRON MAIDEN an ihre Grenzen. Fast hätte sich die Band aufgelöst; so fertig waren sie nach dieser Tour!

Die ägyptische Götterwelt brodelte, als Amun-Re die Band aus der Unterwelt befreite und sie in die Zukunft schickte. In eine Welt fantastischer Planeten und Weltraum-Cowboys. Aber auch zurück in die Vergangenheit, zu Alexander dem Großen. 1986 erblickte das Album SOMEWHERE IN TIME das Licht der Welt.

Bei LIVE AFTER DEATH spielten sie die größten Granaten ihrer fünf Alben:

Iron Maiden (1980) ***
Killers (1981) ***
The Number Of The Beast (1982)
Piece Of Mind (1983)
Powerslave (1984)

*** noch mit Paul Di' Anno als Sänger.

BEWERTUNG:
5 eiserne Sterne für LIVE AFTER DEATH, eines der geilsten Live-Alben aller Zeiten. 1985 großartig produziert und abgemischt von Martin "Live Animal" Birch; in einem satten Sound. Egal ob nun als Doppel-LP oder Doppel-CD, gehört einfach in eine Metal-Sammlung, die ernst genommen werden will.

Das Booklet (22 Seiten) bietet ne Menge Fotos, Infos und ein paar PC-Musikvideos wurden auch auf CD gebrannt.

Und die Platten-Covermotive mit Bandmaskottchen "Eddie the Head", gemalt von Derek Riggs, sind eh Kult!

DVD-TIPP:
Es gibt auch ein nicht deckungsgleiches Konzert auf DVD. Hier hat Sänger Bruce Dickinson gesangliche Schwierigkeiten. Besonders am Anfang bei ACES HIGH. Aber wer von Euch schonmal versucht hat, es nachzusingen, weiß, das es ein schwer zu singender Song ist - besonders bei den Höhen!

"Was unterscheidet MAIDEN von allen anderen Metal-Bands?" -- RockHard

"Sie sind wichtiger, besser und cooler. METALLICA hätten mal eine ähnliche Bedeutung erlangen können, haben es aber auf den letzten Metern verkackt!" -- Götz Kühnemund

FAZIT:

UP THE IRONS!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Live-Album überhaupt! Besser gehts nicht mehr!, 5. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Live After Death (Audio CD)
Wie schon oben im Titel erwähnt: Hammermäßig cool. Diese Doppel-CD hat alle Klassiker von den Killer-Platten Iron Maiden, The Number of the Beast, Piece of Mind und selbstverständlich Powerslave. Außerdem ist die CD astrein remastert. Und als Zusatz hat sie sogar noch Running Free ungekürzt (@ anderen Kunden: Hallo!!!???) und noch die Bonus-CD mit den 5 Krachen aus dem Hammersmith. Wenn man die CD in den Computer legt, bekommt man sogar noch 4 Clips vom Konzert und viele Informationen zu der Tour von 1984/85 und natürlich Informationen zur Band. Alles in allem, also: Das beste Live-Album aller Zeiten!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Live Album!!!, 11. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Live After Death (Audio CD)
Dieses Album ist das absolut beste was ich in meiner jetzt doch ganz anschaulichen Metal Sammlung habe. Die Atmosphäre, die Melodien und natürlich Bruce Dickinson's geniale Stimme geben diesem Album alles was man sich wünschen kann. Ich höre schon seit 3 Wochen nur noch diese CD und werde dies wohl auch noch ein Weilchen so belassen. Wer jetzt noch zögert ist selber schuld!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der Maiden-Überflieger, 29. Juni 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Live After Death (Audio CD)
Vorweg: man kann über geschmack streiten, aber nicht darüber, dass die 80er DIE glanzzeit des NWOBHM waren. und ganz vorne mit dabei eben Maiden. habe sie selbst(jahrgang63) in dieser zeit 3-mal live gesehen und möchte den jüngeren fans mein mitgefühl ausdrücken, dass sie die glanzzeit dieser band nicht miterleben konnten. aber zum trost gibt es ja dieses album. ich höre es immer noch regelmässig und man braucht auch sonst keine spätere liveausführung dieser band. da kommt nichts dran. einfach mal auf die alten hasen hören. hier könnt ihr bedenkenlos zuschlagen. leider ist diese zeit vorbei. heute regiert nur noch abzocke. schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Live after Death schreibt Rockgeschichte, 19. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Live after death [Vinyl LP] (Vinyl)
Zum Zeitpunkt des Erscheinens dieser Doppel-Live-LP waren IRON MAIDEN auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angelangt und konnten es sich leisten, in diesem Jahr keine reguläre Studio-Scheibe auf den Markt abzufeuern - dafür präsentierte man den Fans diesen fantastischen Output. Bis auf vereinzelte Live-Mitschnitte auf div. Single B-Seiten und der "Maiden Japan"-EP gab es bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Tonkonserve der livehaftigen Eisernen Jungfrauen.

"Live After Death" gibt die Live-Show der "World Slavery Tour" wieder und ist die beste Live-Veröffentlichung der Briten. Sicher, inzwischen (2002) gibt es die fantastische "Rock in Rio", die unsäglichen "A Real Dead / Live one"- Überbleibsel sowie die mittelprächtige Live-CD aus Donington.

Alle vertretenen Tracks klingen wirklich live und weichen ab und an von den Versionen der Studioalben ab. Neben den selbstverständlich vertretenen "Powerslave"-Hits "Aces High", "2 Minutes To Midnight", "Powerslave" und dem Überhammer "Rime Of The Ancient Mariner", welches dank der vom Band kommenden Effekte (Knarren der Schiffsplanken, Erzählstimme) zum Highlight avanciert, bieten IRON MAIDEN den bei solchen Veranstaltungen üblichen "Best of"-Querschnitt ihres bisherigen Schaffens: Von "Runnig Free" ,"The Number Of The Beast" (natürlich!) , "The Trooper", "Wrathchild" usw. bis hin zum grandiosen Finale "Phantom Of The Opera".

Die an vier Abenden hintereinander ausverkaufte (rund 14000 Personen pro Abend) Long Beach Arena (Seiten 1,2 und 3) und das altehrwürdige Londoner Hammersmith-Odeon (Seite 4) boten den perfekten Rahmen für Live-Mitschnitte. So gelang es einmal mehr Martin Birch (der bereits die legendäre DEEP PURPLE Live-Scheibe produzierte), eine authentische Aufnahme in die Rillen zu fräsen - das Publikum ist laut genug, (das Gegröhle bei "Running Free" versetzt einen, entsprechende Lautstärke vorausgesetzt, gedanklich wirklich in die Long Beach Arena) alle Instrumente sind zu hören - auch in heutigen Zeiten nicht immer eine Selbstverständlichkeit.
Die beliebten "Scream for me, Long Beach!" sowie die noch kultiger rüberkommenden "Speak to me, Hammersmith!"-Schreie von Bruce Dickinson zeigen hörbar Erfolg - die Menge brüllt, als gäbe es kein Morgen.

Auch der Rest der Band präsentiert sich spielfreudig und ballert die Klassiker hart und zum Teil deutlich schneller als im Studio in die begeisterte Masse.
Man spürt einfach die Magie, die sich zwischen Band und Auditorium bildet und die Faszination eines Konzerts.Klar ist nur, dass man nicht ein Konzert komplett zu hören bekommt, sondern einen sehr gut gemachten Zusammenschnitt, ohne störende Pausen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen power pur, 20. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Live After Death (Audio CD)
Ich glaub es war vor ungefähr 20 Jahren auf nem Monsters of Rock-Festival, als ich Iron Maiden das erste und einzige Mal live gesehen habe. Und die Jungs waren mir damals ziemlich schnurz. Echt. Bei Deep Purple war für mich in jungen Jahren die Schallgrenze. Danach fing es an Lärm zu werden.

Maiden-Fan bin ich noch immer nicht. Aber heute sehe ich einiges ein klein wenig anders.

Knapp 20 Jahre ist auch "Live after death" jetzt alt. Es ist das erste und einzige Album von Iron Maiden, das ich auf CD besitze. Noch eins möcht ich glaub ich gar nicht haben, weder Live noch Studio.

Das hier reicht!

Ich meine damit, es ist nicht nur eins der besten Heavy Metal-, sondern eins der besten Rock-, vielleicht sogar eins der besten Live-Alben überhaupt. Auf jeden Fall von denen, die ich schon gehört habe, und das sind nicht wenige. Für mich steht es in einer Reihe mit Klassikern wie Deep Purples "Made in Japan", Whitesnakes "Live in the heart of the City" oder Thin Lizzys "Live and dangerous".

Es wurde eine begeisterte und begeisternde Konzertatmosphäre eingefangen, die Band liefert vom ersten bis zum letzten Ton absolute Power. Auf die einzelnen Songs will ich gar nicht eingehen. All killers, no fillers. Das Beste was die Kapelle bis zum Aufnahmezeitpunkt 1985 zu liefern hatte. Die remasterte Soundqualität ist einwandfrei. Kein Brei, sondern alles klar und sauber zu hören. Eine Multimediaspur enthält zusätzliche Infos und einige Videos.

Der Doppelsilberling gehört in jede gut sortierte Rock-Sammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wichtig, wichtig..., 6. Juli 2001
Rezension bezieht sich auf: Live After Death (Audio CD)
Diese Platte ist WICHTIG! Mit ihr fing alles an, will heißen, sie brachte mich endgültig zum Metal. Perfekte Songs, perfekte Stimmung, perfekte musikalische Darbietung, hier stimmt ALLES! Sogar die Verpackung (für mich das beste Eddie-Artwork ever) setzt Maßstäbe. Wer Metal Fan ist und dieses Dingen nicht auf Kommando aus dem Plattenschrank ziehen kann, ist endgültig verloren! Ich kann nix dafür, aber die Gänsehaut will sich über 100 Minuten nicht verflüchtigen. Nun gut, bei der Songauswahl konnten Maiden nicht viel falsch machen, da die ersten fünf Alben einfach über jeden Zweifel erhaben sind. Von den Musikern ist man auch Großes gewohnt: `The Siren' Dickinson ist Legende, Harris` Bass pumpt präziser als jedes Herz, Nicko 'I hate doublebass` McBrain als jedes Uhrwerk, und die Krone der Schöpfung ist das gottgleiche Gitarrenduo Smith/Harris - da stimmt alles von der Rhythmusarbeit bis zu den komplizierten Übergängen bei den Soli. Und das Herrliche daran: das Können dieser Solisten verbindet sich zur stärksten Einheit im Metal der 80er. Songs zu nennen ist, wie gesagt, müßig, dennoch sei man an Göttergaben a la 'Aces High` (wie geil können doppelstimmige Gitarren überhaupt sein...), 'Rime of the Ancient Mariner` (ohne Worte...) oder das ALLES überragende 'Hallowed Be Thy Name` (einer der besten Metalsongs aller Zeiten) erinnert. Zudem gibt`s hier, längst fällig, die vierte Seite der LP-Version auf CD. Wer`s noch nicht hat = Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das perfekte Livealbum!, 10. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Live After Death (Audio CD)
Wenn man ein Livealbum besitzen muß, dann dieses! Perfekte Songauswahl (nur Klassiker aus den Jahren 1980-84), fantastischer Sound, eine Band, die wahrlich perfekt aufeinander eingespielt war, geiles Artwork (als Doppel-LP noch empfehlenswerter). Keine Frage, ein perfektes Live-Album. Das sollte sich mittlerweile auch bis zum letzten Metal-Novizen herumgesprochen haben.

Eigentlich schade, daß Maiden später nie wieder (die "RIO" mal ausgenommen) so einen Prachtsound auf CD archivieren konnten. Dabei sind sie ja gerade Live noch immer ne Klasse für sich.
Kurz und gut, die "Live after death" bietet Maiden auf ihrem Zenit und ist die beste Live-Scheibe aller Zeiten. Die Tracklist ist so perfekt, daß man fehlende Songs aus den 90-ern und später gerade noch "verschmerzen" kann (wenn man ehrlich ist, fehlt nur Fear of the dark, sonst sind alle essentiellen Klassiker enthalten).
Bleibt nur eines: SOFORT KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 36 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Live After Death
Live After Death von Iron Maiden (Audio CD - 1998)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen