Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Historisches Konzert
Auf dieser Doppel-CD findet man das komplette Konzert der eisernen Jungfrauen beim Festival beim mittelenglischen Castle Donington. Donington - Der Höhepunkt in der Karriere einer jeden Metal-Band der 80er und frühen 90er! Für die britische Band Iron Maiden in ihrer Heimat wohl von besonderer Bedeutung, auch wenn es schon der zweite Auftritt als Headliner...
Am 23. Januar 2000 veröffentlicht

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Maiden at its worst!
Um ehrlich zu sein ist dieses Live-Album absolut Maiden-unwürdig und eine herbe Enttäuschung.
Ich verstehe absolut nicht, wie die 4- und 5-Sterne Rezessionen hier zustande kommen.
Auch als Hardcore-Maiden-Fan muss man schon eine gewaltige Toleranz haben, um dieses Album nicht sofort aus dem Player zu werfen.

Wo fange ich an mit der...
Veröffentlicht am 30. April 2010 von Schneidas


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Historisches Konzert, 23. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington (Audio CD)
Auf dieser Doppel-CD findet man das komplette Konzert der eisernen Jungfrauen beim Festival beim mittelenglischen Castle Donington. Donington - Der Höhepunkt in der Karriere einer jeden Metal-Band der 80er und frühen 90er! Für die britische Band Iron Maiden in ihrer Heimat wohl von besonderer Bedeutung, auch wenn es schon der zweite Auftritt als Headliner nach 1988 war. Auf dieser Aufnahme findet der Maiden-Fan alle Hits der Ausnahmemusiker mit einer teilweise bombastischen Stimmung seitens des Publikums.
Das ganze hört sich sehr gut an, doch angesichts der Tatsache, dass innerhalb des halben Jahres vor der Veröffentlichung dieses Albums die Band mit "A Real Live/Dead One" zwei qualitativ höherwertige Livealben mit Livemitschnitten derselben Tour veröffentlichte, erboste doch schon einige Fans, zumal der Preis dieses Stücks anfangs bei stolzen 60Märkern lag. Wer "A Real Live/Dead One" noch nicht hat, sollte sich lieber diese Alben zulegen. Sie sind soundmäßig besser und professionell aufgemacht, wohingegen "Live At Donington" wie ein billiges Bootleg daherkommt. Für den echten Maiden-Fan ist "Live At Donington" allerdings ein Muss - allein schon wegen des historischen Moments, der ja 1988 nicht offiziell aufgenommen wurde und nur auf soundtechnisch drittklassigen Bootlegs verfügbar ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Metal-Klang der 90er Jahre, 22. Februar 2003
Von 
Stefan Sikiric (Bottrop, Nordrhein Westfalen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington (Audio CD)
Live at Donington dokumentiert den brummigen Klang, wie er
auf noch keinem Live-Album zu hören war. Der teilweise extreme
und raue Klang der Bassgitarre macht dies deutlich.
Besonders im Solospiel wurde viel improvisiert, was aber
nicht bei jedem Song gut ankam. Besonders das Solospiel von
Jannick Gers war an einigen Passagen zu schnell und zu undeutlich.Eine herbe Enttäuschug war aber auch Bruces Stimme. Diese Nachteile jedoch fallen nicht besonders
ins Gewicht. Genau wie bei "A Real Live One" hat Iron Maiden
gezigt, dass progressive Songs wie "Clairvoyant" aus dem Album
"Seventh Son of the Seventh Son" oder "Heaven Can Wait" aus dem
Album "Somwhere in Time" auch ohne Synthesizer gut klingen.
Auch das schnelle Schlagzeugspiel von Nicko Mc Brain verlieh
den Songs Lebendigkeit. Dies war besonders bei "Hallowed be thy Name" zu spüren. Insgesamt ist der brummige und raue
Klang genau das, was dieses Live-Album so besonders rockig und besser macht als "A Real Live One". Dieses Album distanziert sich
von "Live After Death" vollkommen, reicht aber nicht an dieses
heran. Dennoch ein Muss für jeden Maiden-Fan!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Live at Donington, 17. September 2013
Von 
G. Zilling "einfach AC/DC" (Vormsele, Schweden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington (Audio CD)
Manchmal frage ich mich, warum man immer nur nörgeln oder gar alles irgendwie runterputzen muß. Warum die 8. Live CD Warum dieses warum jenes, schlechter Sound usw. ...
Liebe Nörgler, in meiner Stereoanlage hämmert diese Doppel-CD! Vielleicht liegt es daran, dass meine alte Anlage genau die richtige für diese Aufnahmen ist! It's not a trick, it's a SONY!
Das Markante an Iron Maiden ist das Bassspiel von Steve Harris, für mich immer wieder eine Ohrenweide :-), das Markante an Iron Maiden sind u.a. die melodischen Gitarrensoli, die auf das Publikum übergehen und somit Band und Publikum eins werden, das Markante an Iron Maiden ist die Stimme Bruce Dickenson's - alles in allem hat Iron Maiden einen sagenhaften Wiedererkennungswert. Für manch einen, der zu einem Konzert geht und es ihm gefällt, kauft sich anschließend die entsprechende Live-CD bzw. DVD - wiel, ich war dabei und es war geil. Für alle die, die hadern, diese Doppel-CD ist Bombe, alles drauf, was drauf sein muß. Wer was jüngers live brauch, die Auswahl ist groß und sicher für jeden Geschmack was dabei. 5 Sterne - basta - ich habe fertig. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenlivealbum!, 18. Juli 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington (Audio CD)
Das Besondere an diesem Mega-Live Album ist, dass es sich um den Mitschnitt nur eines Konzertes handelt, des Auftritts beim Monsters Of Rock Festival in Castle Donnington am 22.08.1992. Insofern ist diese CD eindeutig der Real Live Dead One Doppel-CD vorzuziehen, die von der Songauswahl her nahezu identisch ist, aber aus vielen verschiedenen Auftritten zusammengeschnitten wurde, zumal der Sound zumindest nicht schlechter ist. Die Stimmung unter den Fans ist einfach bombastisch und der Live-Charakter kommt eins zu eins rüber. Meine Favoriten sind Wrathchild, Afraid To Shoot Strangers, Fear Of The Dark, Bring Your Daughter..., Heaven Can Wait und Sanctuary. Im Vergleich zu dem unerreichten Live After Death fällt auf, dass die Eisernen Jungfrauen musikalisch unter dem Weggang von Gitarrist Adrian Smith gelitten haben. Insbesondere bei den Klassikern, wie The Number Of The Beast, Run To The Hills und Hallowed Be Thy Name fehlt die Filigranität früherer Tage. Wett gemacht wird dies durch die äußerst druckvolle Arbeit aller Musiker. Ein weiteres Highlight ist auch hier, wie bei allen digital aufgepeppten ReReleases, die CD-ROM Section. Vom Donnington-Konzertvideo sind Afraid To Shoot Strangers, Heaven Can Wait, Iron Maiden und Hallowed Be Thy Name sowie Ausschnitte von Be Quick Or Be Dead, The Number Of The Beast und Run To The Hills enthalten. Dazu viele weitere Infos und Fotos. Fazit: Auch wenn Live At Donnington gegenüber Live After Death musikalisch und auch etwas vom Sound abfällt, gebe ich aufgrund des tollen Gesamteindrucks 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Maiden at its worst!, 30. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington (Audio CD)
Um ehrlich zu sein ist dieses Live-Album absolut Maiden-unwürdig und eine herbe Enttäuschung.
Ich verstehe absolut nicht, wie die 4- und 5-Sterne Rezessionen hier zustande kommen.
Auch als Hardcore-Maiden-Fan muss man schon eine gewaltige Toleranz haben, um dieses Album nicht sofort aus dem Player zu werfen.

Wo fange ich an mit der Kritik?
Der Sound der Gitarren ist schlichtweg grauenhaft. Kratzig, ohne Druck und als hätte der Mischer den EQ versehentlich verstellt.
Die Drums von Nicko McBrain sind wohl das einzige was an diesem Album gut ist. Harris' Bass ist so schlecht gemischt, dass
man ihn an manchen Stellen gar nicht richtig hört, von "Bass" keine Spur, eher ein höhenreiches Geklimpere.
Bruce war zu der Zeit auch am Tiefpunkt seiner Leistung: Hin und wieder die Töne verfehlt, und einzig und allein durch ein rauhes "Gekrächze" ins Mikrofon versucht, die damaligen Stimmprobleme in den Griff zu bekommen.
Vom genialen und sonst melodisch geprägten Dave Murray ist auch teilweise nur schnelles und verschwommenes Gedudel zu hören. Und das mit einem Sound, der nicht dem entspricht, wie man Dave sonst kennt. Absolut nicht zu vergleichen mit den Gänsehaut-Soli aus "Fear of the Dark" und den Alben davor.
Janick Gers Soli haben hier wohl den besseren Sound vom Engineer erhalten, allerdings hilft seine schwammige und unsaubere Spielweise, sowie die sich immer wieder wiederholenden Licks, den Songs in keinster Weise. Einfach nur grauenhaft seine "Soli" auf diesem Live-Album zuzuhören.

Insgesamt kommt eine Rezession hier der Sache schon am Nähesten: alles klingt wie ein billiges Bootleg von einer Band, die keinen guten Abend in punkto Leistung hatte.
Donington war sicherlich ein Riesenkonzert, aber qualitativ absolut nicht zu geniessen: die eigentlich guten Songs durch die uninspirierte Leistung der sonst so genialen Musiker, eine wahre "Ohrenfolter"!

2 Sterne gibt es insg. nur für die Songauswahl...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super livealbum, 10. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington (Audio CD)
für mich stellt dieses livealbum, welches 1992 in donnington aufgenommen, aber erst 1993 veröffentlicht wurde der absolute höhepunkt der klassichen maiden-ära da.
auch wenn die qualität nicht ganz so superb ist, wie bei "life after death" von 85, so enthält der donnington-gig noch mehr songs in der setlist, vor allem aus der "seventh son"-zeit.
die spielfreude ist groß, das publikum durch und durch begeistert.
leider schleichen sich so manche spielfehler der herren murray & gers und auch leichte, aber kaum hörbare gesangsfehler bei mister dickinson rein, die aber, wer der band gegenüber loyal ist, gut verkraften kann.
für mich trotzdem dieser menschlichen fehler, für mich ein absolutes live meisterwerk der jungfrauen.
mit dem neuen cover sogar und nem sehr fetten booklet gibts sogar noch was fürs auge.

fazit: ein geiles und echtes livealbum mit kleinen fehlern, aber nem riesen großen spaß beim zuhören des gesamten gigs !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jeha was ein Klang, 25. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington (Audio CD)
Die Cd ist einfach nur einsahme spitze.
An manchen Stellen ist die Atmosphäre so dicht das man sie fast mit einem Messer schneiden kann....vorallem die interaktion mit dem Publikum ist an manchen Stellen beeindruckend.
Der Klang ist einfach spitze......und besonders für Fans anspruchsvollem Metal ein PFLICHTKAUF.

Und noch ein Punkt find ich grandios .... auch wenn es so aussieht als wäre auf der zweiten Cd nicht soviel Umfang , den kann ich beruihgen auf Cd 2 sind unter Bildern , Biographien und Liedern auch noch Videos zu ein paar Songs.

Aber hier die Übersicht für jeden Song:

+++Be Quick or be Dead+++ (10 Punkte)
Das erste Lied beginnt schon sehr stimmungsvoll und ist auch über knapp 4 Minuten ein sehr eindrucksvolles Lied.Perfekt für den Anfang.

+++The Number of the Beast+++ (10 Punkte)
Ein Maiden Klassiker, eigendlich brauch man zu diesem Titel nichts mehr sagen.Grandios.

+++Wratchild+++ (9 Punkte)
Auch ein Maiden Klassiker , nur trifft dieser Titel nicht ganz meinen GEschmack , vorallem der Refrain gefällt mir nicht so ganz, trotzdem Maiden Power ist trotzdem drin.

+++From here to eternity+++ (10 Punkte)
Mein geheim Favorit der Cd , ein echt schöner Hit der auch in der Mitte an Tempo zunimmt und wunderbar mit dem Publikum interagiert.

+++Can I play with madness+++ (10 Punkte)
Grandioser Hit. Einfach alles Klasse!!

+++Wasting Love+++ (3 Punkte)
Der erste Griff ins Klo bei diesem bisherigem spitzem Album , dieser Song trifft einfach nicht die Erwartungen was man von Iron Maiden hat, einfach zu leise , zu langsam , kein Charme und keine Emutionen.Aber der Name verrät es schon es ist ja auch ein Song über Liebe, aber das geht auch auf Maiden Weise.

+++Tailgunner+++ (10 Punkte)
ICh war noch überrascht und traurig über das verhunste Wasting Love als mich dieser Song gepackt hat...Grandios diese Emotionen dieser wundervolle Refrain , einer meiner Liebelingshits , GRANDIOS!!!

+++the evil that men do+++ (8 Punkte)
Ein guter Song , der auch manche ruigen Stellen hat.Aber dafür rockt es vorallem am Schluss und beim Refrain , gut aber nicht perfekt.

+++Afraid to shoot Straingers+++ (7 Punkte)
Wieder ein leiser Song , der am Ende fasst nur noch von Gitarre und Schlagzeug lebt.Aber dafür merkt man das Emmotionen drin sind.Und dieser Song hat Charme wie z.B das grandiose Aces high das leider nicht auf dieser Sheibe vertreten ist.

+++Fear of the dark+++ (10 Punkte)
Wieder ein 100 %tiger Klassiker.Zu diesem Song brauch ich nichts mehr sagen ausser, das rockt alles weg.

+++2 Minutes to Midnight+++ (10 Punkte)
Ein grandioser Klassiker.Der vorallem beim Refrain jeden Mitreißen muss,ein wahrer MAIDEN-SONG!!!

+++Iron Maiden+++ (9 Punkte)
Ein guter Song , doch man merkt Bruce an das seine Stimme langsam fort geht.Trotzdem gut.

+++Hallowed by thy Name+++ (8 Punkte)
Auch ein rockiger Song den ich mir nur nicht so gerne anhöre wie z.B Tailgunner weil es einfach nicht so mitreißt, trotzdem gut.

+++The Trooper+++ (10 Punkte)
Ein wundervoller Song ,wo man richtig merkt wo Iron Maiden ncohmal alles gibt.Sollte man gehört haben.

+++Sanctuary+++ (7 Punkte)
Guter Song tirfft nur ganz nicht meinen Geschmack, ist etwas zu lessig und trotzdem etwas steif gesungen.

+++Running Free+++ (9 Punkte)
Dieser Song hat mich sehr positiv überrascht,einfach gut gespielt und stimmungsvoll rüber gebracht.

Fazit: Auch wenn einige Songs nicht 100 % überzeugen kann ich diese Album nur empfehlen, vorallem wegen den ganzen Klassikern ist diese Live album der eisernen Jungfrauen ein Kaufgrund für jeden Fan dieser Musikrichtung.KAUFEN !!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Be Quick or be Dead, 9. November 1999
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington (Audio CD)
Wollen Sie eine geniale Live-Show hören und sind zu dem auch noch Hard und /oder Heavy Metal Fan!?!?! Dann sind Sie hier an der richtigen Stelle!! Dieses Konzert ist einfach grandios!! Als echter Iron Maiden Fan darf diese CD auf keinen Fall fehlen!! Aber auch für nicht-Maiden-Fans ist diese CD sehr gut geeignet, da diese Band einfach viel zu bieten hat!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Iron Maiden, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Iron Maiden Ist eine der geilsten Rockbands die ich kenne jedes album der jungs ist der wahnsinn. weiter so jungs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Iron Maiden in Concert, live genauso gut wie im Studio, 16. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington (Audio CD)
Man kann kaum Worte finden, um Iron Maiden zu beschreiben. Alle Stücke, die sie produziert haben sind sehr gut, Ausfälle gibt es auch auf dieser Doppel-CD nicht. Für alle, die meinen, live-CDs können gar nicht gut sein, ein kleiner Tip, kaufen und hören, ihr werdet begeistert sein. Das beste Stück der CD kann gar nicht so einfach bestimmt werden, für mich sind The Trooper und The evil that man do einfach super, andere werden andere werden halt andere Stücke besser finden.
Für alle Heavy Metal Fans eine absolute Empfehlung, für Iron Maiden Fans ein Muß. Iron Maiden in Hochform, wie man es von ihnen erwartenkann. Iron Maiden in schlechter Form gibt es halt einfach nicht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen