holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen56
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2014
.....dem nichts hinzuzufügen ist - eben Motörhead - They play Rock'N'Roll - super Preis! Ist unbedingt zu empfehlen - yes
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Die Aufnahmequalität ist dumpf und in den Pausen sind Laufgeräusche zu hören. Das liegt meiner Meinung nach einzig an dem Material, da es eine dieser unnötigen Picture Disks ist. ( habe ich leider nicht beim Kauf gesehen).
Meine Original LP ist da deutlich brillanter.
Die Musik ist natürlich trotzdem Klasse....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2000
Eine Werk das sicherlich den Musikstil der frühen 80er revolutionierte. Auch wenn Songs wie "The Ides of March" und einige Riffs von den noch damals unbekannten Samson gestohlen wurden. Später wurde auch noch der Sänger Bruce Dickenson abgeworben. Zu der Zeit des Erscheines ein völlig neuer Stil.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2004
Wow! Nach der ersten Scheibe, die ja schon ein Fundament für die Metal-Legende schlechthin gelegt hat, kommen die Jungens mit solch einem weiteren sehr guten Album daher. Killers bildet zusammen mit der ersten Platte den Nährboden für die folgenden Klassiker des Kalibers Number of the beast, Powerslave und Seventh Son....ohne jetzt die restliche Platten zu vernachlässigen, gibt es doch eigentlich nicht wirklich schlechte Maiden Platten. Eben halt nur bessere..hahahaha! Ob die Metalgemeinde damals schon wusste was nach Killers kommen würde......
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2005
Dies ist die beste und wichtigste Platte von Iron Maiden, denn sie beginnt mit "The ides of March", dem besten Intro der Rockgeschichte (ja, echt). Dieses nicht einmal zweiminütige Instrumental habe ich schon oft etliche Male hintereinander gehört, nicht aber, um dann eine andere Platte zu hören - ich freue mich auf jedes einzelne folgende Stück. So straight, so kompromißlos und so: gut! waren Iron Maiden nie wieder, obwohl sie noch bis Mitte der 80er Jahre gute Musik gemacht haben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2002
Ich als großer Maiden-Fan war natürlich mit diesem Album sehr zufrieden. Aber trotz großartiger Songs wie "Wrathchild" und "Killers" konnte es mich nicht voll überzeugen. "Another Life" z.B. ist an sich auch ein guter Song, aber die Qualität des Textes liegt weit unter dem, was Steve Harris sonst aus dem Ärmel zaubert. Wie dem auch sei, ein Muss für Fans ist "Killers" allemal.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Sehr gut verarbeitete SATA-Kabel, und bemerkenswerter weise 20 stück hier für webiger Geld, als 1 Stück im Ladengeschäft, dennoch überragende Kabelqualität. Die Stecker rasten wunderbar fest ein und bleiben wo sie sollen. Ich selbst habe mit 8 dieser Kabel meinen Server mit Platten ausgestattet und dann noch 2 Desktop PCs ausgestattet, diese 20er Packung ist relativ ergiebig, verglichen mit der 4euro teureren 1er Packung aus diversen Ladengeschäften.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2001
Ich war damals 14 Jahre und hab es miterlebt, die Scheibe ist die Inkarnation des Metal, ein Zeitzeichen, Meilenstein usw. schlechthin, Paul DiAnno war zu dieser Zeit ein Gott, die Musik die reine Magie... Danach wurden sie groß und uninteressant.(für mich)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Ich freue mich über die CD. Der Preis ist super. Zumal der Originalpreis auf der Hülle klebt. Der Zustand der CD ist neuwertig und nicht zu beanstanden.Dei Musik ist für mich immer wieder ein Knaller.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2000
Ich halte Killers im Gegensatz zu vielen anderen, nicht für eines der besseren Maiden-Alben. Das Songwriting ist einfach noch nicht auf dem Niveau, das mit der nachfolgenden Scheibe „The Number Of The Beast" erreicht worden ist. Die Songs sind noch sehr roh und legen wenig wert auf tolle Melodien und abwechslungsreiche, ausgefallene Strukturen. Gute Bsp. hierfür sind Another Life, Genghis Khan, Innocent Exile und Purgatory. Ausgesprochen gut gefällt mir hingegen Wrathchild mit seinem dominierenden Bass (nicht umsonst wurde dieser Song auch später noch von den Jungs gerne Live gespielt) sowie Killers und Drifter. Bei letzterem liefert insbesondere Drummer Cliff Burr, der den Song mit hohem Tempo nach vorne treibt, eine tolle Leistung ab. In meinen Augen ist auch Sänger Paul Di 'Anno, der stimmlich bei weitem nicht mit seinem Nachfolger Bruce Dickinson mithalten kann, ein großer Schwachpunkt des Albums. Dies fällt bei dem musikalisch besten Stück des Albums „Prodigal Son", einer schönen Halbballade, am stärksten auf. Schade, denn mit einem Bruce Dickinson wäre der Track sicherlich ein All-Time-Favourite.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,99 €