Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutsche Pop-Perle reinsten Wassers, 7. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Ein Kuss in der Irrtumstaverne (Audio CD)
Foyer des Arts werden ungerechterweise wegen "Wissenswertes über Erlangen" immer in die NDW-Ecke gerückt, dabei waren sie viel mehr als das. Max Goldts Texte zu beschreiben fällt schwer deshalb lass ich es hier auch. Die einzigen Adjektive die etwas greifen, wären vielleicht skuril, entrückt. Gerd Pasemann ist fast komplett für alle Melodien und Instrumente verantwortlich. Zusammen mit Max Goldts wunderbar samtener Singstimme gibt es fast puren Pop der besonderen Art. Die Instrumentierung ist stets ungewöhnlich und interessant genau wie die Texte. Da Klingt dann sogar ein Stück mit dem provokanten Titel "Penis<-->Vagina" in keinster Weise obszön. Hier vergisst man einen Großteil der deutschen Rock - und Popschaffenden und vermisst Sie auch nicht. Schade das diese musikalische Liaison nur 4 LPs gehalten hat, mit anderem Mitstreiter ist Max Goldt nie wieder so ein großer Wurf gelungen, vielleicht ist er deswegen seit Jahren ausschlieslich als Autor bekannt.
Inselplatte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen